Wie hängt man eine 2. SATA Platte ein?

Diskutiere Wie hängt man eine 2. SATA Platte ein? im Windows 10 Treiber & Hardware Forum im Bereich Windows 10 Foren; ... funktioniert mit Chromium, Google Chrome, Edge und Firefox. Edit: Download per FTP mit den durchgestrichenen Browsern wegen Sicherheitsmängel...
MSFreak

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
5.517
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD
Diese Links funktionieren bei mir nicht ( Chrome )
... funktioniert mit Chromium, Google Chrome, Edge und Firefox.
Edit: Download per FTP mit den durchgestrichenen Browsern wegen Sicherheitsmängel nicht mehr möglich.
Muss ich dafür Third Party Cookies aktivieren ?
... nein
 
Zuletzt bearbeitet:
Ulrich

Ulrich

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
3.108
Ort
Ascheberg
Version
Professional x64 Version 21H1
System
MSI Z270Pro Carb.,i7 7700K,32GB Corsair Venegance,MSI GTX1080,Samsung 960 Evo-250GB, 860 Evo 2TB
Aber die Links funktionieren nicht. Wenn ich bei Nutzungsvereinbarung auf " akzeptieren " klicke, passiert anschließend nichts. Ich habe mal sporadisch fünf Links aus der Quelle angeklickt - immer das Gleiche... Nirgendwo ein Download Link, immer nur Nutzungsvereinbarungen akzeptieren und anschließend.... nichts !!

Unbenannt.JPG
 
MSFreak

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
5.517
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD
Das hängt damit zusammen, dass der Browser vermutlich den ftp-link nicht mehr unterstützt da zu unsicher, immer mehr moderne Browser deaktivieren FTP.
Chromium Version 86.0.4240.111 kann es noch, Edge und der Fx nicht mehr.
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
9.046
Version
.............21H1 Pro 64 bit Build 19043.1110
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
hm, ich bin mit dem FF auf den Link gegangen - Akzeptieren - bekomme die Liste der ftp-Server - klicke die - und bekomme die Downloads.

ftp://ftp.uni-kl.de/pub/linux/knoppix-dvd/

00 00 01.jpg


00 00 02.jpg


00 00 03.jpg


also null problemo mit Firefox ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Ulrich

Ulrich

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
3.108
Ort
Ascheberg
Version
Professional x64 Version 21H1
System
MSI Z270Pro Carb.,i7 7700K,32GB Corsair Venegance,MSI GTX1080,Samsung 960 Evo-250GB, 860 Evo 2TB
Ich versuche später mal den edge. Sage dann Bescheid
Wie ergeht es der TE denn mit den Links ?
 
MSFreak

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
5.517
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD
Beim HTTP-Download gehts es mit jedem Browser

screenshot.1.jpeg
 
Ulrich

Ulrich

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
3.108
Ort
Ascheberg
Version
Professional x64 Version 21H1
System
MSI Z270Pro Carb.,i7 7700K,32GB Corsair Venegance,MSI GTX1080,Samsung 960 Evo-250GB, 860 Evo 2TB
Ja, den http link hatte ich übersehen ! Trotz Brille..... :)
 
MSFreak

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
5.517
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD
Ich auch 😉
 
dau0815

dau0815

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
11.08.2015
Beiträge
3.047
@Ulrich:
Hast Du irgendwelche Popup- oder Werbeblocker aktiv? Dann deaktiviere den/die mal vorher. Könnte sein, dass da der Hase im Pfeffer liegt.
 
maria-helen

maria-helen

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
25.06.2016
Beiträge
55
Version
Windows 7 zum Upgraden
System
Intel i5-2300, 2,8 GHz / 4GB RAM / NVIDIA geforce GTS 450
Erst mal vielen herzlichen Dank an alle hier, die mir geholfen haben, das Problem zu lösen.
Ich habe das erst mal auf Eis legen müssen, denn das Gericht hat nur die Forderung des gegenerischen Anwalts weiter geleitet. Der fordert nun die Offenlegung der Kontobewegungen der letzten 10 Jahre, denn er denkt, er hätte diseleben Rechte wie die Sozialbehörden. Tatsächlich müßte ich das tun, denn ich will ja was von dem Heimträger (und zwar fast 9.000 € zu viel gezahlte Investitionskosten) und da bin ich in der Beweispflicht. Ob und wie ich das abwenden kann weiß ich noch nicht. Aber das bedeutet, dass ich 120 mehrseitige Kontoauszüge scannen und teilweise schwärzen muss. Das kostet Zeit. Darum ist der Platteninhalt in den Hintergrund getreten.
ABER! Jetzt habe ich ein neues Problem:
Ich nutze meinen Rechner als normaler User. Manchmal aber brauche ich dann doch den Admin, melde mich als dieser an und arbeite die Admin-Arbeiten ab und melde mich dann wieder als normaler User an.
Die Updates werden bei mir automatisch geladen und, wenn ich nicht am Rechner sitze, automatisch installiert. So bin ich immer auf dem neuesten Stand und geschützt.
Ich brauchte längere Zeit den Admin nicht. Als ich ihn vor wenigen Tagen tatsächlich nutzen wollte, da hat mich mein Rechner nicht mehr auf das Konto drauf gelassen. Da ich noch einen zweiten Admin angelegt hatte, hab ich den genutzt. Doch jetzt kann ich auch in den 2. Admin nicht mehr rein. Jetzt habe ich gar keinen Zugriff mehr auf einen Admin.
Wie kann ich irgend einen Admin wieder erzeugen? mit dem ich dann Einstellungen ändern kann?
Vielen Dank für sachdienliche Hinweise.
Gruß Maria
PS. Das ist hier sichelich OT. Ich starte darum besser eine neue Anfrage.
 
Zuletzt bearbeitet:
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
9.046
Version
.............21H1 Pro 64 bit Build 19043.1110
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Das geht immer mit dem System-Admin. Im System kannst Du ihn aber nicht freischalten, da Du ja keine Admin-Rechte hast. Also gehe in die "erweiterte Startoptionen" (in die Suche eingeben und klicken, schickt Dich das System direkt dahin). Dann öffnest Du eine Eingabeaufforderung und gibst den Befehl ein

net user Administrator /active:yes

Denke Dir ein sicheres Kennwort dafür aus und hinterlege es so, dass Du es immer wiederfindest. Es muss abweichend zu Deinem normalen Benutzer-Admin-Passwort sein. Damit meldest Du Dich an und kannst Deine Konten bearbeiten.

Wenn Deine Arbeiten an den Konten erledigt sind, melde Dich mit diesem Admin wieder ab. Seine Nutzung sollte nur für einen speziellen Fall wie jetzt getätigt werden. Aus Sicherheitsgründen, da dieses Konto nach Microsoft die höchsten Rechte hat, sollte es im Normalbetrieb nicht genutzt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
maria-helen

maria-helen

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
25.06.2016
Beiträge
55
Version
Windows 7 zum Upgraden
System
Intel i5-2300, 2,8 GHz / 4GB RAM / NVIDIA geforce GTS 450
Ein freundliches Hallo und vielen Dank an alle, die mir hier zu helfen versucht haben,

einige Wege erschienen mir zu riskant, oder haben mich nicht weiter gebracht. Da merkt man eben, dass Windows auf unterschiedlichen alten Rechnern eben doch nicht überall gleich reagiert.

ABER! Was am wichtigsten ist, ich habe doch Wege gefunden, mich aus meiner Klemme zu befreien:

Ich habe den bootfähigen USB-Stick genommen und das aktuelle Media-Creation-Tool über das alte kopiert. Damit habe ich versucht, das Windows 10 neu aufzusetzen.... und siehe da, plötzlich gab es keine Probleme mit passenden Treibern mehr. Nachdem ich ein paar Fragen beantwortet habe ging das relativ schnell und der Rechner von Mutti war wieder völlig intakt. Und das Besondere daran ist, dass die Systemplatte (C:\) ganz offensichtlich völlig intakt ist. Nichts wurde formatiert alles ist wie früher. Nur hab ich jetzt Windows 10 Pro anstatt Home. Nur die Benutzer muss ich neu anlegen.

Und bei meinem eigenen Rechner, wo ich ja die Admins verloren hatte, bzw. die mich nicht mehr mit dem bekannten Passwort nicht mehr rein gelassen haben konnte ich auch überwinden. Ich habe ein Microdoft Account angelegt und damit einen neuen Admin erzeugt. Jetzt funktioniert auch der Rechner wieder ganz gut.

Alles in allem bin ich bisher sehr zufrieden. Einzig würde ich gern noch eine neue Firmware auf das Bios spielen. Kann mir jemand sagen, wie ich das bewerkstelligen kann?

Meine Passworte wurden schon mal gehackt. Da weder Avira noch der Defender Alarm geschlagen haben, könnte es vielleicht ein Keylogger im Bios oder Uefi sein. Da ist ein Updaten bestimmt ein sicheres Mittel, eventuelle Schadsoftware loszuwerden.

Danke noch mal an alle hier, die sich Gedanken gemacht haben.

Gruß Maria
 
Zuletzt bearbeitet:
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
9.046
Version
.............21H1 Pro 64 bit Build 19043.1110
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Schön, dass Du es soweit lösen konntest. Ist ja mal schon eine prima Leistung von Dir.

Ein Bios Update kannst Du nur über die Webseite des Geräte-/ Mainboardherstellers bekommen. Da musst Du mal schauen, ob die installierte Version älter als das letzte angebotene Update auf der Webseite ist. Sollte es ggfs. eine neuere Version geben, musst Du im Handbuch des Gerätes od. Mainboards schauen, wie das speziell für Dein Gerät zu handhaben ist. Das sollte dort beschrieben sein oder auf der Webseite unter Hilfe aufgeführt sein.

Welche Passworte wurden denn wo gehackt?
 
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2015
Beiträge
10.213
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
Version 21H2 ( Build 19042.1083) Pro 64 + Div. Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Hallo maria-helen,
schön das es wieder läuft.

In Bezug auf
Meine Passworte wurden schon mal gehackt. Da weder Avira noch der Defender Alarm geschlagen haben, könnte es vielleicht ein Keylogger im Bios oder Uefi sein. Da ist ein Updaten bestimmt ein sicheres Mittel, eventuelle Schadsoftware loszuwerden.

Bootsektor Viren oder Keylogger,
hatten wir (meine ich) Dir schon einmal empfohlen,
von Antivirus CD oder Stick zu booten.
Die erwischen praktisch alles.

Eine Auswahl:

ESET SysRescue Live :: Malware Cleaning Tool

https://www.kaspersky.de/downloads/thank-you/free-rescue-disk

TU Berlin - Antivirus-Software
 
maria-helen

maria-helen

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
25.06.2016
Beiträge
55
Version
Windows 7 zum Upgraden
System
Intel i5-2300, 2,8 GHz / 4GB RAM / NVIDIA geforce GTS 450
Ja, dass es im Moment alles erst mal wieder läuft beruhigt mich sehr.

Ich weiß nur aus einer Datenbank, dass meine ganz frühen Passworte dort verzeichnet waren. Ob das mit den aktuellen auch der Fall ist weiß ich nicht. Jedenfalls sind die da noch nicht verzeichnet.

Aber, soweit ich weiß, hilft kaum was bei Problemen im Bios weil die ja schon geladen werden, bevor der Rechner überhaupt das Betriebssystem startet. Dafür braucht mal spezielle Software, die das überhaupt erkennen oder verhindern kann.
Einfach überschreiben sollte da schon viel helfen denke ich jedenfalls.

Böse Buben, die auf Bankingzugänge aus sind könnten das nutzen. Ich nutze für mein Banking eine für's Banking abgeschlossene abgespeckte Linux-Version, die keinen Zugriff auf die verbaute Festplatte hat. Insofern bin ich da sehr sicher. Aber wenn ein Keylogger das ins Bios schreiben kann.... denkbar ist das schon, allein der dafür nutzbare Speicherplatz sollte wohl sehr begrenzt sein. Insofern bin ich wohl auch bei Bios-Angriffen noch verhältnismäßig sicher.

Danke für die Hinweise. Ich werde die demnächst ausprobieren.

Gruß Maria
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
9.046
Version
.............21H1 Pro 64 bit Build 19043.1110
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Passwörter werden nicht im Bios geladen. Daher fragte ich nach. Es gibt Keylogger, die eine Eingabe im Bios auslesen können. Das wäre aber nur der Fall, wenn das Bios ein Admin-Passwort hätte. Ansonsten tippt man ja nichts im Bios ein zum Systemstart. Es könnte aber dort Schadware platziert werden, die mit ins System geladen wird oder das Booten manipuliert. Das kommt auch sehr selten vor. Microsoft hat da ja in der Bootroutine einen sogenannten Microcode am laufen, der solche bekannten Angriffe mit einer hohen Wahrscheinlichkeit unwirksam macht. Allgemein ist es unwahrscheinlich, dass Du so einen Keylogger oder Schadware im Bios hast. Das sind schon kompliziertere Angriffe und werden eher kaum bei normalen Nutzern eingesetzt. Es gibt danach die sogenannten Rootkits, die beim Booten des Systems u.a. vlt. was auslesen. Solche Angriffe sind schon wahrscheinlicher. Dagegen helfen die Tools, die IT-SK verlinkt hat.

Am wahrscheinlichsten ist es, dass vielleicht ein Späher im System sitzt. Im System kannst Du einen Antikeylogger einsetzen.
- z.B. diesen
The Most Effective Anti-Keylogging Software

Darüber hinaus empfehle ich, keine Passwörter im Browser zu speichen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Wie hängt man eine 2. SATA Platte ein?

Oben