Sind win 7 und win 10 parallel nutzbar?

Diskutiere Sind win 7 und win 10 parallel nutzbar? im Windows 10 Installation & Upgrade Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hallo Ich traue Win10 noch nicht so recht, weil es vermutlich noch zu unausgrereift ist. Alle andere Betriebssysteme habe ich immer erst ca. 2...
T

townmover

Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
06.08.2015
Beiträge
40
Version
1803
System
intel i7, 16GB Asrock B85m pro 4
Hallo

Ich traue Win10 noch nicht so recht, weil es vermutlich noch zu unausgrereift ist. Alle andere Betriebssysteme habe ich immer erst ca. 2 Jahre nach deren Erscheinen benutzt und bin damit gut gefahren. Trotzdem möchte ich es gern als Testversion probieren und dabei so vorgehen:
Von meiner SSD, wo nur Win 7 drauf ist, habe ich einen bootbaren Klon. Diese SSD ist nicht angeschlossen und wird nur ab und an upgedadet.
Diesen Klon würde ich nun gern mit Win 10 upgraden und schauen, wie es so läuft. Allerdings würde ich mir dabei Zeit lassen wollen (1 - 3 Monate) und parallel zum Arbeiten mein Win 7 weiter nutzen. Ich will dazu einfach nur die Bootplatte umstöpseln.
Erst wenn sich heraustellt, dass Win 10 störungsfrei mit allen Programmen, die ich brauche, läuft würde ich dann eine Clean Install von Win 10 durchführen wollen.

Ist das so machbar? Kann ich zunächst auf Win 10 upgraden UND später clean istallieren UND in der Zwischenzeit (aber nicht gleichzeitig) mit win7 arbeiten? Oder wird es dann Lizenzprobleme geben?
Bestimmt sind hier viele erfahrene Tester/ Benutzer, die das wissen...

vielen Dank!
 
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
M

Mediamann

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25.05.2015
Beiträge
893
Ort
Umgebung Ulm
Version
Windows 10 Pro 1903
System
2 Desktop - 1 Tablet
Beim upgraden von Windows 7 auf Windows 10 alle anderen Festplatten ab stöpseln. Wenn alles funktioniert mit Windows 10 die anderen Platten wieder anschließen und im beim Starten manuell im Bios zwischen Windows 7 und Windows 10 als Bootplatte wählen. Müssen jedoch 2 Windows Lizenzen sein. Ein Klone wird wahrscheinlich nicht funktionieren !!
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Heinz

Ich denke,es wird Lizenzprobleme geben,weil ja Windows 10 nur aktiviert wird,über ein Upgrade via Win 7,welches dadurch die Lizenz verliert,solange Win 10 installiert bleibt.
Auser so wie Mediamann sagt,du hast zwei Lizenzen.
Doch andere Foris können dir das wahrscheinlich besser erklären,vorallem die Machbarkeit bei einem Clon.
 
T

townmover

Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
06.08.2015
Beiträge
40
Version
1803
System
intel i7, 16GB Asrock B85m pro 4
Es gibt viele PC Webseiten, in denen offiziell beschrieben wird, wie Parallelinstallationen eingerichtet werden können und dort ist nie von Lizenzproblemen die Rede. Außerdem beschreiben User in anderen Foren, dass sie es gemacht haben. Ich hoffte hier einfach eine gesicherte Antwort zu finden. Das mit den Lizenzproblemem lese ich hier öfter und vermutlich nicht nur mich würde interessieren, inwiefern das wirklich richtig ist und was in der Praxis konkret passiert.
Ich will ja nicht auf Dauer 2 OS benutzen sondern nur um win 10 zu testen.
 
Küstenlümmel

Küstenlümmel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25.05.2015
Beiträge
286
Version
Win 10 Pro 64bit ,Ver.1903
System
MB BIOSTAR Group A10N-8800E (P0),8GB DDR4 ,AMD K15,AMD Radeon R7 Graphics (ATI),256GB SSD
Melde Dich bei Microsoft im Insider Programm an und lade eine Insider Version. So kannst Du probieren ob Dir das Programm gefällt.
Oder Du machst ein Upgrade von Win7 auf Win10. Dann hast Du 28 Tage Zeit zu entscheiden ob Du Win10 behalten willst oder zurück auf Win7 willst.
 
T

townmover

Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
06.08.2015
Beiträge
40
Version
1803
System
intel i7, 16GB Asrock B85m pro 4
Wäre es denkbar erstmal kein Upgrade zu machen sondern direkt einen clean Install auf eine andere Platte zu Ansichts und Testzwecken? Diese später löschen und dann ein Upgrade von Win7? Oder würde das Upgrade dann nicht mehr funktionieren?
 
A

Ather Dent

Moin,
so wie der Küstenlümmel es schon beschrieben hat. Zum Testen nur mit dem Insider Programm. Wenn du Win10 dann haben möchtest, erst ein Upgrade von Win7. Dann ist deine Win10 Version aktiviert. Dannach kannst du deine Platte formatieren und die ofizielle Version clean installieren.
Gruß
Jörn
 
H

Heinz

Hallo townmover
Eine Parallelinstallation von Win 7 und win 10 kann nur erfolgreich sein,wenn man zwei Keys hat,also das Windows 7 mit Key und dazu ein gekauftes Windows 10. Das kann man dann in Multiboot auf zwei Partitionen gleichzeitig nutzen.Ich hab noch keine Webseiten angetroffen,die was anderes sagen.Ausser eben,dass eins der Systeme keine Lizenz hat.
 
T

townmover

Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
06.08.2015
Beiträge
40
Version
1803
System
intel i7, 16GB Asrock B85m pro 4
Danke für eure Antworten...

Es ist eigentlich nicht meine Absicht 2 Os gleichzeitig zu nutzen. Was Win 10 betrifft, ich will nur wissen, ob das Os mit allen meinen Programmen u. Hardware (zB. ältere Soundkarte) reibungslos läuft. Muss dafür Win 10 überhaupt aktiviert sein?? Kann ich es ohne Lizenz erst gar nicht installieren?

Mir gehts im ersten Moment nicht um eine Lizenzübernahme. Die interressiert mich erst, wenn ich mich dafür entscheide.
Ich will mein jetziges Win 7 einfach vorerst unangetastet lassen, also kein Upgrade auf "Probe".
 
A

Ather Dent

Warum lädst du dir dann nicht einfach die Insider runter, wie es dir hier schon x-mal gesagt wurde.
 
T

townmover

Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
06.08.2015
Beiträge
40
Version
1803
System
intel i7, 16GB Asrock B85m pro 4
Ganz einfach deswegen nicht, weil ich anscheinend dafür ein "Microsoft Konto" bräuchte und das will ich nicht. Es reicht schon, dass win 10 uns so ausspioniert.
Dauerhaft werde ich es eh erst nutzen, wenn es sichere Tools dagegen gibt.
Deswegen checke ich vorher alle anderen Möglichkeiten aus.
 
Küstenlümmel

Küstenlümmel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25.05.2015
Beiträge
286
Version
Win 10 Pro 64bit ,Ver.1903
System
MB BIOSTAR Group A10N-8800E (P0),8GB DDR4 ,AMD K15,AMD Radeon R7 Graphics (ATI),256GB SSD
Manch einer liest und versteht nicht was da geschrieben wurde. Ist ja auch nicht einfach.:confused:
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
25.631
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Da kann ich Dir den Tip geben: Installiere Dir Windows 3.11 und wirf deinen Androiden oder Dein iPhone weg! Oder noch besser, zieh den Stecker und zieh in den Wald. Denn Deine bisherigen Nutzungen sind mit Sicherheit nicht weniger von systematischer Datenerhebung durch Anbieter oder Systemersteller geprägt. Jedes nach Windows 3.11 auf den Markt gekommene System wird Daten bei Dir erheben, schon um Fehlerbereinigungen schneller bieten zu können. Oder denkst Du, die Fehler-Updates erstellen sich von selbst? Nein, die basieren auf zurückfliessenden Fehlerberichten. Seit XP weitgehend automatisiert, ab Windows 7 noch mal etwas ausgeweitet.

Seit Windows 8 werden zusätzlich auch Standortdaten erhoben, um regionalisierte Informationen (Wetterdaten, Nachrichten, Store) zur Verfügung zu stellen. Ausserdem werden Eingaben protokolliert, um daraus das Wörterbuch für die Bildschirmtastatur zu aktualisieren. Mir wäre es nicht recht, wenn ich auf meinen dermassen leistungsfähigen Geräten eine strunzdumme Tastatur hätte, die nicht mal in der Lage ist - sich einfachste, immer wiederkehrende, Eingaben zu merken und mir diese auch auf den Geräten mit dem gleichen System zur Verfügung zu stellen. Ausserdem will ich, dass meine Kalenderdaten, meine E-Mails und andere Daten auf allen Systemen synchron bleiben. Ich will auch, dass ich mich nicht damit beschäftigen muss, meine wichtigsten Einstellungen zu sichern und automatisch mit den anderen Geräten synchron zu halten. Ich will mein Handy bei Verlust orten, sperren, löschen oder gegen zurücksetzen schützen können. Diese Geschichten basieren nämlich alle auf den erhobenen Daten und dem Microsoft-Konto, das dabei nicht mal bei MS angelegt sein muss. Dazu kann nämlich jede E-Mail Adresse hergenommen werden - sie muss nur existieren und von Dir erreichbar sein, damit Du die Mails empfangen und gegebenenfalls bestätigen kannst. MS schaut in dieses Konto nicht rein, sondern es werden an dieses Konto automatisiert Nachrichten verschickt. OneDrive muss ebenfalls nicht genutzt werden.

Also so ziemlich alles das, was Apple und Google mit den darauf basierten Geräten schon sehr lange machen - sich darüber aber offenbar niemand ernsthaft aufregt. Der Unterschied ist der: Späht euch Apple mit iOS oder OsX aus - dann rennt alles klatschtend und mit Freudenschreien in den nächsten Store um sich für überzogene Preise das nächste, noch neugierigere, Gerät zuzulegen. Bringt MS ein neues System auf den Markt, das ebenfalls neugieriger als die Vorversionen ist, dann stürzt sich jeder darauf und macht es schon im Vorfeld nieder - ohne dass er genau weiss, über was er sich da eigentlich auslässt.

Die Datenschutzoptionen von Windows 10 lassen sich übrigens auch in den Preview Builds weitestgehend deaktivieren. Nur eben nicht komplett.
 
O

old_herbi

Benutzer
Mitglied seit
04.09.2014
Beiträge
84
Ort
Wien
Version
Windows 10 Pro 64 Bit (RTM) Version-Aktuell!
System
ASUS-ROG-MAXIMUS-XI-HERO-WIFI,i9-9900K,16GB DDR4 RAM, Samsung SSD 960 PRO 512GB-M.2, GeForce GTX1060
Ganz einfach deswegen nicht, weil ich anscheinend dafür ein "Microsoft Konto" bräuchte und das will ich nicht. Es reicht schon, dass win 10 uns so ausspioniert.
Dauerhaft werde ich es eh erst nutzen, wenn es sichere Tools dagegen gibt.
Deswegen checke ich vorher alle anderen Möglichkeiten aus.
Kann es sein das manche User leicht paranoid sind?
 
H

Harald_Pützing

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2015
Beiträge
645
"Dass Du nicht unter Paranoia leidest, heißt nicht, dass sie Dich nicht verfolgen."

Ich nutze im Internet (und sonst auch häufig) ein Pseudonym. Das macht die Rückverfolgbarkeit ein bisschen schwieriger. Ansonsten achte ich darauf, was ich im Internet so anstelle und glaube abschätzen zu können, was die Konsequenzen daraus sein können. Und ich nutze Windows 10 mit einem Microsoft-Konto.

Gruß
HP
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Heinz

Ich kann mir gar nicht vorstellen,wie ein Windows 10 ohne Microsoftkonto wirklich gut funktionieren soll.
Ohne MSK ist doch Win 10 irgendwie ..Invalid? Bzw. "amputiert , gestutzt und flügellahm!
Heinz
 
T

townmover

Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
06.08.2015
Beiträge
40
Version
1803
System
intel i7, 16GB Asrock B85m pro 4
Da kann ich Dir den Tip geben: Installiere Dir Windows 3.11 und wirf deinen Androiden oder Dein iPhone weg! Oder noch besser, zieh den Stecker und zieh in den Wald. Denn Deine bisherigen Nutzungen sind mit Sicherheit nicht weniger von systematischer Datenerhebung durch Anbieter oder Systemersteller geprägt. Jedes nach Windows 3.11 auf den Markt gekommene System wird Daten bei Dir erheben, schon um Fehlerbereinigungen schneller bieten zu können. Oder denkst Du, die Fehler-Updates erstellen sich von selbst? Nein, die basieren auf zurückfliessenden Fehlerberichten. Seit XP weitgehend automatisiert, ab Windows 7 noch mal etwas ausgeweitet.
Das ist mir schon klar, aber alles hat seine Grenzen, bzw muss sie einfach haben. Ich habe von Leuten, die sich angeblich sehr intensiv mit win10 beschäftigt haben, gehört, dass dort sogar Keylogger eingebaut sind und direkte Dateneinsicht auf die Festplatte möglich ist. Da hört es für mich einfach echt auf. Auch wenn ich nichts zu verbergen habe, aber was ich auf meiner Tastatur tippe und auf meiner Platte liegt, geht Microsoft und auch sonst niemand was an. Beweisen kann ich das natürlich nicht, dazu habe ich nicht die nötigen Mittel und auch nicht die Zeit.
Ja, und ich benutze kein Smartphone und mein Rechner ist auch nur dann im Internet wenn ich das will, dh ich wähle mich immer manuell ein und dann auch wieder aus. WLan benutze ich nicht oder nur ausnahmsweise. Ich bin kein Internetgegner, aber ich bin ein Freund von bewusstem Umgang damit.
Und ich finde auch die Leichtfertigkeit der Allgemeinheit über das Maß der immer selbsverständlicheren Vernetzung und damit verbundene Kontrollmöglichkeiten schon etwas besorgniserregend.
 
G

Gast

dass dort sogar Keylogger eingebaut sind und direkte Dateneinsicht auf die Festplatte möglich ist. Da hört es für mich einfach echt auf.
Keylogger sind mindestens genauso sicherheitsgefährdend wie Viren. Damit meine ich nicht den Keylogger von MS, sondern die potenzielle Gefahr aus dem Netz allgemein. Daher gehört ein Anti-Keylogger-Programm genauso zur Standard-Grundausstattung eines Systemes wie ein Antivir, wobei einige Antivir-Programme einen Anti-Keylogger integriert haben. Der Keylogger von MS wird für Cortana benötigt. Wenn man Cortana vollumfänglich nutzen will, sollte man sich eben dessen klar sein, welchen "Preis" man dafür zahlt. Du kannst Cortana auch deaktivieren. Dann entfällt der angedachte Nutzen des MS-Keyloggers. Hast Du einen Anti-Keylogger installiert, kann MS keine nutzbaren Aufzeichnungen mehr tätigen, da die Tastatur-Eingaben dann verschlüsselt sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Heinz

Was kann man dazu noch sagen? Nichts mehr! Vorsicht ist immer angebracht,ok, Doch ob du nun 15 Minuten pro Tag oder 24 Stunden mit dem Netz verbunden bist,macht keinen Unterschied,da die Datenübertragung nur Sekundenbruchteile dauert oder gar in Echtzeitstattfindet. Wenn du sicher sein willst,darfst du überhaupt nicht ins Netz gehen.
Wenn du kritiklosalles glauben willst von Leuten,die sich angeblich intensiv mit Windows 10 beschäftigt haben,dann ist das deine Sache.Besser wäre,wenn du dich selber etwas intensiver mit Windows 10 beschäftigen würdest,denn es gibt auch Quellen von Information die seriös und zuverlässig beschreiben,was MS sammelt und wie es genutzt wird.Einfach zu glauben was andere sagen,damit machst du dir die Sache schon etwas leicht.
 
T

townmover

Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
06.08.2015
Beiträge
40
Version
1803
System
intel i7, 16GB Asrock B85m pro 4
Ich kann mir gar nicht vorstellen,wie ein Windows 10 ohne Microsoftkonto wirklich gut funktionieren soll.
Ohne MSK ist doch Win 10 irgendwie ..Invalid? Bzw. "amputiert , gestutzt und flügellahm!
Heinz
Aha, das ist ja interessant! Das wusste ich noch gar nicht.
Nun ja, grade habe ich einen Artikel gelesen, dass es sehr wohl auch ohne einwandfrei funktioniert. Ich brauche keine Cloud und auf Cortana kann ich vermutlich auch verzichten.
Das mit dem Konto wäre auch kein Problem, wenn Microsoft nicht alle möglichen persönlichen Daten wissen wollen würde. Auch da wieder: Geht die einfach nichts an. Punkt.
Bei solchen Seiten melde ich mich nur an, wenn es unumgänglich und wirklich wichtig ist.
Ich finde: (anonymer) Benutzername und Kennwort muss reichen.
Den Standort finden sie sowieso heraus, also was soll's mit ner Adressangabe?
Ich bin schon erstaunt, wie kritiklos das alles hingenommen wird.

Was kann man dazu noch sagen? Nichts mehr! Vorsicht ist immer angebracht,ok, Doch ob du nun 15 Minuten pro Tag oder 24 Stunden mit dem Netz verbunden bist,macht keinen Unterschied,da die Datenübertragung nur Sekundenbruchteile dauert oder gar in Echtzeitstattfindet. Wenn du sicher sein willst,darfst du überhaupt nicht ins Netz gehen.
Das ist sicher richtig. Aber das wäre eben das andere Extrem. Ich bin eben für eine Benutzung mit einer gewissen Umsicht und Vorsicht.

Wenn du kritiklosalles glauben willst von Leuten,die sich angeblich intensiv mit Windows 10 beschäftigt haben,dann ist das deine Sache.Besser wäre,wenn du dich selber etwas intensiver mit Windows 10 beschäftigen würdest,denn es gibt auch Quellen von Information die seriös und zuverlässig beschreiben,was MS sammelt und wie es genutzt wird.Einfach zu glauben was andere sagen,damit machst du dir die Sache schon etwas leicht.
Ich glaube nicht alles kritiklos. Natürlich hinterfrage ich das. Dewswegen schrieb ich ja auch "angeblich". Soviel ich weiß, war das sogar eine "seriöse Quelle". Aber es gibt ja mittlerweile genügend Artikel, die sich mit dem Thema beschäftigen, also so ganz von der Hand zu weisen ist es nicht. Und ich selber habe nicht die Möglichkeit mich so umfassend mit der Materie zu beschäftigen, ich bin kein Programmierer und habe auch noch was anderes zu tun. Also bleibt mir nichts übrig als Artikel und Gegenstellungnahmen zu lesen und mir meine eigene Meinug zu bilden.
Ausserdem beschäftige ich mich ja damit, indem ich hier frage und schreibe.
Andere machen halt ihr Update "auf doof" und gut is'. Das möchte ich halt so nicht.
Vielleicht nerve ich hier so manchen, dann tut es mir leid...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Thema:

Sind win 7 und win 10 parallel nutzbar?

Sucheingaben

windows 7 parallel zu windows 10 installieren

,

windows10 update und windows 7 weiter nutzen

,

windows 7 und windows 10 gleichzeitig mit windows 7 key benutzen

,
win7 win10 parallel
, windows 10 und windows 7 parallel nutzen, win 7 und 10 parallel, kann ich neben win 10 noch win7 installieren, windows 10 7 parallel, windows 7 und 10 parallel, windows 10 findet parallel windows7 nicht, win 10 und win7 gleichzeitig, windows 7 und windows 10 parallel, windows 10 und windows 7 auf 2 verschiedene ssd, windows 10 parallel zu windows 7, win 10 und win 7 parallel installieren, win 10 test parallel, windows 7 upgrade 10 weiter nutzen, win 10 parallel zuwin 8.1 dazu installieren, windows 10 upgrade clone 7 parallel, windows 7 und 10 gleichzeitig, win7 parallel nach win 10 weiter nutzen, win 7 win 10 parallel 1 key, win 7 und 10 parallel nur eine version behalten, win7 und win 10 parallel, upgrade windows 7 weiternutzen

Sind win 7 und win 10 parallel nutzbar? - Ähnliche Themen

  • DELL Vostro 1510 von Win 7 nach Win 10 gescheitert

    DELL Vostro 1510 von Win 7 nach Win 10 gescheitert: Hallo zusammen, versuche wiederholt (also erfolglos) einen DELL Vostro 1510 von Windows 7 (32 bit) auf Windows 10 upzugraden. Kompatibilitätstest...
  • Office XP 2002 unter Win 10 benutzen

    Office XP 2002 unter Win 10 benutzen: Hallo! Auf meinem alten PC habe ich Win 10 installiert und das Word von Office XP 2002 läufte normal. Jetzt wo ich einen neuen PC kaufte, will...
  • Win 10 IoT Ent. LTSC - Fehlende Aktivierung nach Audit Mode

    Win 10 IoT Ent. LTSC - Fehlende Aktivierung nach Audit Mode: Hallo Zusammen, ich habe für ein Win 10 IoT Ent. LTSC 2019 (High End) ein Image vorbereitet. Ähnlich wie von Microsoft hier beschrieben, jedoch...
  • Win 10 von USB Stick installieren

    Win 10 von USB Stick installieren: Hallo, möchte meinen Computer mit Win 10 neu aufsetzen. Habe mit Windows Media Creation Tool einen Bootfähigen USB Stick erstellt. Habe dann die...
  • Formatproblem win excel auf mac

    Formatproblem win excel auf mac: Hallo! Ich bin gerade dabei als nicht Fachmann eine Excel Datei für meinen Mann und seinen Geschäftspartner zu erstellen. Ich bin auch schon...
  • Ähnliche Themen

    • DELL Vostro 1510 von Win 7 nach Win 10 gescheitert

      DELL Vostro 1510 von Win 7 nach Win 10 gescheitert: Hallo zusammen, versuche wiederholt (also erfolglos) einen DELL Vostro 1510 von Windows 7 (32 bit) auf Windows 10 upzugraden. Kompatibilitätstest...
    • Office XP 2002 unter Win 10 benutzen

      Office XP 2002 unter Win 10 benutzen: Hallo! Auf meinem alten PC habe ich Win 10 installiert und das Word von Office XP 2002 läufte normal. Jetzt wo ich einen neuen PC kaufte, will...
    • Win 10 IoT Ent. LTSC - Fehlende Aktivierung nach Audit Mode

      Win 10 IoT Ent. LTSC - Fehlende Aktivierung nach Audit Mode: Hallo Zusammen, ich habe für ein Win 10 IoT Ent. LTSC 2019 (High End) ein Image vorbereitet. Ähnlich wie von Microsoft hier beschrieben, jedoch...
    • Win 10 von USB Stick installieren

      Win 10 von USB Stick installieren: Hallo, möchte meinen Computer mit Win 10 neu aufsetzen. Habe mit Windows Media Creation Tool einen Bootfähigen USB Stick erstellt. Habe dann die...
    • Formatproblem win excel auf mac

      Formatproblem win excel auf mac: Hallo! Ich bin gerade dabei als nicht Fachmann eine Excel Datei für meinen Mann und seinen Geschäftspartner zu erstellen. Ich bin auch schon...
    Oben