Win 10 Home lässt sich nicht neu installieren

Diskutiere Win 10 Home lässt sich nicht neu installieren im Windows 10 Installation & Upgrade Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hallo, nachdem an meinem PC überhaupt nichts mehr ging, habe ich am anderen Rechner ein Start-USB-Stick erzeugt. Leider startet er das Windows...

Mannie

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
07.10.2016
Beiträge
23
Hallo,
nachdem an meinem PC überhaupt nichts mehr ging, habe ich am anderen Rechner ein Start-USB-Stick erzeugt.
Leider startet er das Windows nicht.
Bei vielen möglichen Kombinationen in der Setup Utility (BIOS?):
Boot Mode: UEFI / Legacy Support
Boot Priority: UEFI FIRST / Legacy FIRST
USBBOOT: enabled / disabled
PXE BOOT TO LAN: enabled

kommt ein Bild Onkey Recovery mit Aus Ausgangssicherung wiederherstellen/Aus der Benutzersicherung wiederherstellen.
Bei beiden Optionen komme ich nicht weiter.
Welche Angaben sind korrekt, dass vom USB-Stick installiert wird?
 

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
5.316
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD
Hallo und erst einmal herzlich willkommen hier im Forum.
Dann gibst du uns bitte als Erstes detaillierte Angaben zu deinem System, denn ohne diese können wir dir nicht weiterhelfen.
Und wie und von wo hast du den USB-Stick erstellt ? Normalerweise macht man das mit dem Microsoft MCT-Tool.
Hier der Download:
Windows 10 herunterladen
Hier die Anleitung wie der Stick erstellt wird:
Windows 10: Boot-Stick erstellen – so gehen Sie vor | TippCenter
Und hier die Anleitung zur Windows-Installation:
Schritt für Schritt: Die Installation von Windows 10
 

Mannie

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
07.10.2016
Beiträge
23
Hallo,
es handelt sich um einen LENOVO Ideapad 110.
Bisher war daraudf Windows 10 Home
Im "Bios" eingestellt war UEFI.
Den Boot-Stick habe ich wie in Deiner Anleitung ertellt.
Inhalt des Sticks:
 

Anhänge

  • Zwischenablage02.jpg
    Zwischenablage02.jpg
    25,2 KB · Aufrufe: 28

Mannie

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
07.10.2016
Beiträge
23
Das habe ich gemacht und wie oben beschrieben mehrere Einstellungen im Boot Menu vorgenommen.
Bei der Einstellung
Boot Mode: UEFI kommt ein Fenster OneKey Recovery, allerdings findet sich keine Sicherung auf die zurückgesetzt werden kann.
Bei der Einstellung
Boot Mode: Legacy Support wird von dm-Stick der Setup gestartet.
Bei Der Angabe, wo instaliert werden soll, kommt die Meldung "Windows kann nicht auf Laufwerk 0 Partition x (0,1,2,3) installiert werden. Und unter den Details steht "Der ausgewählte Datenträger entspricht dem GPT-Partitionsstil"
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.292
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Du darfst nicht im Legacy Modus starten, sondern Du musst den Booteintrag des Sticks wählen, dem ein EFI vorangestellt ist. Ein korrekt erstellter USB Stick unterstützt nämlich beide Bootmodi und in Deinem Fall ist der EFI Bootmodus zwingend erforderlich, was die Fehlermeldung auch eindeutig dokumentiert..
 

Mannie

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
07.10.2016
Beiträge
23
Ich habe es doch mit EFI zunächst versucht. und da erhielt ich wie oben geschrieben das Fenster OneKey Recovery.
Gibt es ein Tool, mit dem ich die Festplatte so neu partitionieren und formatieren kann, damit ich Win 10 ganz neu aufsetzen kann?
 

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
5.316
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD
Gibt es ein Tool, mit dem ich die Festplatte so neu partitionieren und formatieren kann, damit ich Win 10 ganz neu aufsetzen kann?
Das macht der MCT-Bootstick von ganz alleine. Für dich ist vorrangig, dass du mit dem Stick booten kannst.
Das Bootmenü erreichst du über Fn + F12
und wie oben beschrieben mehrere Einstellungen im Boot Menu vorgenommen.
... da gibt es für dich nichts einzustellen. Im Bootmenü wird lediglich der USB-Stick ausgewählt, fertig und das Gerät bootet weiter vom Stick und dann kannst du Windows installieren.
screenshot.1.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:

Mannie

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
07.10.2016
Beiträge
23
Leider bootet er nicht vom Stick.
Bootmenu sieht anders aus, nämlich so:
BOOT MODE [UEFI]
FAST BOOT [Enabled]
USB BOOT [Enabled]
PXE BOOT to LAN [Enabled]
IVP4 PXE First [Enabled]
 

HamburgerJung

Benutzer
Dabei seit
07.07.2019
Beiträge
34
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro immer aktuell
System
ASUS P8Z77-V DELUXE Intel Core i7 3770K @ 3.50GHz 16,0GB Dual Kanal DDR3 Samsung SSD 850 PRO 256G
Ich denke, du bist nicht im Boot-Menü des Mainboards und der Stick ist nicht bootfähig. Wenn das Gerät eingeschaltet wird hältst du einfach die FN-Taste gedrück und betätigst gleichzeitig mehrfach die F12-Taste. Zuvor erstelle bitte einen anderen Installations-Stick um sicher zu sein, dass es daran nicht liegen kann.
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.292
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Vor allem muss der Bootstick schon beim einschalten des Rechners angeschlossen sein.
 

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2015
Beiträge
9.803
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
Version 20H2 ( Build 19042.906) Pro 64 + Div. Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Hallo Mannie,
was passiert denn ( Fehlermeldung) wenn Du da USBBoot wählst?

Alternativ fällt mir nur ein Anderen USB Port und/ oder Anderen Stick testen.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Da haben wir uns alle überschnitten
 

Mannie

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
07.10.2016
Beiträge
23
Habe bereits 2 Boot-Sticks versucht. und einen davon an einem anderen Rechner, dort wurde vom USB gestartet.
Ich bin im Boot-Menu (im übrigen mit mehrfachem schnellen F2, wenn das LENOVO-Logo erscheint.
Und selbstverständlich is der Stick schon drin, wenn ich den Rechner einschalte.
Er wird ja auch erkannt, wenn ich nicht UEFI einstelle. Nur dann stellt er später fest, dass die Partitionen falsch formatiert sind.
 

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
5.316
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD
Ich bin im Boot-Menu (im übrigen mit mehrfachem schnellen F2, wenn das LENOVO-Logo erscheint.
NEIN, du bist im BIOS !
Das Bootmenü wird mit Fn + F12 aufgerufen und bevor der Laptop eingeschaltet wird muss der USB-Stick gesteckt sein.
 

Mannie

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
07.10.2016
Beiträge
23
Von einem Bekannten wurde mir geraten, im BIOS FAST BOOT auf DISABLED zu setzen, vom Bootmenu hat er nichts geschrieben. Dies hat allerdings nicht geholfen
Im Bios sieht es demnach so aus:
BOOT MODE [UEFI]
FAST BOOT [Enabled]
USB BOOT [Enabled]
PXE BOOT to LAN [Enabled]
IVP4 PXE First [Enabled]
Mit F12 bin ich jetzt tatsächlich etwas weitergekommen und zwar hierher

20201218_185422.jpg20201218_185448.jpg
Beim Versuch eine Partition auszuwählen kommt in den meisten Fällen schon wenn man die Partition markiert: "Windoes kann nicht auf Laufwerk "0" Partition "x" installiert werden.
Auf Partition 3 kommt diese Meldung nicht. Wenn ich aber auf weiter klicke kommt die Fehlermeldung wie im dritten Bild.20201218_190054.jpg
 

Hans73

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.09.2014
Beiträge
876
Version
Win 10 Pro x64 - meistens aktuell / Linux Mint
System
Asus G74
Was ein Partitionswirrwarr :blink

Wenn sich keine ungisicherten Daten auf der Platte befinden und du nicht an irgendwelchen Lenovo Tools hängst würde ich einfach alle Partitionen löschen und Windows dann den gesamten freien Platz zur Verfügung stellen.
Bei Bedarf gebe es noch die Möglichkeit eine Datenpartition am Ende des Datenträgers zu erstellen und Windows den gesamten freien Bereich davor zu geben.
Windows 10 sollte nicht auf eine vorhandene Partition installiert werden sondern immer in einen nicht partitionierten Bereich damit es alle erforderlichen Partitionen selbst erstellen kann
 

Mannie

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
07.10.2016
Beiträge
23
Ich hatte aber nur drei zusätzliche logische Laufwerke angelegt.
Die vielen anderen Partition müssen schon zu Beginn vorhanden gewesen sein und hatten bestimmt eine Funktion.
Alle zu löschen würde ich mich nicht trauen.
 

Sabine

Super-Moderator
Dabei seit
14.08.2015
Beiträge
4.106
Ort
Münster (Westf)
Version
Windows 10 Pro
@Mannie

Du bist ja schon mitten im Installationsprozess. Damit läuft doch alles.
Alle zu löschen würde ich mich nicht trauen.
Solltest Du aber! Sind auf irgendwelchen Partitionen noch Daten von Dir drauf, die Du noch nicht extern gesichert hast?

Wenn ja, Daten extern sichern, am besten Treiber vorher ebenfalls sichern.

Wenn nein, Treiber am besten vorher extern sichern, alle Partitionen löschen (da gibt es so ein schickes rotes Kreuz "Löschen"), und dann im Setup eine Datenpartition über Sternchen "Neu" neu anlegen. Und in den übrigen "nicht zugeordneten Speicher" installierst Du Win 10.

Und Win 10 wird wundersamerweise (und für Dich nicht ersichtlich) 2 weitere System-Partitionen anlegen, die Windows braucht.
 

Mannie

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
07.10.2016
Beiträge
23
Hallo Sabine,
im Eingangsthread habe ich geschrieben "nachdem an meinem PC überhaupt nichts mehr ging..."
Mit Sichern ist leider nichts mehr!
Aber ich habe mich damit abgefunden, dass einiges verloren ist.
 

Wolf.J

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
4.831
Version
Verschiedene WIN 10
Sabine hat völlig recht, Hans73 natürlich auch.
Ich würde Dir sogar empfehlen, eine SSD statt der Festplatte einzubauen, aber das habe ich bei einem Ideapad 100 gemacht und das war übel.
Das Chaos an Partitionen macht ja keinen Sinn.
Wenn nichts gerettet werden muss, dann lösche bitte alle Partitionen, lass die Installationsroutine die notwendige Arbeit machen und freue Dich danach über ein funktionierendes Windows.
Das Setup hast Du ja erfolgreich gestartet, jetzt musst Du nur weitermachen.
 
Thema:

Win 10 Home lässt sich nicht neu installieren

Win 10 Home lässt sich nicht neu installieren - Ähnliche Themen

Windows 10 USB Installationsmedium endet in Endlosschleife: Grüß euch, ich habe zur Neuinstallation von Windows 10 ein USB Installationsmedium erstellt und möchte meine SSD Windows-Boot fähig machen. Ich...
Win 10 uefi installieren: Guten Tag. Wollte bei meinem PC Windows 10 neu machen. Hab mir dann Windows creative tool runtergeladen und mir USB erstellt. Im BIOS habe ich...
Booten Windows 10: guten Tag Beim Booten vom PC erscheint folgendes auf dem Bildschirm: American Megatrends ... (div. Infos) ..... Pleas enter setup to...
Funktionsupdate: Seit dem Funktionsupdate kann ich mich nicht mehr einloggen. Das Fenster um dass Passwort einzugeben erscheint nicht Der Computer startet zwar...
Windows 10 (2004, 1909, 1903) nicht möglich: Hallo, ich habe mir folgende Komponenten erworben: - - ASUS WS Z309 Pro BIOS 0805 - - Intel i9-9900 (kein K oä.) - -...
Oben