Win10 grabbelt auf fremder Festplatte rum

Diskutiere Win10 grabbelt auf fremder Festplatte rum im Windows 10 Allgemeines Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hallo, in meinem Rechner sind neben der 80GB-Platte für Win10 auch noch drei andere Platten. U.a. zwei Platten, die ein Software-RAID für ein...
H

Harald_Pützing

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
22.03.2015
Beiträge
647
Hallo,

in meinem Rechner sind neben der 80GB-Platte für Win10 auch noch drei andere Platten. U.a. zwei Platten, die ein Software-RAID für ein Kali Linux bilden.

Heute zeigte mir der Task-Manager unter Win10 recht lange (einige Minuten) an, dass auf einer dieser Platten bis zu 90% Aktivität waren.
Was macht Win10 da auf einer Platte, die zudem noch ein für Win10 völlig unbekanntes Dateisystem hat?

Wenn das Update für Win10 durchgelaufen ist, muss ich Kali mal wieder booten, ob da nichts kaputt gemacht wurde.
Zum Booten wähle ich die Platten übrigens per BIOS aus, also kein Boot-Manager oder so.

Gruß
HP


=======================
Nachtrag / Ergänzung 24.03. 21:36: Da ich diesen Beitrag gerade per Iceweasel unter Kali Linux schreibe => Platte heilgeblieben. Aber warum passiert das?

Gruß
HP
 
Zuletzt bearbeitet:
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
K

Kettenraucher

Hallo Harald,

nach Deiner Schilderung fällt mir spontan der Windows Defender als Täter ein,Du kannst in den Defender Einstellungen veranlassen das dieser diese Laufwerke in ruhe lässt.
 
wolf66

wolf66

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23.08.2014
Beiträge
1.062
Version
Windows 10 Pro / EP x64 IP
System
Testsystem HP635, 8 GB RAM, SATA-III-Kombi-Anschluss herausgelegt zum wechseln des OS
Der "Defender" grabbelt nie auf - ein Software-RAID für ein Kali Linux bilden - herum, denn Windowssysteme könne mit Linux nun rein gar nichts anfangen.
Das ext-Dateisystem von Linux wird einfach nicht erkannt und links liegen gelassen als unbekanntes Dateisystem.
 
K

Kettenraucher

evtl. hatte er es aber versucht und weis jetzt das er es nicht Prüfen kann.Bei Microsoft sollte man mit allem rechnen auch wenn es Unlogisch erscheint.
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
26.951
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Nichts destotrotz wird Windows immer mal wieder auf der Platte lesen um zu sehen ob sich am Dateisystem was geändert hat und deshalb inzwischen zu indizierende Inhalte vorhanden sind.

@Harald_Pützing
Wenn Du genau wiessen willst was Windows auf der Platte veranstaltet - dann starte das nächste Mal den Ressourcenmonitor und schauf auf dem Tab "Datenträger" nach, was Windows im Einzelnen tut. Im Bereich "Datenträgeraktivität" wird dort ganz genau aufgelistet, welche Dateien gelesen oder geschrieben werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Harald_Pützing

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
22.03.2015
Beiträge
647
Da ich im Task-Manager Lese- und Schreibraten gesehen habe, muss wohl wirklich Datentraffic gewesen sein.

Ich werde Alex' Vorschlag folgen und beim nächsten Mal den Ressourcenmonitor anschauen.

Interessant übrigens; wenn ich mit Linux die Win10-Platte mounten will, kommt ein Fenster, dass das nicht möglich sei, weil die Platte (oder das Betriebssystem?) gerade im Hibernating-Modus sei. Also sollte man den wirklich hart in Win10 ausschalten, wenn man von anderen BS auf die Platte zugreifen möchte. Da ist doch hier im Forum schon ein Bericht, wo beim BS-Wechsel dauernd die Datenträgerreparatur gestartet wurde?!

Gruß
HP
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
26.951
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Der Grund warum sich Linux weigert die Windows Platte anzufassen, wenn sich Windows im Ruhezustand befindet, ist der dass Windows das Dateisystem nicht abgeschlossen hat und sich das sozusagen in der Schwebe befindet. Read-Only mounten sollte dann zwar trotzdem möglich sein, es ist aber trotzdem nicht zu empfehlen. Wenn man wechselnde Systeme einsetzt, sollte deshalb unter allen Systemen kein Ruhezustand (bei Windows ist damit auch der Schnellstart gemeint) aktiv sein. Denn Zugriffe auf die Datenträger von im Ruhezustand befindlichen Systemen können ernste Schäden am Dateisystem zur Folge haben.
 
H

Harald_Pützing

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
22.03.2015
Beiträge
647
Hier mal meine Datenträgerkonfiguration:
Datenträger.jpg

Und was der Ressourcenmonitor sagt, wenn der Task-Manager hohe Aktivität signalisiert:
Fehlzugriff.jpg

Außer der Anzeige im Task-Manager sehe ich nichts, was falsch ist :\puzzled:

Gruß
HP
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
26.951
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Da hast Du die Antwort! Windows fasst die Linux Datenträger gar nicht an, sondern nur seine Laufwerke. Es ordnet die Linux Laufwerke nur logisch hinter den zugreifbaren Laufwerken ein.
 
H

Harald_Pützing

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
22.03.2015
Beiträge
647
Das würde ich Dir gerne glauben!
ABER!
1. Die Typbezeichnung der Laufwerk, die man im Task-Manager rechts neben "Datenträger x" sieht, stimmt mit den Laufwerken gemäß Datenträgerkonfiguration überein.
1.a. Datenträger 0: IBM-DTTA-351010 mit 10.140.204.544 Bytes
1.b. Datenträger 1: FUJITSU MPC3102AT E mit 10.240.274.432 Bytes
1.c. Datenträger 2: ExcelStor Technology J680 mit 82.347.195.904 Bytes
1.d. Datenträger 3: ST340823A mit 40.020.664.320 Bytes
2. Und danach ist Datenträger 1 eine der beiden 10GB-Platten im RAID-Set für Linux
3. Datenträger 2 und 3 sind ordnungsgemäß mit Windows-Laufwerksbuchstaben gekennzeichnet
4. Kurz nach Systemstart ist Aktivität auf Datenträgern 1 und 2, den Screenshot habe ich aber erst gemacht, als die Lage eindeutig war
4.a Nachtrag: Direkt nach Systemstart hat er auch auf "system-reserviert\boot\BCD (und mit Erweiterung)" zugegriffen, so stand im Ressourcenmanager
5. Wenn Win10 sich nach ein paar Minuten eingeschwungen hat, dann wird auch Datenträger 2 mit Aktivität angezeigt, wenn ich "arbeite"
6. Datenträger 1 bleibt dann ruhig
7. Ausreichend lange nach Systemstart verhält sich die Anzeige im Task-Manager so, wie ich es erwarte
8. Nachtrag: Ich schiebe auch noch diesen Screenshot nach, in dem laut Ressourcenmonitor die Platte C: gleichzeitig 86% und 0,00% Aktivität hat:
Inkonsistent.jpg

Entschuldige also bitte, wenn ich Deiner Erklärung nicht folgen möchte.

Gruß
HP
 
Zuletzt bearbeitet:
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
26.951
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Du kannst doch im Ressourcenmonitor jeden einzelnen Pfad mit jeder einzelnen Datei sehen, die angepackt werden. Sogar Dateien, die Du selbst auf der Festplatte niemals zu sehen bekommst. Dann schau doch einfach mal ganz genau hin, welche Dateien und Pfade auf den Linux Laufwerken angepackt werden. Ich kann in Deinen Screenshots bisher nur sehen, dass Dateien auf C: und D: im Zugriff sind. Wenn andere Laufwerke bearbeitet werden, dann steht an den Stellen der Laufwerksbuchstaben die GUID des Laufwerks. Die kannst Du dann kontrollieren indem Du Dir in einer Powershell mit Adminrechten die Zeile: get-partition ausführst und Dir so die Laufwerke mit sämtlichen Partitionen auflisten lässt. In der Zeile "Diskpath" steht dabei als letztes immer auch die Angabe der GUID des Laufwerks.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Harald_Pützing

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
22.03.2015
Beiträge
647
Genau das ist ja mein Problem!
Der Ressourcenmonitor zeigt mir nur Dateien an, die auf C: oder "system-reserviert" liegen.
Der Task-Manager behauptet aber, dass eine der Linux-Platten den kompletten Datenverkehr abbekommt.

Im letzten Screenshot siehst Du z.B. nur Dateien, die auf C: liegen und laut Summierung des Ressourcenmanagers 86% des möglichen Datenverkehrs zur Platte ausmachen. Das Fenster darunter (immer noch Ressourcenmanager) zeigt aber 0,00% Auslastung von C:. Im Task-Manager finden sich die 86% beim Datenträger 1 wieder, das ist aber eine der LINUX-Platten, C: hat laut Task-Manager gerade 0% zu tun, ist sich also mit dem unteren Fenster des Ressourcenmanagers einig.

Die einfachste Erklärung wäre, dass der Task-Manager lügt. Das soll mir dann auch recht sein.

Gruß
HP
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
26.951
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Dann lass doch auch mal die Ausgabe filtern, indem Du den Prozess mit der hohen Datenträgerauslastung anhakst und anschliessend die Liste durchscrollst. Da ist doch wesentlich mehr, als das was Du mir da zeigst.
 
H

Harald_Pützing

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
22.03.2015
Beiträge
647
Jetzt will ich einen Screenshot machen, der das merkwüdige Verhalten belegt und es passiert nicht mehr!

Bei den letzten Systemstarts sind die Datenträger 0 und 1 im Task-Manager bei 0% geblieben. Alles so, wie ich es erwarte.

Und ich habe doch gar nichts geändert!!!!
.
.
.
.
.
.
.
Würde der DAU jetzt vielleicht sagen. Ich habe allerdings den Schnellstart deaktiviert. Und jetzt vermute ich mal, dass sich ein korrekt abgeschlossenes Dateisystem beim Wiederanfahren plausibler verhält als eine Fassung, in der "auf unbekannten Platten unbekannte Dateien liegen".
Und nein, ich werde den Versuch mit wieder eingeschaltetem Schnellstart nicht machen!

Gruß
HP
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
26.951
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Windows grabbelt nach seiner Installation immer eine Weile auf sämtlichen Laufwerken rum, bis es sämtliche Informationen erfasst und alles indexiert hat. Das sind alles keine Überraschungen, wenn Windows seine Aktivitäten nach einiger Zeit normalisiert und anfängt rund zu laufen. Dabei konfiguriert sich Windows im Hintergrund optimal und passt sich den Gegebenheiten des Systems an. Das macht selbst ein Linux so, nur dass es dort meist etwas unbemerkter und flotter vonstatten geht. Mit dem Schnellstart hat das jedenfalls nichts zu tun.
 
H

Harald_Pützing

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
22.03.2015
Beiträge
647
... auf sämtlichen Laufwerken rum, bis es sämtliche Informationen erfasst und alles indexiert hat.
Das glaube ich für Laufwerke, die ein FAT, FAT32, exFAT, NTFS u.ä. haben.
Ich glaube es nicht für eine Platte in einem RAID-Set, das mit EXT4 läuft.

Aber egal, ich hege keine Ambitionen, dieses Verhalten genauer zu erforschen, solange das System das macht, was ich erwarte und für plausibel halte.

Gruß
HP
 
Thema:

Win10 grabbelt auf fremder Festplatte rum

Win10 grabbelt auf fremder Festplatte rum - Ähnliche Themen

  • Bibliothekordner Bilder und Eigene Dateien verschieben Win10/64bit (1909 Build 18363.657)

    Bibliothekordner Bilder und Eigene Dateien verschieben Win10/64bit (1909 Build 18363.657): Hallo, ich musste eine Neuinstallation von Win 10 vornehmen . Habe dabei dummerweise auf ein Microsoft Konto gesetzt und meine Ordner Bilder und...
  • Nach Mainboardwechsel lässt sich WIn10 Pro nicht mehr aktivieren

    Nach Mainboardwechsel lässt sich WIn10 Pro nicht mehr aktivieren: Hallo zusammen, nach wechseln des Mainboard+CPUs sagt Windows, dass ich es wieder aktivieren soll. Bis dahin ging es ohne Probleme. "Beim...
  • Backup wird nicht erkannt Win10 Home

    Backup wird nicht erkannt Win10 Home: Das Systemabbild auf der externen FP wird nicht erkannt. Das Verzeichnis WindowsImageBackupLenovo befindet sich auf der externen Festplatte...
  • Problem bei Upgrade von WIN7 auf WIN10

    Problem bei Upgrade von WIN7 auf WIN10: WIN 10 zwingt einen zum verschrotten eines völlig intakten Gerätes. Akoya 7220 von WIN7 auf WIN10 gehievt. Meldung, dass das Gerät für WIN 10...
  • Vorschau funktioniert nicht in win10

    Vorschau funktioniert nicht in win10: Hallo Miteinander Habe folgendes Problem: Habe auf meinem Rechner Win 7 auf win 10 pro aktualisiert. Habe einen Ordner mit rtf Dateien. Unter...
  • Ähnliche Themen

    Oben