Speed Problem mit USB 3

Diskutiere Speed Problem mit USB 3 im Windows 10 Treiber & Hardware Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hallo miteinander! Irgendwie nervt mich momentan eine zu lange Datensicherung und es scheint irgendwie am USB 3 zu liegen, aber ich finde...
Lemmi1de

Lemmi1de

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
253
Version
Windows 10 Pro, 64 Bit
Hallo miteinander!

Irgendwie nervt mich momentan eine zu lange Datensicherung und es scheint irgendwie am USB 3 zu liegen, aber ich finde irgendwie keine Lösung. Für knapp 800 GB mit Validierung braucht es etwas mehr wie 5 Stunden, wenn ich Glück habe. Ab und an geht es bis zum nächsten morgen. Irgendwie viel zu langsam.

Die Frage ist, wo der Flaschenhals oder das Problem liegt. Ich hab dazu Screenshots vom Geräte Manager, HWInfo64 und USB Tree Viewer mit angehangen, der meine Config zeigt. Bei USB Tree Viewer werden meine Platten "komisch" am Ende angezeigt. Aber in der Beschreibung steht, dass sie als USB 3 laufen sollten.

Es werden 3 Festplatten gesichert, 2x SSD und 1x SATA, wobei die Sicherung erst richtig langsam wird, wenn anscheinend die SATA Platte an der Reihe ist und gesichert wird, dann geht sie runter auf 60 MB/s, also fast USB 2 Speed. Gesichert wird auf eine USB 3 WD Elements mit 4 TB in ein spezielles Verzeichnis. Sicherung erfolgt als Image mit Acronis TI, bzw. Aomei Backupper. Die Festplatte hängt dabei an einem blauen USB 3 Port an der Rückseite meines PCs direkt am Mainboard.

Ich hab jetzt die neuesten Chipsatztreiber installiert, eigentlich das neueste was es auf der Asus Seite für mein Mainbord gibt. Andere USB 3 Ports auch am Frontpanel änderte nichts, wenn ich sie testweise dort anschloss.

Auch hab ich mit Snappy Driver fehlende Treiber ergänzen können.

1. Festplatte ist eine Samsung SSD 860 EVO mit 500 MB (System/Programme) (192 GB Daten)
2. Festplatte ist eine Samsung SSD 860 EVO mit 1 TB (Spiele) (96 GB Daten)
3. Festplatte ist eine SATA WD blue mit 2 TB (Datenlaufwerk) (596 GB Daten)

Sicherungslaufwerk ist eine USB 3 WD Elements portabel, 2,5 Zoll, 4TB an USB 3 Anschluss vom Mainboard (Rückseite).

Die weitere externe USB Platte ist für meine Dateiverlaufssicherung noch dran.

Mainboard ist ein Asus Prime Z390-A mit den neuesten Bios und Treibern.
Betriebssystem Windows 10 Pro mit neuesten Updates.

Im Bios ist alles was USB betrifft aktiviert.

Ich weis gerade nicht weiter. Kann irgendwie fast alles sein und hoffe ihr könnt mir irgendwie einen Rat geben.

Hier wie erwähnt noch die Screenshots und das was USBDeviceTree über das Sicherungsplatte schreibt als TXT Datei.

Ich weis wie erwähnt gerade nicht weiter ...
 

Anhänge

  • Geraete Manager.JPG
    Geraete Manager.JPG
    153,5 KB · Aufrufe: 51
  • hwinfo64.JPG
    hwinfo64.JPG
    267,7 KB · Aufrufe: 47
  • usbdevice tree.JPG
    usbdevice tree.JPG
    173,8 KB · Aufrufe: 53
  • usbdevicetree wd 4TB.txt
    13,1 KB · Aufrufe: 25
Zuletzt bearbeitet:
#
schau mal hier: Speed Problem mit USB 3. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
R

Ronald BW

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.01.2016
Beiträge
893
Version
W10Pro+Home, Mageia 8
System
I7 950 3,07 GHz, 12 GB DDR3, GTX 470,
Ich nehme mal an das du von den Theoretisch machbaren Werten ausgehst,
die du gerne sehen würdest, das wird in der Praxis einfach nicht erreicht.
Wenn die Dateien ideale Größen haben so 2-4 GB pro Datei ist es nach meiner Erfahrung am schnellsten
NTFS ist auch nicht das beste Dateisystem, was Performance angeht.
Aber das beste bei Microsoft, so viel Lob muss sein.
Denke mal du wirst damit leben müssen.
 
Sabine

Sabine

Super-Moderator
Dabei seit
14.08.2015
Beiträge
4.698
Ort
Münster (Westf)
Version
Windows 10 Pro
Stimmt! Wie groß sind denn die Sicherungsdateien?

Ich kenne das von Paragon BackUp&Recovery, dass immer ca. 4 GB große Dateien geschrieben werden. Machen Deine BackUp-Programme das auch oder speichern die in eine gaaaanz große Sicherungsdatei?
 
Lemmi1de

Lemmi1de

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
253
Version
Windows 10 Pro, 64 Bit
Also beide Programme erzeugen nur eine große Sicherungsdatei pro Sicherung. Da sollte alles drinnen sein.

Hab heute mal einen Test gemacht. Wenn die 3. Festplatte, welche ja eine normale SATA von WD ist gesichert wird, dann geht die Geschwindigkeit auf 60 bis 80 MB/s zurück. Wenn der Bereich der beiden SSDs gesichert wird, dann bewegt sich die Geschwindigkeit bei 100 bis 140 MB/s.

Möchte aber ungern eine 2 TB SATA gegen eine 2 TB SSB tauschen, weil das sind dann doch höhere Kosten die unnötig sind. Wenn es dann daran liegen sollte ...

Darauf sind halt die wichtigen Daten wie Fotos, Musik, Downloads und sonstige Dokumente gespeichert.
 
Elleafar

Elleafar

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.01.2015
Beiträge
670
Version
Windows 10 Pro 64-Bit immer aktuell (21H1)
System
MSI B450M PRO-VDH V2; AMD Ryzen 5 3600X; 32GB 3000Hz; Radeon RX 580 8GB; M.2-SSD 250 GB; 2x SSD 1TB
Eine SSD schreibt und liest nun mal schneller als eine HDD. Das alleine könnte schon den Geschwindigkeitseinbruch erklären

Mach doch ein FileSync von der Platte. Dann werden nur die Veränderungen gesichert. Das geht dann wesentlich schneller
 
Lemmi1de

Lemmi1de

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
253
Version
Windows 10 Pro, 64 Bit
FileSync dann mit einem bestimmten Programm?

Hab mich eigentlich an die Imagesicherung gut gewöhnt und läuft ja auch, wenn auch ab und an etwas langsam ...
 
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2015
Beiträge
10.733
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
Version 21H2 ( Build 22000.434) Pro 64 + Div. Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Dann solltest Du auch etwas mehr Geduld dafür aufbringen. ;P
 
Elleafar

Elleafar

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.01.2015
Beiträge
670
Version
Windows 10 Pro 64-Bit immer aktuell (21H1)
System
MSI B450M PRO-VDH V2; AMD Ryzen 5 3600X; 32GB 3000Hz; Radeon RX 580 8GB; M.2-SSD 250 GB; 2x SSD 1TB
Ich persönlich nutze dafür FreeFileSync Das Programm ist einfach zu nutzen und eigentlich selbsterklärend. Bei der ersten Sicherung wird das komplette Verzeichnis kopiert. Das kann lange dauern. Jede weitere Sicherung dauert dann nur noch Sekunden oder Minuten. Je nach Menge der Veränderungen
 
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
6.115
Version
Verschiedene WIN 10 und WIN 11
Sag mal @Lemmi1de,
wenn Du hier Geschwindigkeiten angibst, z, B. 60 bis 80 MB/sec, meinst Du dann eigentlich Megabyte oder Megabit pro Sekunde?
Eine normale 2,5 Zoll HDD schafft 130 bis 140 Megabyte pro Sekunde (MBps) im Lesemodus, beim Schreiben etwas weniger
Die 3.5-Zöller bingen es auf etwa 250 Megabyte pro Sekunde (MBps), Daten einer WD 10 Black mit 7200 rpm.
Und beim Sichern sind ja immer zwei Medien beteiligt, eines zum Lesen und das andere im Schreibmodus.
Unter dem Gesichtspunkt sind Deine Zahlen einfach nicht plausibel.
Und das hat auch nichts mit dem ach so langsamen Dateiformat NTFS zu tun.....

Wenn ich bei 250 Megabyte pro Sekunde die Zeit ausrechne, die eine 596 GB benötigen, bin ich bei 5,4 Stunden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Lemmi1de

Lemmi1de

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
253
Version
Windows 10 Pro, 64 Bit
@Wolf.J
Du bringst mich gerade durcheinander.

Mir wird von dem Programm, z.b. Aomei Backupper als Übertragungswert z.b. 60 MB/s angezeigt. Ich gehe dabei von 60 Megabyte in der Sekunde aus. Das die 140 MB/s normal macht ist mir schon klar. Das klappt ja auch wenn es von einer SSD sichert, wobei es da auch mal auf 80 MB/s runter geht.

Ich kann nur sagen, was da als Abkürzung angezeigt wird und was mir dann von anderen geantwortet wird. Dann interpretiere ich das so, weil ich denke, dass es stimmt was die so sagen. Die Abkürzung MBps hielt ich bis eben für das selbe wie MB/s, nur halt anders geschrieben. Ist ja ein chinesisches Programm und da muss man mit allem rechnen. Wobei Acronis das auch so anzeigt.

Meinen tu ich deswegen nix. Ich lese es so halt ab.

Aber wenn ich das richtig verstehe müsste die Sicherung, wenn ich eine andere Sicherungsplatte, sprich eine 3,5 Zoll nehme, müsste die Sicherung schneller gehen. Weil es gibt ja auch WD Elements in einer größeren Form mit externen Netzteil. Da sind 3,5 Zoll Festplatten drinnen. Bei mir hab ich eine portable Version wo kein Netzteil dabei ist. Das ist dann eine 2,5 Zoll Festplatte. Und letzteres nutze ich.
 
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
6.115
Version
Verschiedene WIN 10 und WIN 11
Du hast ja Recht, da habe ich mich selbst vergaloppiert.
Habe gerade gesehen, dass ich bei der Zeitberechnung noch mal durch 8 geteilt habe, also Bit statt Byte.
Trotzdem sind die angegebenen Geschwindigkeiten Idealwerte für Festplatten, die in der Praxis so nicht erreicht werden.
Und es stimmt, die großen Platten sind schneller, zum einen aufgrund der längeren Spuren und der oft höheren Umdrehungen.
 
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2015
Beiträge
10.733
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
Version 21H2 ( Build 22000.434) Pro 64 + Div. Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Die angegebenen Schreibwerte werden meist nicht erreicht.
Zusätzlich geht auch oft das Tempo nochmals runter, wenn die Platten sehr voll sind oder sehr große Dateien übertragen werden..

Da ich den Defender nicht nutze, könnte er wegen seiner " Ordnerüberwachung" da reinfunken ( bitte berichtigen falls Quatsch!)?
 
Lemmi1de

Lemmi1de

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
253
Version
Windows 10 Pro, 64 Bit
Den Defender nutze ich auch nicht. Hab Kaspersky Internet Security am laufen.
 
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2015
Beiträge
10.733
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
Version 21H2 ( Build 22000.434) Pro 64 + Div. Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Hast Du in der KIS denn die USB Platte und Software Acronis TI bzw. Aomei Backupper zu den Ausnahmen hinzugefügt?

Zusätzlich müsstest Du den Kasper mit Tool deinstallieren um den Speed objektiv beurteilen zu können.

Auch das dürfte dem Speed kaum zuträglich sein:
Auch hab ich mit Snappy Driver fehlende Treiber ergänzen können.
 
Lemmi1de

Lemmi1de

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
253
Version
Windows 10 Pro, 64 Bit
Nein das hab ich nicht zu den Ausnahmen hinzu gefügt. Wusste nicht, dass es nötig ist.

Und Kaspersky mit Tool deinstallieren kommt nicht in Frage. Hab ich einmal gemacht und dann war Backup überhaupt nicht mehr möglich. Gab Problem mit Schattenkopie und Co.

Nur durch ein inplacement Upgrade konnte ich das reparieren.

Normal nehme ich sowas wie Snappy oder Driver Booster nicht. Aber was tut man nicht alles, wenn man denkt es hängt an den USB Treibern und findet selbst nichts neueres.
 
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
6.115
Version
Verschiedene WIN 10 und WIN 11
Und Kaspersky mit Tool deinstallieren kommt nicht in Frage. Hab ich einmal gemacht und dann war Backup überhaupt nicht mehr möglich. Gab Problem mit Schattenkopie und Co.
Das war damals ein Bug im Deinstallations-Tool von Kaspersky. Das hat die Registry geschrottet, aber der Fehler ist inzwischen beseitigt.
Aber dann Internet Security wieder installieren?
 
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2015
Beiträge
10.733
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
Version 21H2 ( Build 22000.434) Pro 64 + Div. Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Aber was tut man nicht alles, wenn man denkt es hängt an den USB Treibern und findet selbst nichts neueres.
Dann hast Du das Prinzip noch nicht wirklich verstanden, es geht um passende Treiber, nicht die neusten.
Wenn Chipsatztreiber und ähnliches von Snappy stammen, wundert mich nichts.
Kaspersky AV und KIS habe ich zig mal auf Kundengeräten installiert und deinstalliert mit Tool,
da gab es nie Probleme.
Vielleicht solltest Du mal clean neu aufsetzen.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Der Wolf war schneller, zwei Do*** ein Gedanke.:p
 
Lemmi1de

Lemmi1de

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
253
Version
Windows 10 Pro, 64 Bit
Ich hab Kaspersky seit mehr als 10 Jahren immer im Einsatz. Lizenz ist relativ neu, also warum soll ich es weg lassen. Ich fühle mich damit besser aufgehoben, als mit dem Defender.

Ich hab halt nur die aktuellsten Treiber von Asus geholt, darunter auch ein Chipsatz, aber es hat sich nichts verbessert. Deswegen hab ich weiter gesucht. Denke das sollte nicht verwerflich sein.

Neuinstallation, dafür muss ich erstmal mehr Zeit haben. Weil sonst läuft alles prima.
 
R

Ronald BW

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.01.2016
Beiträge
893
Version
W10Pro+Home, Mageia 8
System
I7 950 3,07 GHz, 12 GB DDR3, GTX 470,
Also rechnerisch liegt die Übertragung so ich mich nicht verrechnet habe bei den 800GB
bei 44,44 MB/S auch bei USB3 nichts was außerhalb der Norm wäre.
Was die Anzeige von Werten angeht muss ich auch berücksichtigen ob das Momentaufnahmen sind
oder Durchschnittswerte und ob die Kiste mit dem erfassen von dem was sie anzeigt hinterher kommt.
Ich kann mir es nicht vorstellen das du da was herauskitzeln kannst, weil nach deiner Aussage die Kiste ja gut läuft.
Ich schiebe öfters 2 Terra Platten mehrfach im Kreis die voll sind, intern mit kleinen Dateien, Dateisystem xfs
möglich sind so 150-200 aber mehr wie 40-60MB/S werden es unterm Strich nie, macht aber 10 Dateien pro Sekunde
und das ist wieder normal.
Ich benutze allerdings absichtlich langsame Platten mit 5200 Umdrehungen
 
MSFreak

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
5.769
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Hostrechner Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 16 GB RAM und SSD
Ich hab Kaspersky seit mehr als 10 Jahren immer im Einsatz. Lizenz ist relativ neu, also warum soll ich es weg lassen.
... zum TESTEN 🤨
Ansonsten drehen wir uns hier im Kreis, denn wir sitzen nicht vor deinem System und können dein Problem nachvollziehen.
 
Thema:

Speed Problem mit USB 3

Speed Problem mit USB 3 - Ähnliche Themen

Suche alternatives Backupprogramm für Imagesicherung: Hi miteinander! Aktuell nutze ich für Imagesicherungen meines kompletten Systems, welches aus 3 Festplatten besteht Aomei Backupper Pro und...
Backup einspielen.: Guten Morgen, Ich habe mir ja eine neues SSD bestellt, habe die aber 2 x bestellt da ich meine jetztige SSD wo nur das BS drauf ist austauschen...
TPM - Trusted Platform Module: Guten Tag! Seit gewisser Zeit (ca 2-3 Monaten) habe ich das Problem, das beim Pc beide Monitore dunkel werden, die Lüfter hoch drehen wie...
Windows hängt sich auf (Seit Update? KB45777266): Hallo Community, ich habe seit einiger Zeit das Problem, dass sich mein System immer wieder aufhängt.. Meißt während ich arbeite und Office365...
Samsung SSD 860 EVO nicht migriert: Hallo, Ich habe eine Samsung SSD 860 EVO in meinen PC Gebaut und bekomme folgende Information im Geräte-Manager angezeigt: "Das Gerät...
Oben