SSD wird von Win 10 Pro nach Migration von HDD nicht als SSD akzeptiert

Diskutiere SSD wird von Win 10 Pro nach Migration von HDD nicht als SSD akzeptiert im Windows 10 Tweaks & Tuning Forum im Bereich Windows 10 Foren; In diesem Zusammenhang möchte ich auf meinen Beitrag Defragmentierung der Festplatte hängt?? (oder bereits fertig...) verweisen. Der jetzige...
oldy_but_goody

oldy_but_goody

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
25.01.2015
Beiträge
22
Ort
Nürnberg
Version
Windows 10 Pro 64 Bit
System
ACER Aspire 7530G Turion x2 Dual-Core Mobile RM 70 2,00 GHz 4 GB RAM GeForce 9300M GS GeForce 940
In diesem Zusammenhang möchte ich auf meinen Beitrag Defragmentierung der Festplatte hängt?? (oder bereits fertig...) verweisen.
Der jetzige Beitrag ist praktisch eine Folge davon.

Der Inhalt der Festplatte wurde erfolgreich (exakt wie vom Hersteller empfohlen) auf die gleich große SSD übertragen. Nach dem Einbau der SSD und Start des Notebooks läuft das System flüssig und schnell.

Jetzt kommt es aber ganz dick:
Wenn ich auf "Eigenschaften" der SSD klicke, sehe ich folgendes Bild

Bildschirmmaske.jpg

Im Feld Informationen steht der folgende Text:

Das Gerät SCSI\Disk&Ven_&Prod_CT1000MX500SSD1\4&19d94c7d&0&000000 wurde aufgrund einer teilweisen oder mehrdeutigen Übereinstimmung nicht migriert
ID der letzten Geräteinstanz: USBSTOR\Disk&Ven_Garmin&Prod_nuvi&Rev_1.00\0000c65618c0&0
Klassen-GUID: {4d36e967-e325-11ce-bfc1-08002be10318}
Speicherortpfad:
Migrationsrang: 0xF000FC00FFFFF130
Vorhanden: false
Status: 0xC0000719


Was bedeutet dieser Eintrag? Die Zeile ID der letzten Geräteinstanz: USBSTOR\Disk&Ven_Garmin&Prod_nuvi&Rev_1.00\0000c65618c0&0 ist mir in diesem Zusammenhang völlig unverständlich. Denn damit kann nur das Garmin-Navi gemeint sein, das jedoch während der ganzen Aktion überhaupt nicht angeschlossen ist bzw. war!
Woher hat dann das System diese Information???

Es ist immer noch die Option "Festplatten-Defragmentieren" aktiv - sollte doch eigentlich bei einer SSD deaktiviert (ausgegraut) sein. Win 10 sollte doch eigentlich in der Lage sein, die SSD korrekt einzubinden.. Oder ist das schlichtweg nur ein Treiberproblem?
Allerdings wurde ich auf der Herstellerseite nicht fündig.

Gruß Hermann
 
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
5.606
Version
.............1903 Pro 64 bit Build 18362.175
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
Na ja, wir hatten ja doch deutlich auf ein eventuelles Problem beim Klonen mit der Platten-ID hingewiesen. Was soll man da jetzt noch dazu sagen, wenn Du dennoch geklont hast? Scheinbar ist ja die HDD-ID dabei mit übertragen worden. Also erkennt Win diese SSD jetzt als HDD und dieser Umstand löst dieses Problem aus. Eine HDD sollte man eben nicht auf eine SSD klonen. Hatten wir explizit drauf hingewiesen. Wer nicht hören will, muss fühlen. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
24.472
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3,FX8350,AMD RX560,16GB DDR3 1600,S860Evo256 GB,MK7559GSXP,SH224BB
Eine Eingabeaufforderung mit Adminrechten öffnen und den Befehl winsat diskformal ausführen. Der bewertet das Systemlaufwerk und dessen Parameter und trägt die korrekten Parameter ins System ein. Eine als Festplatte erkannte SSD wird danach auch als SSD registriert sein.

Ich hatte davor gewarnt, dass das klonen der Festplatte zu Problemen führen wird. Mit einer Abbildsicherung und ihrer Wiederherstellung auf die SSD wäre das nicht passiert.
 
oldy_but_goody

oldy_but_goody

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
25.01.2015
Beiträge
22
Ort
Nürnberg
Version
Windows 10 Pro 64 Bit
System
ACER Aspire 7530G Turion x2 Dual-Core Mobile RM 70 2,00 GHz 4 GB RAM GeForce 9300M GS GeForce 940
@runit
Offenbar ist Dir entgangen, daß die Übertragung per Image (aus mir unbekannten Gründen) nicht funktionierte. Habe ich genauso geschrieben.
Im jetzigen Beitrag schrieb ich, daß ich gemäß Vorgabe des Herstellers der SSD (crucial) vorgegangen bin. Demzufolge war meine Vorgehensweise doch eigentlich richtig (wie gesagt: Image ging ja nicht)

Verstehe das bitte nicht als Besserwisserei, aber dein Hinweis auf den vorigen Beitrag ist deshalb nicht unbedingt zielführend.

Die Ursache scheint mir eher darin zu liegen, daß aus unerfindlichen Gründen die Information ID der letzten Geräteinstanz: USBSTOR\Disk&Ven_Garmin&Prod_nuvi&Rev_1.00\0000c65618c0&0 hier aufgeführt ist, obwohl gar nicht angeschlossen.

Es wurde also definitiv nicht die ID der HDD angesprochen. Und wie gesagt - das System läuft flüssig und schnell...Die Frage ist jetzt nur noch, wie der unzutreffende Eintrag zustande kam, und wie er bereinigt werden kann.

Ich bin immer offen für Vorschläge - es ist eben nicht so, daß ich einfach Antworten ignoriere!

Gruß Hermann

- - - Aktualisiert - - -
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
24.472
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3,FX8350,AMD RX560,16GB DDR3 1600,S860Evo256 GB,MK7559GSXP,SH224BB
Und warum deinstallierst Du diesen ganzen Garmin Müll nicht einfach mal komplett?
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
5.606
Version
.............1903 Pro 64 bit Build 18362.175
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
Hey @oldie aber immer noch gut - Ich bin nur ein einfacher Anwender. Warum bei Dir eine Image-Rückspielung nicht funktionierte? - keine Ahnung. Bei mir funktioniert das immer. Wenn es bei Dir nicht funktioniert, würde ich ja mal ergründen, warum das nicht funktioniert. Ich klone nie, übertrage immer das Image auf die neue Platte - funktioniert immer. Mein Tipp war daher auch eindeutig. Erzähle doch mir nicht was von zielführend, wenn Du was entgegen meinem Tipp machst, was dann zu Problemen führt. Bei mir ist meine Dir angeratene Vorgehensweise immer zielführend.

Ich hatte neulich auch eine Crucial SSD gegen eine HDD getauscht. Was der Hersteller da empfiehlt, ist mir doch vollkommen schnuppe und ignoriere ich, wenn ich weiß, wie es funktioniert. Und dieses Wissen gab ich weiter. Was willst Du mir jetzt sagen? Hast alles richtig gemacht, aber nun ein Problem? Ich hatte bisher bei dererlei Opeeationen noch kein Problem. Aber mache mal, wie Du denkst - mir doch schnuppe.
 
Zuletzt bearbeitet:
oldy_but_goody

oldy_but_goody

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
25.01.2015
Beiträge
22
Ort
Nürnberg
Version
Windows 10 Pro 64 Bit
System
ACER Aspire 7530G Turion x2 Dual-Core Mobile RM 70 2,00 GHz 4 GB RAM GeForce 9300M GS GeForce 940
Hallo Alex,
nach Eingabe des Befehls winsat diskformal kommt die gleiche - eingangs gezeigte - Meldung. Klicke ich auf alle Ereignisse anzeigen, erscheint folgendes Bild:

Anhang anzeigen 25173

Kannst Du etwas entnehmen, das mit dem Problem zu tun hat?

Gruß Hermann

@runit
Offenbar ist Dir entgangen, daß die Übertragung per Image (aus mir unbekannten Gründen) nicht funktionierte. Habe ich genauso geschrieben.
Im jetzigen Beitrag schrieb ich, daß ich gemäß Vorgabe des Herstellers der SSD (crucial) vorgegangen bin. Demzufolge war meine Vorgehensweise doch eigentlich richtig (wie gesagt: Image ging ja nicht)

Verstehe das bitte nicht als Besserwisserei, aber dein Hinweis auf den vorigen Beitrag ist deshalb nicht unbedingt zielführend.

Die Ursache scheint mir eher darin zu liegen, daß aus unerfindlichen Gründen die Information ID der letzten Geräteinstanz: USBSTOR\Disk&Ven_Garmin&Prod_nuvi&Rev_1.00\0000c65618c0&0 hier aufgeführt ist, obwohl gar nicht angeschlossen.

Es wurde also definitiv nicht die ID der HDD angesprochen. Und wie gesagt - das System läuft flüssig und schnell...Die Frage ist jetzt nur noch, wie der unzutreffende Eintrag zustande kam, und wie er bereinigt werden kann.

Ich bin immer offen für Vorschläge - es ist eben nicht so, daß ich einfach Antworten ignoriere!

Gruß Hermann
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
5.606
Version
.............1903 Pro 64 bit Build 18362.175
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
Durch Wiiederholung wird der Gehalt Deiner Antwort nicht wertvoller. :D

- habe ich doch schon entsprechend beantwortet, woraus Du schließen kannst, dass mir durchaus nicht entgangen ist, dass Dein Imagae-Zurückspielen nicht funktionniert hat. Wenn Du das so stehen lassen willst, kannst Dir das Image und ein Backup auch schenken. Denn das ist doch dafür da, dass es funktioniert. Stattdessen dann zu klonen, halte ich dann für den nicht folgerichtigen Schritt. Was machst Du denn, wenn Du das Image beim nächsten Mal benötigst - wieder dicke Backen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Sabine

Sabine

Super-Moderator
Mitglied seit
14.08.2015
Beiträge
2.410
Ort
Münster (Westf)
Version
Windows 10 Pro
Hallo Hermann,

hast Du die ausgebaute Platte noch? Wenn ja, hoffentlich unverändert.

Mein Vorschlag: Bau die Platte wieder ein und versuche, nochmals ein Image zu erstellen. Bisher hat es auch bei mir immer funktioniert, ein Image auf eine andere Festplatte oder zuletzt auch auf SSD's zu spielen.

Welche BackUp-Software hast Du eingesetzt? Was das Acronis TrueImage? Benutze ich leider nicht und kenne ich von der Handhabung her nicht. Aber es sollte im Forum Anwender geben, die Dir bei den Problemen, das Image auf die SSD zu spielen, Hilfestellung geben können.

Nur würde ich nicht versuchen, den jetzigen Zustand der SSD "irgendwie" zu ändern.

Liebe Grüße

Sabine
 
W

Wian Chang

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.02.2019
Beiträge
6
Version
Windows 10 Home
System
Intel(R) Celeron(R) CPU N3050 - Intel(R) HD Graphics
Wolf.J

Wolf.J

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28.02.2017
Beiträge
1.637
Version
Verschiedene WIN 10 / WIN 7
W

Wian Chang

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.02.2019
Beiträge
6
Version
Windows 10 Home
System
Intel(R) Celeron(R) CPU N3050 - Intel(R) HD Graphics
kein werbung - ich dachte halt wenn er sich das mal durchliest, vielleicht hilft es Ihm was oder ist da was falsch daran ?
 
Thema:

SSD wird von Win 10 Pro nach Migration von HDD nicht als SSD akzeptiert

SSD wird von Win 10 Pro nach Migration von HDD nicht als SSD akzeptiert - Ähnliche Themen

  • Nach Ersatz HDD durch SSD funktioniert Product Key von MS Office 2010 Pro Plus nicht mehr

    Nach Ersatz HDD durch SSD funktioniert Product Key von MS Office 2010 Pro Plus nicht mehr: Hallo, ich habe bei meinem Computer das HDD durch ein SSD ersetzt. Nach der Neuinstallation von MS Office 2010 Pro Plus erhalte ich die Meldung...
  • Nach Klonen der SSD braucht die Netzwerkverbindung sehr lange, bis das Internet funktioniert

    Nach Klonen der SSD braucht die Netzwerkverbindung sehr lange, bis das Internet funktioniert: Hallo, ich habe meine SSD geklont. Soweit hat auch alles funktioniert. Jetzt habe ich aber das Problem, dass nach dem Ruhezustand, oder...
  • SSD Enclosure Kit CM805 M und CORSAIR den entsprechenden MP510 mit 480GB Speicher

    SSD Enclosure Kit CM805 M und CORSAIR den entsprechenden MP510 mit 480GB Speicher: Gute Abend, ich habe mir eine SSD Enclosure Kit CM805 M und von CORSAIR den entsprechenden MP510 mit 480GB Speicher gekauft. Es wird nicht...
  • SSD bootet nicht nach Klonen

    SSD bootet nicht nach Klonen: Hallo, ich habe mir am Wochenende zwei SSD (Crucial BX500 Serie) gekauft, eine für meinen WIN 7 PRO (benötige ich für meinen ATMEL Programmer, der...
  • Windows 10 von einer kleinen (128GB)auf eine grössere SSD umziehen - Lässt meine Lizenz den Umzug zu

    Windows 10 von einer kleinen (128GB)auf eine grössere SSD umziehen - Lässt meine Lizenz den Umzug zu: Guten Tag Ich möchte das System Windows 10 umziehen. Ich sehe 2 Themen. Wie muss ich damit umgehen: 1. Wie erfahre ich ob mein W10 professional...
  • Ähnliche Themen

    Oben