Standardspeicherort kann nicht verlegt werden

Diskutiere Standardspeicherort kann nicht verlegt werden im Windows 10 Tweaks & Tuning Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hallo, wieder einmal ein Problem, an dem ich schon seit zwei Tagen herumdoktore ( incl. Neuinstallation ! ) Ich habe die Inhalte der Ordner...
Ulrich

Ulrich

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
01.08.2015
Beiträge
1.859
Ort
Ascheberg
Version
Professional x64 Version 1909, lfd.
System
MSI Z270Pro Carb.,i7 7700K,32GB Corsair V.,MSI GTX1080,.960 Evo,M2, 850Evo1TB, 840 Evo 250GB
Hallo,

wieder einmal ein Problem, an dem ich schon seit zwei Tagen herumdoktore ( incl. Neuinstallation ! )
Ich habe die Inhalte der Ordner Musik, Video, Foto, Download und Dokumente von LW C: auf einen anderen Datenträger verlegt. Das klappt auch wunderbar und ich habe nachher wieder den Zugriff auf die Stammordner und sehe alles und kann alles machen.
Nur den Standardspeicherort will das System partout auf LW C: lassen !
Also Einstellungen / System / Speicher / Standardspeicherort ändern bringt keine Änderung.
Ich habe viel versucht, kompl. Neustart, Versuch im abges. Modus, Speicherdienst neu gestartet, die Inhalte der Ordner durchforstet, Laufwerke umbenannt und mit anderem Buchstaben versehen, die Einstellungen vom Defender kontrolliert und natürlich die Hinweise aus diesem Forum und der Google Ergebnisse durchforstet. Eine brauchbare Lösung habe ich bis jetzt allerdings nicht gefunden. Woran kann das liegen ?
Ich bin mit meinem Latein am Ende...

Grüsse von Ulrich
 
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
26.652
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Wie hast Du denn die Ordner verlegt? Wenn Du eine andere Methode als die in den Einstellungen angebotene angewendet hattest dann ist das der Grund. Denn Windows 10 kennt dafür mehrere Methoden, die sich in ihrer Vorgehensweise unterscheiden. Und dieses kleine kosmetische Problem sollte ja wirklich nicht stören.
 
Ulrich

Ulrich

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
01.08.2015
Beiträge
1.859
Ort
Ascheberg
Version
Professional x64 Version 1909, lfd.
System
MSI Z270Pro Carb.,i7 7700K,32GB Corsair V.,MSI GTX1080,.960 Evo,M2, 850Evo1TB, 840 Evo 250GB
Also ich habe nach der Neuinstallation die SSDs wieder angeschlossen und anschließend im Explorer in den Eigenschaften der Ordner Downloads, Dokumente, Videos, Fotos und Musik jeweils den Pfad neu zugeordnet.
Die Ordner existierten ja bereits.
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
26.652
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Also hast Du über die alte Methode verlegt. Dann ist die Zuweisung des Standardspeicherortes über die Einstellungen nicht möglich, da diese eine andere Vorgehensweise nutzt.
 
Sabine

Sabine

Super-Moderator
Mitglied seit
14.08.2015
Beiträge
3.029
Ort
Münster (Westf)
Version
Windows 10 Pro
Lieber Alex,

Du sprichst für mich in Rätseln. Wieso "alte Methode"?

Du hast in 2015 eine FAQ geschrieben:

Benutzerordner verlegen

Ist das die alte oder die neue Methode?
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
26.652
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
@Sabine
Es gibt mehrere Wege um die Ordner zu verlegen und je nach Wahl der Methode sind sie etwas flexibler als andere.
Ich hab im FAQ Artikel die alte Methode erklärt - die ersetzt einfach nur die Ordner im Benutzerprofil durch Junctions, die auf die neuen Orte zeigen. Windows 10 geht bei der Möglichkeit über die Einstellungen etwas anders vor und verlagert die Ordner benutzerbezogen. Und dann gibts noch meine inzwischen bevorzugte Methode, die Ordner wie bisher über Junctions zu verlegen, dabei aber nicht mehr den Laufwerksbuchstaben zu nutzen, sondern den Volumennamen.

Ordner - verlegt über den Volumenamen.jpg

Dann nämlich kann man sogar jederzeit den Laufwerksbuchstaben ändern und die Ordner bleiben trotzdem immer im Zugriff.
 
Ulrich

Ulrich

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
01.08.2015
Beiträge
1.859
Ort
Ascheberg
Version
Professional x64 Version 1909, lfd.
System
MSI Z270Pro Carb.,i7 7700K,32GB Corsair V.,MSI GTX1080,.960 Evo,M2, 850Evo1TB, 840 Evo 250GB
Das war wahrscheinlich mein Fehler - ich habe die LW Buchstaben geändert.
@areiland: Könntest Du mir Deine Methode 3 mal erklären ?
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
26.652
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Du ermittelst in der Eingabeaufforderung mit dem Befehl "Mountvol" den Volumenamen, der zum Volumen mit dem zur Aufnahme der eigenen Dateien vorgesehenen Laufwerksbuchstaben gehört:
Mountvol - mögliche Volumes.jpg

Hier markiert mein Laufwerk D:, in der Zeile darüber steht der zugehörige Volumename, der für die Verlegung genutzt wird. Diese Angabe ersetzt in der Befehlszeile zur Erstellung des Ordnerlinks den Laufwerksbuchstaben.

Nun kopierst Du die Ordner mit den eigenen Dateien in das gewünschte Volume und löschst die Ordner anschliessend im Benutzerprofil. Das ist wichtig, denn die Ordnerlinks können nicht erstellt werden, wenn die Ordner noch existieren! Denn für das Dateisystem sind die Junctions die Ordner auf dem anderen Volume.

Danach bildest Du mit dem Volumename die Befehlszeile, mit der die Verlinkung erstellt wird:
Ordnerlink mit Volumename erstellen.jpg

Hier bitte beachten, dass die Ordnernamen im Benutzerprofil eigentlich auf englisch sind und deshalb auch die Junctions mit den englischen Bezeichnungen versehen sein müssen. Und natürlich, es muss auf die Ordner verwiesen werden, nicht bloss auf das Volume! Und auch hier muss der korrekte Ordnername verwendet werden wie er im Dateisystem steht. Also besser mit Dir /ad D:\ (listet die Ordner im Hauptverzeichnis von D: auf) nachsehen, welche Bezeichnungen verwendet werden müssen. Bei den kopierten Ordnern aus dem Benutzerprofil wären das gleichfalls die englischen Bezeichnungen, denn die deutschen Bezeichnungen bekommen die Ordner nur über ihre Desktop.ini. In meinem Beispiel ist die deutsche Bezeichnung verwendet worden, weil ich den Bilderordner manuell mit deutschem Namen erstellt hatte, als ich die Verlegung durchführte.

Diese Vorgehensweise kannst Du natürlich auch nachträglich anwenden und die schon bestehenden Junctions durch solche ersetzen, die auf dem Volumenamen aufbauen.

Wenn das korrekt gelaufen ist, dann kannst Du jederzeit den Laufwerksbuchstaben ändern und trotzdem bleiben die Ordner immer erreichbar. Denn die Volumenamen ändern sich höchstens dann, wenn Du den gesamten Datenträger nullst, so dass Windows ihn neu initialisieren muss.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ulrich

Ulrich

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
01.08.2015
Beiträge
1.859
Ort
Ascheberg
Version
Professional x64 Version 1909, lfd.
System
MSI Z270Pro Carb.,i7 7700K,32GB Corsair V.,MSI GTX1080,.960 Evo,M2, 850Evo1TB, 840 Evo 250GB
Prima, vielen Dank für die Erklärung, Alex.
Dann werde ich mich mal daran machen.
Allerdings brauche ich da Ruhe und Konzentration. Also besser morgen....:)
 
Bildschirmschoner

Bildschirmschoner

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26.03.2019
Beiträge
166
Ort
Stuttgart
Version
Windows 10 Pro 1909
System
Intel Core i7-3770, ASUS P8B75-M, 16GB RAM
Wie areiland schon sagte, es ist mehr ein kosmetisches Problem. Ich habe den Pfad aller Ordner in deren Eigenschaften auf D:/ verschoben und trotzdem wird in den Systemeinstellungen Standardspeicherort C:/ angegeben. Das hat nichts zu sagen und kann einfach so belassen werden.
 
Ulrich

Ulrich

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
01.08.2015
Beiträge
1.859
Ort
Ascheberg
Version
Professional x64 Version 1909, lfd.
System
MSI Z270Pro Carb.,i7 7700K,32GB Corsair V.,MSI GTX1080,.960 Evo,M2, 850Evo1TB, 840 Evo 250GB
@Bildschirmschoner: Hab ich schon verstanden. Trotzdem werde ich mich da versuchen - macht doch Spass !

Grüsse von Ulrich
 
Thema:

Standardspeicherort kann nicht verlegt werden

Standardspeicherort kann nicht verlegt werden - Ähnliche Themen

  • Standardspeicherort PST Dateien

    Standardspeicherort PST Dateien: OneDrive Cloudsicherung und Outlook vertragen einander nicht so gut. Wenn ich Eigen Dateien im Cloud sichern möchte erschein foldende Fehler...
  • Name des Standardspeicherortes in Office wird nicht richtig angezeigt. Statt aktuellem Ordnernamen wird alter Freigabename angezeigt.

    Name des Standardspeicherortes in Office wird nicht richtig angezeigt. Statt aktuellem Ordnernamen wird alter Freigabename angezeigt.: Guten Tag, auch wenn ich im Betreff das Office anspreche, stelle ich meine Anfrage hier ein, da ich vermute, dass es sich eher um ein Problem...
  • Standardspeicherort verändert

    Standardspeicherort verändert: Hallo liebes Forum, ich habe folgendes Problem: Die Standardspeicherorte für Fotos, Musik und Videos haben sich verändert. Sie liegen wieder auf...
  • Speichern unter - Navigationsbereich - Standardspeicherort

    Speichern unter - Navigationsbereich - Standardspeicherort: Hallo! Wenn ich in Windows10 das "Speichern unter" Fenster aufrufe, so ist im Navigationsfeld links immer ein Ordner aus dem Bereich "Dieser PC"...
  • Standardspeicherort Eigene Bilder

    Standardspeicherort Eigene Bilder: Hallo, ich habe in meinem Surface eine SD-Karte eingesteckt und testweise den Standardspeicherort für Bilder auf D: geändert. Nun kann ich den...
  • Ähnliche Themen

    Oben