WIN10 - Nach Update dauert der Start über 2 Minuten

Diskutiere WIN10 - Nach Update dauert der Start über 2 Minuten im Windows 10 Allgemeines Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hallo Community, MS hat ein großes Update aufgesetzt. Wurde auch alles erfolgreich durchgeführt. Aber: Nach dem Start dauert es jetzt echte...
fred-feuerstein

fred-feuerstein

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
12.11.2015
Beiträge
134
Ort
Großraum Bonn
Version
wie kann ich die erkennen?t
System
keine Ahnung, was da drin ist, mich interessiert ausschliesslich die Software
Hallo Community,
MS hat ein großes Update aufgesetzt.
Wurde auch alles erfolgreich durchgeführt.

Aber:
Nach dem Start dauert es jetzt echte (nicht: gefühlte) >2 Minuten bis ich nach dem einloggen auf meine Oberfläche komme.
Hybernate ist mit "powercfg /hibernate on" eingeschaltet.

Wie kann ich feststellen, ob und welche Pgrogramme mir die Kiste imHintergrund ausbremsen und welche ich dauerhaft (und wie?) abschalten kann?

Danke für jeden Tipp
Fred
 
MSFreak

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
5.680
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Hostrechner Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 16 GB RAM und SSD
Wenn Kaspersky & Co installiert sind, diese mit den entsprechenden Removal Tools der Hersteller (nur damit !) deinstallieren.
Oder den Schnellstart deaktivieren.
Um mehr Rätselraten zu vermeiden bitte detaillierte Informationen zu deinem System (Windows) und der Sicherheitssoftware liefern.
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.643
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Das entsprechende Protokoll steht in der Ereignisanzeige unter "Anwendungs- und Dienstprotokolle\Microsoft\Windows\Diagnostics-Performance\Betriebsbereit". Die Ereignisse mit der ID 200 geben die Startzeiten wieder, vorhandene Ereignisse mit den IDs 201 - 299 nennen direkt Dienste oder Treiber, die als Auslöser von Startverzögerungen festgehalten werden konnten.
 
fred-feuerstein

fred-feuerstein

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
12.11.2015
Beiträge
134
Ort
Großraum Bonn
Version
wie kann ich die erkennen?t
System
keine Ahnung, was da drin ist, mich interessiert ausschliesslich die Software
Danke für Euer Interesse.
Das hier sind die Parameter aus Anwendungs- und Dienstprotokolle
Leistungsprotokoll Stand 11.06.2018
Kritisch 09.06.2018 14:29:31 Diagnostics-Performance 101 Systemstart-Leistungsüberwachung
Kritisch 09.06.2018 14:29:31 Diagnostics-Performance 100 Systemstart-Leistungsüberwachung
Kritisch 10.06.2018 09:49:12 Diagnostics-Performance 100 Systemstart-Leistungsüberwachung
Kritisch 10.06.2018 09:49:12 Diagnostics-Performance 101 Systemstart-Leistungsüberwachung
Kritisch 09.06.2018 10:26:34 Diagnostics-Performance 100 Systemstart-Leistungsüberwachung
Kritisch 11.06.2018 10:23:46 Diagnostics-Performance 100 Systemstart-Leistungsüberwachung
Kritisch 09.06.2018 16:57:50 Diagnostics-Performance 101 Systemstart-Leistungsüberwachung
Fehler 09.06.2018 16:57:50 Diagnostics-Performance 110 Systemstart-Leistungsüberwachung
Fehler 09.06.2018 16:57:50 Diagnostics-Performance 100 Systemstart-Leistungsüberwachung
Fehler 09.06.2018 14:29:31 Diagnostics-Performance 110 Systemstart-Leistungsüberwachung
Fehler 10.06.2018 09:49:12 Diagnostics-Performance 110 Systemstart-Leistungsüberwachung
Fehler 10.06.2018 09:49:12 Diagnostics-Performance 103 Systemstart-Leistungsüberwachung
Warnung 09.06.2018 14:29:31 Diagnostics-Performance 108 Systemstart-Leistungsüberwachung
Warnung 11.06.2018 10:23:46 Diagnostics-Performance 103 Systemstart-Leistungsüberwachung
Warnung 09.06.2018 10:27:25 Diagnostics-Performance 200 Herunterfahr-Leistungsüberwachung
Warnung 09.06.2018 14:29:54 Diagnostics-Performance 200 Herunterfahr-Leistungsüberwachung
Warnung 10.06.2018 09:49:51 Diagnostics-Performance 200 Herunterfahr-Leistungsüberwachung
Warnung 10.06.2018 09:49:51 Diagnostics-Performance 203 Herunterfahr-Leistungsüberwachung
Warnung 10.06.2018 09:49:51 Diagnostics-Performance 203 Herunterfahr-Leistungsüberwachung
Warnung 09.06.2018 14:29:54 Diagnostics-Performance 203 Herunterfahr-Leistungsüberwachung
Warnung 09.06.2018 16:57:50 Diagnostics-Performance 108 Systemstart-Leistungsüberwachung
Warnung 10.06.2018 09:49:12 Diagnostics-Performance 108 Systemstart-Leistungsüberwachung
Leider kann ich damit überhaupt nichts anfangen, das sagt mir nichts.

Diese Ansage:
Wenn Kaspersky & Co installiert sind, diese mit den entsprechenden Removal Tools der Hersteller (nur damit !) deinstallieren.
Oder den Schnellstart deaktivieren.

verblüfft mich allerdings etwas.
Warum sollte ich für viel Geld Kaspersky kaufen und installieren, um es durch ein WIN-Updte obsolet zu machen?
Und wozu ist der Schnellstart denn gut, wenn er ausgeschaltet werden soll?

Meine Konfiuration: (durch BELARC erstellt)
Windows 10 Home (x64) Version 1803 (build 17134.81)
Install Language: Deutsch (Deutschland)
System Locale: Deutsch (Deutschland)
Installed: 08.06.2018 22:09:43
Servicing Branch: Current Branch (CB)
Boot Mode: Legacy BIOS in UEFI (Secure Boot not sup-ported)
System Model
Wortmann_AG TERRA_MOBILE_1528P/1748P
Enclosure Type: Notebook
Processor a
2,50 gigahertz Intel Core i3-3120M
128 kilobyte primary memory cache
512 kilobyte secondary memory cache
3072 kilobyte tertiary memory cache
64-bit ready
Multi-core (2 total)
Hyper-threaded (4 total)
Main Circuit Board b
Board: Wortmann_AG TERRA_MOBILE_1528P/1748P V3.0
Bus Clock: 100 megahertz
UEFI: American Megatrends Inc. 4.6.5 05/09/2013
Drives
999,68 Gigabytes Usable Hard Drive Capacity
738,07 Gigabytes Hard Drive Free Space

TSSTcorp CDDVDW SN-208DB [Optical drive]

TOSHIBA MQ01ABD100 [Hard drive] (1000,20 GB) -- drive 0, s/n 936MSX74S, rev AX001A, SMART Status: Healthy
Memory Modules c,d
8084 Megabytes Usable Installed Memory

Slot 'ChannelA-DIMM0' has 4096 MB (serial number 317CE4BC)
Slot 'ChannelB-DIMM0' has 4096 MB (serial number 97D8429D)
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.643
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Sorry natürlich meinte ich die Ereignis IDs 100 und 101 - 199, 200 - 299 nennt die Herunterfahrereignisse und 500 - 599 die Reaktivierung aus Energiesparmodi.

Aber da könnte man bei näherer Betrachtung auch selbst drauf kommen, wenn man die Beschreibungen liest.
Und natürlich könnte man zu diesen Ereignissen dann auch die Details liefern, die in der Ereignisanzeige ja vorgehalten werden. Unter "Details" listet die Ereignisanzeige ja für jeden geloggten Eintrag bei "EventData" immer auch ausreichende Informationen auf.
 
Zuletzt bearbeitet:
MSFreak

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
5.680
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Hostrechner Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 16 GB RAM und SSD
... verblüfft mich allerdings etwas.
Warum sollte ich für viel Geld Kaspersky kaufen und installieren, um es durch ein WIN-Updte obsolet zu machen?

Ist Kaspersky nun in installiert, ja oder nein ?
Wenn du unsere Forensuche nach Kaspersky durchsuchst, wirst du sehen dass diese AV (ISS) nach einem Upgrade von Windows (auch Funktionsupdate genannt) erhebliche Probleme bereitet.
Auch der sogenannte Schnellstart kann bei gewisser Hardware zu Probleme beim Systemstart führen. Bitte beide Punkte aus meinen Beitrag #2 zum Testen durchführen.
 
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2015
Beiträge
10.463
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
Version 21H1 ( Build 19043.1288) Pro 64 + Div. Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Sowohl kann der Kaspersky Schaden genommen haben,
wie auch Teile des Upgrades behindern.
Schon deshalb ist es notwendig ihn garantiert ausschließen zu können.
Nach Nutzung des Tools siehst du ja ob es was bringt.
Danach ist es Dir vollkommen freigestellt ihn wieder zu installieren.
Wie nennt sich die Version genau (AV, IS, TC)?
Sollten Deine hier eingestellten Startprogramme keinen klaren Auslöser ergeben, könnten auch überschriebene Original Treiber so etwas auslösen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
5.571
Version
Verschiedene WIN 10
Noch ein Wort zum Schnellstart, dabei wird ja auf gespeicherte Zustände des Rechners zurückgegriffen und wesentliche Teile wie z. B. Treiber werden nicht neu geladen.
Ein fehlerhafter Zustand wird also nicht abgestellt, sondern immer weiter mitgeschleppt. Das kann eben zu genau dem Gegenteil führen, was Du mit Schnellstart erreichen willst.
Die Details zu den kritischen Fehlern beim Systemstart kann man ja leider nicht sehen und somit nicht beurteilen, ob das relevant ist.
Die hiberfil.sys wird automatisch mit powercfg -H off gelöscht. Wenn das nichts bringt, würde ich dringend die Prüfung der Treiber (originale von Terra Wortmann) empfehlen.
Und ja, auch ein teuer gekaufter Kasper kann böse Späße machen. Kann aber auch ganz lieb sein, kann man nicht genau wissen, der ist ja auch nur ein Mensch.
 
fred-feuerstein

fred-feuerstein

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
12.11.2015
Beiträge
134
Ort
Großraum Bonn
Version
wie kann ich die erkennen?t
System
keine Ahnung, was da drin ist, mich interessiert ausschliesslich die Software
Hallo liebe Anworter -
Krankheitsbedingt (Sch........Klima-Anlagen) bin ich zur Zeit nur selten am Rechner - probiere aber hier und da nochmal was aus, wenn der Kopf vorübergehend mal nicht aua ist..

Nachdem ich Kaspersky mit dem removal-tool rausgeschmissen hatte, tat sich aber auch nur wenig, zumindest ohne konkrete Zeitnahme für mich nicht feststellbar.

Neuinstallation hakt noch. Kaspersky ist dran.

Bevor ich weitermache:
Kennt jemand irgend ein Tool, das mit einfach sagt:
Startzeit: ..............................XX.XX.X -------------------> das wäre der Zeitpunkt des Einschaltens
Zeit bis zum einloggen .......XX.XX.X ------------------>(Passwort-Eingabe)
Voll verfügbar ------------------XX.XX.X ------------------> ab dann kann gearbeitet werden.

Mit so einem Tool könnte man doch nach jeder Änderung sofort den Erfolg einer Maßnahme sehen, und erst anschliessend versuchen in den Systemprotokollen irgendwelche
Besonderheiten zu finden.

Die Sytemprotokolle sind für die Spezialisten sicherlich das Maß aller Dinge, aber für Otto-Normalverbraucher wie mich erst dann aussagekräftig, wenn
ich anschliessend gezielt nach irgendeinem Ereignis suchen und ggf. Fragen kann.

Vor allen Dingen kennt bewusster Otto in der Regel die unendlichen Tiefen der Protokoll-Strategien nicht und kommt sich dann vor wie der letzte Mensch, wenn einfach gesagt wird......."steht doch alles da".

Dann könnte ich auch sicherlich gezielter Fragen stellen.

DerTipp mit dem Schnellstart leuchtet mir ein. Habe ich rausgenommen. Hat aber nichts (oder kaum merklich) gebracht.

Ich habe mein System mal interessehalber auf den Stand einen Tag vor dem großen Update zurückgesetzt. Läuft wie vorher auch (also nicht unbedingt "wie Schmitz's Katze)", also einigermaßen brauchbar .

Anschliessend wieder auf den aktuellen Stand nach dem großen Update zurückgesetzt - Ergebnis wie nicht anders zu erwarten und hier beschrieben.

Wenn ich fit genug bin, mache ich weiter.

Wäre aber vorab froh, wenn mir jemand so ein Tool nennen könnte.
Danke
Schnief - Hust -Röchel usw.
Fred
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.643
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Im genannten Startprotokoll mit der ID 100 ist das alles aufgeschlüsselt. Auf dem Tab "Details" kann man das unter "EventData" einsehen und sogar kopieren.
 
fred-feuerstein

fred-feuerstein

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
12.11.2015
Beiträge
134
Ort
Großraum Bonn
Version
wie kann ich die erkennen?t
System
keine Ahnung, was da drin ist, mich interessiert ausschliesslich die Software
Hallo Areiland, vielen Dank für Deine Mühe.
Es ist bewundernswert, wie virtuos Du mit Deinem Wissen umgehen kannst.

Die auf diese Art gewonnene Information (nur eine davon!):

System
- Provider
[ Name] Microsoft-Windows-Diagnostics-Performance
[ Guid] {CFC18EC0-96B1-4EBA-961B-622CAEE05B0A}

EventID 100

Version 2

Level 1

Task 4002

Opcode 34

Keywords 0x8000000000010000

- TimeCreated
[ SystemTime] 2018-06-13T08:48:20.266449100Z

EventRecordID 30

- Correlation
[ ActivityID] {6E4D940A-02F2-0002-909C-4D6EF202D401}

- Execution
[ ProcessID] 3412
[ ThreadID] 3652

Channel Microsoft-Windows-Diagnostics-Performance/Operational

Computer TERRA1748P

- Security
[ UserID] S-1-5-19

- EventData
BootTsVersion 2
BootStartTime 2018-06-13T08:42:15.650612200Z
BootEndTime 2018-06-13T08:46:35.160287500Z
SystemBootInstance 8
UserBootInstance 8
BootTime 248100
MainPathBootTime 156554
BootKernelInitTime 64
BootDriverInitTime 2857
BootDevicesInitTime 727
BootPrefetchInitTime 0
BootPrefetchBytes 0
BootAutoChkTime 0
BootSmssInitTime 24781
BootCriticalServicesInitTime 10978
BootUserProfileProcessingTime 6592
BootMachineProfileProcessingTime 140
BootExplorerInitTime 0
BootNumStartupApps 0
BootPostBootTime 91546
BootIsRebootAfterInstall false
BootRootCauseStepImprovementBits 0
BootRootCauseGradualImprovementBits 0
BootRootCauseStepDegradationBits 16385
BootRootCauseGradualDegradationBits 0
BootIsDegradation true
BootIsStepDegradation true
BootIsGradualDegradation false
BootImprovementDelta 0
BootDegradationDelta 114962
BootIsRootCauseIdentified true
OSLoaderDuration 3328
BootPNPInitStartTimeMS 64
BootPNPInitDuration 2557
OtherKernelInitDuration 1277
SystemPNPInitStartTimeMS 3103
SystemPNPInitDuration 2731
SessionInitStartTimeMS 6566
Session0InitDuration 597
Session1InitDuration 60
SessionInitOtherDuration 24123
WinLogonStartTimeMS 31348
OtherLogonInitActivityDuration 118473
UserLogonWaitDuration 11409


ist für einen Spezialisten sicherlich sehr interessant, für den Normaluser hat sie den gleichen Informationsgehalt wie der Kaffeesatz, der gerade in seiner Tasse ist.

Ich brauche einfach eine Angabe, aus der hervorgeht:
Rechner gestartet:
Angemeldet:
Betriebsbereit:
Gesamtdauer der Startprozedur:


Informationen wie diese:
Kritisch 17.06.2018 08:30:14 Diagnostics-Performance 100 Systemstart-Leistungsüberwachung
Fehler 16.06.2018 10:55:40 Diagnostics-Performance 100 Systemstart-Leistungsüberwachung
Fehler 13.06.2018 09:46:02 Diagnostics-Performance 101 Systemstart-Leistungsüberwachung
Kritisch 09.06.2018 16:57:50 Diagnostics-Performance 101 Systemstart-Leistungsüberwachung
Kritisch 10.06.2018 09:49:12 Diagnostics-Performance 101 Systemstart-Leistungsüberwachung
Warnung 13.06.2018 12:54:42 Diagnostics-Performance 101 Systemstart-Leistungsüberwachung
Kritisch 09.06.2018 14:29:31 Diagnostics-Performance 101 Systemstart-Leistungsüberwachung
Warnung 14.06.2018 12:24:32 Diagnostics-Performance 102 Systemstart-Leistungsüberwachung
Fehler 10.06.2018 09:49:12 Diagnostics-Performance 103 Systemstart-Leistungsüberwachung
Warnung 13.06.2018 10:48:20 Diagnostics-Performance 103 Systemstart-Leistungsüberwachung
Warnung 11.06.2018 10:23:46 Diagnostics-Performance 103 Systemstart-Leistungsüberwachung
Warnung 13.06.2018 10:48:20 Diagnostics-Performance 103 Systemstart-Leistungsüberwachung
Warnung 09.06.2018 16:57:50 Diagnostics-Performance 108 Systemstart-Leistungsüberwachung
Warnung 09.06.2018 14:29:31 Diagnostics-Performance 108 Systemstart-Leistungsüberwachung
Warnung 13.06.2018 09:46:02 Diagnostics-Performance 108 Systemstart-Leistungsüberwachung
Warnung 10.06.2018 09:49:12 Diagnostics-Performance 108 Systemstart-Leistungsüberwachung
Fehler 10.06.2018 09:49:12 Diagnostics-Performance 110 Systemstart-Leistungsüberwachung
Fehler 09.06.2018 14:29:31 Diagnostics-Performance 110 Systemstart-Leistungsüberwachung
Fehler 09.06.2018 16:57:50 Diagnostics-Performance 110 Systemstart-Leistungsüberwachung

sind für den Spezialisten sicherlich sofort verständlich, aber für mich als Normaluser nicht zu vestehen und auch nach umfangreicher Recherche im Netz nicht interpretierbar.
Was soll ich mit der Information:
Fehler 10.06.2018 09:49:12 Diagnostics-Performance 110 Systemstart-Leistungsüberwachung
anfangen, ausser sie zur Kenntnis zu nehmen?

Ich würde gerne wie folgt vorgehen:

Schritt 1:
Rechner starten und protokollieren:
Angemeldet:
Betriebsbereit:
Gesamtdauer der Startprozedur:

BS komplett sichern mit Acronis (Kaspersky ist noch installiert)
Kaspersky-Systemreport erstellen
Rechner herunterfahren

Schritt 2:
Rechner neu starten und protokollieren:
Angemeldet:
Betriebsbereit:
Gesamtdauer der Startprozedur:
Kaspersky mit dem Removal Tool komplett deinstallieren (Empfehlung von Kaspersky, denn die können sich den Zusammenhang noch nicht erklären.
Rechner herunterfahren

Schritt 3:
Rechner neu starten (also ohne Kaspersky) und protokollieren:
Angemeldet:
Betriebsbereit:
Gesamtdauer der Startprozedur:

Schritt 4:
Kaspersky neu installieren
Kaspersky-Systemreport erstellen
Rechner neu starten und protokollieren:
Angemeldet:
Betriebsbereit:
Gesamtdauer der Startprozedur:

Startzeiten auswerten um festzustellen ob Kaspersky wirklich der große Bremser ist. (dann fliegt er raus)

Alle diese Informationen an Kaspersky zur Analyse abgeben.

So wird für mich ein für den Normaluser auswertbares Systemverhalten kontrollierbar; damit kann ich auch an Kaspersky rangehen, die helfen gerne
So wie Du auch.

Mit den Informationen die Du mir freundlicherweise gegeben hast, komme ich nicht weiter

Danke
Gruß
Fred
 
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
5.571
Version
Verschiedene WIN 10
Rechner starten und protokollieren:
Angemeldet:
Betriebsbereit:
Gesamtdauer der Startprozedur:

Dazu fällt mir Process Monitor aus den Windows Sysinternals ein.
Damit sind solche Messungen möglich, eventuell kommt auch das Windows Performance Toolkit in Frage.
Aber bevor ich eine Empfehlung abgebe, würde ich die beiden Tools mal testen und auch die entsprechenden Einstellungen heute Abend mal durchspielen.
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.643
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Zu jedem der Ereignisse mit den IDs 101 - 110 gibts eindeutige Informationen, die den Verursacher benennen. Warum schaust Du da eigentlich nicht rein? Ist alles nur einen Doppelklick auf den entsprechenden Eintrag entfernt.

Das Log des Startablaufes sagt, dass Windows insgesamt 248 Sekunden benötigt und schon der Start bis zur Anmeldung rund 157 Sekunden in Anspruch nimmt. Nach der Anmeldung benötigt das laden des Benutzerprofils 91 Sekunden, davon entfallen 31 Sekunden für die reine Anmeldeprozedur.

Da ist ein Kernelmode Treiber die wahrscheinlichste Ursache und damit rückt Kaspersky in den Fokus.
 
fred-feuerstein

fred-feuerstein

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
12.11.2015
Beiträge
134
Ort
Großraum Bonn
Version
wie kann ich die erkennen?t
System
keine Ahnung, was da drin ist, mich interessiert ausschliesslich die Software
Ja danke schön - das leuchtet mir ein. Soweit habe selbst ich das auch kapiert.

Aaaaaaaaaaber:
Woher kommt die Erkenntnis, dass hier ein Kernel Treiber, und ausgerechnet der (einer) von Kaspersky der Übeltäter ist? :confused:

Kaspersky hat als Ergebnis der Auswertungen der Systemreports (incl. WIN-LogDateien) mitgeteilt, dass keinerlei Konflikte erkennbar sind.

Ich habe Kaspersky mal komplett deinstalliert und anschliessend das System neu gestartet.
Für mich keine erkennbare Startgeschwindigkeitsänderung.

Dann habe ich Kaspersky wieder installiert.
Rechner runtergefahren, neu gestartet. Ebenfalls keine Änderung feststellbar

Da steh' ich nun, ich armer Tor, und bin so klug wie auch zuvor.

User wie ich können doch garnicht feststellen, welcher Treiber da hakt.

Gibt es nicht irgendeine Möglichkeit, diese Treiber pauschal zu aktualisieren?

Danke
Gruß
Fred
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.643
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Du schaust ja einfach nicht nach, was die Ereignisse 101, 102, 103, 108 und 110 an Informationen liefern. Die würden Dir nämlich durchaus sagen können wonach zu suchen ist.
 
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2015
Beiträge
10.463
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
Version 21H1 ( Build 19043.1288) Pro 64 + Div. Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Moin Fred,
abgesehen davon daß ich Dir nach der Kaspersky Deinstallation unbedingt einen kompletten Neustart empfohlen hätte, hast Du leider noch nicht auf meine Frage mit den Hersteller Treibern von Wortmann reagiert!?

Wenn diese überschrieben wurden, versucht 10 bei jedem Start die Hardware korrekt zu erkennen.
Wortmann baut ja nette Geräte, da würde ich definitiv nachinstallieren, angefangen mit dem Chipsatztreiber.

https://www.win-10-forum.de/windows-10-faq/9288-windows-10-komplett-neu-starten.html

Edit: und mache uns bitte mit Details zu den Fehlern schlau, wie gewünscht.
 
Zuletzt bearbeitet:
fred-feuerstein

fred-feuerstein

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
12.11.2015
Beiträge
134
Ort
Großraum Bonn
Version
wie kann ich die erkennen?t
System
keine Ahnung, was da drin ist, mich interessiert ausschliesslich die Software
Danke Euch allen für Eure Teilnahme....... Habe ich bitter nötig.

Woher soll der Normalnutzer wissen,
was ist ein Kernel?
was ist ein Kerneltreiber?
wozu ist der gut?
wie, warum und wohin installiert man sowas?

Wortmann:
hat die Standardantwort: Alle Treiber finden Sie unter blablabla - Bei Bedarf wenden Sie sich an Ihren Händler.

Händler:
Können wir nur mit hohem Aufwand ändern, kostet mehr als ein neuer Rechner. Wollen Sie den???? N E I NNNNNNNNNNNNNNN

Wie empfohlen habe ich einen WIN Neustart durchgeführt. Klappt jetzt wieder besser.

Als Normaluser wusste ich nicht mal, dass es sowas gibt. Woher und warum denn auch? Habe ich noch nie gebraucht.

Windows-Neustart ist für mich "Rechner herunterfahren" - "Rechner neu starten"

Ich komme mir vor wie ein Autofahrer, dessen Fahrzeug problemlos läuft - bis der Hersteller meint, dieser Zustand sei unhaltbar und verbesserungswürdig.

Also:
Softwareupdate (der Kunde kann sich ja nicht dagegen wehren. Ist ja nur zu seinem Besten.

Was beinhaltet die?:
Ist doch wohl ganz eindeutig.
Warum lesen sie das nicht einfach - ist doch alles selbsterklärend!

Transitorkennfeldzündung um 7 Grad nach oben rechts verschoben - Reserverad überflüssig. Kolbenfresser unwahrscheinlich. Nockenwellenbeleuchtung wird ebenfalls verändert, das ist aber nur relevant, wenn Sie vorher die Scheibenbremsbeläge geölt und den Beifahrer vermöbelt haben.
Alles klar???

Auto läuft nach dem HighTech-Update nicht mehr problemlos?
Wenden Sie sich doch bitte an den Softwarehersteller.

Lesen Sie doch einfach die Bordcomputerautomatik aus, da steht doch alles drin.
Fehler 100: Es liegt ein Fehler vor, siehe 102
Fehler 102: siehe 100, ggf. auch 105
Fehler 105: siehe 108 und 101
usw.
Verstehen Sie nicht? und ausserdem ..............ein wenig Nachenken darüber was der Hersteller wohl bezweckt haben könnte ist ja wohl zumutbar

Kunde hat 'ne Frage ? So ne Frechheit!!!
Der spinnt doch wohl. Jeder Idiot weiss doch, dass die Transitorkennfeldzündungszeitpunktveränderung zwangsläufig zu Kondenswasserbildung über dem Reserverad führt.
Also Reserverad raus - Kondenswasser fällt runter, Kein Rost. Nockenwellenbeleuchtung einfach ausschalten - die irritiert doch nur.
Ist doch logisch, oder?

Und dann kommt der gute Rat eines wirklichen Fachmanns :
(Und alle die mir hier zugehört haben sind wohl die Fachleute - ich aber nicht!)

Einfach nochmal alles auf START - und schon geht's wieder. Frage ist nur wie lange bis zur nächsten Verschlimmbesserung?.

Suuuuuuper.

Schade dass man den Verursacher des Ganzen (und das ist für mich einfach MS!) nicht für die vielen Stunden Arbeit (nicht nur meine, sondern z.B. auch Kaspersky, Acronis usw. ) zur Kasse bitten kann.

Ich danke Euch allen für Eure Mühe.
Mittlerweile habe ich meine Olympia Monika (Bj. 1966) wieder rausgeholt. Die funktioniert immer.
Ohne Windows - Internet - Treiber - Antivirus und den ganzen Sch....
Ist zwar langsamer und unkomfortabler, aber auf jeden Fall gegen MS - Verschlimmbesserungen resistent.
(ist ein Scherz, aber mit Hintergrund)

Wenn es irgendeine Möglichkeit geben würde zu verhindern, dass MS mir so'n Sch..... andreht - ich würde die bedenkenlos Nutzen.
Es hat in den letzten Jahren k e i n MS-Update gegeben welches mein System nicht negativ verändert hat. Das ist mir aufgefallen.
Positive Verbesserungen sind mir jedenfalls nicht aufgefallen - sonst würde ich die auch mal würdigen.

Danke nochmal für Eure Hilfe
Gruß
Fred
Grummel ..........Grummel ..........Grummel ..........Grummel ..........Grummel ..........:confused: :flenn :confused: :cheesy :mad:
 
MSFreak

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
5.680
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Hostrechner Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 16 GB RAM und SSD
Wenn es irgendeine Möglichkeit geben würde zu verhindern, dass MS mir so'n Sch..... andreht - ich würde die bedenkenlos Nutzen.
Es hat in den letzten Jahren k e i n MS-Update gegeben welches mein System nicht negativ verändert hat. Das ist mir aufgefallen.
Positive Verbesserungen sind mir jedenfalls nicht aufgefallen - sonst würde ich die auch mal würdigen.

... du solltest mal darüber nachdenken was du mit deinem PC (Windows) angestellt hast. Deine Aussage (in rot) ist kein Regelfall ! Ich habe schon unzählige Male Updates und Upgrades machen lassen und es gab noch nie gravierende Probleme. Und warum ?
Ich lasse mein System in Ruhe, installiere keine externe Sicherheitssoftware, keine Tuning Tools und wühle auch nicht in der Registry rum. Und das Ergebnis ? Das System läuft von Anfang an stabil, sicher und schnell.
Vielleicht solltest du mal über einer Neuinstallation nachdenken.
 
fred-feuerstein

fred-feuerstein

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
12.11.2015
Beiträge
134
Ort
Großraum Bonn
Version
wie kann ich die erkennen?t
System
keine Ahnung, was da drin ist, mich interessiert ausschliesslich die Software
Hallo Micha,
da ich null Ahnung vom Innenleben meines PC habe (weder Hardwar- noch Software) , gehe ich nirgendwo dran. Warum sollte mich das Interessieren?
Ich will das Gerät benutzen - und nicht konstruktiv verändern.

Wenn ich eins gelernt habe: Never touch a running System

Registry sagt mir zwar was - bin ich noch nie drangewesen. Wüsste auch nicht wie und warum.
Tuning Tools kenne ich nicht mal welche, weil mich das noch nie interessiert hat. Wenn ich mein System schneller machen würde, könnte ich nur schneller warten - bringt also nix.

Software:
MS-Office
Kaspersky läuft seit vielen Jahren problemlos,
Acronis als Sicherungssoftware ebenfalls.
Brennprogramm
Picasa
AdobeReader
Scanner
Steganos-Safe
TeamViewer
SnippingTool
FireFox
Google Earth
Explorer
Total Commander

und das war's dann auch schon.

Stabil laufen tut das System ja - wenn es denn erstmal gestartet ist.

Also an der rumfummelei kann es nicht liegen - ist mir viel zu windig, weil ich nicht verstehen würde, was ich da veranstalte.

Nur eines von mehreren Beispielen:
Nach dem vorletzten MS Update lief Kaspersky (von denen kam kein Update) nicht mehr richtig - ständig Hänger. Fehlermeldungen -angeblich Lizenzdaten nicht vorhanden (gültige drei Jahreslizenz ist installiert!)
Also
Kaspersky Service eingeschaltet. Systemdateien übersendet. Die haben lange gesucht.
Dann der Rat:
Mit Kaspersky Removal Tool Kaspersky komplett rausgeschmissen - Acronis Systemkomplett-Sicherung gefahren.
Kaspersky komplett neu installiert
alles läuft wie Schmitz's Katze

Ähnliches habe ich auch mit Acronis erlebt.

Windows neu installieren, nur weil MS rumfummelt? Das ist ja stundenlanger Aufwand, Und den dann nach weiteren Updates immer wiederholen?

Ich will mit der Kiste arbeiten und die weder neu anstreichen noch tunen noch weiterentwickeln oder sonstwas.

Gruß
Fred
 
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2015
Beiträge
10.463
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
Version 21H1 ( Build 19043.1288) Pro 64 + Div. Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Moin,
niemand wird behaupten es kann nicht mal ein Problem nach einem Update geben.
Zig Millionen Systeme machen es aber ohne Probleme.
Die User sind bestimmt zum kleinsten Teil "Fachleute".

Vielleicht solltest Du deinen Post in diesem Zusammenhang noch mal auf Dich selbst wirken lassen? ;-)

Hast Du denn einfach bei Wortmann mal nach Treibern geschaut für Dein Gerät?
Das wäre das mindeste was wohl zuzumuten ist, wenn es dann nicht klappt wäre um Hilfe bitten sinnvoller als " Jammern".
Wenn ich einen Platten habe, wechsle ich den Reifen oder bitte jemanden um Hilfe, vom Jammern wechselt der sich zumindest bei meinen PKW's nicht.

- - - Aktualisiert - - -

Wortmann:
hat die Standardantwort: Alle Treiber finden Sie unter blablabla - Bei Bedarf wenden Sie sich an Ihren Händler.

Was genau erwartest Du?
Soll einer von Wortmann vorbei kommen und Dir zeigen wo Du sie lädst?
Auf der Webseite steht klar wo Du Modell oder Seriennummer eingeben sollst um die Treiber zu finden.
Ist das zu viel verlangt oder benötigt einen Fachmann?
Dann am besten wieder schnell zum Abacus, der läuft auch ohne MS.
Schieben musst Du die Kügelchen aber leider selber….:p
Bei Deiner Grundeinstellung war Deine Überlegung mit der Schreibmaschine schon passend*. ;-)

* aber bloß das Farbband nicht wechseln....



https://www.wortmann.de/de-de/systeminformation.aspx

Edit: Schlechtschreibung...
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

WIN10 - Nach Update dauert der Start über 2 Minuten

WIN10 - Nach Update dauert der Start über 2 Minuten - Ähnliche Themen

WINDOWS-Problem oder Word-Problem bei Datei-speichern-unter: Word-Datei-speichern-unter-Problem Ein freundliches Hallo an alle hilfsbereiten Experten da draußen.......... Ich habe vergessen zu sagen, dass...
Win10 sehr langsam: Hallo, ich habe 2 Windows 10 Rechner. PC 1 läuft wunderbar, PC 2 wurde neu wurde kürzlich neu aufgesetzt (SATA Festplatte), und es wurden ein...
sehr langsamer Systemstart ( über 2 Minuten) bei Win10 64bit 1903: Hallo, ich habe nun auch unter der Insiderpreview für 1903 so wie vorher bei 1809nach dem April update einen sehr langsamen Systemstart von...
Nur noch teilweise Internet per W-Lan nach Fritzbox FW Update: Hallo liebe Community, ich schlage mich seit letztem Wochenende mit folgenden Problem herum: Nachdem ich in letzter Zeit immer wieder mal...
Windows 10 updates: hallo ihr, hab mir vor knapp 2 1/2 jahren nen neuen Laptop gekauft und hab da ziemlich in die Tasche gegriffen, damit ich nicht ein viertel Jahr...

Sucheingaben

win 10 3 min startzeit

,

laptop win 10 start über 2 minuten

,

hp sure start dauert ewig

,
windows 10 update auf 1903 wie lange dauert installation
, win 10 start dauert ewig nach update, windows 10 version 1903 booten dauert lange, start def sandbox dauert ewig, win 10 langes starten, BootUserProfileProcessingTime, nach upgrade von windows 7 auf windows 10 lange start zeit , windows 10 wlan verbindung dauert lange, win 10 oktoberupdate dauert ewig, win10 3min startzeit
Oben