WIN 10 Home 64 Bit

Diskutiere WIN 10 Home 64 Bit im Windows 10 Allgemeines Forum im Bereich Windows 10 Foren; Zum Wolf J., Ja genau das. Welches kostenloses Toll soll man dann nehmen? Das ist ja alles zu kompliziert.

Thudersax

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
30.07.2015
Beiträge
28
Zum Wolf J., Ja genau das. Welches kostenloses Toll soll man dann nehmen? Das ist ja alles zu kompliziert.
 
#
schau mal hier: WIN 10 Home 64 Bit. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.234
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.746
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630

Thudersax

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
30.07.2015
Beiträge
28
Zum Runit: mit Sytemnsteuerung-> Systemsicherung und Wierderherstellen->Systemabbild erstellen
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
28.790
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Nutze einfach mal die Suchfunktion des Forums und nutze als Suchbegriff "Programm für Backup", dann bekommst Du jede Menge Fundstellen mit empfohlenen Programmen, die alle kostenlos und empfehlenswert sind.
 

Wolf.J

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
4.420
Version
Verschiedene WIN 10
Ich persönlich nehme Acronis WD-Edition.
Aber da gibt es Meinungen ohne Ende und aus der Diskussion halte ich mich raus.
 

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.234
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.746
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Zum Runit: mit Sytemnsteuerung-> Systemsicherung und Wierderherstellen->Systemabbild erstellen
genau - nicht empfehlenswert - gerade nicht für Laien, wenn es Probleme gibt. Wie schon geschrieben, empfiehlt Microsoft selbst, eine fremde Alternative zu verwenden, weil Microsoft dieses Feature nicht mehr pflegt und entfernen möchte.

2 beliebte Alternativen habe ich Dir verlinkt, die ich auch empfehlen kann. Wenn Du dem Link von @areiland folgst, findest Du weitere Alternativen. Du musst ein paar Programme ausprobieren. Ist eine persönliche Sache, welches man für sich am besten findet. Nicht empfehlenswerte Programme gibt es da kaum.
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
28.790
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Ich persönlich nehme Acronis WD-Edition.
Aber da gibt es Meinungen ohne Ende und aus der Diskussion halte ich mich raus.
Nehme ich auch seit acht Jahren, davor hatte ich die 2010. Inzwischen ist die WD Edition auf der Acronis TIH 2020 angekommen. Wenn man nach der Installation der WD Edition, während ihrer Einrichtung, gleich "Active Protection" ausschaltet, dann funktioniert die auch sauber.
 

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.234
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.746
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Ob es sinnvoll ist, einem absoluten Laien Euer bevorzugteres etwas spezielleres Programm zu empfehlen, welches sogleich an Bedingungen geknüpft ist?
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
28.790
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
@runit
Schau mal, wem ich geantwortet hatte!
 

Thudersax

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
30.07.2015
Beiträge
28
Jetzt ist die Verwirrung komplett. Wenn ich Paragon starte schreibt der irgend etwas von ADK, Wenn ich ADK hertunterladen klicke, passiert nichts. Ohne ADK wäre sehr rasikoreich, schreibt paragon. Jetzt bin ich ganz unsicher,. Was ich machen soll?
Bei Acronis kommen Active Protection usw. .
 

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.234
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.746
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Bei Paragon wählst Du "ohne ADK". Habe ich auch und funktioniert schon jahrelang bei mir perfekt. Es ist nicht risikoreich, denn hier wird die Umgebungsherstellung des Bootdatenträgers aus Win PE erstellt, welches aus dem gegenwärtigen System entnommen wird. Es wäre nur dann risikoreich, wenn Deine Wiederherstellungspartition Deines gegenwärtigen Systemes defekt wäre, weil dann logischerweise dieser Fehler auf den Bootdatenträger übertragen würde und dieser dann womöglich nicht booten könnte.

Nach der Installation des Programmes und der Erstellung des Bootdatenträgers probiere den Stick aus. Auch solltest Du mal eine Wiederherstellung testen (vlt. auf einem anderen Laufwerk), damit Du weißt, wie das und ob das funktioniert, damit Du im Ernstfall sicher darauf zurückgreifen kannst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Thudersax

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
30.07.2015
Beiträge
28
Ich habe Villversicherung gewählt, ohne Zeitplan. Da bringt er nun, dass der Zuordnungsfhler entdecjt hat und ich sollte diese mit Mitteln der BS beseitigen. Ich habe Clenaer laufen lassen, Trotzdem bleibt der Fehler erhalten. Was mache ich jetzt.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Jetzt zeigt er garnicht mit der ADK.
 

Wolf.J

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
4.420
Version
Verschiedene WIN 10
sollte diese mit Mitteln der BS beseitigen
Damit ist kein Cleaner gemeint, welcher auch immer das sein mag.
Geh mal auf die Eigenschaften des Laufwerks.
Da siehst Du das hier.
1606141710183.png


Prüfen ist da die richtige Option.
 

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.234
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.746
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Vollsicherung ohne Zeitplan:

1. Laufwerk wählen, welches gesichert werden soll - wenn Du C wählst, wird erkannt, dass es eine Systemsicherung ist und es werden zu C - automatisch - alle weiteren zugehörigen Systempartitionen ausgewählt. Bei einer normalen Installation sollte es da eigentlich keinen Zuordnungsfehler geben.

00 00 01.jpg


00 00 01.jpg


2. Ziellaufwerk wählen - auf welches Laufwerk soll die Sicherung gespeichert werden? Ich habe bei mir hier im Beispiel das externe USB-Laufwerk S gewählt. Für die Sicherung habe ich auf der externen USB-Festplatte zuvor eine Partition für meine Systemsicherung eingerichtet und benannt. So kann ich sie dann jetzt gut sichtbar auswählen. Du musst das nicht so filigran wie ich machen. Es reicht, wenn Du eine Festplatte angeschlossen hast, die mit einer Partition eingerichtet ist. Ist die ganze Platte nicht in Partitionen unterteilt, sollte der Speicherplatz der Platte für die Sicherung wohl ausreichend sein. Die Platte sollte nicht weniger Speicher haben, als C groß ist. In dem Fall wählst Du dann einfach diese Platte als Laufwerk mit dem zugewiesenen Buchstaben aus. Das Laufwerk muss angeschlossen und erreichbar sein - und keine Verknüpfung zu Daten haben, die zu C gehören. Das Laufwerk muss genügend Speicher haben. Bei einer Erstsicherung nimmt man die Größe von C, wenn man dafür zuvor eine Partition einrichtet. Nach der Sicherung sieht man den tatsächlich benötigten Speicherplatz und kann die Partition verkleinern, wenn man möchte - oder dort weitere Dateien nach Wahl speichern. Man muss sich in dem Fall nur merken, dass sich die Sicherung auf der Festplatte befindet, um für eine Wiederherstellung dort die Sicherung finden zu können.

00 00 02.jpg


00 00 02.jpg


3. So sieht es dann aus und die Sicherung kann gestartet werden

00 00 03.jpg



Sieht das bei Dir irgendwie abweichend aus?

4. Wenn Du diese Sicherung 1 x ausgeführt hast, kannst Du sie beim 2. Mal einfach links im Menü auswählen und musst nur noch den Start-Button "Jetzt sichern"unten rechts klicken. Die Sicherung wird dann genauso ausgeführt wie die erste Sicherung. Du kannst die Sicherungsstrategie einer bestehenden Sicherung jederzeit in den Einstellungen ändern.

00 00 01.jpg

00 00 02.jpg


Was hat es an der Stelle mit ADK auf sich, was Du ansprichst? Das spielt hier keine Rolle. Das ist doch nur die Option, wenn Du den Datenträger erstellst, mit dem Du booten musst, wenn Du wiederherstellen willst - einmalig bei der Erstellung dieses Datenträgers - entweder die Rettungsumgebung aus ADK zu erstellen, oder aus der vorhandenen Wiederherstellung von Win (Win PE - in den System-Partitionen enthalten). Auf diesem Datenträger (ein USB-Stick) ist dann das Programm Paragon drauf, welches mit Hilfe von Win PE gebootet wird. Hier hast Du dann von der Optik her eine an Win angelehnte Programmoberfläche mit Menü, anhand derer Du Deine Wiederherstellung wählen und ausführen kannst. Der Datenträger, der die Sicherung enthält, muss hierbei angeschlossen und erreichbar sein.

00 00 01.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Thudersax

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
30.07.2015
Beiträge
28
Vielen Dank an Wolf J. und Runit für die ausführliche Darstellung der Paragon:
Zu Wolf: Ich habe Prüfen lafen lassen. Es wurde keine Fehler festgestellt.
Zu Runit: Bei mir seiht es etwas anderes aus. (siehe Anhang).
Es erschien kein Festplattenmanager, sondern gelich die Sicherung. Nach ca. 2 Stunden erschein der Fehler (siehe Anhang) womit ich wieder nichts anfangen kann. Wie komme ich weier. Es ist keine weitere Erläuterungen da.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

zu runit: Darf auch dem HD (F:) gar keine weitere Sicherungen von C: sein? Ich habe dort auch meine Daten gesichert. Muss die Sicherung-HD ganz leer sein? Wie muss diese formatiert sein? Ist es egal (FAT32 oder NTFS? Vielleicht leigt der Fehler darin, weil diese falsch formatiert ist.
 

Anhänge

  • paragon_Fehlermeldung.png
    paragon_Fehlermeldung.png
    141,5 KB · Aufrufe: 10
Zuletzt bearbeitet:

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.234
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.746
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
HD F muss nicht leer sein. Sie muss nur genügend Platz für die Sicherung haben. Wenn auf F bereits eine weitere Sicherung ist, ist es ok., hier eine weitere Sicherung zu speichern. Du kannst mal Deine Datenträgerverwaltung zeigen. Dann habe ich eine genaue Vorstellung von Deinen Laufwerken.

Rechtsklicke die Win-Taste

00 00 01.jpg


zeigt dieses Fenster

00 00 02.jpg



Die Formatierung ist nicht egal. Denn Fat32 kann nur Dateien je Datei mit einer Maximalgröße von 4 GB je Datei aufnehmen. NTFS oder exFat dagegen nehmen Dateien jeder Größe an. Bei einer Systemsicherung sind ziemlich sicher einige einzelne Dateien größer als 4 GB. Möglicherweise kommt daher der Fehler.
 

Thudersax

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
30.07.2015
Beiträge
28
runit: Ich kann nicht öfters genug Danke sagen. Anbei die Abb. mit HD-Verwaltung. Was die ersten 3 Eintargungen sind, weiß ich nicht. C. und D. kenne ich.
Was bedeuten die ersten 3 Eintragungen? Woher Datenträger 1 (G:) kommt weiß ich auch nicht. Datenträger 2 ist meine HD (F:).
Ich werde F. mit NTFS formatieren und erneut sichern. Dann melde ich mich auch in Erfolgsfalle.
 

Anhänge

  • HD_verwaltung.PNG
    HD_verwaltung.PNG
    40 KB · Aufrufe: 11
  • HD_verwaltung_Teil 2.PNG
    HD_verwaltung_Teil 2.PNG
    27,6 KB · Aufrufe: 12

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.234
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.746
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Datenträger 1 ist ein Wechselmedium. Wahrscheinlich ist es ein angesteckter Stick oder eine eingelegte DVD. Wenn Du im Explorer schaust, siehst Du, welche Laufwerke angeschlossen sind.

00 00 01.jpg


Ansonsten sieht Deine Datenträgerverwaltung sehr gut aus. Das System müsste einwandfrei zu sichern sein. Ich weiß jetzt nicht genau, was Du mit den ersten 3 Eintragungen meinst. Oben in der Ansicht stehen die Details, unten dazu die grafische Darstellung. - bei Dir alles normal und ok. Wenn Du jetzt noch Datenträger 2 - F in NTFS formatierst, sollte die Sicherung klappen. Ich drücke Dir die Daumen. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Thudersax

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
30.07.2015
Beiträge
28
Meine Toschiba ist 1 Terrab. Aber selbst nach der Fornatierung zeigt er nicht 1 Tb an. Ist die Angabe 4096 Bytes OK?
Ich habe kein Wechselmedium außer Toschba. Wie kann ich Datenträger 1 löschen? Warum wird dieser überhaupt angezeigt?
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Rein zufllig netedeckwe ich wenn ich Optimerung eingebe einen neuen Lauifwerk. Was das ist weiß ich garnicht. Den sehe ich über Explrer nicht. Was ist das? Wenn dieser auf F. ist, warum wird dieser bei der Formatierung nicht gelöscht?
 

Anhänge

  • HD-Nach Formatierung.PNG
    HD-Nach Formatierung.PNG
    9,4 KB · Aufrufe: 8
  • PC_Explorer.PNG
    PC_Explorer.PNG
    67,7 KB · Aufrufe: 6
  • Optimierung.PNG
    Optimierung.PNG
    24,7 KB · Aufrufe: 6
Zuletzt bearbeitet:

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.234
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.746
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Datenträger 1 ist dann in der Datenverwaltung unten nur als Platzhalter angezeigt, weil danach Datenträger 2 angezeigt wird. Es steht ja dazu - kein Medium vorhanden. Oben in den Details ist Datenträger 1 nicht aufgeführt. Du kannst das also ignorieren.

Die Toshiba wird mit 465 GB angezeigt. Das ist dann vermutlich die freie zugängliche Partition. Was mit der anderen Hälfte der Platte ist, kann ich nicht sehen. Da musst Du mir sagen oder es selber wissen, was Du mit und auf der Platte gemacht hast.

Du solltest nicht Schnellformatierung wählen. Bei dieser Formatierung solltest Du vollständig formatieren, damit die Platteninformation richtig erfasst wird und richtig als Laufwerkinformation eingetragen wird. 4096 KB ist ok. So ist es auch bei mir.

Meine externe USB-Platte ist gesamt 3 TB groß. Diese habe ich in sehr viele Partitionen eingeteilt. Jede einzelne Partition wird mir als Laufwerk angezeigt im Explorer. Dort kann ich die Gesamtgröße der Platte nicht sehen. Das sehe ich aber in der Datenträgerverwaltung

00 00 01.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

WIN 10 Home 64 Bit

WIN 10 Home 64 Bit - Ähnliche Themen

Neben Windows 10 Linux auf einer SSD installieren: Hi, bei meinem HP Notebook sind werksseitig eine SSD ( System ) und eine Festplatte ( Daten ) verbaut. Auf der SSD ist Windwos 10 installiert...
windows7 32-bit auf windows 10 64-bit upgraden: Hallo, welche Schritte muss ich ausführen um mein Windows 7 32-bit System auf ein Windows 10 64-bit System upzugraden? Ich habe aber bereits...
Komme nicht ins Bios Lenovo Ideapad 330-17iKB: Hi, Ich wollte auf meinem alten Laptop die Windows 10 Version 64Bit Home installieren. Da ist noch die Version 1809 17763.437 installiert. Über...
PC kann nicht ISO Datei lesen: Hallo zusammen Ich habe ein gewaltiges Problem. Nachdem mein PC einmal abgeschmiert ist und die Festplatte formatiert worden war wollte ich WIN...
Neuinstallation Win 10 Pro 64 Bit ?: Hallo! Bitte um etwas Hilfe bei einer Neuinstallation von einem Win 10 Pro 64 Bit. Habe folgende Medien: 1 leere SSD ------> hier soll das...
Oben