Viren- & Bedrohungsschutz nervt täglich

Diskutiere Viren- & Bedrohungsschutz nervt täglich im Windows 10 Sicherheit Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hallo zusammen, ich habe seit einiger Zeit das Problem, dass der Viren- & Bedrohungsschutz beim ersten Start des Rechners das Ausrufezeichen hat...
cwinter

cwinter

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
30.07.2015
Beiträge
32
Ort
Wachtberg
Version
Win 10 Pro x64
System
Lenovo Thinkpad T570, i5, 16GB, 1TB SSD
Hallo zusammen,

ich habe seit einiger Zeit das Problem, dass der Viren- & Bedrohungsschutz beim ersten Start des Rechners das Ausrufezeichen hat und eine Überprüfung des Rechners gefordert wird.
Brav, wie ich bin, habe ich dies die ersten Male auch gemacht, aber es wurde nie eine Bedrohung gefunden.
Weiß jemand, wie ich diese Meldung/Aufforderung deaktivieren kann, ohne ständig die Schnellüberprüfung durchführen zu müssen?

Viele Grüße
Christian
 
Jason Lee

Jason Lee

Benutzer
Dabei seit
17.09.2019
Beiträge
75
Ort
Bamberg
Version
Windows 10 Pro Version 20H2 --- Build 19042.906
System
Medion Erazer X7829 Gaming Notebook 17" (MSI GT70 Barebone) GTX 870M i7 4710HQ 256GB + 2TB 16 GB Ram
Tjaaaa, wenn ein "Fachidiot" versucht, mit hirnrissigen Argumenten die Spezialisten hier im Forum zu überzeugen, hat dies genau die gegebene
"Bestrafung" zur Folge. Aber das müsste ihm ja sein "ungesunder Menschenverstand" sagen. Ich wünsche dir baldige Genesung :huhu
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
9.558
Version
.............Win 11 Pro 64 bit Build 22000.348
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
@cwinter, gehe mal in die Einstellungen des Defenders und fächere die Bereiche auf. So siehst Du, wo genau das Ausrufezeichen steht. Die Einstellung öffnest Du dann und guckst nach, was genau der Defender anmeckert. Meist kann man einen etwaigen Eintrag dann "ignorieren", "entfernen", oder "zulassen" wählen und das Ausrufezeichen erscheint dann nicht mehr.

Die Schnellprüfung wird den vorhandenen Eintrag bestätigen. Drum erscheint das Ausrufezeichen weiterhin.
 
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
5.831
Version
Verschiedene WIN 10
@cwinter war wohl schon mit der Antwort von @areiland zufrieden. Jedenfalls ist seit dem 30.06. nicht mehr in diesem Forum gewesen.
Und er hat sicher nicht damit gerechnet, dass sein Thread von einem Tr*** noch mal aufgewärmt wird.
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
9.558
Version
.............Win 11 Pro 64 bit Build 22000.348
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
jupp, habe ich übersehen. Der alte Post hat sich allerdings nach den aktuellen Posts eingeschoben. Daher übersah ich es, da ja nicht der Logik folgend....
 
Elleafar

Elleafar

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.01.2015
Beiträge
637
Version
Windows 10 Pro 64-Bit immer aktuell (21H1)
System
MSI B450M PRO-VDH V2; AMD Ryzen 5 3600X; 32GB 3000Hz; Radeon RX 580 8GB; M.2-SSD 250 GB; 2x SSD 1TB
Ich habe auch einen Laptop, der nur alle 3 bis 5 Tage mal angeworfen wird. Auf dem läuft allerdings Windows 11. Aber der Defender meldet bei diesem auch häufiger das eine Aktion durchzuführen sei. Bis jetzt war es immer eine Überprüfung, die schon länger nicht mehr durchgeführt worden wäre. Das war schon etwas nervig.
Das könnte der Defender doch auch automatisch anstoßen.

Nach etwas googeln habe ich dann auch die Lösung gefunden. In den Einstellungen des Defenders kann man den Defender so einstellen, das er automatisch 15 Min nach dem Einschalten des Rechners einen Scan macht. Seitdem kam die Aufforderung zu einem Scan nicht mehr. Wo das allerdings genau war, müsste ich auch erst wieder suchen. Kann mir aber gut vorstellen das dies auch unter Windows 10 so funktioniert

Der Defender braucht offensichtlich seinen regelmäßigen Scan mit nicht zu großen Pausen, ... den hat er nun ;)
 
crumb1

crumb1

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.01.2020
Beiträge
702
Ort
Elsteraue
Version
Win10 Home 20H2 aktuell;-)
System
I5-SSD250, 16GB, Win10 Upgrade von Win7, DellServer Linux Mint 19.3, AspireOne Linux Mint 20.2
und mit den allerneusten Signaturen.
Ich kann das so bestätigen. Zudem lasse ich noch extra auf Signaturen prüfen.
 
Thema:

Viren- & Bedrohungsschutz nervt täglich

Viren- & Bedrohungsschutz nervt täglich - Ähnliche Themen

Office 2019 - ständige Aufforderung zum Neustart nach Änderung der Datenschutzeinstellungen: Guten Tag zusammen, ich nutze seit einer Woche Office 2019 und bin schon jetzt ziemlich entnervt. In Outlook werde ich fast täglich nach der...
Windows 10 saubere Neu-Installation von DVD - Frage zum Ablauf bis zum ersten Setup-Fenster: Moin allerseits! Vor gut zwei Wochen habe ich hier...
OneDrive keine Synchronisation, kein Zugriff auf OnlineDaten "da in OneDrive Verzögerungen auftreten" - Hilfe gesucht: Hallo alle zusammen, OneDrive treibt mich in den Wahnsinn... Fehlerbeschreibung: Das OneDrive Logo in der Taskleiste (weiß, nicht die blaue...
Arbeiten mit 3rd Party AV mit deaktivierte Windows Defender (Echtzeitzeitschutz): Guten Tag zusammen, ich bezieh mich auf die Frage in die Community bezüglich: Windows Defender Probleme mit 3rd Party Virenscanner...
Task Host Windows beim Herunterfahren und Defender aktualisiert nicht: Task Host Windows beim Herunterfahren und Defender aktualisiert nicht Winversion pro 1703 (build 15063.608) - windows 10 - 64-bit Seit dem...
Oben