System-Wiederherstellung läuft endlos

Diskutiere System-Wiederherstellung läuft endlos im Windows 10 Allgemeines Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hallo Hermann, so langsam wird das ja was. Aber brauchen tust Du das Iso-Image der aktuellen Version. Und das ist gegenwärtig die 21H2. Während...
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
10.085
Version
.............Win 11 Pro 64 bit Build 22000.778
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Um das Inplace Upgrade durchzuführen, brauche ich aber die zu meiner Windows 10 Pro-Version 21H1 (Build 19043.1466) passende "richtige" DVD.
Hallo Hermann, so langsam wird das ja was. Aber brauchen tust Du das Iso-Image der aktuellen Version. Und das ist gegenwärtig die 21H2. Während der Durchführung des Inplace Upgrades wird dann auch die aktuellste Build installiert. Den Link hat Dir ja schon @Wolf.J gegeben.

Gutes Gelingen wünsche ich Dir. Wenn das Notebook dann wieder läuft, hast Du Dir ein schönes Ostergeschenk erarbeitet. In dem Sinne ein frohes Fest. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
oldy_but_goody

oldy_but_goody

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
25.01.2015
Beiträge
42
Ort
Nürnberg
Version
Windows 10 Pro 64 Bit
System
Aspire 7530G Turion x2 Dual-Core Mobile RM 70 2,00 GHz 4 GB RAM GeForce 9300M GS GeForce 9400M
@Wolf.J

Es hat ziemlich lange gedauert, bis ich mich dazu entschließen konnte, Deinem Rat zu folgen - ich habe immer noch ein mulmiges Gefühl, daß ich dabei etwas falsch machen könnte...

Ich habe mir mit meinem neuen Notebook das Media-Creation-Tool heruntergeladen.
Bezeichnung: DVD-Laufwerk (D) ESD ISO.
Wie geht es nun weiter? Als Brennprogramm habe ich Ashampoo Burning Studio 6 FREE zur Verfügung.

Ehrlich gesagt, habe ich die Erläuterungen auf der Microsoft Homepage nicht wirklich verstanden

Gruß Hermann
 
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
6.944
Version
Verschiedene WIN 10 und WIN 11
Es reicht die ISO-Datei auf einen Stick zu kopieren oder auch auf die Festplatte, auf der das Inplace Upgrade ausgeführt werden soll. Ein Brennprogramm ist überflüssig.
Doppelklick darauf, damit wird die ISO als "DVD-Laufwerk" bereitgestellt.
Dann nur noch die Setup.exe starten und laufen lassen.
Dateien und Programme behalten ist die richtige Option.
 
oldy_but_goody

oldy_but_goody

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
25.01.2015
Beiträge
42
Ort
Nürnberg
Version
Windows 10 Pro 64 Bit
System
Aspire 7530G Turion x2 Dual-Core Mobile RM 70 2,00 GHz 4 GB RAM GeForce 9300M GS GeForce 9400M
@Wolf.J

Hallo Wolfgang, USB-Stick erstellt. Jetzt erst mal ohne Updates werkeln lassen und danach Updates - oder gleich mit Updates?

Gruß Hermann
 
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
6.944
Version
Verschiedene WIN 10 und WIN 11
Wenn Du keine Internet-Verbindung hast, geht es auch ohne Updates.
In Deinem Fall ist das wahrscheinlich besser.
Danach sollen die ja klappen, so der Plan.
 
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2015
Beiträge
11.112
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
Version 21H2 ( Build 22000.778) Pro 64 + Div. Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Moin Hermann,
was mich wirklich erschrickt,
hast Du Deinen eigenen Post nebst Inhalt nach zwei Wochen schon vergessen,
oder setzt Du Tipps einfach nicht um?

#36/#37
die Freude war nur von kurzer Dauer. Es waren einige Updates zu installieren, danach wurde neu gestartet. Seit 6 Stunden "startet" das Notebook schon,

Es waren einige Updates zu installieren,

Antwort:
Warum in Gottes Namen machst Du nicht sofort das InplaceUpgrade, sondern installierst noch Updates wo die Kiste schon so kriselt?
 
oldy_but_goody

oldy_but_goody

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
25.01.2015
Beiträge
42
Ort
Nürnberg
Version
Windows 10 Pro 64 Bit
System
Aspire 7530G Turion x2 Dual-Core Mobile RM 70 2,00 GHz 4 GB RAM GeForce 9300M GS GeForce 9400M
@Wolf.J

Hallo Wolfgang, leider ist das eingetreten, was ich befürchtet hatte. Das zieht einem schon den Boden unter den Füßen weg. Wieso behauptet die Setup-Routine nach wie vor hartnäckig, daß auf diesem PC Windows 10 nicht installiert werden kann, obwohl darauf Win 10 seit mehr als einem Jahr (ich habe eben in meinem ersten Beitrag nachgesehen: seit August 2015! Hätte nicht gedacht, daß es schon so lange her ist...) klaglos läuft!
Ich habe für das Inplace-Upgrade die Option "ohne Updates" gewählt. Darauf Fehlermeldung (siehe Bild). Anschließend neuer Versuch mit der "Update-Option". Und jetzt kommts Knüppeldick: die Updates wurden installiert! Als aber dann der Inplace-Upgrade-Prozess neu gestartet werden sollte (nach der Windows-Philosophie Fortsetzung des Updates vom gleichen Punkt aus, von dem er gestartet worden ist), kam die gleiche Fehlermeldung wieder. Hier scheint mir, daß Windows an Schizophrenie leidet. Wie kann etwas, was gar nicht auf diesem PC laufen kann, denn in 3-Teufels-Namen upgedatet werden? Hätte ich noch mehr Haare (s. Profilbild) könnte ich mir diese jetzt raufen...

Übrigens: der "Problembär" Atheros-Treiber wurde bei der "Update-Orgie" ungefragt wieder installiert. Habe ihn nach mehreren Fehlstarts wieder entfernt. Nachdem der Übeltäter entlarvt war, veranlaßte ich einen Neustart. Jetzt steht das Notebook schon seit 4 Stunden mit der Bildschirmmeldung "Wird neu gestartet" und dem sich drehenden Kreis aus Punkten ohne sichtbare Aktion und mimt einen auf Bewußtlosigkeit.

Jetzt ist aber schon die Trickkiste mit der Aufschrift "unmögliche Fälle" gefragt.

@IT-SK
Ich hatte eben einen so großen Bammel vor der Aktion, daß ich mich einfach nicht früher ran traute... Sollte ich tatsächlich einen Beitrag übersehen haben, tut mir das leid. Ich bemühe mich schon, Euere Ratschläge zu befolgen.

Gruß Hermann
 

Anhänge

  • P1150246.JPG
    P1150246.JPG
    395,9 KB · Aufrufe: 22
Zuletzt bearbeitet:
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
6.944
Version
Verschiedene WIN 10 und WIN 11
Hast Du mal auf die weiteren Informationen in dem Screenshot geklickt?
Du weißt doch. Ich bin immer ganz wild auf weiterführende Meldungen.:huhu
 
oldy_but_goody

oldy_but_goody

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
25.01.2015
Beiträge
42
Ort
Nürnberg
Version
Windows 10 Pro 64 Bit
System
Aspire 7530G Turion x2 Dual-Core Mobile RM 70 2,00 GHz 4 GB RAM GeForce 9300M GS GeForce 9400M
Hallo Wolfgang,
leider gab das nichts her. Ich habe auf das Feld geklickt, aber es gab keinerlei Information preis.

Gruß Hermann

PS: der Kreis aus Punkten dreht sich immer noch, aber das war es auch schon
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
10.085
Version
.............Win 11 Pro 64 bit Build 22000.778
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Ich weiß jetzt nicht, wie der Stand hinsichtlich der Treiber ist. Ich würde zuerst die automatische Treiberinstallation deaktivieren und anschließend das Gerät mit seinen ursprünglichen Treibern von der Herstellerseite (begonnen beim Chipsatztreiber) im Kompatibilitätsmodus der zuletzt unterstützten Win Version (Win 7 ?) installieren. Das Gerät nimmst Du dann nach den Installationen vom Netz und startest neu mit (Win-Taste+R) shutdown -r -t 0

(3 Methoden) Wie deaktiviere ich automatische Treiber Updates Windows 10

Nun versuche nochmal das Inplace Upgrade offline und belasse die automatische Treiberinstallation dauerhaft deaktiviert. Den Atheros-Treiber solltest Du nicht mehr automatisch bekommen, wenn die automatische Installation deaktiviert ist. Du müsstest Dich anschließend manuell um Treiberupdates kümmern, die für das ein oder andere Gerät eventuell noch passen könnten, z.B. den Grafiktreiber, Lan-, Wlan-Treiber, sollten hier die Original-Treiber Probleme machen. Ziel sollte es aber sein, das Gerät mit möglichst den allermeisten Original-Treibern zu betreiben, weil das Mainboard und das Bios mit zu neuen Treibern nicht umgehen können.
 
Zuletzt bearbeitet:
oldy_but_goody

oldy_but_goody

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
25.01.2015
Beiträge
42
Ort
Nürnberg
Version
Windows 10 Pro 64 Bit
System
Aspire 7530G Turion x2 Dual-Core Mobile RM 70 2,00 GHz 4 GB RAM GeForce 9300M GS GeForce 9400M
@runit

Danke für Deinen Beitrag. Werde mich mal dran machen - primär steht jetzt erst einmal ein anderes Problem an: siehe mein Beitrag #47. Jetzt dreht sich der Kreis aus Punkten schon seit mehr als 16 Stunden, ohne daß irgend ein Resultat sichtbar wird. In dieser Phase ist ja ein Zugriff auf den Taskmanager nicht möglich um "sauber" zu beenden. Was nun? "Hart" abschalten durch Stromentzug (Druck auf Netzschalter) Wird da nun weiteres Porzellan zerschlagen?

Wenn ich dann neu starten kann - vielleicht aber nur in den abgesicherten Modus - kann die Treiber Deaktivierung auch von dort aus erfolgen? Inzwischen merke ich überdeutlich, daß mein Wissens-Horizont bereits weit überschritten ist.

Gruß Hermann
Beitrag automatisch zusammengeführt:

... Das Gerät nimmst Du dann nach den Installationen vom Netz und startest neu mit (Win-Taste+R) shutdown -r -t 0...
Diesen Teil verstehe ich nicht. Das Notebook funktioniert nur noch per Netzstrom, Batterie tot.
 
Zuletzt bearbeitet:
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
10.085
Version
.............Win 11 Pro 64 bit Build 22000.778
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
... vom Netz - damit meinte ich, vom Internet-Netz. - natürlich nicht vom Stromnetz. ;)

Das mit dem drehenden Kreis hattest Du doch schon zuvor einmal. Wie hattest Du das aufgelöst?
 
oldy_but_goody

oldy_but_goody

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
25.01.2015
Beiträge
42
Ort
Nürnberg
Version
Windows 10 Pro 64 Bit
System
Aspire 7530G Turion x2 Dual-Core Mobile RM 70 2,00 GHz 4 GB RAM GeForce 9300M GS GeForce 9400M
@runit
Dieses Problem bekam ich vorher nicht wirklich in den Griff. Deshalb "Not-Aus" per Netzschalter (nicht die eleganteste Lösung - aber wenn sonst nichts hilft?)

Gruß Hermann
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
10.085
Version
.............Win 11 Pro 64 bit Build 22000.778
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Dann mache es jetzt auch so. Mit mehrmals Anstarten und anschließend Halten des Powerknopfes (also mehrmals, etwa 3 x, direkt nach Start den Start abwürgen durch das anhaltende Drücken des Powerknopfes, müsste das Gerät automatisch in den Reparaturstatus wechseln und den Zustand von vor dem Inplace Upgrade wiederherstellen, soweit das möglich ist, sollte das Gerät nicht starten, wenn Du jetzt den Netzschalter auf AUS stellst und neu startest.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sabine

Sabine

Super-Moderator
Dabei seit
14.08.2015
Beiträge
4.883
Ort
Münster (Westf)
Version
Windows 10 Pro
Vielleicht muss man auch der Tatsache ins Auge sehen, dass die neueste Windows 10-Version, genannt 21H2 (Build 19044), sich auf diesem PC wegen irgendwelcher eingebauter Restriktionen, die es unter der bisherigen installierten Win 10-Version nicht gab, nicht installierbar ist.

So: Bandwurm-Satz zu Ende! Bitte genau lesen.:D
 
M

Mediamann

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.05.2015
Beiträge
1.438
Ort
Umgebung Ulm
Version
Windows 10 Pro 21H1
System
2 Desktop - 1 Tablet
Ist schon mal versucht worden das System neu zu installieren? Habe jetzt nicht den ganzen Beitrag gelesen !
 
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
6.944
Version
Verschiedene WIN 10 und WIN 11
@Mediamann,
das ganze Gewürge ist alten installierten Programmen geschuldet.
Natürlich wäre eine Neuinstallation das Mittel der Wahl.
 
oldy_but_goody

oldy_but_goody

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
25.01.2015
Beiträge
42
Ort
Nürnberg
Version
Windows 10 Pro 64 Bit
System
Aspire 7530G Turion x2 Dual-Core Mobile RM 70 2,00 GHz 4 GB RAM GeForce 9300M GS GeForce 9400M
@ Wolf.J und @ runit
Ich hatte schon fast aufgegeben, das Notebook noch einmal starten zu sehen...
Eben ist es mir gelungen - es lief störungsfrei durch bis zum Desktop. Ich konnte sogar produktiv arbeiten (Programm: PaperPort 14)
Den vorstehenden Vorschlägen gemäß habe ich dann das InPlace Upgrade durchführen wollen:
Nach Doppelklick auf setup startete das Upgrade - es wird nach Treibern gesucht - Treiber wurden installiert - Windows 10 kann auf diesem PC nicht ausgeführt werden.
Damit scheint endgültig festzustehen, daß mein Notebook für Win 10 nicht mehr tauglich ist (obwohl es ja gegenwärtig läuft...).
Wie geht es denn nun weiter? Ab Montag werde ich jetzt versuchen, bei den "moderneren" Programmen vom Hersteller einen neuen Key zu erhalten bzw. den bisherigen Key wieder freizugeben zwecks Neuinstallation auf dem neuen Notebook.
Testweise habe ich versucht Omnipage und PaperPort auf dem neuen Notebook zu installieren - ging einwandfrei und funktioniert auch mit den bisher genutzten Keys 🙂.
Gruß Hermann
 
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
6.944
Version
Verschiedene WIN 10 und WIN 11
Eigentlich ist das schade, aber jetzt hast Du Dich ja von der Hardware her ordentlich verbessert.
Der Rechner ist ja auch für Windows 11 geeignet.
 
G

Gast21441

Bevor du alles komplett eingerichtest hast, ein Tipp von mir. Schau nach ob es neue Chipsatz Treiber und ein neues Bios gibt, die sollten bei AMD Systemen immer up to date sein.
 
Thema:

System-Wiederherstellung läuft endlos

Oben