Samsung Magician zeigt bei SSD 850 EVO 250gb, 330 CRC Fehler

Diskutiere Samsung Magician zeigt bei SSD 850 EVO 250gb, 330 CRC Fehler im Windows 10 Software Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hallo und guten Tag, ob das Thema jetzt hier oder unter Hardware besser passt, k.A. Hier läuft seit zwei Jahren Windows10 aktuell v.1803 auf...
K

kuehhe1

Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
11.11.2015
Beiträge
54
Version
Windows10 Home, V.1803, Dualboot LinuxMint 18.3 Cinnamon
System
ASUS K52JC, Intel i5, 8GB, Intel HD, nVidia 310M, Intel N-7260, Samsung Evo 850, 250+500gb
Hallo und guten Tag,
ob das Thema jetzt hier oder unter Hardware besser passt, k.A.

Hier läuft seit zwei Jahren Windows10 aktuell v.1803 auf einem ASUS K52jc Notebook, in dieser Konstellation sind intern zwei Samsung 850 EVO eine mit 250gb für das System und eine zweite mit 500gb im DVD-Schacht für Daten installiert.

Kürzlich gab es drei merkwürdige Systemabstürze nacheinander denen ich zuerst mal Hardwareseitig nachgegangen bin.
Kontrolliert habe ich: das SSD Laufwerk ist im Bord fest verschraubt, Kabel ist keines vorhanden, das Laufwerk und Sockel reagieren nicht auf Druck oder Erschütterung, der Akku ist Neu, immer eingebaut und das Netzteil immer angeschlossen.

Das Samsung Tool Magician meldet für die EVO 850 250gb, eine UDMA-CRC Fehlerrate von 330 an. Zuerst einmal ist das tödlich? Oder was bedeuten die in gleicher Zeile angezeigten"CurrentValue" und "Worst Value" Werte von 99 und letztendlich die Status Meldung: OK ?

Für die zweite intern verbaute Samsung EVO 850 500gb werden keine UDMA-CRC Fehler angezeigt, beide Laufwerke sind gleich alt. Ich bin irritiert oder lese ich etwas falsch.

Hat dazu jemand Tips oder ist der Fehler eine Sache für den Amazon oder Samsung Support?

Screenshot:Samsung 250 GB Magician CRC.PNG

Gruß kuehhe1
 
Zuletzt bearbeitet:
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.11.2015
Beiträge
6.832
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
1903 Pro 64 bit Build 18362.239
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Hallo,
Ultra DMA CRC Errors deuten häufig auf ein Kabelproblem oder auf Probleme mit dem Controller hin.

Lasse bitte noch mal Crystal Disk rüberlaufen:
https://www.heise.de/download/product/crystaldiskinfo-59349

Aktuelle Datensicherung hast Du?

PS: Tummeln sich Auffälligkeiten im Zuverlässigkeitsverlauf / Ereignisanzeige ( in die Suche eingeben)?
 
K

kuehhe1

Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
11.11.2015
Beiträge
54
Version
Windows10 Home, V.1803, Dualboot LinuxMint 18.3 Cinnamon
System
ASUS K52JC, Intel i5, 8GB, Intel HD, nVidia 310M, Intel N-7260, Samsung Evo 850, 250+500gb
Hallo,
nun ja Kabelproblem gibts ja beim festverbauten Sockel im Notebook keines.

Crystal Disk werde ich testen, Datensicherung ist vorhanden.


PS: Tummeln sich Auffälligkeiten im Zuverlässigkeitsverlauf / Ereignisanzeige ( in die Suche eingeben)?
Nichts was auf das Laufwerk an sich hindeutet, mehrfach tauchen die Defender und Windows-Updates auf was ich sehe ist eine Folge mehrfach nacheinander aufgelisteter Fehler:
Information: Kernel-Power ID:105 Wechsel der Stromquelle.
und dieser mehrfache Fehler im Zuverlässigkeitsverlauf:
Quelle
Windows

Zusammenfassung
Hardwarefehler

Datum
‎11.‎07.‎2018 13:39 h

Status
Nicht berichtet

Beschreibung
Aufgrund eines Hardwareproblems ist Windows nicht mehr voll funktionsfähig.

Problemsignatur
Problemereignisame: LiveKernelEvent
Code: 193
Parameter 1: 801
Parameter 2: ffffffffc0000034
Parameter 3: 0
Parameter 4: 0
Betriebssystemversion: 10_0_17134
Service Pack: 0_0
Produkt: 768_1
Betriebsystemversion: 10.0.17134.2.0.0.768.101
Gebietsschema-ID: 1031
Ausserdem besteht das Phänomen das das Popup: "über Batterie" oder "über Netzteil" beim Aufladen zwischen 40-60% ca. im 10 Sekunden Takt wechselt. Dieses Phänomen habe ich nicht bei gestartetem Win7 und besteht erst seit Win10 Version 1709, Build 16.299.309

Mit Crystal-Disk, das wie andere Tooks auch nur die Werte ausliest und keinen Stresstest durchführt siehts so aus,
wobei ich Crystal-Disk>Optionen>Erweierte Optionen>Rohwerte auf: " 10 [DEC]" umgestellt habe
Somit ist die Ausgabe gleich meiner bisher benutzten Tools.
Crystal-Disk Samsung EVO 850 250gb.PNG

Die zweite EVO mit 500gb zeigt keine "Rohwerte" Fehler
Crystal-Disk Samsung EVO 850 500gb.PNG

Gruß kuehhe1
 
Zuletzt bearbeitet:
K

kuehhe1

Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
11.11.2015
Beiträge
54
Version
Windows10 Home, V.1803, Dualboot LinuxMint 18.3 Cinnamon
System
ASUS K52JC, Intel i5, 8GB, Intel HD, nVidia 310M, Intel N-7260, Samsung Evo 850, 250+500gb
Aber nicht im ASUS K52jc, da ist der Laufwerk SATA Sockel fest auf das Mainboard gelötet und die in einem Metallrahmen verschraubte SSD direkt eingesteckt wobei der Rahmen selbst ebenfalls mit vier Schrauben fixiert ist, aber schau selbst.
20180714_192217.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Z0Hrn

Z0Hrn

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11.07.2018
Beiträge
5
Ort
Bochum
Version
Windows 10 Pro
System
EIGENBAU -Intel 975 Extrem Edition -ASUS P6T Deluxe V2 /Graka =ASUS GTX680-DC2-4GD5/12 GB CORSAIR DO
Hab auch Samsung Magician allerdings mit einer 850 Pro SSD und bei mir tauchen in Etwa die gleichen Were auf
Mach doch mal einen CRC Test mit Windows >> HDD mit rechte Maustaste >> dann Eigenschaften und dann unter Tools den Test auswählen

PS. Da du einen Lapt. nutzt kann es ja auch durchaus sein das innen das SATA Kabel bzw. der Anschluß durch ständiges transportieren etwas verrutscht ist .
Schonmal geschaut ob für dein SSD eine neue Firmware vorhanden ist . und dann evtl. installieren bzw Updaten >> vorher nätürlich alles sichern .
Am besten ein Komplett Image erstellen und später wieder zurück schreiben.
SamsungSSD.png



Schaut recht fest aus >> Controller kannste denke ich ausschließen
 
Zuletzt bearbeitet:
C

chakkman

Ok, habe ich so auch noch nicht gesehen. Könnte ja aber dennoch ein Problem mit dem Controller sein.
 
K

kuehhe1

Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
11.11.2015
Beiträge
54
Version
Windows10 Home, V.1803, Dualboot LinuxMint 18.3 Cinnamon
System
ASUS K52JC, Intel i5, 8GB, Intel HD, nVidia 310M, Intel N-7260, Samsung Evo 850, 250+500gb
@Z0Hrn
deine Samsung PRO 850 weist einen dreifach höheren UDMA-CRC Fehler Wert bei RAW Data ( 1101) als meine EVO 850 (330). :eek:

Meine beiden SSD besitzen die neueste Firmware und SATA Kabel sind auch nicht locker, da sie im Notebook Mainboard-Sockel direkt eingesteckt sind und das Notebook wird nicht außer Haus benutzt.

Was meinst du mit:
"Mach doch mal einen CRC Test mit Windows >> HDD mit rechte Maustaste >> dann Eigenschaften und dann unter Tools den Test auswählen" Welches Tool meinst du? Die Dateisystemüberprüfung aus dem Explorer heraus verläuft ohne Fehler.

@chakkman
welchen Controller meinst du, den im Rechner oder den in der SSD?
Der Controller des Boards oder die der SSDs würden sich bestimmt im Windows- oder LinuxMint- Ereignisprotokoll melden, haben sie aber bisher nicht.

Mit dem internen LinuxMint18.3 Tool "Laufwerke" werden die selben SMART Werte wie bei Crystal-Disk angezeigt, ein Stresstest mit dem LinuxMint Tool "Laufwerke" zeigt keine Fehler und Magician bestätigt ebenfalls eine gute Performance.

Entweder sind die CRC-Fehler irgendwann durch Abstürze hochgelaufen wann ist ja mangels Zeitstempel unbekannt. Und erst jetzt als ich nachgesehen habe ist der Fehlerwert vorhanden jedoch hat er sich in den letzten vierzehn Tagen nicht verändert. Abstürze gab es in der Vergangenheit so einige, die sind sogar reproduzierbar, immer dann wenn Intel eigene Treiber für Bluetooth installiert werden sollten gabs sofort Hänger oder Bluescreens. Hab ich erst Vorgestern auf Anraten von @areiland die Intel-Treiber Upzudaten wieder erlebt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Z0Hrn

Z0Hrn

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11.07.2018
Beiträge
5
Ort
Bochum
Version
Windows 10 Pro
System
EIGENBAU -Intel 975 Extrem Edition -ASUS P6T Deluxe V2 /Graka =ASUS GTX680-DC2-4GD5/12 GB CORSAIR DO
wenn du im Explorer deine Systemplatte mit der rechten Maustaste auswählst und auf Eigenschaften gehst
kannst du im dann erscheinenden Fenster unter Tools bei Fehlerprüfung einen Scan durchführen

WinTaste + E
Dann auf C:\ Platte mit rechte Maustaste eigenschaften
Dann kommt das Fenster mit >> Allgemein /Tools / Hardware / usw usw usw
unter Tools dann das Laufwerk prüfen

oder du rufst ein CMD Fenster als Admin auf
und gibst dann SFC /SCANNOW ein



Hatte das Foto nicht gesehen >> deswegen dachte ich Controller >> aber >>Schaut recht fest aus >> Controller kannste denke ich ausschließen
Muss glaub ich auch Langsam mal nach " Fielmann "
mach den Test am besten in der Eingabeaufforderung
findest unter Programme bei Windows-System
mit rechter Maustaste und als Administrator ausführen wählen und SFC /SCANNOW eingeben
mit SFC ? siehst du die verschiedenen Befehle die Möglich sind

Windows-Befehlsprozessor000.png



Ist der TRIM Staus bei dir Aktiviert in der Samsung Software und haste evtl. den RAPID Mode an
und hasste in der Coputerverwaltung auch mal die Ereignissanzeige durchgesehen >> nach fehelr Meldungen die Auftreten
 
Zuletzt bearbeitet:
K

kuehhe1

Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
11.11.2015
Beiträge
54
Version
Windows10 Home, V.1803, Dualboot LinuxMint 18.3 Cinnamon
System
ASUS K52JC, Intel i5, 8GB, Intel HD, nVidia 310M, Intel N-7260, Samsung Evo 850, 250+500gb
@Z0Hrn,
kein Problem, Fielmann hat reichlich Auswahl. :cool:

SFC /SCANNOW hatte ich schon vor Themenstart getestet, verlief einwandfrei
Microsoft Windows [Version 10.0.17134.165]
(c) 2018 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.

C:\WINDOWS\system32>SFC /SCANNOW
Systemsuche wird gestartet. Dieser Vorgang kann einige Zeit dauern.
Überprüfungsphase der Systemsuche wird gestartet.
Überprüfung 100 % abgeschlossen.
Der Windows-Ressourcenschutz hat keine Integritätsverletzungen gefunden.
Chkdsk ebenfalls einwandfrei:
Microsoft Windows [Version 10.0.17134.165]
(c) 2018 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.

C:\WINDOWS\system32>chkdsk
Der Typ des Dateisystems ist NTFS.
Die Volumebezeichnung lautet Windows10.

WARNUNG! Der Parameter /F wurde nicht angegeben.
CHKDSK wird im schreibgeschützten Modus ausgeführt.

Phase 1: Die Basisdatei-Systemstruktur wird untersucht...
441856 Datensätze verarbeitet.
Dateiüberprüfung beendet.
17516 große Datensätze verarbeitet.
0 ungültige Datensätze verarbeitet.

Phase 2: Die Dateinamenverknüpfung wird untersucht...
23192 Analysedatensätze verarbeitet.
546720 Indexeinträge verarbeitet.
Indexüberprüfung beendet.
0 nicht indizierte Dateien überprüft.
0 nicht indizierte Dateien wiederhergestellt.
23192 Analysedatensätze verarbeitet.

Phase 3: Sicherheitsbeschreibungen werden untersucht...
Überprüfung der Sicherheitsbeschreibungen beendet.
52433 Datendateien verarbeitet.
CHKDSK überprüft USN-Journal...
39798880 USN-Bytes verarbeitet.
Die Überprüfung von USN-Journal ist abgeschlossen.

Dateisystem wurde überprüft, keine Probleme festgestellt.
Keine weiteren Aktionen erforderlich.

157176200 KB Speicherplatz auf dem Datenträger insgesamt
91843980 KB in 230887 Dateien
155068 KB in 52434 Indizes
0 KB in fehlerhaften Sektoren
567388 KB vom System benutzt
65536 KB von der Protokolldatei belegt
64609764 KB auf dem Datenträger verfügbar

4096 Bytes in jeder Zuordnungseinheit
39294050 Zuordnungseinheiten auf dem Datenträger insgesamt
16152441 Zuordnungseinheiten auf dem Datenträger verfügbar
SFC /SCANNOW ebenfalls sauber:
C:\WINDOWS\system32>sfc /SCANNOW

Systemsuche wird gestartet. Dieser Vorgang kann einige Zeit dauern.

Überprüfungsphase der Systemsuche wird gestartet.
Überprüfung 100 % abgeschlossen.

Der Windows-Ressourcenschutz hat keine Integritätsverletzungen gefunden
.
"Trim" ist Aktiviert und "Rapid" Aus

Eigentlich alles Ok, Mr. Fielmann ;)
Diese Überprüfungen auf Inkonsistenz hatte ich schon zuvor getestet, mir ging es im Thema eigentlich darum was es mir der Anzeige der SMART Tools wie Magician, Everest usw. auf sich hat und ob die angezeigten UDMA-CRC Werte tödlich sind. Wenn ich mir dann aber deine Werte ansehe die bei den Rohdaten noch um Faktor 3 höher als bei meiner SSD liegen, so denke ich das ich mir keine Sorgen machen muß.

Ich warte jetzt noch die weitere Stellungnahme des Samsung Support ab. Und so einfach kann bzw. möchte ich meine SSD nicht zur Überprüfung Einsenden zumal ich dafür zuvor noch Ersatz benötige um meine Betriebssysteme darauf zu übertragen. Alles noch Fragen die es zu klären gilt.

Gruß kuehhe1
 
Zuletzt bearbeitet:
RedFlag

RedFlag

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.07.2017
Beiträge
949
Version
14393
System
I7, 3,5GHz @4,2GHz ,16GBRAM, EVGA NVIDIA1070, EVGAX99Classified, Creative SoundBlaster Zx
Zusammenfassend:

3 merkwürdige Sytemabstürze, keine Kenntnisse der Hardware und nur weil ein Protokoll merkwürdig ausschut gleich mal die SSD Schuld.......

Hmm, vielleicht wäre es mal interessant zu erfahren was denn dein System während der Abstürze protokolliert hat?
Oder vielleicht wäre es interessant zu erfahren ob es Änderungen Softwareseitig (Neuinstallationen, Updates von Software, vor den "merkwürdigen" Abstürzen gegeben hat.
Vielleicht einen Zusammenhang der Abstürze erkennbar, oder evtl. kann man die Abstürze provozieren?

OK, man kann auch gelcih die Hardware tauschen und einsenden usw. aber ob das Zielführend ist?
 
K

kuehhe1

Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
11.11.2015
Beiträge
54
Version
Windows10 Home, V.1803, Dualboot LinuxMint 18.3 Cinnamon
System
ASUS K52JC, Intel i5, 8GB, Intel HD, nVidia 310M, Intel N-7260, Samsung Evo 850, 250+500gb
zu 1) nun, es ist schon merkwürdig wenn ein System aus ungeklärten Gründen mitten in der Arbeit nacheinander abstürzt und das Samsung-Tool Magician UDMA-CRC Fehler für diese SSD anzeigt. Andererseits wer schaut schon gleich wegen eines einzigen Bluescreen nach den UDMA-CRC Fehlerwerten, dort nachzusehen war so ziemlich zum Schluss meiner Kontrollen denn im Zuverlässigkeitsverlauf / Ereignisanzeige, siehe Antwort #3 ist von einem Defekt der "Disk" nichts zu finden.
zu 2) welche Angaben zum System und welches Protokoll benötigst du genau? Der letzte Clean-Install fand im Januar 2016 statt und die letzte Aktualisierung laut Powershell: ([WMI]'').ConvertToDateTime((Get-WmiObject Win32_OperatingSystem).InstallDate)
am: Sonntag, 13. Mai 2018 15:02:05 h

zu 3) installiert wurde in letzter Zeit, ausser den Windows Updates, nichts. Benutzt wird das Notebook im Home-Office, also Korrespondenz, Emails, Scannen, Banking, Surfing. Die Abstürze lassen sich durch Installation originaler Intel Treiber für Bluetooth provozieren, Erst kürzlich konnte ich das durch die Empfehlung von @areiland einen aktuelle Intel-HD Treiber zu Installieren wieder feststellen, auch der Intel Treiber-Manager bot mir für die Bluetooth Karte 7260 ein Update an wonach sofort ein Bluescreen erschien.

zu 4) es liegt schon nahe den Support zu bemühen wenn augenscheinlich ein Fehler in der Hardware angezeigt wird, warum sonst werden solche Hersteller Tools sonst angeboten.

Gruß kuehhe1
 
Zuletzt bearbeitet:
RedFlag

RedFlag

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.07.2017
Beiträge
949
Version
14393
System
I7, 3,5GHz @4,2GHz ,16GBRAM, EVGA NVIDIA1070, EVGAX99Classified, Creative SoundBlaster Zx
Der Fehler lässt sich durch einen Treiber provozieren.
Bluetooth....
Hmm, dann deinstalliere mal alle Bluetooth Treiber und Geräte, setzte die auf inaktiv und schaue ob dein Fehler überhaupt nochmal auftritt!

Solltest du dann ohne Bluetooth leben könne und dein Fehler taucht nicht mehr auf, würde ich überlegen ob der Samsung Support dir wirklich weiterhelfen kann.
 
K

kuehhe1

Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
11.11.2015
Beiträge
54
Version
Windows10 Home, V.1803, Dualboot LinuxMint 18.3 Cinnamon
System
ASUS K52JC, Intel i5, 8GB, Intel HD, nVidia 310M, Intel N-7260, Samsung Evo 850, 250+500gb
Der Fehler lässt sich durch einen Treiber provozieren.
Bluetooth....
Hmm, dann deinstalliere mal alle Bluetooth Treiber und Geräte, setzte die auf inaktiv und schaue ob dein Fehler überhaupt nochmal auftritt!
der Absturz tritt nur bei der Installation des Original Intel-Bluetooth Treibers auf, die Windows10 Bluetooth Treiber funktionieren. Aber das hatte ich doch schon genau geschrieben. Bluetooth zu deaktivieren ist für mich auch keine Option, es wird benötigt.

Und ob der Bluetooth Treiber überhaupt einen Einfluss auf die UDMA-CRC Fehler hat ist im Ereignisprotokoll nicht bestätigt. Zumindest hat er sich seit meiner vierzehn tägigen Überwachung nicht erhöht.
 
Zuletzt bearbeitet:
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
24.791
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3,FX8350,AMD RX560,16GB DDR3 1600,S860Evo256 GB,MK7559GSXP,SH224BB
Man könnte ja auch einfach mal die durch den Bluescreen entstandenen Speicherdumps aus dem Ordner C:\Windows\Minidump in einen anderen Ordner kopieren, sie dann im Zip-Format packen und das Archiv dann hier zur Auswertung an einen Post anhängen. Dann erfährt man vielleicht, was der genaue Auslöser der Bluescreens ist und kann dann gegensteuern indem man den Verursacher austauscht oder entfernt.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

kuehhe1

Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
11.11.2015
Beiträge
54
Version
Windows10 Home, V.1803, Dualboot LinuxMint 18.3 Cinnamon
System
ASUS K52JC, Intel i5, 8GB, Intel HD, nVidia 310M, Intel N-7260, Samsung Evo 850, 250+500gb
Moin Alex,
würde ich gern, aber der Ordner C:\Windows\Minidump ist leer. :eek:
Geschützte Systemdateien anzeigen, macht sie auch nicht sichtbar.

Aber das Treiberproblem hat eigentlich keine Priorität seit ich weis das es mit den Windows10 Microsoft Treibern einwandfrei funktioniert, ich hatte nur auf dein Anraten im anderen Thema aktuelle Intel-HD Treiber zu installieren und anschließend auch den vom Intel-Upgrade empfohlenen Bluetooth Treiber für meine 7260 zu aktualisieren und nur damit hatte ich wie schon in der Vergangenheit sofort einen Bluescreen in der Art: "Driver Error".

Priorität haben aber immer noch die UDMA-CRC Fehler der Samsung SSD EVO 850 250gb. Derzeitiger Status: RMA ist eingeleitet, parallel dazu habe ich eine Ersatz SSD geordert, übertrage dann die Betriebssysteme Win10 und LinuxMint auf die Neue SSD und sende die CRC-Fehler behaftete SSD an Samsung.

Alles Andere wäre reine Spekulation und selbst Samsung konnte bisher nicht sagen wie verlässlich "Magician" ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

kuehhe1

Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
11.11.2015
Beiträge
54
Version
Windows10 Home, V.1803, Dualboot LinuxMint 18.3 Cinnamon
System
ASUS K52JC, Intel i5, 8GB, Intel HD, nVidia 310M, Intel N-7260, Samsung Evo 850, 250+500gb
Kurze Rückinfo,
RMA läuft die defekte SSD ist noch nicht zurück.
Zuvor hatte ich die alte SSD auf die ersatzweise angeschaffte Samsung SSD EVO 860 500gb mit dem "MiniTool" gespiegelt.
Die neue SSD zeigt keinerlei CRC Fehlerwerte, somit scheiden Kontaktschwierigkeiten der SATA Steckverbindung oder ein Fehler des Mainboard Controllers eigentlich aus.
Ich warte jetzt das Ergebnis und die Entscheidung der Samsung Überprüfung in den Niederlanden ab.
Das RMA Prozedere über drei Schnittstellen ist nicht sehr Kundenfreundlich:
Schritt 1: Email an Samsung Support, etliche Emails erforderlich, erzeugen eines Tickts und interne Weiterreichung an den ERMS Memory Support
Schritt 2: Email des ERMS Memory Support und weitere Fragen, Antworten in mehreren Emails
Schritt 3: Email von ERMS Memory Support, Anforderung von Protokollen, Screenshots, Seriennummer und Rechnung
Schritt 4: Beauftragung zur Abholung der SSD an DHL-Express durch den ERMS Memory Support (NL)
Schritt 5: zwei Emails von ERMS Memory Support (NL) gestellung RMA-Aufkleber
Schritt 5: Vier Emails von DHL-Express über Sendungs Nummer, Auftragserteilung, Terminvereinbarung nötig und Versandlabel
Schritt 6: kostenpflichtige 0800 (0,60€) DHL-Express Terminabsprache wann abgeholt werden soll, Nachteil sieben (7) stündiges Zeitfenster 10-17h
Schritt 7: Email von DHL-Express mit Paketaufklebern und dessen Kopie, sollte dreimal ausgedruckt werden, brauchte der Fahrer aber nicht.;)
Schritt 8: Abholung von DHL-Express um 10.45h
Schritt 9: Warten :wacko
 
Zuletzt bearbeitet:
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
24.791
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3,FX8350,AMD RX560,16GB DDR3 1600,S860Evo256 GB,MK7559GSXP,SH224BB
Wieso scheiden Kontaktschwierigkeiten als Grund der Ultra DMA Fehler aus? Schon das abziehen der SSD und das anstecken der Austausch SSD kann diese Ursache beseitigt haben. Ausserdem reicht eine einzige Kontaktzunge der SSD, die korrodiert, verschmutzt ist oder auf andere Weise für Kontaktprobleme sorgt, dass der Datenträger solche Fehler protokolliert. Du hättest erst einmal die betroffene SSD mehrfach an- und abstecken, ausserdem die Ultra CRC Fehler danach beobachten sollen.
 
K

kuehhe1

Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
11.11.2015
Beiträge
54
Version
Windows10 Home, V.1803, Dualboot LinuxMint 18.3 Cinnamon
System
ASUS K52JC, Intel i5, 8GB, Intel HD, nVidia 310M, Intel N-7260, Samsung Evo 850, 250+500gb
Du hättest erst einmal die betroffene SSD mehrfach an- und abstecken, ausserdem die Ultra CRC Fehler danach beobachten sollen.
Hallo Alex,
hatte ich gemacht und beobachtet, siehe Antwort #8.

Gruß kuehhe1
 
Zuletzt bearbeitet:
K

kuehhe1

Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
11.11.2015
Beiträge
54
Version
Windows10 Home, V.1803, Dualboot LinuxMint 18.3 Cinnamon
System
ASUS K52JC, Intel i5, 8GB, Intel HD, nVidia 310M, Intel N-7260, Samsung Evo 850, 250+500gb
Moin,
vorgestern, nach acht Tagen, kam das Laufwerk laut Protokoll nach Reset, mit neuer Firmware, Formatieren und nach Fehlerfreiem Testlauf mit DHL-Express aus den Niederlanden zurück.

Nach Einbau und Aufspielen meines BackUps zeigte Magician die Gleichen UDMA-CRC-Error Fehler 330 wie zuvor.

Da ich zuvor schon die aktuellste Firmware installiert und das Laufwerk meinerseits Formatiert war konnten deren Aktionen laut Protokoll nicht viel bringen und warum nach einem Reset immer noch der selbe UDMA-CRC-Error Wert angezeigt wird konnte mir der Samsung-Support auch nicht erklären. Es gibt nun einen "RECALL" (erneutes RMA-Prozedere) wobei die SSD gegen eine Neue ausgetauscht werden soll. Als Fehlerbeweis dienten eingesandte Screenshots der Tool Magician, Everest und vom "Laufwerke" Tool in LinuxMint18.3.

Gruß kuehhe1
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Samsung Magician zeigt bei SSD 850 EVO 250gb, 330 CRC Fehler

Sucheingaben

ssd samsung crc fehler

,

samsung ssd pro crc gehler

,

samsung ssd 850 evo 500gb udma 2 windows

,
umda-crc fehlerrate
, samsung magician fehler

Samsung Magician zeigt bei SSD 850 EVO 250gb, 330 CRC Fehler - Ähnliche Themen

  • Fehlermeldung beim Scanner (Multigerät Samsung Xpress C1860FW)

    Fehlermeldung beim Scanner (Multigerät Samsung Xpress C1860FW): Seit dem Update Windows10 - 1903 kann ich nicht mehr über den Samsung Easy Printer Manager scannen. Es erscheint die Fehlermeldung E/A-Fehler bei...
  • mehrere Leuchtstiftfarben One Note auf Samsung Galaxy Tablett

    mehrere Leuchtstiftfarben One Note auf Samsung Galaxy Tablett: Hallo zusammen Auf der One Note Version auf meinem Samsung Galaxy Tablett habe ich nur die Auswahl zwischen gelbem und blauem Leuchtstift. Wie...
  • Samsung Tab S Pro, selbständige Aktivierung Bitlocker, WIN10

    Samsung Tab S Pro, selbständige Aktivierung Bitlocker, WIN10: Bitlocker hat sich selbständig aktiviert und verlangt bei jedem Start nun einen BitLocker recovery key. Wie kann man das nun wieder umgehen? Da...
  • Samsung 850 EVO 250 GB Statusfrage

    Samsung 850 EVO 250 GB Statusfrage: hi sagt der Jens ... habe in den letzten Tagen immer mal wieder Systemhänger OHNE Abstürze gehabt und bin mal auf die Suche gegangen ... das...
  • Samsung Magician

    Samsung Magician: Tach allerseits, macht Einsatz dieses Tools wirklich Sinn ? Es werden div. Optimierungsfunktionen angeboten, deren Ausführung z.T. recht lange...
  • Ähnliche Themen

    • Fehlermeldung beim Scanner (Multigerät Samsung Xpress C1860FW)

      Fehlermeldung beim Scanner (Multigerät Samsung Xpress C1860FW): Seit dem Update Windows10 - 1903 kann ich nicht mehr über den Samsung Easy Printer Manager scannen. Es erscheint die Fehlermeldung E/A-Fehler bei...
    • mehrere Leuchtstiftfarben One Note auf Samsung Galaxy Tablett

      mehrere Leuchtstiftfarben One Note auf Samsung Galaxy Tablett: Hallo zusammen Auf der One Note Version auf meinem Samsung Galaxy Tablett habe ich nur die Auswahl zwischen gelbem und blauem Leuchtstift. Wie...
    • Samsung Tab S Pro, selbständige Aktivierung Bitlocker, WIN10

      Samsung Tab S Pro, selbständige Aktivierung Bitlocker, WIN10: Bitlocker hat sich selbständig aktiviert und verlangt bei jedem Start nun einen BitLocker recovery key. Wie kann man das nun wieder umgehen? Da...
    • Samsung 850 EVO 250 GB Statusfrage

      Samsung 850 EVO 250 GB Statusfrage: hi sagt der Jens ... habe in den letzten Tagen immer mal wieder Systemhänger OHNE Abstürze gehabt und bin mal auf die Suche gegangen ... das...
    • Samsung Magician

      Samsung Magician: Tach allerseits, macht Einsatz dieses Tools wirklich Sinn ? Es werden div. Optimierungsfunktionen angeboten, deren Ausführung z.T. recht lange...
    Oben