Sensible dokumente – automatisch erstellte Kopien

Diskutiere Sensible dokumente – automatisch erstellte Kopien im Windows 10 Sicherheit Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hallo, ich möchte meinen rechner absolut malware sicher machen, hatte da schon leider sehr schlechte erfahrungen. Mir wurden bitcoins gestohlen...
M

Molzer

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
04.10.2019
Beiträge
7
Hallo,

ich möchte meinen rechner absolut malware sicher machen, hatte da schon leider sehr schlechte erfahrungen. Mir wurden bitcoins gestohlen. Ausserdem bearbeite ich auch andere sensible dokumente an die keiner ran soll. Wenn ich z. B. Eine worddatei nicht auf dem pc speichern möchte, sondern nur auf nem usb-stick, aus sicherheitsgründen, z. B. Mit passwörtern drin. Wenn ich dann diese word-datei vom usb-stick aus öffne, sehe ich es richtig, dass dann win 10 automatisch „schattenkopien“ von dieser datei erstellt und irgendwo auf dem pc speichert? D. H. Selbst wenn ich den usb-stick danach abmache, könnte ein hacker der zugriff auf den pc bekommt diese schattenkopien öffnen?? Und falls das so ist, könnte ich diese kopien irgendwie sicher vom rechner entfernen? Oder hilft nur alles formatieren und danach nie wieder an diesem rechner öffnen?

Danke, lg
 
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
25.634
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Windows, bzw. die Office-Programme, öffnen Dokumente immer als temporäre Kopie und alle Änderungen am Dokument werden erst beim Schliessen in dieses übernommen. Die temporären Kopien werden allerdings beim Schliessen der Office-Programme auch wieder gelöscht. Ausserdem werden unterschiedliche Dokumentenversionen in angelegten Wiederherstellungspunkten gespeichert - damit man Zugriff auf frühere Dateiversionen hat. An diese kommt man aber ohne System- oder zumindest mit Adminrechten nicht mal eben ran.

Ein USB Stick als sicherer Datenspeicher abseits von Windows ist auch Unfug, das wirst Du spätestens dann begreifen, wenn sich der Stick mal von jetzt auf nachher verabschiedet und nicht mehr zugreifbar ist. Das passiert nämlich öfter als diffuse Hackerangriffe, die tatsächlich in den meisten Fällen auf unbedachte Aktionen der Benutzer beim Umgang mit E-Mail, Programminstallationen und Weblinks zurückgehen. Ausserdem schützt Windows die Benutzerordner (zu denen auch die mit den Dokumenten und Bildern gehören) wesentlich besser als einen banalen Stick, den es lediglich auf Schädlinge prüft.

Damit nicht einfach jedes beliebige Programm auf die Dokumente zugreifen kann, dafür besitzt der Windows Defender den überwachten Ordnerzugriff, der genau das verhindern soll, dass jedes x-beliebige Programm in den Dokumentenordnern wildern kann.

Mit anderen Worten, Du verfolgst den falschen Ansatz, wenn Du denkst einfach nur alles auf einen Stick kopieren und dort zu halten ist ein effektiver Schutz. Dem ist sicher nicht so, mit solchen Sachen machst Du Dein System nicht malware-sicher, absolut schon mal gar nicht. Das geht nur über ständige Überprüfungen des eigenen Verhaltens im Umgang mit möglichen Bedrohungen und dem Schliessen selbst eröffneter Lücken. Z.B. indem man alleine nur das an Software installiert, das wirklich notwendig ist. Ausserdem prüft man jede E-Mail, jeden zugesandten Link und bei Installationen jeden einzelnen Installationsschritt auf mögliche Unregelmässigkeiten. Dazu kommen dann für den Benutzer nur genau die Berechtigungen, die er für seine Arbeiten benötigt und eine aktive Benutzerkontensteuerung. Denn jeder Schädling hat immer genau die Berechtigungen, die der Benutzer hat der ihn auf den Rechner liess.
 
M

Molzer

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
04.10.2019
Beiträge
7
Windows, bzw. die Office-Programme, öffnen Dokumente immer als temporäre Kopie und alle Änderungen am Dokument werden erst beim Schliessen in dieses übernommen. Die temporären Kopien werden allerdings beim Schliessen der Office-Programme auch wieder gelöscht. Ausserdem werden unterschiedliche Dokumentenversionen in angelegten Wiederherstellungspunkten gespeichert - damit man Zugriff auf frühere Dateiversionen hat. An diese kommt man aber ohne System- oder zumindest mit Adminrechten nicht mal eben ran.

hi, diese schattenkopien werden zwar "gelöscht", aber vermutlich nicht restlos, so dass man sie evtl. wiederherstellen kann, oder?? - auch das mit den wiederherstellungspunkten hört sich für mich so an, dass jemand mit genügend krimineller energie schon an diese kopien kommen könnte.

was ist von folgendem vorschlag zu halten: ich bearbeite sensible daten ab jetzt nur noch auf einem extra dafür angeschaffenem rechner, der mit linux läuft. die festplatte wird mit veracript oder ähnlichem verschlüsselungsprogramm verschlüsselt. der rechner auf dem ich die dokumente bisher bearbeitet habe werden formatiert. das müsste doch bombensicher sein, oder? oder könnte jemand der es wirklich extrem drauf anlegt und die mittel besitzt trotzdem noch irgendwie an die dokumente rankommen/ zugriff auf den neuen verschlüsstelten rechner bekommen? lg
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
25.634
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Mit genügend krimineller Energie kommt man an Deine Dokumente auch ran, wenn Du sie auf einem Linux Rechner lagerst und nur dort öffnest! Lies doch mal alles was ich da so schrieb und zu bedenken gab.

Denn es liegt in 99% aller Fälle nicht an bösen "Hackern" - sondern am Verhalten dessen, der den Rechner bedient. Für Hackerangriffe auf einen Rechner, den man sich aus Milliarden von Rechnern erst mal suchen muss, liegen die Hürden heute extrem hoch. Da werden höchstens bekannte Netzwerke angegriffen und gehackt, aber nicht der unbekannte Rechner des kleinen "Molzer", der zudem per se gar keinen Zugriff von aussen erlauben sollte. Und deshalb ist praktisch alles, was dem kleinen "Molzer" aus dem Netz so widerfährt, auf sein Verhalten mit dem Netz, seinen E-Mails und Softwareinstallationen zurückzuführen.

Setze also an Deinem eigenen Verhalten im Umgang mit dem Netz und Deinen Dokumenten an und identifiziere dort die Schwachstellen, die Du selbst eröffnet hast - indem Du Fernzugriffe erlaubst, E-Mails nicht ausreichend auf Plausibilität prüfst und bei Programminstallationen immer nur OK anklickst.

Hier liegt der Schlüssel und erst mal nirgendwo anders! Du bist nämlich für keinen Hacker der Welt ein lohnendes Ziel - es sei denn Du gibst überall mit Deinen Bitcoins an und verrätst auch gleich die öffentliche IP Deines Routers und andere persönliche Daten, die genutzt werden können um Dir Schädlinge und Phishing Mail zu schicken. Und davor schützen Dich weder Virenscanner, noch Linux.
 
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.11.2015
Beiträge
7.177
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
1903 Pro 64 bit Build 18362.388
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Hallo,
die Antwort jetzt bitte NICHT zu persönlich nehmen.
Aber wenn du mit so " hochbrisanten" Dokumenten arbeitest, stellt dir niemand eine sichere und autarke Arbeitsumgebung?

Musste gerade irgendwie an James Bond denken, sorry.

Die gewünschte Sicherheit bietet wohl nur Abakus und schreiben auf Papier, wobei diir da ja jemand das Papier klauen, oder den Stift manipulieren...oder du überdenkt einfach ob du nicht doch etwas " überreagierst".
- - - Aktualisiert () - - -

Edit: Areiland war schneller....
 
Thema:

Sensible dokumente – automatisch erstellte Kopien

Sensible dokumente – automatisch erstellte Kopien - Ähnliche Themen

  • Word - Office 365 - Nummerierung aa. bb. cc. für ein juristes Dokument erstellen

    Word - Office 365 - Nummerierung aa. bb. cc. für ein juristes Dokument erstellen: Hallo, ich muss für eine juristische Hausarbeit ein automatische Inhaltsverzeichnis erstellen. wie kann ich die Nummerierung aa. bb. cc. erstellen?
  • Sharepoint 365 Neues Dokument ->Dokumentname pro Doku-Vorlage individuell vorgeben

    Sharepoint 365 Neues Dokument ->Dokumentname pro Doku-Vorlage individuell vorgeben: Hello, Wenn man ein neues Dokument in einer Bibliothek mittels Dokuvorlage erstelle, dann wird dieses neue Dokument mit Mappe bezeichnet und...
  • Onedrive for Business Sicherung löscht fas alle Dateien in Dokumente

    Onedrive for Business Sicherung löscht fas alle Dateien in Dokumente: Vor einer Woche habe ich bei Onedrive for Business die Sicherung für den Ordner Dokumente aktiviert. Zuerst funktionierte die Synchrinisation...
  • regedit passwortschutz und allgemeiner passwortschutz sensibler Programme

    regedit passwortschutz und allgemeiner passwortschutz sensibler Programme: Hallo, alle zusammen! ich habe das Bedürfnis Systemspezifische Programme, expliziet "regedit" und dergleichen mit einem Passwortschutz zu...
  • So schützt man sensible Technik am besten vor Überspannungen bei einem Gewitter

    So schützt man sensible Technik am besten vor Überspannungen bei einem Gewitter: In den letzten Jahren hat auch der Klimawandel bei uns dazu geführt, dass die sogenannten Wärmegewitter über die Sommermonate vermehrt auftreten...
  • Ähnliche Themen

    Oben