Reparatur-Installation für Win auf C: von Partition Y:?

Diskutiere Reparatur-Installation für Win auf C: von Partition Y:? im Windows 10 Installation & Upgrade Forum im Bereich Windows 10 Foren; Gut. Dann ginge ich also so vor: Installationsmedium (USB-Stick), das ich bisher auch nutzte für die neuen Installationen, einstecken Rechner...
B

Brax

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
09.05.2017
Beiträge
75
Version
Windows 10 Home, 64bit
Gut. Dann ginge ich also so vor:

  • Installationsmedium (USB-Stick), das ich bisher auch nutzte für die neuen Installationen, einstecken
  • Rechner von dem USB-Stick starten
  • in dem Fenster, das zwei Möglichkeiten zur Installation bietet, diejenige wählen, die eine Neuinstallation zulässt
  • dann - noch vor der Installation - ALLE Win-Installationen löschen und zu einer Partition den freigewordenen Speicherplatz zusammenfassen, Partition J: bleibt also bestehen
  • das neue Win in der neuen größeren Partition installieren
  • jetzt sollte der Computer wieder normal starten

Ist das so richtig?
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
10.239
Version
.............Win 11 Pro 64 bit 22H2 - Build 22621.608
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Ja - so müsste das klappen.
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
10.239
Version
.............Win 11 Pro 64 bit 22H2 - Build 22621.608
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Das wollte ich gerade noch nachfragen: Wie ist der Installations-Stick angefertigt worden? Bitte das aktuelle Media Creation Tool benutzen dafür

Windows 10 herunterladen
 
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
7.189
Version
Verschiedene WIN 10 und WIN 11
Ich wollte mich gar nicht einmischen, weil @runit ja alles korrekt erklärt hat.
Aber eine uralte Version macht keinen Sinn.
 
dau0815

dau0815

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
11.08.2015
Beiträge
3.479
das neue Win in der neuen größeren Partition installieren
Dies ist dann der "nicht zugeordnete Bereich". Also dort vorher keine neue Partition von Hand erstellen!

Vielleicht ist es zunächst auch möglich J: auf einem separaten Datenträger auszulagern, da sich hinter dieser ja noch eine weitere Windows-Partition befindet. Dieser Platz wäre dann "verloren" oder man nutzt ihn als eine weitere Datenpartition.
Aber bitte auch während der Installation löschen.
 
B

Brax

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
09.05.2017
Beiträge
75
Version
Windows 10 Home, 64bit
Danke für den Link.

Ja, ist das vor ca. drei Jahren erstellte. Das müsste aber mit eben diesem MediaCreationTool bzw. dem, das es vor ca. drei Jahren gab, angefertigt worden sein.

Ich weiß momentan nicht, wie ich ein neues machen könnte: als ich in einer der neuen Installationen eines machen wollte, wurde nach ausführen von MediaCreationTool21H2.exe und einigen Hinweisen, Eingaben angezeigt, dass nicht genug Speicher auf C: zur Verfügung steht, mindestens 8 GB seien erforderlich, um ein Installationsmedium zu erstellen. Mit einer beschreibbaren DVD, CD wird es ja bestimmt auch nicht gehen.

Wollte mit einem Partionsmanager, Mini Tool Partiton Wizard, die Partition(en) entsprechend erweitern, aber das ging nicht, weil laut Meldung offenbar noch Programme auf J: zugriffen, konnte aber keines finden, das das getan hätte nachdem ich alle meine beendet zu haben. Mini Tool Partiton Wizard zeigte eine Meldung, dass es nach einem Neustart automatisch die Partition erweitern könne, aber das ginge ja nicht, weil der Rechner eben nicht neu startet.

Wie könnte ich also so ein Medium noch erstellen?
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
10.239
Version
.............Win 11 Pro 64 bit 22H2 - Build 22621.608
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Der Stick muss mindestens 8 GB haben. Du lädst das Tool aus dem Link, führst die exe aus und wählst den Stick als Installationsmedium. Ein 3 Jahre altes Windows-Installations-Medium ist nicht gut. Die Version wird glaube ich gar nicht mehr supported, sodass die keine Updates während und nach der Installation aufnimmt. Es kann auch sein, dass Win die Efi-Partition verändert hat, die ja zur Zeit bei Dir das Haupt-Problem ist.

Als DVD brauchst Du eine Double Layer DVD. Das würde alternativ gehen.
 
B

Brax

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
09.05.2017
Beiträge
75
Version
Windows 10 Home, 64bit
Ja, das verstehe ich. Ich meinte:

Ich weiß momentan nicht, wie ich ein neues machen könnte: als ich in einer der neuen Installationen eines machen wollte, wurde nach ausführen von MediaCreationTool21H2.exe und einigen Hinweisen, Eingaben angezeigt, ------dass nicht genug Speicher auf C: zur Verfügung steht---------, mindestens 8 GB auf C: seien erforderlich, um ein Installationsmedium zu erstellen. Mit einer beschreibbaren DVD, CD wird es ja bestimmt auch nicht gehen.

USB-Sticks mit mehr als 8 GB habe ich, aber es fehlt eben der Platz auf C:, damit das Medium erstellt werden kann. Und ich weiß nicht wie ich diesen Platz schaffen könnte.
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
10.239
Version
.............Win 11 Pro 64 bit 22H2 - Build 22621.608
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Wenn Du alle Systempartitionen gelöscht hast, hast Du ausreichend Speicherplatz vorne, mehr als 100 GB, wenn ich es grob richtig überschaue.

Größer als 8 GB Stick ist ok.
 
dau0815

dau0815

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
11.08.2015
Beiträge
3.479
Dann erstell ihn auf einem anderen PC. Vielleicht kennst Du ja jemanden, der Dir das machen kann.
 
B

Brax

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
09.05.2017
Beiträge
75
Version
Windows 10 Home, 64bit
Ja, aber dann habe ich ja kein aktuelles Installationsmeidium, weil ich JETZT nicht genug Speicher auf C: habe. Wenn ich alle Installationen gelöscht habe, kann ich ja keines mehr anfertigen. Oder verstehe ich da etwas falsch?
 
dau0815

dau0815

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
11.08.2015
Beiträge
3.479
Wenn Du alle Systempartitionen gelöscht hast, hast Du ausreichend Speicherplatz vorne, mehr als 100 GB, wenn ich es grob richtig überschaue.

Größer als 8 GB Stick ist ok.
Das ist klar. Nur leider nicht sein Problem.
Das Problem ist: Er muss den Stick ja zunächst unter dem laufenden Windows erstellen. Und dafür hat er auf C: nicht genug Platz, um mit dem MCT die Daten herunterzuladen. Denn C: wird zunächst benötigt, um die Daten zwischenzuspeichern.
 
B

Brax

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
09.05.2017
Beiträge
75
Version
Windows 10 Home, 64bit
Dann erstell ihn auf einem anderen PC. Vielleicht kennst Du ja jemanden, der Dir das machen kann.
Leider nicht, sonst hätte ich das schon getan.
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
10.239
Version
.............Win 11 Pro 64 bit 22H2 - Build 22621.608
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Du schreibst doch jetzt von einem anderen Gerät, weil Du das Problem-Gerät nicht booten kannst? Auf dem Gerät kannst Du doch den Stick erstellen.

Ich kann Dir das Installations-Medium erstellen und auf Google-Drive hochladen. Du müsstest es dann herunterladen und auf Deinen Stick kopieren. Er sollte dann aber nicht größer als 32 GB sein und in FAT 32 formatiert sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
dau0815

dau0815

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
11.08.2015
Beiträge
3.479
Ok. Dann vielleicht so:
Hast Du die Möglichkeit, weiteren Platz auf C: zu schaffen? Überflüssige Daten löschen? Mit der "erweiterten Datenträgerbereinigung" (als Admin starten) Platz schaffen?

Ansonsten bliebe Dir nur eine 2-Schritt-Variante:
  • Mit dem aktuellen Stick eine Grundinstallation machen
  • Damit einen aktuellen Stick anfertigen
  • Dann das Ganze Prozedere nochmal mit dem neuen Stick
 
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
7.189
Version
Verschiedene WIN 10 und WIN 11
Die aktuelle Partition C: ist mit 16 GB viel zu klein, da sind nicht mal mehr 1 GB frei.
Da bleibt wohl nur die letzte Variante.
Alternativ kannst Du gleich nach Installation, ohne weitere Aktionen, mit dem Media Creation Tool die ISO-Datei herunterladen und ein Inplace Upgrade versuchen.
 
dau0815

dau0815

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
11.08.2015
Beiträge
3.479
Ah, ok. Ich hatte noch dieses Bild vor mir. Da hätte man evtl. noch eine Chance gehabt:

1657181228468.png
 
B

Brax

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
09.05.2017
Beiträge
75
Version
Windows 10 Home, 64bit
Du schreibst doch jetzt von einem anderen Gerät, weil Du das Problem-Gerät nicht booten kannst?
Nein, nein, ich bin auf dem Problemgerät, von dem ich schreibe. Es bootet auch nicht. Ich kann es nur direkt nach der Neuinstallation nutzen, neu starten geht nicht, dann kommt der blaue Bildschirm, dann müsste ich wieder neu installieren, um es nutzen zu können. Ich kann es also nur einmal benutzen, wenn es nach dem Installieren gestartet ist, danach nicht mehr.

Ich kann Dir das Installations-Medium erstellen und auf Google-Drive hochladen. Du müsstest es dann auf Deinen Stick kopieren. Er sollte dann aber nicht gößer als 32 GB sein und in FAT 32 formatiert sein.
Ja, das wäre natürlich super, danke! Der USB-Stick also nicht nur nicht kleiner als 8 GB, sondern nicht größer als 32 GB, hätte ich nicht gedacht, dass das auch noch zu beachten wäre, hätte tatsächlich auch (viel) größere, etwa mit 120 GB.

Hast Du die Möglichkeit, weiteren Platz auf C: zu schaffen? Überflüssige Daten löschen? Mit der "erweiterten Datenträgerbereinigung" (als Admin starten) Platz schaffen?
Nein, das ist tatsächlich nichts mehr zu löschen. Jedenfalls nicht in der Menge.

Ansonsten bliebe Dir nur eine 2-Schritt-Variante:

Mit dem aktuellen Stick eine Grundinstallation machen
Damit einen aktuellen Stick anfertigen
Dann das Ganze Prozedere nochmal mit dem neuen Stick
Wie machte man so eine Grundinstallation, sah keine Möglichkeit / Option dafür?

Alternativ kannst Du gleich nach Installation, ohne weitere Aktionen, mit dem Media Creation Tool die ISO-Datei herunterladen und ein Inplace Upgrade versuchen.
Nach Installation der Grundversion? Wie müsste ich da genau vorgehen?

Ah, ok. Ich hatte noch dieses Bild vor mir. Da hätte man evtl. noch eine Chance gehabt:
Da versuchte ich es auch vergeblich, ein Install-Medium zu erstellen. Es gelingt mir auch nicht die markierte Partition mit einer anderen zusammenzuführen (ohne Neustart).
 
dau0815

dau0815

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
11.08.2015
Beiträge
3.479
Wie machte man so eine Grundinstallation, sah keine Möglichkeit / Option dafür?
Na ja, einfach eine Neu-Installation von W10 mit diesem Stick. Aber ohne dann irgendwie noch Software o.Ä. installieren. Auch um akurate Treiber (außer Netzwerk) musst Du Dich zunächst nicht kümmern. Also einfach eine Windows-Installation machen, mit der Du ins Internet kommst, um einen aktuellen Stick erstellen zu können.
 
Thema:

Reparatur-Installation für Win auf C: von Partition Y:?

Reparatur-Installation für Win auf C: von Partition Y:? - Ähnliche Themen

Keine Anmeldefenster: Hallo. Auf meinen acer aspire (älteres Datum) gibt es seit einem automatischen update ein massives Problem. Ich komm erst gar nicht mehr zum...
Startprobleme nach Installation Update für WIN 10 1903: Mein etwas älterer Desktop PC mit WIN 10 64 Bit, AMD 4100 Quadcore auf Gigabyte Mb, 4 GB Memory, hat bis jetzt klaglos funktioniert und auch rasch...
Partition c: gelöscht: Hallo, ich habe meine Partition C: irrtümlich gelöscht. Anschliessend mit der Win10 DVD gestartet und wieder repariert, 10.2.19. Dabei wurde eine...
Nach Installation "Windows.old" vorhanden, obwohl kein Win vorher installiert gewesen war?: Ich installierte auf einer neuen 480GB-SSD, die also unbenutzt war, die ich bei der Installation in 3 Partitionen unterteilte, ein runtergeladenes...
Win 10 startet nicht mehr, Reparatur klappt nicht: Hallo, mein Win 10 PC startet nicht mehr. BAD_SYSTEM_CONFIG_INFO ist die Fehlermeldung beim Start. Die automatische Reparatur klappt nicht...
Oben