Win10 in virtuelles Win10 umwandeln

Diskutiere Win10 in virtuelles Win10 umwandeln im Windows 10 Allgemeines Forum im Bereich Windows 10 Foren; Guten Abend zusammen. Hoffentlich könnt Ihr mir helfen. In meinem Laptop habe ich eine 500 GB SSD mit Win10 Pro und openSUSE Leap 15.2. Ich...
D

Data2006

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
12.08.2018
Beiträge
25
Version
Pro
System
Intel Core i3, 2,13 GHz, 4 GB RAM
Guten Abend zusammen.

Hoffentlich könnt Ihr mir helfen.

In meinem Laptop habe ich eine 500 GB SSD mit Win10 Pro und openSUSE Leap 15.2.
Ich würde aus dem physikalischen Windows eine virtuelle Maschine für VirtualBox unter Ubuntu (andere Festplatte) machen.
Habe von Disk2VHD gehört.
Kann man damit ein virtuelles Win10 erzeugen? Ich müßte dann das C: in VHD umwandeln. Kann ich im laufenden Betrieb machen oder wie geht das?

Gibts noch andere Programme, gerne auch für Linux.

Vielen Dank.

LG Heiko
 
MSFreak

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
6.151
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Hostrechner Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 16 GB RAM und SSD
Ich würde aus dem physikalischen Windows eine virtuelle Maschine für VirtualBox unter Ubuntu (andere Festplatte) machen.
... ist dir bewusst, dass du dann einen neuen Key brauchst ? Ich weiß es aus eigener Erfahrung 😉
Und wenn du dies dann umsetzen willst, so mache vom Windowssystem ein Systembackup (Systemimage) mit z.B. AOMEI Backupper. Anschließend erstellst du mit diesem Programm ein Wiederherstellungsmedium auf Basis einer ISO. Dann erstellst du in VB eine virtuelle Festplatte mit einer festen Größe (Zugabe 10-15 %) des Systembackups (Images). Anschließend kannst du diese virtuelle Maschine über das Wiederherstellungsmedium booten und kannst einen Restore in der virtuellen Maschine durchführen. Diese Prozedur kann je nach der Größe des Windowssystems 1-2 Stunden dauern.
So habe ich 2 physikalische Windowssysteme in VirtualBox und VMware implantiert. Wie schon gesagt, du brauchst wegen der gravierenden HW-Veränderung einen neuen Key oder versuchst das System telefonisch zu aktivieren.
Habe von Disk2VHD gehört.
... kenne das Programm nicht und kann deshalb dazu nichts sagen.
Mal ne Verständnisfrage, warum willst du überhaupt dein Windows in einer VM haben, du hast doch schon einen Dualboot mit Linux ?
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Data2006

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
12.08.2018
Beiträge
25
Version
Pro
System
Intel Core i3, 2,13 GHz, 4 GB RAM
Moin.

Danke für die Antworten. Reicht für das Backup die Standard Version von AOMEI Backupper? Ich habe nämlich nicht vor, mir deswegen eine teure Version zu kaufen.
Kann ich das Pogramm im laufenden Betrieb verwenden?

Einen neuen Win10-Key hatte ich bestellt. Noch nicht bekommen. Wenn ich das physische Windows lösche, kann ich dann nicht den bisherigen Key benutzen? Also erst die virtuelle Maschine erstellen und dann das physische Windows löschen?

Unter Linux kann man auch ein Image einer Partition erstellen. Diese RAW-Datei würde ich dann nach ISO konvertieren. Kann ich damit nicht auch eine virtuelle Maschine erstellen? Oder gehts nur über Windowswiederherstellung?#

Lieben Dank und schönen Tag noch,
Heiko
 
MSFreak

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
6.151
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Hostrechner Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 16 GB RAM und SSD
Reicht für das Backup die Standard Version von AOMEI Backupper?
Ja
Wenn ich das physische Windows lösche, kann ich dann nicht den bisherigen Key benutzen?
Im Prinzip ja. Aber wenn der Windows-Key als OEM-Key im BIOS des PC hinterlegt ist, nein.
Oder gehts nur über Windowswiederherstellung?
So ist es, nur mit dem Wiederherstellungsmedium als ISO, nur mit einem bootfähigen ISO kannst du eine leere VM starten.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

@Data2006
wäre mal schön, wenn du "zeitnah" antworten würdest, denn du hast einen Wunsch und wir helfen gerne, aber12 Stunden auf eine Antwort deinerseits zu warten, dann verliert unsere Hilfe den Fokus darauf.
 
Zuletzt bearbeitet:
MSFreak

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
6.151
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Hostrechner Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 16 GB RAM und SSD
Der TE scheint kein Interesse mehr an diesem Thema zu haben, damit bin ich jetzt hier raus 🤨
 
dau0815

dau0815

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
11.08.2015
Beiträge
3.479
Gebe aber trotzdem noch kurz meinen Senf dazu:
Der Umweg über ein Backup ist nicht nötig.
Wie der TE schon richtig gehört hat, funktioniert es prima mit --> Disk2vhd <--. Das habe ich schon öfters gemacht. Man muss allerdings ab und an mit den HW-Einstellungen bei VirtualBox experimentieren, bis das virtuelle System wieder bootet. Ist aber ja kein Problem. Es geht ja virtuell nichts kaputt. ;-)
 
Thema:

Win10 in virtuelles Win10 umwandeln

Win10 in virtuelles Win10 umwandeln - Ähnliche Themen

Problem mit Audio-CD brennen: Hallo zusammen, ich habe unter Win10 Pro (Laptop) ein paar Songs aus einem Live-Concert mit dem Programm Sidify runtergeladen. Hat soweit gut...
Windows 10 Pro (x64): "Die Synchronisation wird wiederholt" - Fortschrittsstatus??: Hallo zusammen! Wieso zeigt Windows 10 Pro (x64), mit den neusten Updates per heute (2020-06-06, und wohl auch sonst), beim der erneuten...
Windows 10 Product / Activation Key nach Lösung meiner Boot Camp Win10 Version auf einem anderen Rec: Hi Team MS, @all, ich habe letztens meinen Mac mit größerer SSD und mehr RAM ausgestattet. auf dem vorherigen MAC hatte ich ein Win7 über...
Oben