Standard-Apps nach Dateityp auswählen

Diskutiere Standard-Apps nach Dateityp auswählen im Windows 10 Apps & Store Forum im Bereich Windows 10 Foren; Auf meinem Win10 Rechner habe ich die folgenden Apps installiert: - MS Office Standard Edition 2003 (Winword, Excel …) - MS Office Professional...

Kerstin

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
11.03.2019
Beiträge
10
Ort
Herrliberg (Schweiz)
Version
Windows 10 Pro x64
Auf meinem Win10 Rechner habe ich die folgenden Apps installiert:

- MS Office Standard Edition 2003 (Winword, Excel …)

- MS Office Professional 2016 (Word, Excel …)

Wenn ich nun im Datei-Explorer auf eine Office-Datei doppelklicke, möchte ich, dass diese wie folgt geöffnet wird:

doc-Datei mit Winword 2003

docx-Datei mit Word 2016

xls-Datei mit Excel 2003

xlsx-Datei mit Excel 2016

Derzeit werden alle doc- oder docx-Dateien mit Word 2016 und alle xls- oder xlsx-Dateien mit Excel 2016 geöffnet.

Wenn ich jedoch Winword 2003 (Anwendung) bereits geladen habe und ich danach auf eine doc-Datei doppelklicke, wird diese mit Winword 2003 geöffnet und nicht mit Word 2016.

Mein Problem: Unter "Standard-Apps nach Dateityp auswählen" steht bei .doc "Word 2016", und dies lässt nicht durch "Winword 2003" ersetzen, als ob sich die beiden Word-Apps in die Quere kämen. Gäbe es dennoch eine Möglichkeit, dies zu umgehen. Natürlich könnte ich mein Office Pro 2016 komplett deinstallieren, aber dann hätte ich mit dem Öffnen von docx- und xlsx-Dateien ein neues Problem.

Danke für jeden Hinweis.
 

JochenPankow

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.04.2017
Beiträge
476
Ort
Berlin-Pankow
Version
Windows 10 Home & Ubuntu 20.10 GNOME & mageia 8 GNOME - stets aktuell
System
Intel Core i7-8700K & Intel UHD Graphics 630/G Skill F4-3000C16-8GISB; 2 x 8 GB/ASUS PRIME Z370-A
Ich empfehle, das MS Office Standard Edition 2003 vollständig zu deinstallieren. Denn meines Wissens nach kann das MS Office Professional 2016 die alten Dateiformate "lesen" und "schreiben". Wenn Du einem alten Dateiformat speichern möchtest, wähle unter Datei > "Speichern unter ...." . In der nun folgenden Dialogbox kannst Du dann z. B. das gewünschte ältere Word-Dokument-Format aussuchen und das Dokument dann speichern....
 
Zuletzt bearbeitet:

syntoh

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.08.2015
Beiträge
219
Version
10-Pro-EN 1909
System
MSI H270-A PRO, i5-7500, RX560 Red Dragon, Ram 2x8GB G.Skill, SSD Kingston SUV400S37240, Asus PCE-68
Rechtscklick auf eine .doc Datei - "öffnen mit" wählen - Winword 2003 auswählen - Hacken setzten "immer mit diesem Programm öffnen" - fertig
Und nochmals das Gleiche mit xls

syntoh
 

Argor

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.04.2019
Beiträge
806
Ort
Saarland
Version
Win 10 x 64 Pro 2004
System
X-570, R9 3900X, 32 GB, RTX 3080 STRIX OC, PG348Q
Ich halte es für einen ganz üblen Vorschlag, generell die Deinstallation des "alten Office" durchzuführen. Gerade die Versionsänderungen der letzten Jahre können hier richtig Schaden anrichten. Das betrifft sicher nicht den Ottonormaluser, aber ich für meinen Teil schreibe lieber schnell mal ein Makro, als mich auf irgendwelche Excel-Formelsuche zu begeben. Und ganz gefährlich wird die Lage bei Access-Files. Da funktioniert nachher vieles nicht mehr.
Ursache dafür ist i.d.R., dass hier die Bibliotheksdateien mit deinstalliert werden und man sich die Verweise nachher händisch zusammenstöpseln muss.
 

cardisch

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
148
Ich halte es für einen ganz üblen Vorschlag, generell die Deinstallation des "alten Office" durchzuführen. Gerade die Versionsänderungen der letzten Jahre können hier richtig Schaden anrichten. Das betrifft sicher nicht den Ottonormaluser, aber ich für meinen Teil schreibe lieber schnell mal ein Makro, als mich auf irgendwelche Excel-Formelsuche zu begeben. Und ganz gefährlich wird die Lage bei Access-Files. Da funktioniert nachher vieles nicht mehr.
Ursache dafür ist i.d.R., dass hier die Bibliotheksdateien mit deinstalliert werden und man sich die Verweise nachher händisch zusammenstöpseln muss.

Probleme sind aber, dass O2k3 nicht für Windows 10 freigegeben ist, seit Jahren nicht mehr gepatched wird und sich zwei Office Versionen auf einem PC sehr gerne beißen.
Insofern ist der Rat mit der Deinstallation nicht so übel.
 

Argor

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.04.2019
Beiträge
806
Ort
Saarland
Version
Win 10 x 64 Pro 2004
System
X-570, R9 3900X, 32 GB, RTX 3080 STRIX OC, PG348Q
@cardisch
Ich habe nicht ausgeschlossen, dass Probleme durch diese Office Version bestehen können und eine Deinstallation auch nicht vehement abgelehnt. Lediglich die Warnung, dabei evtl. auch enormen Schaden anrichten zu können, war mir hier an der Stelle wichtig. Deinstalliert ist schnell, nur sollte man eben vorher ggf. auf eine Sicherung des Altdatenbestandes achten.
 

syntoh

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.08.2015
Beiträge
219
Version
10-Pro-EN 1909
System
MSI H270-A PRO, i5-7500, RX560 Red Dragon, Ram 2x8GB G.Skill, SSD Kingston SUV400S37240, Asus PCE-68
Es wurde gefragt wie man die Dateierweiterung einem Programm zuordnen kann.
Respektiert doch einfach die Frage und überlässt es der fragenden Person ob sie das alte Programm wirklich noch benutzen will.
Es ist eine blöde Unsitte, andauernd belehrende Postings abzusetzten. Respektiert die Frage und anwortet darauf oder Lásst es sein.

syntoh
 

Argor

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.04.2019
Beiträge
806
Ort
Saarland
Version
Win 10 x 64 Pro 2004
System
X-570, R9 3900X, 32 GB, RTX 3080 STRIX OC, PG348Q
@syntoh
Ich weiß nicht was Du heute morgen gefrühstückt hast, aber deises Forum sehe ich nicht als gegenseitiges Belehrungs- und Belustigungsforum von Experten und Semi-Experten untereinander an.
Hier suchen auch Leute Hilfe, die nicht so versiert sind und auch schnell mal zu voreiligen Handlungen neigen, weil ihnen die Erfahrung fehlt. Wenn Du dann aufgrund eines vermeintlich tollen Vorschlages einen Datenverlust zu verzeichnen hast, weil Du einfach bestimmte Dinge nicht im Fokus hattest, dann sieht die Welt ziemlich bescheiden aus.
 

syntoh

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.08.2015
Beiträge
219
Version
10-Pro-EN 1909
System
MSI H270-A PRO, i5-7500, RX560 Red Dragon, Ram 2x8GB G.Skill, SSD Kingston SUV400S37240, Asus PCE-68
Es geht mir gut.
Ich finde einfach, man sollte auf die gestellte Frage antworten. Weiss man etwas dazu, gibt man diese Antwort. Man kann anschiessend auch seine erweiterte Meinung kund tun.
Aber einfach eine Belehrung abzusetzten ohne auf die gestellte Frage einzugehen finde ich unangebracht. Solches Verhalten ist aber leider üblich geworden.

syntoh
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.447
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
...Wenn ich jedoch Winword 2003 (Anwendung) bereits geladen habe und ich danach auf eine doc-Datei doppelklicke, wird diese mit Winword 2003 geöffnet und nicht mit Word 2016...
Genau dieses Verhalten ist nicht auf ein Verknüpfungsproblem zurückführbar, sondern liegt darin, dass Word in Office 2003 und allen anderen nachfolgenden Versionen immer Winword.exe heisst. Windows schaut beim Doppelklick zunächst einmal nach, ob sich im Speicher schon eine Winword.exe befindet, findet Windows Winword.exe im Speicher, dann wird die Datei darin geöffnet. Prompt öffnet die Datei in Winword der Office Version 2003. Das kann sogar dann passieren, wenn Word beendet ist, sich aber das komplette Image der Winword.exe noch im Cache befindet, denn Windows ist seit XP in der Lage Programme direkt aus dem Cache zu öffnen.

Auf der anderen Seite registriert sich Winword von 2016 als Standardapp für Office-Dokumente und dabei wird eben der absolute Pfad zu dieser Version angegeben, so dass jeder Versuch der Neuverknüpfung darin endet, dass man den Pfad zur Version 2016 eigentlich nur bestätigt.

Du müsstest bei "Öffnen mit" - "Andere App" wählen und dann Winword von Office 2003 direkt aus dem Programmpfad wählen.
 

JochenPankow

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.04.2017
Beiträge
476
Ort
Berlin-Pankow
Version
Windows 10 Home & Ubuntu 20.10 GNOME & mageia 8 GNOME - stets aktuell
System
Intel Core i7-8700K & Intel UHD Graphics 630/G Skill F4-3000C16-8GISB; 2 x 8 GB/ASUS PRIME Z370-A
@areiland,

ist alles richtig, was Du schreibst und empfiehlst. "Könnte" man so machen.... :D

Die Userin weiß es wahrscheinlich nicht besser, weswegen ich ihr auch keinen Vorwurf mache. Wer sonst kommt auf Idee, ein dermaßen altes MS Office ( MS Office Standard Edition 2003) aus der XP-Ära zu installieren, das längst aus dem "Extended Support" raus ist und ein hohes Sicherheits-Risiko darstellt....?
 
Zuletzt bearbeitet:

Kerstin

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
11.03.2019
Beiträge
10
Ort
Herrliberg (Schweiz)
Version
Windows 10 Pro x64
@JochenPankow,

Kannst Du mir das mit dem "hohen Sicherheits-Risiko" näher erläutern?
Wenn nun aber "MS Office Standard Edition 2003" längst aus dem "Extended Support" raus ist, wieso lässt dann Windows 10 seine Installation noch immer zu? Danke im Voraus.
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.447
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Dass die 2003 aus dem Support raus ist, bedeutet, dass sie einfach keine Updates mehr bekommt und ihre Lauffähigkeit nicht mehr garantiert werden kann. Es bedeutet aber eben nicht, dass ihre Installation deshalb zwingend verweigert werden muss. Das liegt jetzt alleine in der Hand des Nutzers, der glaubt er könnte darauf nicht verzichten.
 

JochenPankow

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.04.2017
Beiträge
476
Ort
Berlin-Pankow
Version
Windows 10 Home & Ubuntu 20.10 GNOME & mageia 8 GNOME - stets aktuell
System
Intel Core i7-8700K & Intel UHD Graphics 630/G Skill F4-3000C16-8GISB; 2 x 8 GB/ASUS PRIME Z370-A
Und das Word 2016 kann Dokumenten-Formate bis zum Word 97/95 aus dem letzten Jahrtausend noch (*.doc) abwärts lesen und schreiben. Deswegen verstehe ich das "doppelt Gemoppelte mit zwei Office-Paketen nicht. Kann man machen; ist aber nicht zu empfehlen, weil es halt mal irgendwann bei einem wichtigen künftigen Windows-Update oder Upgrade scheppern kann.

Office 2003 hat 5 Jahre Mainstream-Support mit regelmäßigen Updates und anschließend 5 Jahre Extended-Support mit Flicken von größeren Sicherheitsmängeln bei Bedarf gehabt. Und nun rechne den Lebenszyklus aus. Sicherheitsrisiken bestehen vor allem bei Makro-Viren und bösartigen Makros....

Und solltest Du versuchen, dennoch Office 2003 zu deinstallieren, wünsche ich Dir viel Glück - siehe Argor´s Erläuterungen zu den Bibliotheken weiter oben....

"Draufbügeln" ist zunächst einfach, aber wieder runterkriegen nicht immer. Deswegen sollte man ein bisschen überlegen, was man installiert und vor allem, ob man es wirklich braucht.

Wenn ich manchmal so die Computer andere Leute inspiziere, sieht´s aus wie im Kindergarten... :)

Sorry! Das musste mal raus...
 
Thema:

Standard-Apps nach Dateityp auswählen

Standard-Apps nach Dateityp auswählen - Ähnliche Themen

Windows 10 verwendet Excel 2013 als Standard Programm anstatt Excel 365: Mein Windows 10 verwendet als Standardprogramm Excel 2013 statt Excel 365 um .xlsx Dateien zu öffnen. Wie kann ich das ändern? In den...
Probleme mit dem Explorer Windows 10 (neuer Laptop) beim Öffnen und Bearbeiten von Office 2016 -Dateien: Nach technischem Zusammenbruch des Routers während des Abspeicherns einer Word-Datei (Office 2016 mit gültiger Lizenz), die als sicherer...
Problem mit Sprunglisten in Windows 10 und der Zuordnung von Dateitypen: Hallo zusammen, ich habe Windows 10 64Bit und Office 2016 64Bit. In den Programm-spezifischen Sprungleisten (z.B. an der Taskliste angeheftetes...
MS Office 2016 - Programme lassen sich nicht als Standard festlegen: Guten Morgen, normalerweise werden die MS Office Programme (hier: MS Office 2016) bei der Installation als Standard - Apps hinterlegt, oder irre...
Falsche Icons + Dateityp + kein neues Word-Dokument: Hi Zusammen Dell-NB mit Windows 10 Pro 1909, Trendmicro Worry Free Business Security Microsoft 365 Business, vor 3 Tagen neu installiert...
Oben