SSD Geschwindigkeit und CDI

Diskutiere SSD Geschwindigkeit und CDI im PC Fragen / Probleme Forum im Bereich Sonstiges; Ich sichere meine Festplatten einmal die Woche mit Acronis TI (V2020) auf ein NAS Laufwerk (ist ständig eingeschaltet). Von dort werden...
Robbie

Robbie

Co-Admin
Threadstarter
Mitglied seit
16.08.2015
Beiträge
1.506
Ich sichere meine Festplatten einmal die Woche mit Acronis TI (V2020) auf ein NAS Laufwerk (ist ständig eingeschaltet). Von dort werden anschließend die Backups auf eine externe FP kopiert, die nur während des Kopierens angeschlossen ist und danach wieder weggelegt wird. Die externe 3 TB FP (USB 3.0, auch am entsprechenden USB Anschluss am PC) habe ich erst letztens neu angeschafft und dabei dann auch mit Acronis komplett neue Backups angelegt, also die alten dann anschließend entsorgt.

Hierbei ist mir dann aufgefallen, dass scheinbar beim anlegen der Backups unterschiedliche Geschwindigkeiten bei den einzelnen SSD´s genutzt werden, was natürlich auch an der Menge der Einzeldateien je Laufwerk bedingt sein wird. Da mich die ganze Sache jedoch trotzdem mal interessiert, habe ich mal mit Christaldiskmark und Christaldiskinfo nachgeschaut, wobei mir die Ergebnisse nicht unbedingt alle geläufig sind.

Könnte da mal bitte jemand drüber schauen, auf welcher SSD ich ggfs. Win 10 am besten laufen lassen sollte?

Ich füge mal die entsprechenden Bilder je Laufwerk an:

Laufwerk C: mit Win 10

01.png
011.png


Laufwerk D: Hier sind Audio und Video abgelegt, also teilweise auch größere Dateien.

02.png
021.png


Laufwerk G: hier liegen sehr viele Einzeldateien drauf, also Dokumente, Bilder, etc.

03.png
031.png


Laufwerk U: ist kaum belegt

04.png
041.png



Laufwerk Y: hier liegt ein in letzter Zeit kaum noch genutztes Win 7 Pro drauf (glaube, ich habe es zuletzt vor über einem Jahr gestartet und wird auch demnächst entsorgt). Normalerweise ohne Laufwerksbuchstaben, da ich die FP bzw. das System wenn es benötigt wurde, immer per Bootoption gestartet wurde.

05.png
051.png


Noch ein Hinweis zu den beiden Kingston Platten. Da ich unter CDI zuerst keine vernünftige Anzeige bekam (Zustand unbekannt, obwohl unten Werte angezeigt wurden) habe ich mal danach gesucht, und bekam Hinweise darauf, das CDI u.a. auch Kingston SSDs nicht unbedingt zuverlässig erkennt. Hatte mir dann mal den Kingston SSD Manager installiert. Anschließend zeigte auch CDI den Zustand wieder an. Falls die TXT Dateien aus dem Kingston SSD Manager benötigt werden, kann ich diese hier auch noch reinkopieren.

Da je nach Platte ja recht unterschiedliche Lese - und Schreibgeschwindigkeiten erreicht werden (Hatte bei CDM die Grundeinstellung gelassen), würde mich nun interessieren, ob ich W10 ggfs. auf einer anderen Platte laufen lassen soll. Ist ja Dank Acronis kein großes Problem, zumal die W7 Installation ja im Grunde genommen weg kann und somit eh eine SSD frei wäre. Müsste nur noch einmal schauen, ob da noch benötigte Daten drauf sind.
 
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
26.927
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Naja, üblicherweise nutzt man fürs OS natürlich den schnellsten verbauten Datenträger. Also wäre in Deinem Fall die Sandisk mit dem derzeitigen Laufwerk D: die schnellste SSD. Denn die besitzt das ausgewogenste Verhältnis zwischen den Schreib-/Leseraten und ist in beiden Bereich ziemlich gleichauf.
 
Robbie

Robbie

Co-Admin
Threadstarter
Mitglied seit
16.08.2015
Beiträge
1.506
Danke für Deine Einschätzung Alex. Sind denn die CDI Werte in Ordnung? Denn die SSD mit Laufwerk D ist eigentlich die zweitälteste SSD die ich habe, was man ja auch der Laufzeit sieht. Die beiden Kingston sind die letzten, die ich gekauft hatte. Scheinen aber nicht unbedingt die schnellsten zu sein.
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
26.927
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
An den SMART Werten der SSDs ist jetzt nichts auszusetzen.
 
Robbie

Robbie

Co-Admin
Threadstarter
Mitglied seit
16.08.2015
Beiträge
1.506
OK, dann werde ich es mal die Tage umstellen. Oder gebe es noch eine gute und schnelle Alternative, die ein gutes Preis/Leistungsverhältnis hat? 250 GB reichen mir als Systemplatte vollkommen aus. Vielleicht hat ja jemand eine Empfehlung.
 
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.11.2015
Beiträge
7.905
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
1903 Pro 64 bit Build 18363.657 + Div.Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Wolf.J

Wolf.J

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28.02.2017
Beiträge
2.979
Version
Verschiedene WIN 10
Mit Crucial MX500 habe ich gute Erfahrungen gemacht, allerdings nicht als Systemplatte, da sind nur Programme und Daten drauf. Ist inzwischen in zwei Rechnern verbaut.
 
Robbie

Robbie

Co-Admin
Threadstarter
Mitglied seit
16.08.2015
Beiträge
1.506
Sehr schön, da hatte ich ja wieder was zu lesen und bin natürlich jetzt wieder schwankend geworden. Denn dadurch bin ich wieder drauf aufmerksam geworden, mal in die Specs meines Mainboards zu schauen. Und da mein AsRock X470 Taichi ja auch einen ASRock Ultra M.2 (PCIe Gen3 x4 & SATA3) Steckplatz hat und in der Supportliste ASRock X470 Taichi eine ganze Menge unterstützter M2 NVME SSDs drin stehen .... :knall

Auf der anderen Seite liest man hier ja auch immer wieder von Problemen bei der Nutzung vom M2 NVME SSDs, wenn darauf W10 installiert ist, bzw. wegen Bootproblemen davon.

Verflixt .... auf der einen Seite reizt es, auf der anderen möchte man auch keine Probleme bzw. stundenlanges probieren.
 
Robbie

Robbie

Co-Admin
Threadstarter
Mitglied seit
16.08.2015
Beiträge
1.506
Sodele, zum Abschluss ...... natürlich konnte ich es nicht lassen und habe mir eine Samsung 970 Evo plus mit 500 GB geholt. Eingebaut, Treiber und Samsung Magician installiert, mit Acronis ein Backup gemacht und dieses dann auf die 970 Evo wieder hergestellt.

Anschließend Neustart ins Bios, die 970 Evo aus Bootdatenträger eingestellt .... und ..... und ... alles läuft. Die Platte mit dem bisherigen W10 habe ich anschließend gelöscht.

Nun sieht es so aus
06.png


Und ich muss sagen, der Start sowie je nach Programm ist es jetzt wirklich zu bemerken, dass dort was schnelleres am werkeln ist.

Nochmals Danke für die Infos, denn ohne wäre ich aktuell gar nicht auf die Idee mit einer M2 SSD gekommen. Wusste zwar, das es diese gibt, aber bisher hatte ich mich nicht wieder um die Kosten dafür gekümmert bzw. ob mein Board das überhaupt kann. Aktuell habe ich jetzt 110 Euro bezahlt, für mich also im Rahmen für diese Technik.
 
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.11.2015
Beiträge
7.905
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
1903 Pro 64 bit Build 18363.657 + Div.Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Danke für die Rückmeldung und unser Neid ist Dir gewiss :p

Wobei meine Hardware mit EVO 850 und mehreren Crucial MX500 gut bedient ist.
Die restliche Hardware wäre der Flaschenhals.
 
jsigi

jsigi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
07.06.2015
Beiträge
279
Ort
Mannheim
Version
Windows 10 Pro 64 Bit
System
ASUS Z97-C, i7-4790, Nvidia GTX750 TI, SSD Samsung 850 EVO, Soundblaster Z
Danke auch für die Rückmeldung.
Ich bin auch neidisch, da ich schon länger mit einer M.2 SSD liebäugel.
Für diesen Preis kann man nicht meckern.
Wie bist Du denn jetzt auf eine Samsung gekommen?
Lt. Handbuch zu meinem Board ist auch ein Steckplatz für eine M.2 vorhanden.
Wäre denn die Samsung auch bei meinem Board geeignet?
 
Wolf.J

Wolf.J

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28.02.2017
Beiträge
2.979
Version
Verschiedene WIN 10
Grundsätzlich ist auch die Samsung geeignet.
Aber beachte, dass das Board nur 10 Gbit/s übertragen kann.
Das entspricht einem Maximum von 1250 MB/s, also etwa das Doppelte, was eine schnelle Sata-SSD schafft.
 
jsigi

jsigi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
07.06.2015
Beiträge
279
Ort
Mannheim
Version
Windows 10 Pro 64 Bit
System
ASUS Z97-C, i7-4790, Nvidia GTX750 TI, SSD Samsung 850 EVO, Soundblaster Z
Danke Dir @Wolf.J, dann lohnt sich das für mich nicht.
- - - Aktualisiert () - - -

@Robbie: ich hoffe, dass Du Dir auch einen Kühler für die M.2 mitbestellt hast, da diese bei Auslastung sehr heiss wird und die Datenrate dann einbricht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Robbie

Robbie

Co-Admin
Threadstarter
Mitglied seit
16.08.2015
Beiträge
1.506
Aber beachte, dass das Board nur 10 Gbit/s übertragen kann.
Darauf wollte ich auch hinweisen. Mein AsRock Board hat ja zwei M2 Sockets, einmal 2x4 und einmal 3x4. Hatte zuerst die M2 SSD auch im falschen Socket, weil nicht richtig hingeschaut. Da gab Cristal Disk Mark nur Werte von 1600 aus. Hatte mich zuerst gewundert, aber Samsung Magician hat mit dann gleich angezeigt, dass die nur auf 2x4 läuft. Also nochmals umgesteckt und dann kamen die Werte oben raus.

@jsigi

Nein, habe keinen Kühler mitbestellt, da nach den Testberichten, die ich gelesen habe, das bei den Evo Modellen gar nicht so wild ist. Außerdem haben die Evo Modelle wohl auch eine Wärmeabfuhr mit drauf. Lediglich bei den 250 GB Modellen ist der Cache wohl kleiner, das wirkt sich dann dort eher aus. Aber, im Notfall hätte ich auch noch ein Kühlblech, dass ich zumindest beim 3x4 Sockel vorher demontieren musste. Ich warte jetzt mal ab und kontrolliere die Temp mit Samsung Magician. Im Fall der Fälle, kann ich immer noch das Kühlblech wieder drüber schrauben.
 
Robbie

Robbie

Co-Admin
Threadstarter
Mitglied seit
16.08.2015
Beiträge
1.506
Noch ein angenehmer Nebeneffekt der M2 SSD. Mittlerweile höre ich meinen PC kaum noch. Kann aber auch an meinem schwindenden Hörvermögen liegen ;)
 
Thema:

SSD Geschwindigkeit und CDI

SSD Geschwindigkeit und CDI - Ähnliche Themen

  • Windows 10 auf zweiter SSD zurücksetzen vom erster SSD aus

    Windows 10 auf zweiter SSD zurücksetzen vom erster SSD aus: Hallo Community Ich habe folgende Situation: Ich habe ein Lenovo E590 mit windows 10 pro auf der ursprünglich verbauten NVMe SSD welche...
  • Windows 10 SSD 90 sek Bootzeit

    Windows 10 SSD 90 sek Bootzeit: Hallo, Ich habe seit etwa 6 Wochen ein neuen PC mit einer Patriot P200 SSD. Allerdings ist die anfängliche Startzeit (Drücken des Knopfes bis...
  • Windows 10 SSD 90 sek Bootzeit

    Windows 10 SSD 90 sek Bootzeit: Hallo, Ich habe seit etwa 6 Wochen ein neuen PC mit einer Patriot P200 SSD. Allerdings ist die anfängliche Startzeit (Drücken des Knopfes bis...
  • Win10 bootloader und OS auf getrennten SSD

    Win10 bootloader und OS auf getrennten SSD: Hallo Leute, ich möchte Win10 auf einer NVME SSD installieren, der Rechner bootet aber nicht von NVME sondern nur SATA. Ich würde gern den...
  • Win10-Leistung / Boot-Geschwindigkeit abhängig von SSD-Festplatte

    Win10-Leistung / Boot-Geschwindigkeit abhängig von SSD-Festplatte: Hi! Es geht um die Geschwindigkeit beim booten und laden/installieren, also so ziemlich alles unter Windows 10 :) Gibt es bestimmte...
  • Ähnliche Themen

    • Windows 10 auf zweiter SSD zurücksetzen vom erster SSD aus

      Windows 10 auf zweiter SSD zurücksetzen vom erster SSD aus: Hallo Community Ich habe folgende Situation: Ich habe ein Lenovo E590 mit windows 10 pro auf der ursprünglich verbauten NVMe SSD welche...
    • Windows 10 SSD 90 sek Bootzeit

      Windows 10 SSD 90 sek Bootzeit: Hallo, Ich habe seit etwa 6 Wochen ein neuen PC mit einer Patriot P200 SSD. Allerdings ist die anfängliche Startzeit (Drücken des Knopfes bis...
    • Windows 10 SSD 90 sek Bootzeit

      Windows 10 SSD 90 sek Bootzeit: Hallo, Ich habe seit etwa 6 Wochen ein neuen PC mit einer Patriot P200 SSD. Allerdings ist die anfängliche Startzeit (Drücken des Knopfes bis...
    • Win10 bootloader und OS auf getrennten SSD

      Win10 bootloader und OS auf getrennten SSD: Hallo Leute, ich möchte Win10 auf einer NVME SSD installieren, der Rechner bootet aber nicht von NVME sondern nur SATA. Ich würde gern den...
    • Win10-Leistung / Boot-Geschwindigkeit abhängig von SSD-Festplatte

      Win10-Leistung / Boot-Geschwindigkeit abhängig von SSD-Festplatte: Hi! Es geht um die Geschwindigkeit beim booten und laden/installieren, also so ziemlich alles unter Windows 10 :) Gibt es bestimmte...
    Oben