SanDisk Ultra II 480 GB neue Firmware

Diskutiere SanDisk Ultra II 480 GB neue Firmware im Windows 10 Treiber & Hardware Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hallo, Für meine SanDisk Ultra II 480 GB gibt es eine neue Firmware. Hab das noch nie gemacht. Klar, vorher alle Daten sichern. Und dann die...
ullibaer

ullibaer

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
11.08.2015
Beiträge
602
Ort
Langenfeld,Rheinland
Version
Windows 10 Home 64-Bit 1709
System
AMD FX 6100, 16 GB DDR 3, Geforce GTX 550 T ISamsung 750 EVO 250 GB SSD
Hallo,
Für meine SanDisk Ultra II 480 GB gibt es eine neue Firmware. Hab das noch nie gemacht.
Klar, vorher alle Daten sichern.
Und dann die Firmware aus dem laufenden Windows aktualisieren?
Dann eine komplette Neuinstallation von Windows 10 ?

Gruß Ulli

SanDisk Ultra II neue Firmware.jpg

SanDisk Ultra II neue Firmware-2.jpg
 
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
26.638
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Warum solltest Du Windows neu installieren müssen?
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
6.741
Version
.............1909 Pro 64 bit Build 18363.592
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
Mache eine Datensicherung und eine Systemsicherung. Unter normalen Umständen passiert nichts und Du kannst die Platte normal weiter benutzen. Es kann aber was schieflaufen, daher die Warnung. Dafür hätte man dann die Sicherung.
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
6.741
Version
.............1909 Pro 64 bit Build 18363.592
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
Zu Deinem kritischen Fehler hast Du nur den Tab allgemein abgebildet. Ich hatte was von Details geschrieben. Und diese Details-Infos aus dem anderen Tab würde ich gerne sehen nebst Detail-Info im Zuverlässigkeitsverlauf.

... und hast Du auch mein vorheriges Posting gelesen?
 
ullibaer

ullibaer

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
11.08.2015
Beiträge
602
Ort
Langenfeld,Rheinland
Version
Windows 10 Home 64-Bit 1709
System
AMD FX 6100, 16 GB DDR 3, Geforce GTX 550 T ISamsung 750 EVO 250 GB SSD
@runit,

Ich schreibe dir in dem anderen Post, ok.
 
C

chakkman

Läuft die Platte so wie sie sollte? Falls die Antwort auf diese Frage "ja" ist, sehe ich keinen Grund, die Firmware zu aktualisieren. Aber ist natürlich deine Entscheidung.
 
U

Upgrader

Ein Blick ins Changelog wäre sicher hilfreich, um seine Entscheidung pro oder contra Firmwareupdate auf einer vernünftigen Grundlage fällen zu können.
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
6.741
Version
.............1909 Pro 64 bit Build 18363.592
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
Firmware würde ich immer aktualisieren. !
 
Zuletzt bearbeitet:
ullibaer

ullibaer

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
11.08.2015
Beiträge
602
Ort
Langenfeld,Rheinland
Version
Windows 10 Home 64-Bit 1709
System
AMD FX 6100, 16 GB DDR 3, Geforce GTX 550 T ISamsung 750 EVO 250 GB SSD
Firmware würde ich immer aktualisieren. !
so, die neue Firmware ist drauf. Das ging alles ganz schnell. Zum Schluss musste ich noch den PC ganz runterfahren und neu starten.
Hatte natürlich vorher alle wichtigen Daten und Dokumente auf meiner ex. HDD gesichert. Man weiß ja nie.

SanDisk Ultra II neue Firmware runtergeladen 07.11.2017.jpg

SanDisk Ultra II neue Firmware installiert 07.11.2017.jpg
 
RedFlag

RedFlag

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.07.2017
Beiträge
949
Version
14393
System
I7, 3,5GHz @4,2GHz ,16GBRAM, EVGA NVIDIA1070, EVGAX99Classified, Creative SoundBlaster Zx
Gut, eigentlich passiert auch nichts.

Ich schliesse mich dem an: Firmware IMMER updaten, nur so holt man am Ende die ganze Performance aus einem PC
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
26.638
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Mit Firmware Updates ist es so wie mit den Treiberupdates! Man schaut nach was geändert wurde und ob durch sie Probleme behoben werden, die man bei sich festgestellt hat. Hat man keine Problemstellungen festgestellt, die im Changelog des Treibers oder der Firmware beschrieben sind, dann gibts keinen Grund für ein Update. Denn durch Firmwareupdates können sich durchaus auch Probleme ergeben.

Ein kleines Beispiel: Für mein Mainboard gibts zwei aktuellere UEFI Versionen, die erstens NVMe Support nachrüsten und zweitens daraus resultierende Kompatibilitätsprobleme beheben. Installiere ich diese, dann benötigt mein Rechner deutlich mehr Zeit zum Start, weil das UEFI offenbar nach der nicht vorhandenen NVMe SSD sucht. Da ich derzeit aber keine NVMe einsetze und deren Einsatz auch nicht plane, benötige ich auch keinen NVMe Support des UEFI. Auch der Nebeneffekt durch das Update des Netzwerkmodules - unspezifisch genug, weil nicht klar ist, ob dieses Update vielleicht nur den Netzwerksupport des UEFI selbst betrifft - ist für mich vernachlässigbar, weil ich mit dem Netzwerkadapter bisher keine Probleme feststellen konnte. So bleibt als einziger Effekt eine deutlich gestiegene Startzeit, auf die ich allerdings dankend verzichten kann. Deshalb hab ich dann auch gleich wieder ein Downgrade vorgenommen und bleibe bei der älteren Version des UEFI.

Nur wenn im Changelog eines Treibers oder einer Firmware behobene Fehler beschrieben werden, die man eindeutig nachvollziehen kann, lohnt sich ein Update. Gerade bei Treibern werden meist ganze Modellserien bedient und deshalb muss man dort besonders genau hinsehen und prüfen ob das eigene Gerät und das eigene Anwendungsszenario von den Änderungen am Treiber überhaupt berührt wird. Meist gibts da nämlich nur Fehlerbehebungen für ein ganz bestimmtes Modell, die für ganz bestimmte Programme und Anwendungsszenarien zutreffen. Der Wald- und Wiesen-Anwender wird in den seltensten Fällen genau die Fehler oder Problemstellungen haben, die durch das Update behoben werden. Krasse Leistungssteigerungen sind ohnehin nie zu erwarten.

Deshalb kann man sich diese ganze Jagd nach Treiber- und Firmwareupdates auch getrost sparen, was der Systemstabilität am ehesten zugute kommt. Nur wenn man Fehler feststellt und diese eindeutig auf den Treiber eines Gerätes zurückführen kann, sollte man sich um eine aktuellere (oder auch ältere) Treiberversion bemühen, damit man den Fehler in den Griff bekommt. Aber hier gilt dann auch wieder: Den kompletten Treiberbestand nicht mit dem Rasenmäher updaten, sondern nur den Auslöser der Probleme und ansonsten den Status Quo erhalten.
 
RedFlag

RedFlag

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.07.2017
Beiträge
949
Version
14393
System
I7, 3,5GHz @4,2GHz ,16GBRAM, EVGA NVIDIA1070, EVGAX99Classified, Creative SoundBlaster Zx
Sorry, das sehe ich anders:

Wenn ich bei JEDEM Treiberupdate oder Firmwareupgrade erst kontrollieren soll ob damit vermeindlich Probleme die ich habe behoben werden, dann werde ich damit viel mehr Zeit verschwenden als einfach auf den Updatebutton zu drücken!
Wenn ich alleine schon bei mir daheim 2 Laptops, 3 Rechner, 3 Tablets, 3 Smartfones, 3 Bluray Player, 2 Router, Switch, Server uvm. was nach Updates schreit auf diese Art betreue, dann brauche ich am Ende des Tages nicht mehr arbeiten gehen.....
ERGO:
Update dann wenn es da ist und zwar Automatisch - evtl. wird ein Rollback benötigt, was aber Firmwareseitig erst ein mal in den letzten 20 Jahren passiert ist, und das war damals ein Dell Laptop, der nichteinmal meiner war.....
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
26.638
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Du wirst aber ganz sicher in der Lage sein, zu erkennen ob ein Gerät Probleme macht? Kein Gerät macht Probleme - warum also dran rumfummeln, mit dem Rasenmäher Treiber- und Firmwareupdates draufprügeln und sich so erst mögliche Probleme einhandeln? Firmwareupdates, die ein Gerät zersemmeln, richtest Du auch in der Regel nicht mal eben mit einem Rollback auf einen früheren Systemzustand.
 
RedFlag

RedFlag

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.07.2017
Beiträge
949
Version
14393
System
I7, 3,5GHz @4,2GHz ,16GBRAM, EVGA NVIDIA1070, EVGAX99Classified, Creative SoundBlaster Zx
Nun, ich kann hier nur für mich sprechen:
wenn es Updates gibt, dann führe ioch diese durch - ohne Wenn und Aber.
Warum?
Es kann durchaus sein das bestehende Systeme hier und da getauscht, erweitert oder sonstwas werden, und ich möchte mir keinerlei Gedanken darüber machen müssen ob dann ein Update hilft oder nicht.
Ja, ich mache Updates immer, auch wenn diese mich nicht betreffen, denn es könnte sein das sie mich bald danach betreffen würden.

Jügstes Beispiel die FritzBoxen:
Das neueste Upgrade war ausschliesslich für WLAN, und zwar für einen Teil den ich nicht - evtl. noch nicht verwende.
Also: Update durchgeführt, denn vielleicht brauche ich es bald und dann möchte ich nicht darüber nachdenken und nachlesen ob ich ein Udate nicht gemacht habe was ich dann brauchen würde....
Nochmal: ich habe einfach keinerlei Lust Zeit zu verschwenden, gerade mit solchen Sachen. Das Update wird gemacht und damit hat sichs.
Dieses Vorgehen hatte für mich in den letzten Jahren nur Vorteile.
 
C

chakkman

@runit, das dachte ich bisher auch immer. Ein Firmware-Update kann aber auch zu Problemen führen, die vorher nicht da waren:
Man kann durch Firmware-Updates sogar weitaus mehr kaputt machen, als man damit fixen kann. Ist nun auch wirklich keine Neuigkeit. Wenn die Platte also einwandfrei läuft, und man nicht unbedingt ein neues Feature, was durch die firmware hinzugefügt wird, benötigt, würde ich immer dazu raten, nach dem Motto "Never change a running system" zu verfahren, und alles beim Alten zu lassen. Ich habe bislang auch erst bei einem meiner Rechner ein BIOS upgedatet. Mir fehlt wirklich der Sinn darin, wenn ich nicht gerade eine CPU installieren will, die erst mit einer neueren Firmware-Version unterstützt wird. Am Ende ist das Updaten auch oft eine heikle Sache. Lass mal den Strom ausfallen beim BIOS-Update, dann ist Sense. Zumindest wüsste ich erst mal nicht, wie ich das wieder fixen sollte.
 
RedFlag

RedFlag

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.07.2017
Beiträge
949
Version
14393
System
I7, 3,5GHz @4,2GHz ,16GBRAM, EVGA NVIDIA1070, EVGAX99Classified, Creative SoundBlaster Zx
?
Keine USV vor dem Rechner?
Das schon fast fahrlässig, aber alles scannen und beleuchten....

Dieses: never change a running system finde ich immer wieder nett ;-)

Hier steht so eine alte SUN Büchse 13 Jahre alt, nur noch ein Netzteil, alles schwören drauf, weil unkaputtbar und so...
Schon klar, 32Bit und Schluss, keine Leistung, aber sooo toll fürs Labor...
Musste ich müde Belächeln, kommt jetzt auf den Schrott, für diese Entscheidung habe ich keine 30 Sekunden benötigt ;-)
 
C

chakkman

Selbst mit USV kann es einen Wackler am USB-Port geben. Oder sonst was schief gehen. Ich denke, du verstehst auch nicht ganz worauf ich hinaus will. "Never change a running system" bedeutet nicht, dass man z.B. bis in alle Ewigkeit an Windows XP fest hält, sondern dass man sorgsam mit seinem System umgeht, und nicht alles installiert, bloß weil es neu ist.

Mobiler Beitrag
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
26.638
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
So sehe ich das auch, "Never Changs a running System" bedeutet in diesem Zusammenhang nur, dass man einen einmal erreichten Status Quo nicht mutwilllig stört, indem man alle Naselang einen noch aktuelleren Treiber ins System prügelt! Diese ewige Treiber- und Firmwareupdaterei muss man sich nicht antun, denn sie bringt nichts. Das ist reine Versionitis, ohne dass man dadurch einen echten Mehrwert erhält. Wer ein über lange Zeit stabil laufendes System haben möchte, der verzichtet auf diese Jagd nach noch neueren Treibern und Fimwareupdates.
 
Thema:

SanDisk Ultra II 480 GB neue Firmware

Sucheingaben

sandisk ultra II firmware update x41100rl

,

sandisk ultra ii 480gb firmware update laufwerk

,

firmware ultra ii

,
sandisk ultra firmware
, firmware sandisk ultra ii, x41100rl, sandisk ultra ii 480 firmware, sandisk ultra ii firmware, sandisk ultra dual 32gb firmware auslesen, sandisk ultra ii ssd 480gb treiber

SanDisk Ultra II 480 GB neue Firmware - Ähnliche Themen

  • microsoft Lumia 535 und sandisk DUAL DRIVE m3.0 - Anwendung für Foto-Speicherung auf Reisen?

    microsoft Lumia 535 und sandisk DUAL DRIVE m3.0 - Anwendung für Foto-Speicherung auf Reisen?: Habe gestern von sandisk einen externen Speicherstick DUAL DRIVE m3.0 gekauft, um auf Reisen Fotos dort speichern zu können. Der Anschluss passt...
  • SanDisk / Internetverbindung

    SanDisk / Internetverbindung: Hallo, habe den USB-Stick SanDisk Ultra USB 3.0 FlashDrive (32GB) gekauft und stelle jetzt fest, dass immer dann, wenn ich den Stick benutze, die...
  • Zugriff auf neu installierte SanDisk SSD verweigert

    Zugriff auf neu installierte SanDisk SSD verweigert: Hi, ich hab mir vor ein paar Tagen eine SSD von SanDisk geholt, um die langen Hochfahrzeiten meines PCs mal ein wenig zu verkürzen. Da ich mich...
  • Lumia 950 Dual SIM / SanDisk Ultra 64 GB SDXC

    Lumia 950 Dual SIM / SanDisk Ultra 64 GB SDXC: Hallo, es gab ja schon einige Threads über das Thema. Auch 1 oder mehr Firmwareupdates... Nachdem ich mir und meiner Frau zum "Black Friday" je...
  • Weihnachtswoche bei Amazon am 0.12.2016 bringt Acer Monitor, SanDisk Laufwerke und mehr

    Weihnachtswoche bei Amazon am 0.12.2016 bringt Acer Monitor, SanDisk Laufwerke und mehr: Nach dem Cyber Monday kommen die Weihnachts Angebote Wochen bei Amazon, und wer noch Geld übrig hat kann nun auch hier wieder größere und kleinere...
  • Ähnliche Themen

    Oben