Virtualbox und Windows 2004 Update

Diskutiere Virtualbox und Windows 2004 Update im Windows 10 Software Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hallo zusammen, das Windows 2004 Update hab ich problemlos gemacht. Habe eine Virtualbox V 6.0.20 installiert. Beim Start kommt jetzt Meldung daß...
Teckler

Teckler

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
02.08.2015
Beiträge
269
Hallo zusammen,

das Windows 2004 Update hab ich problemlos gemacht.
Habe eine Virtualbox V 6.0.20 installiert.
Beim Start kommt jetzt Meldung daß V6.0.22 verfügbar ist.
1590912867089.png


Diesmal funktioniert aber der Link in der Meldebox nicht... vielleicht auch zum Glück ;)
Weil auf Oracle VM VirtualBox sehe ich daß eine V6.1.8 verfügbar ist.

Die ist vom 15.05. .. also vor dem Windows 2004 update.
Ich glaub diesmal warte ich lieber noch ab ob noch ein Virtualbox update kommt.

Wie macht Ihr es ? ..oder läuft die V6.1.8 evtl schon super mit W2004 ?
 
MSFreak

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
4.537
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD
Bei mir läuft Version 6.1.4 r136177 (Qt5.6.2) ohne Probleme. Wenn du keine Probleme mit den VMs hast, brauchst du auch keinen Update von VirtualBox.
 
Teckler

Teckler

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
02.08.2015
Beiträge
269
@MSFreak Hört sich schon mal gut an daß es läuft.. danke für die Rückmeldung ! ....hast Du auch schon das W 2004 update ?.
Ich hab auch ein Test-Windows in der Virtualbox und schon mehrmals bemerkt daß nach ein Windows Update ein Virtualbox Fix kommt.
Nachtrag: im Virtualbox Windows Pro ist bei mir das Update 2004 noch nicht angekommen.
Wenn es denn mal kommt google ich vorher kurz ob ich zuerst Windows update oder Virtualbox update mache
 
Zuletzt bearbeitet:
MSFreak

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
4.537
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD
....hast Du auch schon das W 2004 update ?.
... ja natürlich, ansonsten hätte ich dir nicht geantwortet.
Nachtrag: im Virtualbox Windows Pro ist bei mir das Update 2004 noch nicht angekommen.
... hat bei mir im VMplayer (3x Win 10) auch ne Weile gedauert bis das Funktionsupdate (Upgrade) auf 2004 als optionales Update angeboten wurde.
Alternativ einen MCT-Stick erstellen und mit diesem in der VM die setup.exe starten.
Ich hab auch ein Test-Windows in der Virtualbox und schon mehrmals bemerkt daß nach ein Windows Update ein Virtualbox Fix kommt.
... kann ich nicht nachvollziehen da in VirtualBox nur eine VM mit Windows 7 (Test) installiert ist.
Mein Favorit ist VMplayer mit derzeit 13 VMs diverser Betriebssysteme.
 
Teckler

Teckler

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
02.08.2015
Beiträge
269
@MSFreak hab ich auch schon gehört daß der VMPlayer besser ist.
Allerdings werd ich bei Virtualbox bleiben.. hab eine Lizenz in einem XP64bit laufen.. einen erneuten Aufwand für die Aktivierung im VMPlayer, wenn es denn geht, ist mir einfach zu groß.
 
MSFreak

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
4.537
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD
Allerdings werd ich bei Virtualbox bleiben.. hab eine Lizenz in einem XP64bit laufen.
... für Windows XP reicht VB allemal und dann muss VB auch nicht upgedatet werden.
Bei einer Installation mit einem modernem BS mit virtueller Hardwareunterstützung solltest du m.M.n. auf VMplayer setzen.
VMplayer kannst du ohne weiteres parallel zu VB installieren.
 
Teckler

Teckler

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
02.08.2015
Beiträge
269
Hab jetzt die Virtualbox V 6.1.10 drauf.. und die läuft auch nicht besser wie vorher.
Die CPU Auslastung bei virtuellem W10 Pro (noch ohne Update 2004) eiert ebenso konstant bei ca 20% rum.
Bei W7 oder XP ist das nicht so.
 
MSFreak

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
4.537
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD
Die CPU Auslastung bei virtuellem W10 Pro (noch ohne Update 2004) eiert ebenso konstant bei ca 20% rum.
Bei W7 oder XP ist das nicht so.
... ist auch kein Wunder, es wird nach einem oder mehreren Updates gesucht und (nicht das 2004) auch installiert, die aktive VM einfach mal ne Zeit in Ruhe lassen. Bei allen Windows-10 VMs ist es bei mir nach dem Start ähnlich und geht dann runter.
Bei W7 oder XP ist das nicht so.
... ist auch kein Wunder, bekommen ja auch keine Updates mehr.
 
Teckler

Teckler

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
02.08.2015
Beiträge
269
.. ist auch kein Wunder, es wird nach einem oder mehreren Updates gesucht
nein... tut es nicht.
Hab vor dem Virtualbox Update das W10 Update 2004 suchen lassen.
Und da ein Bild mehr als tausende Worte sagt hab ich eines angehängt.
Rechts ist der lokale Taskmanager der eine konstante Auslastung von knapp 20% der Virtualbox zeigt.
Links ist das W10 Pro in der VB.. ohne laufende Updates und im Leerlauf zwischen 0-3%
1591699961258.png
 
MSFreak

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
4.537
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD
Habe eben eine Testinstallation gemacht und kann deine Beobachtung bestätigen

screenshot.1.jpeg

Nachtrag:

Mit VMware ist dies nicht der Fall

screenshot.2.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
Teckler

Teckler

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
02.08.2015
Beiträge
269
@MSFreak es lief auch schon mal besser... da die Jungs von Virtualbox aber laufend Updates machen (müssen) hoffe ich auf Besserung.
Hast Du schon das W10 2004 update auf beiden Systemen ?
Ich habs auf dem lokalen Rechner und in der VB noch den Stand 1909
 
MSFreak

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
4.537
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD
Hast Du schon das W10 2004 update auf beiden Systemen ?
... sowohl auf`m Host-Rechner als auch in allen Windows-10 VMs.
Übrigens finde ich die Performance unter VMware wesentlich besser als in VB, daher auch mein Favorit.
Noch ein Tipp, wenn deine VMs auf einer SSD installiert sind laufen diese richtig flott.
 
Teckler

Teckler

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
02.08.2015
Beiträge
269
Übrigens finde ich die Performance unter VMware wesentlich besser als in VB, daher auch mein Favorit.
Dann werd ich mir das auf dem nächsten Rechner (AMD) doch auch mal anschauen.
Wie es aussieht hast Du den kostenlosen VMware Workstation Player.
Hab gleich ne Frage: lassen sich die VM´s vom Virtualbox denn in den VMware Player übernehmen ?
Hast Du das schon mal probiert und hättest eine Empfehlung wie "ja machen" oder "lieber Neuinstallation.. das gibt weniger Fehler und Friemelei"
Noch ein Tipp, wenn deine VMs auf einer SSD installiert sind laufen diese richtig flott.
Das kann ich sogar auf Virtualbox bestätigen.. hab ein AutoCAD im XP 64bit .. das rennt wie der Teufel
 
MSFreak

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
4.537
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD
Hab gleich ne Frage: lassen sich die VM´s vom Virtualbox denn in den VMware Player übernehmen ?
... im Prinzip ja, wenn die virtuelle HDD eine *.vmdk ist.
Hast Du das schon mal probiert und hättest eine Empfehlung wie "ja machen" oder "lieber Neuinstallation.. das gibt weniger Fehler und Friemelei"
... habe ich schon mit einer VB Windows-7-Installation gemacht, ist dabei einiges zu beachten und wenn man es korrekt macht, bleibt die Aktivierung sogar erhalten.
Wenn es bei so weit kommen sollte, einfach hier nach dem ToDo nachfragen.
 
Teckler

Teckler

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
02.08.2015
Beiträge
269
im Prinzip ja, wenn die virtuelle HDD eine *.vmdk
Danke fürs Angebot :up
Sind zwar *.vdi Dateien bei mir.
Hab aber gleich eine Import Anleitung gefunden.
VMware Knowledge Base
Allerdings am Beispiel ubuntu.
Ist das ein großer zusätzlicher Aufwand für Windows Systeme.. grad am Beispiel am W7 ?
Dann würde ich das doch mal probieren.
 
MSFreak

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
4.537
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD
Ist das ein großer zusätzlicher Aufwand für Windows Systeme.. grad am Beispiel am W7 ?
... kann ich dir nicht sagen, da VB bei nur zu Testzwecken läuft und nur eine einzige VM ( jetzt zwei ) mit *.vmdk HDD habe.
 
Teckler

Teckler

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
02.08.2015
Beiträge
269
habe ich schon mit einer VB Windows-7-Installation gemacht, ist dabei einiges zu beachten und wenn man es korrekt macht, bleibt die Aktivierung sogar erhalten.
Wenn es bei so weit kommen sollte, einfach hier nach dem ToDo nachfragen
Im Prinzip wollte ich schon nach dem ToDo fragen.
Ich probiers bei Gelegenheit einfach und melde mich bei Bedarf wieder...
 
MSFreak

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
4.537
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD
Da ich jetzt außer Haus muss, komme ich erst am frühen Abend dazu.
 
Teckler

Teckler

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
02.08.2015
Beiträge
269
Pressiert auch überhaupt nicht
Danke !
 
MSFreak

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
4.537
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD
@Teckler,

hier nun das ToDo:

  • Installiere im VMplayer eine virtuelle Maschine mit dem gleichen Betriebssystem und dem gleichen Namen wie in VirtualBox.
  • Während der Installation angeben, dass du das BS später installieren willst und die zu erzeugende Festplatte darf nicht gesplittet werden (so wie unter VirtualBox).
  • Den RAM setzt du, wenn es dein Hostrechner zulässt, auf 4 GB an.
  • Fertig, die VM nicht starten und VMplayer beenden !
  • Nun navigierst du im Explorer zur virtuellen Maschine und löscht dort die Datei xyz.vmdk und kopierst die entsprechende Datei (mit dem gleichen Namen) aus VirtualBox dort hinein.
  • Jetzt startest du die VM und als ersten Schritt deinstallierst du unter Programme die Oracle Gasterweiterungen.
VB Programme.jpeg
- Danach in den Gerätemanager und deinstallierst die Grafikkarte.
VB Gerätemanager.jpeg
  • Nun startest du die VM neu, danach sollte erst einmal alles soweit funktionieren.
  • Erst dann installierst du in der VM die Gasterweiterung (VMware Tools).
screenshot.1.jpeg
- Danach der geforderte Neustart und dann sollte alles laufen und auch Windows aktiviert sein.
Der Gerätemanager sieht dann im VMplayer so aus.
VMware Gerätemanager.jpeg
 
Thema:

Virtualbox und Windows 2004 Update

Virtualbox und Windows 2004 Update - Ähnliche Themen

  • Windows 10 Update auf Version 1909 verlangt deinstallieren von Virtualbox

    Windows 10 Update auf Version 1909 verlangt deinstallieren von Virtualbox: Neuestes Windows 10 Update auf Version 1909 verlangt deinstallieren von VirtualBox. VirtualBox ist aber nicht installiert. Auch nach dem Löschen...
  • Windows 10 in VirtualBox nur 1600 x 900 Pixel auf Linux-Notebook, auf iMac aber FHD

    Windows 10 in VirtualBox nur 1600 x 900 Pixel auf Linux-Notebook, auf iMac aber FHD: Windows 10 in VirtualBox hat nicht die FHD-Auflösung meines Linux-Notebooks, sondern nur 1600 x 900 Pixel. Auf einem iMac läuft es dagegen in FHD...
  • Windows 10 In Virtualbox-VM aktivieren

    Windows 10 In Virtualbox-VM aktivieren: Es gelingt mir nicht eine legale Lizenz, die ich von Windows 8.1 per kostenlosen Upgrade im Dez 2017 auf Windows 10 gehoben habe und die auch als...
  • Ich habe in einer Virtuellen Maschine(VM VirtualBox 5.2) ein Windows 10 Pro installiert und mit eine

    Ich habe in einer Virtuellen Maschine(VM VirtualBox 5.2) ein Windows 10 Pro installiert und mit eine: Ich habe in einer Virtuellen Maschine(VM VirtualBox 5.2) ein Windows 10 Pro installiert und mit einem gültigen Key aktiviert. Alles OK. Dann ging...
  • Ähnliche Themen
  • Windows 10 Update auf Version 1909 verlangt deinstallieren von Virtualbox

    Windows 10 Update auf Version 1909 verlangt deinstallieren von Virtualbox: Neuestes Windows 10 Update auf Version 1909 verlangt deinstallieren von VirtualBox. VirtualBox ist aber nicht installiert. Auch nach dem Löschen...
  • Windows 10 in VirtualBox nur 1600 x 900 Pixel auf Linux-Notebook, auf iMac aber FHD

    Windows 10 in VirtualBox nur 1600 x 900 Pixel auf Linux-Notebook, auf iMac aber FHD: Windows 10 in VirtualBox hat nicht die FHD-Auflösung meines Linux-Notebooks, sondern nur 1600 x 900 Pixel. Auf einem iMac läuft es dagegen in FHD...
  • Windows 10 In Virtualbox-VM aktivieren

    Windows 10 In Virtualbox-VM aktivieren: Es gelingt mir nicht eine legale Lizenz, die ich von Windows 8.1 per kostenlosen Upgrade im Dez 2017 auf Windows 10 gehoben habe und die auch als...
  • Ich habe in einer Virtuellen Maschine(VM VirtualBox 5.2) ein Windows 10 Pro installiert und mit eine

    Ich habe in einer Virtuellen Maschine(VM VirtualBox 5.2) ein Windows 10 Pro installiert und mit eine: Ich habe in einer Virtuellen Maschine(VM VirtualBox 5.2) ein Windows 10 Pro installiert und mit einem gültigen Key aktiviert. Alles OK. Dann ging...
  • Sucheingaben

    windows 10 2004 virtualbox funktioniert nicht

    ,

    virtualbox läuft nicht auf windows 10 2004

    Oben