Windows 10 Anwendungen archivieren und so Speicherplatz sparen - So soll es funktionieren

Diskutiere Windows 10 Anwendungen archivieren und so Speicherplatz sparen - So soll es funktionieren im Windows 10 FAQ Forum im Bereich Windows 10 Foren; Auch wenn große Festplatten, oder gar eine zusätzliche externe Lösung, für viele User keinen echten Kostenfaktor mehr darstellt, wollen manche...
Auch wenn große Festplatten, oder gar eine zusätzliche externe Lösung, für viele User keinen echten Kostenfaktor mehr darstellt, wollen manche doch den wertvollen Speicherplatz generell sparen. Für Windows 10 wird zum Test gerade eine Option dazu an Insider verteilt und in diesem Kurztipp zeigen wir, wie man zum Sparen von Speicherplatz Apps in Windows 10 archievieren kann.

Microsoft,Insider,#MicrosoftInsider,Windows10,Win10,#Windows10,#Win10,Win 10,Windows 10 Apps a...png

Alles zum Thema Windows 10 auf Amazon

Bisher ist die Option noch nicht frei verfügbar und wird nur für Windows Insider teilweise ausgerollt, so dass auch hier noch nicht jeder bedacht sein dürfte, aber kommen wird die Funktion wohl und für den einen oder anderen wird sie sicher auch sinnvoll sein. Ein wenig hat sich Microsoft hier wohl bei Apple bedient, denn hier kann man seit iOS 11 Apps auslagern, wie wir schon „damals“ auf unserer Partnerseite USP-Forum berichtet haben. Unter Windows 10 gibt es dann diese Möglichkeit in den Einstellungen im Bereich Apps & Features, wo man dann einen neuen Schieberegler vorfindet, mit dem man diese Funktion nach Bedarf dann aktivieren oder deaktivieren kann.

Ist das Ganze aktiv wird eine länger nicht genutzte Anwendung dann automatisch archiviert. Dies bedeutet, dass die App an sich entfernt wird, aber alle wichtigen Daten und auch der Eintrag in den Menüs erhalten bleibt. Wird die Anwendung dann doch wieder genutzt, wird diese neu installiert und kann normal verwendet werden. Da man dazu Zugriff auf die App haben muss, wird es sich wohl (vorerst?) nur mit Anwendungen aus dem Microsoft Store nutzen lassen. Ob es auch die Möglichkeit geben wird, Apps dann manuell zu archivieren, wird sich zeigen. Ist eine archivierte App nicht mehr offiziell verfügbar, könnte es auch Probleme geben…

Kommentar des Autors: Ich brauche die Funktion nicht wirklich, auch wenn ich verstehen kann, warum manche es nutzen würden. Was haltet Ihr von der Möglichkeit Apps in Windows 10 archivieren zu können?
Microsoft,Insider,#MicrosoftInsider,Windows10,Win10,#Windows10,#Win10,Win 10,Windows 10 Apps archivieren,Anwendungen archivieren,Speicherplatz sparen,Festplattenplatz sparen,Platz auf Festplatte sparen
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
9.547
Version
.............Win 11 Pro 64 bit Build 22000.348
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Ich bin von der Idee nicht sehr begeistert, würde die Funktion nicht aktiv nutzen wollen. Denn es gibt ja durchaus diverse Apps, die ich nicht häufig verwende, trotzdem aber verfügbar haben möchte, weshalb sie ja installiert sind. Wenn ich eine automatisch archivierte App, wenn ich sie nutzen will, erst wieder installieren müsste, wäre ich, glaube ich, ziemlich genervt.

Ich denke, für Tablets könnte es vlt. den Bedarf hinsichtlich Speicherplatz geben. Ich würde da aber auch ohnehin sehr wählerisch sein, welche App ich da installieren würde. Als PC-Nutzer habe ich keinen Bedarf, den Speicherplatz zu sparen. MS Apps nehmen ja allgemmein auch nicht viel Speicherplatz ein, jedenfalls die, welche bei mir von MS installiert sind.
 
G

Gast10191

Ich hab da kein Problem damit und hab da gleich auf OFF gestellt.
Ich hab ja nur zwei eigene Apps installiert. Mal den BingCovid Tracker und dann Photoscape X
Sollte ich mal etwas brauchen,wird es installiert solange ich es brauche und dann wieder deinstalliert.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Argor

Argor

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.04.2019
Beiträge
1.040
Ort
Saarland
Version
Win 10 x 64 Pro 21H1
System
Strix X570-F, R9 3900X, 32 GB, RTX 3080 Strix OC, PG348Q
In Zeiten der heutigen Massenspeicherpreise frage ich mich ernsthaft, was soll dieses Feature ?
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.643
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
@Argor
Also ich hab zumindest zwei Rechner, bei denen ich den Systemdatenträger nicht mal eben gegen einen grösseren Datenträger austauschen kann und SD Karten sind wirklich kein Ersatz. Dann ist eben immer noch die Frage, wie dieses Feature genau ausgestaltet sein wird. Bisher ist es wohl so, dass nur Store-Apps und die im Store erhältlichen Desktop-Anwendungen auf diese Weise auslagerbar sind. Das könnte dann so ablaufen, dass die Apps/Anwendungen nach OneDrive verschoben und bei Bedarf wieder zurückgeholt werden, während ihre Einstellungen und Registryeinträge verbleiben. Oder es wird die entsprechende App/Anwendung entfernt und bei Bedarf dann direkt aus dem Store wieder geladen, während ihre Einstellungen erhalten bleiben. Bei kleineren Apps/Anwendungen durchaus praktikabel, bei grösseren Anwendungen, z.B. Spielen, eher nicht.

Müsste man sich halt mal ansehen wie das genau angedacht ist und dafür ist es wohl noch zu früh, weil Insider Version.
 
Bildschirmschoner

Bildschirmschoner

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.03.2019
Beiträge
586
Ort
Stuttgart
Version
Windows 10 Pro 20H2
System
Intel Core i7-3770, ASUS P8B75-M, 16GB RAM
Diese Funktion gibt es z.B. beim iPhone schon lange. Auf einem Smartphone mit 32 oder 64 GB Speicherplatz kann das durchaus Sinn machen, auf dem PC ist es ein nettes aber eigentlich nicht notwendiges Feature, da die meisten Systemdatenträger (SSD) heute ja mindestens 128 GB groß sind und somit genügend Reserven haben.
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.643
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Naja ich hab ein Tablet mit 64 GB Systemdatenträger und 4 GB RAM und Windows 10 - da wäre sowas durchaus hilfreich, wenn es eng wird und ich mich nicht um das aufräumen kümmere.

Ausserdem bitte immer daran denken, viele pflastern sich Software ohne Ende auf den Rechner, entfernen diese aber nie wieder, weil ihnen der schnelle Klick auf "Installieren" zwar bekannt vorkommt, aber ein "Deinstallieren" im Wortschatz einfach nicht existiert. Da existieren dann manchmal zig jahrelang ungenutzter Programme auf dem Rechner, die im Prinzip nicht einmal tatsächlich genutzt wurden.
 
Thema:

Windows 10 Anwendungen archivieren und so Speicherplatz sparen - So soll es funktionieren

Windows 10 Anwendungen archivieren und so Speicherplatz sparen - So soll es funktionieren - Ähnliche Themen

Windows 11 Kurztipp - Programme an der Windows 11 Taskleiste anheften? So wird es gemacht!: Die Windows 11 Taskleiste hat zwar im Vergleich zu Windows 10 einen neuen Look, bietet aber nach wie vor die Möglichkeit, dort Programme als...
Warum die Veröffentlichung von Windows 11 weltweit so sehnsüchtig erwartet wurde: Das letzte Mal, dass Microsoft ein Mainline-Betriebssystem für PCs veröffentlicht hat, war vor sechs Jahren (2015). Seitdem hat sich die Welt und...
Windows 10 Benachrichtungen für alle oder einzelne Anwendungen deaktivieren oder aktivieren: In der Regel sind Benachrichtungen doch eher nützlich da sie eventuell über Neuigkeiten informieren oder wichtige Vorgänge anzeigen, aber jeder...
Windows 10 Netflix Kurztipp - Einstellungen für Downloads in Netflix App für Windows 10 ändern: So mancher nutzt Netflix auch unter Windows 10 und auch hier bietet die offizielle App immerhin ein paar Optionen um die Downloads ein wenig...
Amazon Prime Video für Windows 10 - Speicherort ändern und Download-Qualität anpassen: So mancher will auch am Windows 10 System Filme bei Prime Video herunterladen, damit man dann das Ganze auch Offline ansehen kann. In diesem...
Oben