Win10-Home-21H1-64bit - WSL2 auf Surface Book 3 installieren?

Diskutiere Win10-Home-21H1-64bit - WSL2 auf Surface Book 3 installieren? im Windows 10 Allgemeines Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hallo Leute! Zunächst einmal sorry, falls das der falsche Bereich dieses Forums ist, dann bitte ich einen Mod., den Thread entsprechend zu...
M

madmax25

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
24.07.2021
Beiträge
9
Hallo Leute!
Zunächst einmal sorry, falls das der falsche Bereich dieses Forums ist, dann bitte ich einen Mod., den Thread entsprechend zu verschieben.

Zum Thema:
Ich besitze einen PC, ein Notebook und ein altes Netbook.
PC und Notebook sind jeweils Multi-Boot-Systeme mit Win10 und Linux-Distros, also auf jeweils eigenen Partitionen.

Das Netbook (mit zwei Linux-Distros) dürfte hier wohl eher irrelevant sein, da es seit dem XP-Ende kein Windows enthält und nur der Vollständigkeit halber erwähnt sein soll.

Nun habe ich, vor ca. einem halben Jahr schon, ein "Surface Book 3" (bitte nicht verwechseln mit dem "Surface Book Pro"!) mit "Win10 Home 64 bit" bekommen (inzwischen auf 21H1 geupdatet), aus dem ich eigentlich ebenfalls ein Dual-Boot oder Multi-Boot mit mindestens einem Linux, zusätzlich zu Win10 machen wollte.

Leider ist in diesem Surface Book 3 ein TPM2.0 vorhanden und ich finde keine geeignete Anleitung, um ein Linux als Dual-Boot zu installieren.

Zudem wird in einigen Beiträgen im Web davor gewarnt, auf dem besagtem Gerät ein Linux zu installieren, da wohl der TPM-Chip zerstört werden könnte und dieses sogar, wenn man Linux nur in einer VirtualBox installiert oder auch bereits, wenn man einen boot-fähigen USB-Stick einstöpselt, der ein Live-Linux enthält, mit dem das "echte" Linux installiert werden soll.
Dementsprechend traue ich mich nun nicht, eine Installation auf diese Weise zu versuchen.

Des Weiteren ist das "Surface Book 3" ein per Bitlocker verschlüsseltes Gerät, das ein hässliches, rotes Banner mit Vorhängeschloss im Boot-Screen zeigt, wenn man den Bitlocker abschaltet.

Als Ausweg scheint mir einzig eine Linux-Installation mit WSL2 in Frage zu kommen (Ziel ist, ein Linux mit GUI zu bekommen, also nicht nur mit Commandline).

Weiß bitte jemand, wie das geht?

Muss man immer noch "Insider" sein (würde ich aus Datenschutz-Gründen gerne vermeiden, wenn möglich) oder geht es inzwischen auch ohne?

Muss man zwingend erst WSL1 installieren oder kann man auch gleich WSL2 nehmen?

Wer weiß Genaueres zu diesem Thema, bitte?
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Ronald BW

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.01.2016
Beiträge
852
Version
W10Pro+Home, Mageia 8
System
I7 950 3,07 GHz, 12 GB DDR3, GTX 470,
Da wurde früher schon gewarnt was Linux angeblich alles schrottet
kalter Kaffee und nix dahinter.
Ich würde das WLS schon mal weglassen, das ist eine halbgare Geschichte
die auch nicht wirklich die GPL einhält
Dual Boot wie gehabt aufsetzen und fertig
Ich würde hier Mageia8 bevorzugen
 
M

madmax25

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
24.07.2021
Beiträge
9
Das besagte Gerät ist ja leider ziemlich gnadenlos blockiert gegen die Installation von Linux.
Es hat Secure-Boot, Bitlocker und diesen TPM-Chip (den ich keinesfalls zerstören will).
Um ein beliebiges Linux drauf zu bekommen, muss man oft den Secure-Boot abschalten und wenn ich den Bitlocker abschalte (oder auch bereits beim Abschalten von Secure-Boot? Da erinnere ich mich nicht mehr so genau an meinen letzten Versuch...), ist wie gesagt, dieses hässliche, rote Banner im Boot-Screen drin.

Ich müsste bzw. würde es schon gerne genau wissen, wie das auf dem "Surface Book 3" aussieht mit Linux, bevor ich irgendwas riskiere, was evtl. nicht mehr rückgängig zu machen ist.

Es gibt außerdem Berichte, wonach da wohl mit Linux auch nicht alle Hardware-Komponenten laufen, wie z.B. die Kameras, Multi-Touchpad oder der Pen.
Und dass man anscheinend auch noch einen speziellen Kernel installieren muss, damit das Ganze überhaupt läuft,
aber selbst dann noch ohne Kameras, Multi-Touchpad und Pen.

Was das WSL2 betrifft, da finde ich bisher nur Anleitungen, die älter sind als das 21H1-Update und insofern weiß ich nicht mit Sicherheit, ob die noch gültig sind.

Da es sich ja durchaus um ein "nicht gerade günstiges" Gerät handelt, möchte ich wie gesagt gerne sicher sein, dass nichts Unerfreuliches passiert.

Am liebsten hätte ich es schon umgetauscht, aber es war ein Geschenk, weshalb diese Option leider nicht gegeben war.
 
R

Ronald BW

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.01.2016
Beiträge
852
Version
W10Pro+Home, Mageia 8
System
I7 950 3,07 GHz, 12 GB DDR3, GTX 470,
Ich würde unbedingt das WLS2 weglassen
Dann würde ich mir einen USB Stick mit einem Linux machen
erst mal auf einer anderen Maschine und den dann wenn alles gut läuft an dem Surface3 einstecken
und den dann booten, so bleibt der Microsoftler unangetastet und du hast dein Linux.
Meistens klappt das Betriebssysteme von einem Rechner auf einen anderen zu übernehmen
die ändern dann die Treiber meistens von allein, ohne großes zutun.
Bei Bedarf kannst du ja den Microsoftler in den Grub auf dem Stick einbinden
Du musst halt darauf achten das der Grub auf dem Stick bleibt und sich nicht auf der Microsoft Festplatte installiert
Und dann halt diesen Stick in der Bootreihenfolge nach vorne oder alternativ das Bootmenue vom Bios benutzen
je nachdem was dir angenehmer ist.
So als Vorschlag das du das ohne Bedenken nutzen kannst
 
M

madmax25

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
24.07.2021
Beiträge
9
Das wäre dann quasi ein Live-Stick.
Ich bin jedoch leider auch schon auf Meldungen gestoßen, in denen behauptet wird, dass sogar Live-Sticks den TPM-Chip zerstören würden.
 
R

Ronald BW

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.01.2016
Beiträge
852
Version
W10Pro+Home, Mageia 8
System
I7 950 3,07 GHz, 12 GB DDR3, GTX 470,
Das sind Fakenews
Lies mal das Wiki zu TPM dann wird dir klar das das nicht sein kann
 
M

madmax25

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
24.07.2021
Beiträge
9
Schau Dir mal diesen Bericht (beschreibt allerdings nur das Pro, Go und Book 2) an und dieses Projekt.
Bei letzterem gibt es eine Feature-Matrix, wo u.a. auch das "Surface Book 3" angegeben ist, laut dem dann offenbar kein Pen verfügbar ist und das Multi-TouchPad nur als Single-TouchPad läuft. Und der Touch-Screen läuft wohl auch nur mit speziellem Kernel.

Wenn ich das alles so lese, bin ich überhaupt nicht sicher, ob ich es wirklich versuchen will.
 
R

Ronald BW

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.01.2016
Beiträge
852
Version
W10Pro+Home, Mageia 8
System
I7 950 3,07 GHz, 12 GB DDR3, GTX 470,
Scheint schon so zu sein das Microsoft Linux möglichst viele Steine in den Weg legt
bei den eigenen Geräten können sie ja da über die UEFI Software noch etwas nachhelfen
Da musst du schon gut abwägen ob du dir das antun willst.
 
Sabine

Sabine

Super-Moderator
Dabei seit
14.08.2015
Beiträge
4.480
Ort
Münster (Westf)
Version
Windows 10 Pro
Ich habe mich jetzt schlau gemacht und muss sagen, das Surface Pro 3 ist richtig teuer (bei Amazon z.Z. bis 2234,- €), richtig gut ausgestattet und es ist von Microsoft. Das Einzige, was mich stört, ist Windows 10 Home. :-)

Schön, wenn man so etwas geschenkt bekommt. Und ich würde nie im Leben auch nur im Ansatz daran denken, da ein Dualboot mit einem Linux drauf zu machen. Auf der MS-Homepage gibt's ein Werbefilmchen, und das, was ich zu Linux gefunden habe, habe ich mal rauskopiert:
Linux Pro 3.jpg


Setz Dich mit dem Windows-Subsystem für Linux auseinander und nutze dies.

Da das Surface Pro 3 auch Windows 11-fähig ist und demnächst auch Android-Apps ausführen kann, für mich (ich sage ausdrücklich für mich!) die einzige Alternative.
 
M

madmax25

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
24.07.2021
Beiträge
9
@ Ronald BW
Ja stimmt. Leider erinere ich mich nicht mehr genau, was das war, da mein letzter Verscuh schon einige Monte zurück liegt, aber es gab da eine Option im BIOS, die man abschalten muss, um eine Linux-Installation zu ermöglichen, aber genau die ist im BIOS dieses Gerätes nicht verfügbar (das war glaube ich irgend eine UEFI-Option).

Ich habe bisher noch kein Gerät gesehen, das so massiv verbarrikadiert war wie das "Surface Book 3".
Komischerweise findet man genau zu diesem Gerät auch so gut wie nichts im Web.

@ Sabine
Das meinte ich mit "nicht gerade günstiges" Gerät. ;-)
Sowas tauscht man natürlich wirklich nur sehr ungern um.

Deswegen fragte ich eingangs nach dem WSL2, aber wie gesagt, ich finde keine Anleitung, die nach dem 21H1-Update kam und weiß insofern auch nicht, ob die gefundenen Anleitungen noch passen.

Zu Deinem Bild:
Ich sehe nur ein Bild, aber der Link, sofern vorhanden, funktioniert nicht.
Ich vermute, es soll ein Video sein, das aber bei mir nicht startet.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

madmax25

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
24.07.2021
Beiträge
9
Danke für die Links.
Das Video ist allerdings nicht wirklich aussagekräftiger als Dein Screenshot.

Laut den gefundenen Anleitungen muss ich aus den Windows-Features die Vitualisierungsplattform und WSL installieren. Dann auf WSL2 updaten und als "default" einstellen. Dann aus dem Store z.B. Ubuntu installieren, um dieses per Commandline zu steuern. Schließlich noch ein GUI installieren, z.B. xfce4 und dann mit einem RDP-Tool darauf zugreifen. Aber ungeklärt ist, ob ich nach 21H1 all diese Schritte noch brauche, oder ob es einen kürzeren Weg gibt.
Und folgende Frage ist nach wie vor noch ungeklärt:
Muss ich "Insider" sein, oder geht es auch ohne?

EDIT:
Mein "Surface Book 3" ist nebenbei bemerkt diese 13''-Version.
 
Zuletzt bearbeitet:
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
9.266
Version
.............21H1 Pro 64 bit Build 19043.1237
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
@madmax25

Nur zu Deiner Info, weil Du erwähnst, dass Du keine Anleitung seit 21H1 findest: 21H1 basiert auf Win 2004. Was seit 2004 (April 2020) gültig ist, ist ebenso bis dato gültig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sabine

Sabine

Super-Moderator
Dabei seit
14.08.2015
Beiträge
4.480
Ort
Münster (Westf)
Version
Windows 10 Pro
Und folgende Frage ist nach wie vor noch ungeklärt:
Muss ich "Insider" sein, oder geht es auch ohne?
Wie kommst Du darauf? Das ist ein zusätzliches Feature von Win 10, und das funktioniert mit dem "normalen" Konto.

Aber ungeklärt ist, ob ich nach 21H1 all diese Schritte noch brauche, oder ob es einen kürzeren Weg gibt.
Wer weiß das schon! Wahrscheinlich nicht mal Microsoft.:rofl1

Und einmal eingerichtet, ist eingerichtet.

Mein "Surface Book 3" ist nebenbei bemerkt diese 13''-Version.
Wow, nettes Teilchen! Unsere Firmenlaptops kosten genauso viel. :-)

PS: Mit Erfahrungen mit dem WSL kann ich leider nicht dienen.
 
M

madmax25

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
24.07.2021
Beiträge
9
Wie kommst Du darauf? Das ist ein zusätzliches Feature von Win 10, und das funktioniert mit dem "normalen" Konto.

Irgendwo habe ich gelesen, dass man WSL angeblich nur als "Insider" bekommt.

Wer weiß das schon! Wahrscheinlich nicht mal Microsoft.

Tja, da hilft wohl nur "Versuch macht kluch... äh, klug!" :D

Wow, nettes Teilchen!

Ja schon, jetzt müsste nur noch das gelegentliche Display-Flackern aufhören, wenn die Karten-App läuft und das onlineTV-Tool auch mit der empfohlenen Auflösung so laufen, dass man die Programm-Optionen auch ohne Mikroskop lesen kann.
Außerdem wäre es ganz nett, wenn der Pen keine Batterien bräuchte mit der ungewöhnlichen Größe "AAAA" (nein, das 4. "A" ist kein Tippfehler!) und nicht nur an der linken Display-Kante mit der Spitze nach oben magnetisch halten würde, wo er recht unbequem zu entnehmen ist, außer man klappt das Gerät so weit auf, dass man es mit der nach hinten zeigenden Tastatur wie ein "Dach" auf den Tisch stellt. Nur dann ist der Pen rechts, wo er hingehört.
Auch Eingriffe in das Innenleben (Erweiterungen oder Reparaturen) kann man vergessen, denn man kommt nirgendwo rein.
Und wenn dann noch zu allem Überfluss der Einschalter nicht ausgerechnet von außen erreichbar an der Vorderkante der Displayhälfte sitzen würde, wo er auch in der Laptop-Tasche leicht unbemerkt betätigt werden kann und so den Akku leerlaufen lässt... ja dann wäre der Preis auch wirklich gerechtfertigt.:pfeifen :o
 
Sabine

Sabine

Super-Moderator
Dabei seit
14.08.2015
Beiträge
4.480
Ort
Münster (Westf)
Version
Windows 10 Pro
Ja schon, jetzt müsste nur noch das gelegentliche Display-Flackern aufhören, wenn die Karten-App läuft und das onlineTV-Tool auch mit der empfohlenen Auflösung so laufen, dass man die Programm-Optionen auch ohne Mikroskop lesen kann.
Außerdem wäre es ganz nett, wenn der Pen keine Batterien bräuchte mit der ungewöhnlichen Größe "AAAA" (nein, das 4. "A" ist kein Tippfehler!) und nicht nur an der linken Display-Kante mit der Spitze nach oben magnetisch halten würde, wo er recht unbequem zu entnehmen ist, außer man klappt das Gerät so weit auf, dass man es mit der nach hinten zeigenden Tastatur wie ein "Dach" auf den Tisch stellt. Nur dann ist der Pen rechts, wo er hingehört.
Auch Eingriffe in das Innenleben (Erweiterungen oder Reparaturen) kann man vergessen, denn man kommt nirgendwo rein.
Und wenn dann noch zu allem Überfluss der Einschalter nicht ausgerechnet von außen erreichbar an der Vorderkante der Displayhälfte sitzen würde, wo er auch in der Laptop-Tasche leicht unbemerkt betätigt werden kann und so den Akku leerlaufen lässt... ja dann wäre der Preis auch wirklich gerechtfertigt.:pfeifen :o
:rofl1

Danke für Deinen Erfahrungsbericht. Ich glaube, ich nehme lieber ein Lenovo ThinkPad in der Business-Ausführung für diesen Preis.
 
M

madmax25

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
24.07.2021
Beiträge
9
Ich glaube, ich nehme lieber ein Lenovo ThinkPad in der Business-Ausführung für diesen Preis.
Diese Meinung unterschreibe ich sofort! :up:D

Wusstest Du eigentlich schon, dass das "Surface Book 3" in jeder Hälfte je einen Akku besitzt? Aber das Akku-Management ist,... nun... wie soll ich sagen,... "ein wenig" gewöhnungsbedürftig.
Mal gehen die Prozente des einen Akkus etwa 10-15% allmählich runter (EDIT: Wohlgemerkt mit beiden Hälften zusammengesteckt!), dann wird wieder der andere Akku bevorzugt belastet und so geht das weiter bis kurz vorm Abschalten, wo aber dann lustigerweise beide Akkus auf dem gleichen oder (mit 1% Abweichung) fast gleichen Prozentwert stehen.

Leider bekommt man keine Information zur voraussichtlichen Laufzeit, denn es erscheinen nur Prozente.
Ich denke, vermutlich hat man es in Win10 nicht hinbekommen, zwei Akkus zugleich zu prognostizieren.

Außerdem lassen sich beide Hälften nur trennen, wenn die Akkus mindestens 10% geladen sind, da die Verriegelung mit Strom funktioniert (vermutlich ist eine Art Servo-Motor da drin). Immerhin lassen sich beide Hälften getrennt laden, dann aber nur nacheinander, da natürlich nur ein Ladekabel vorhanden ist.

Ich möchte noch ergänzen, im geteilten Zustand ist in der Displayhälfte eine der Schnittstellen als Ladebuchse nutzbar.

Apropos Ladekabel:
Der Stecker des Ladekabels hat ganz "apple-like" eine magnetische Verbindung und ist in beide Richtungen einsteckbar, was jedoch leider nirgendwo zu lesen ist, so dass es bei der ersten Inbetriebnahme ordentlich Überwindung kostete, eine Richtung zu probieren, in der Hoffnung, dass es die richtige ist. Dass die Richtung egal ist, ergab sich erst später durch Probieren (so eine fehlende Information ist eigentlich unverantwortlich bei einem Gerät dieser Preislage).

Zusammenfassend möchte ich feststellen, dass der Spruch, "Was nix kostet, taugt auch nix!", nicht immer stimmen muss.
 
Zuletzt bearbeitet:
Argor

Argor

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.04.2019
Beiträge
1.023
Ort
Saarland
Version
Win 10 x 64 Pro 21H1
System
Strix X570-F, R9 3900X, 32 GB, RTX 3080 Strix OC, PG348Q
Hallo @madmax25

Du wirst hier nur eine sehr begrenzte Anzahl an Usern finden, die sich jemals mit dem Thema WSL auseinandergesezt haben.
Mit der 2004er Version wurde WSL 2 veröffentlicht, welches zum ersten mal einen echten Linux-Kernel enthält und somit im Microsoft Store erhältliche Distributionen zu einer teilweise doch sinnvollen Ergänzung macht.
Ich habe damals den Versuch gewagt, eine Nextcloud-Umgebung unter Ubuntu zu installieren und ins Internet zu bringen. Das hat recht sauber funktioniert.
Einzig tricky war das Handling mit der sich bei jedem Windows Start ändernden internen IP.

Aber lange Rede kurzer Sinn. "Normale" Linux-Anwenungen laufen recht gut. Allerdings ist es noch nicht gut möglich, GUI-Anwendungen laufen zu lassen.

Es wäre hier schlicht und einfach abzuwägen, was man mit Linux anzustellen gedenkt und WSL 2 dann sinnvoll ist.
Falls Dich das Thema im Detail interessiert, können wir auch gern mal telefonieren.
 
M

madmax25

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
24.07.2021
Beiträge
9
Ich bin inzwischen so weit, dass ich die WSL2-Installation geschafft habe.
Das Problem war zunächst, dass ich ein Win10 Home habe, auf dem es standardmäßig kein Hyper-V gibt.
Das ließ sich dann aber relativ leicht lösen mit diesem Script, namens Hyper-V-Installer (EDIT: Nicht wundern, wenn es so lange läuft. Es installiert u.a. noch "tonnenweise" Sprach-Dateien).

Dann noch kurz das Update von hier installieren, siehe Schritt 4 dort und in den Windows-Features "Plattform für virtuelle Computer" sowie "Windows-Subsystem für Linux" aktivieren.

Dann kann man auch schon aus dem Shop "Ubuntu 20.04 LTS" installieren und starten.

Mit einer weiteren Anleitung (siehe unter dem zweiten Bild dort), habe ich noch den RDP-Port um 1 erhöht und die Auflösung verbessert.

Die IP bekommt man mit ip addr raus (Zeile inet...)

Schließlich öffnet man mstsc im Ausführen-Feld von Win 10 und gibt die Zugangsdaten ein, schon ist man per RDP im GUI von Ubuntu.

Das Problem ist nun aber leider noch, dass der sudo anscheinend nicht richtig läuft, denn ich kann Synaptic, das ja ein sehr wichtiges Tool zur Pakete-Installation ist, nur ohne sudo öffnen, weshalb ich dann keine Pakete installieren kann. Auch die Sprache kann ich nicht von Englisch auf Deutsch umstellen, weil sich wegen dem sudo-Problem keine Sprachpakete installieren lassen.

Ja, die sich ständig ändernden IP's sind in der Tat etwas nervig.

Im Idealfall sollte dieses Linux so nutzbar sein, als würde man es auf einer eigenen Partition installiert haben.

EDIT2:
Ich habe mal ein englisches Linux-Forum gefragt, da ich denke, dass es nun gerade, nachdem WSL2 als solches ja anscheinend läuft, nur noch um das Gast-System Ubuntu geht.
Mal sehen, ob was dabei rauskommt...
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Win10-Home-21H1-64bit - WSL2 auf Surface Book 3 installieren?

Win10-Home-21H1-64bit - WSL2 auf Surface Book 3 installieren? - Ähnliche Themen

Surface Book 2 Dual Boot Manjaro Deepin: Hi, Ich hatte eine Frage, ich wollte auf meinem Surface Book 2 Manjaro Deepin (Linux OS) als dual Boot installieren aber wollte davor fragen ob...
Surface Book 3 + Surface Dock 2 mit 2 Monitoren (4k 60 Hz): Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit dem Betrieb von 2 4k Monitoren am Surface Dock 2, bei dem mir möglicherweise jemand von Euch...
Surface 4 Pro 1724 Win10 Clean install aber wie?: Hallöchen, ich habe hier mein neues Surface 4 Pro Modell 1724 wo ich versehentlich bitlocker aktiviert habe und mir den...
Windows 10 Bootet nichtmehr Critical Proces Died: Hallo Leute, Erstmal zum Anfang. Ich bin noch neu hier und bitte deshalb darum, mir einfach mitzuteilen, falls ich gegen Forenregeln verstoße...
Oben