Update für meinen Intel Prozessor bezüglich Spectre/Meltdown?

Diskutiere Update für meinen Intel Prozessor bezüglich Spectre/Meltdown? im Windows 10 Sicherheit Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hallo Ich habe einen Windows 10 PC. Mainboard: Asus Q87T Prozessor: Intel Core i5-4690T CPU @ 2.50GHz Das ist doch ein Intel Core i%-Prozessor...
HAL1138

HAL1138

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
27.08.2015
Beiträge
383
Version
Windows 10 Pro 64-bit
System
Intel Core i5-4690T 4 x 2.60GHz / 8,00 GB RAM / Intel HDGraphics 4600 / Asus Q87T / 1 x 250 GB SSD
Hallo

Ich habe einen Windows 10 PC.
Mainboard: Asus Q87T
Prozessor: Intel Core i5-4690T CPU @ 2.50GHz

Das ist doch ein Intel Core i%-Prozessor der 4ten Generation, richtig?
Und der ist ja auch anfällig für das Spectre/Meltdown Problem.

Intel will ja in den nächsten Tagen für sehr viele seiner Prozessoren Patches veröffentlichen.
Oder gibt es den Patch für den Core i5-4690T Prozessor schon?

Was genau muss ich denn da dann aktualisieren?
Ist das der sogenannten Chipsatztreiber?
Oder ist es was anderes, was ich da aktualisieren muss?

Ich bin da leider nicht soooo der Experte und würde mich sehr über Eure Hilfe freuen.

Gruß
Ingo
 
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
24.573
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3,FX8350,AMD RX560,16GB DDR3 1600,S860Evo256 GB,MK7559GSXP,SH224BB
1. Ist das hier: https://www.win-10-forum.de/windows-10-sicherheit/65748-microsoft-stopft-prozessorluecke.html lang und breit diskutiert worden!

2. Wurde am 4.1. von Microsoft ein entsprechendes Update (KB4056892) veröffentlicht, das die Folgen abmildern soll, dies wurde aber inzwischen auch wieder zurückgezogen, weil es auf AMD basierten Systemen zu nicht mehr startenden Systemen geführt hat. Ob es für alle zurückgezogen wurde, kann ich nicht sagen.

3. Kann Intel das eigentlich alleine über ein Microcodeupdate patchen, was aber eigentlich nur über ein BIOS/UEFI Update geht.

4. Sind alle Prozessoren betroffen, die seit etwa 1995 auf den Markt kamen. Also alles was von Intel, AMD, Qualcomm, Nvidia und und und an CPUs oder GPUs verkauft und verbaut wurde.
 
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.11.2015
Beiträge
6.728
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
1903 Pro 64 bit Build 18362.175
System
I5, 8GB, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Moin,
die Forensuche macht auch Dich zum Fastexperten...
PS: Ich habe die Lücke einfach zugelötet.....:o
 
HAL1138

HAL1138

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
27.08.2015
Beiträge
383
Version
Windows 10 Pro 64-bit
System
Intel Core i5-4690T 4 x 2.60GHz / 8,00 GB RAM / Intel HDGraphics 4600 / Asus Q87T / 1 x 250 GB SSD
Wurde am 4.1. von Microsoft ein entsprechendes Update (KB4056892) veröffentlicht.
Ja, das Update wurde bei mir auch installiert.
Und ich habe bisher keinerlei Probleme oder so.

Kann Intel das eigentlich alleine über ein Microcodeupdate patchen, was aber eigentlich nur über ein BIOS/UEFI Update geht.
Ja das war auch der Hintergrund meiner Frage.
Wenn Intel da also für meinen Prozessor auch einen Patch herausbringt (bzw. schon hat), geht das nicht über die Chipsatztreiber, sondern ich muss dann ein BIOS/UEFI Update machen?
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
24.573
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3,FX8350,AMD RX560,16GB DDR3 1600,S860Evo256 GB,MK7559GSXP,SH224BB
Du wirst auch erstmal keine Probleme bekommen, denn die Software die das ausnutzen würde, benachrichtigt Dich nicht darüber - sondern macht das heimlich.
Wenn Intel, oder AMD oder irgendein anderer Hersteller für diese Lücke Patches bereitstellen, dann in Form von Microcode, der in die Firmware der jeweiligen Mainboards integriert werden muss. Also nicht in Form von Chipsatztreibern, denn bis die geladen wurden, kann die Lücke schon ausgenutzt werden. Inwieweit solche Microcodepatches von Windows aus überhaupt eingespielt werden können und ob das sogar geht, ohne dass das komplette BIOS/UEFI neu geschrieben werden muss, kann ich Dir beim besten Willen nicht sagen.
 
Wolf.J

Wolf.J

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28.02.2017
Beiträge
1.655
Version
Verschiedene WIN 10 / WIN 7
Das Bios-Update sollte Asus für das Board bereitstellen, für Deines gibt es noch kein Update, die letzte Version ist von August 2017.
Für neuere (Sockel 1151) gibt es aber schon Updates, da sollte für Dich auch bald was dabei sein.
 
HAL1138

HAL1138

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
27.08.2015
Beiträge
383
Version
Windows 10 Pro 64-bit
System
Intel Core i5-4690T 4 x 2.60GHz / 8,00 GB RAM / Intel HDGraphics 4600 / Asus Q87T / 1 x 250 GB SSD
Hallo Alex

Also kann man zur Zeit nicht viel machen, außer sein W10, seinen Browser (bei mir Edge) und sein Mail-Programm (bei mir Outlook aus Office 365) aktuell halten.
Und natürlich auch im Internet und bei E-Mails immer schön vorsichtig und aufmerksam sein.
Oder?

Gruß
Ingo


- - - Aktualisiert - - -

Hallo Wolfgang

Das Bios-Update sollte Asus für das Board bereitstellen, für Deines gibt es noch kein Update, die letzte Version ist von August 2017.
Jo ich danke Dir.
Das hatte ich auch gerade auf der Asus Website so gefunden.
Dann werde ich da ab und zu mal reingucken, ob sich was tut.

Gruß
Ingo
 
U

Upgrader

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26.12.2017
Beiträge
222
Version
Windows 10, x64, Home-Edition
Da kann einem doch glatt das Messer in der Hosentasche aufgehen; die Versager vertuschen weiter:
Die Fixes, die der Chip-Gigant in der letzten Woche eilig veröffentlichte, enthalten einen kritischen Fehler. Die OEM-Partner wurden daher angewiesen, die Verteilung der Updates zu stoppen, bis eine korrigierte Version zur Verfügung steht.

Der Fehler betrifft in erster Linie die schon etwas älteren Chips aus der Broadwell- und Haswell-Serie. Wenn das CPU-Sicherheitsupdate installiert ist, kann es auf Systemen mit diesen CPUs zu spontanen Neustarts kommen.

Schlimmer noch als das eigentliche Problem ist die Tatsache, dass Intel aus der Kritik der letzten Tage noch immer nichts gelernt hat. Das Unternehmen war wegen seiner zögerlichen Informationspolitik zum Teil hart angegangen worden und hatte versprochen, transparenter zu agieren. Stattdessen hat man aber nun die OEMs angewiesen, die Installation der Sicherheitsupdates „im Stillen“ zu verzögern und nicht über die aufgetretenen Probleme zu sprechen. Erst nachdem das Wall Street Journal darüber berichtet hatte, gab man den Fehler in einer eigenen Stellungnahme zu.
Quelle
 
Zuletzt bearbeitet:
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
24.573
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3,FX8350,AMD RX560,16GB DDR3 1600,S860Evo256 GB,MK7559GSXP,SH224BB
Warum sollte es Intel besser gehen als AMD? Nur dass Intel in diesem Fall wohl die Dokumentation eigenen Chipsätze selbst nicht korrekt interpretieren konnte :-)
 
HAL1138

HAL1138

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
27.08.2015
Beiträge
383
Version
Windows 10 Pro 64-bit
System
Intel Core i5-4690T 4 x 2.60GHz / 8,00 GB RAM / Intel HDGraphics 4600 / Asus Q87T / 1 x 250 GB SSD
Hallo nochmal

Nun ist ja wieder etwas Zeit ins Land gegangen. Und am 16.05.2018 hat der Martin von DR. Windows ja diesen Artikel hier geschrieben: Windows 10: Vorbereitungs-Update für 1703 und 1709, Microcode-Update für 1803.

Ich habe auf meinem PC nun auch die 1803 und überlege nun, ob ich das Microcode-Update KB4100347 bei mir installieren soll. Mein Mainboard: Asus Q87T. Mein Prozessor: Intel Core i5-4690T CPU @ 2.50GHz. Ist dieses Microcode-Update KB4100347 denn auch für meinen Prozessor geeignet.

Verzeiht mir die vielleicht etwas blöde Frage, aber ich Blick da nicht mehr so richtig durch.

Gruß
Ingo
 
Thema:

Update für meinen Intel Prozessor bezüglich Spectre/Meltdown?

Sucheingaben

meltdown spectre 4790k

,

meltdown spectre patch intel core i5 4690t

,

meltdown und spectre windows 10 1803 64bit

Update für meinen Intel Prozessor bezüglich Spectre/Meltdown? - Ähnliche Themen

  • Firmware-Update für Surface Touch

    Firmware-Update für Surface Touch: Hallöchen in die Runde! Nach dem Upgrade auf Version 1903 von Windows 10 erscheint nach jedem zweiten Systemstart die Meldung (im...
  • 2019-06 Kumulatives Update für Windows 10 Version 1809 für x86-basierte Systeme (KB4503327) – Fehler 0x80073701

    2019-06 Kumulatives Update für Windows 10 Version 1809 für x86-basierte Systeme (KB4503327) – Fehler 0x80073701: 2019-06 Kumulatives Update für Windows 10 Version 1809 für x86-basierte Systeme (KB4503327) – Fehler 0x80073701 Was kann ich tun?
  • Update für Microsoft VisualC++2013

    Update für Microsoft VisualC++2013: Update schlägt fehl
  • SCHEITERN: Kumulatives Update für Windows 10 Version 1809

    SCHEITERN: Kumulatives Update für Windows 10 Version 1809: Hallo, seid geraumer Zeit scheitern mein Update mit dieser Fehlermeldung: 2019-06 Kumulatives Update für Windows 10 Version 1809 für...
  • Office 2019 Student-Lizenz, Updates für PowerPoint und Word auf Mac

    Office 2019 Student-Lizenz, Updates für PowerPoint und Word auf Mac: Zur Zeit sind unter anderem PowerPoint und Word jeweils Version 16.26.0 (19060901), MAU Version 4.12 (19060901) installiert. Mit dem täglichen...
  • Ähnliche Themen

    Oben