Rechner reinigen - Bootmanager entfernen - Easeus Partition Master

Diskutiere Rechner reinigen - Bootmanager entfernen - Easeus Partition Master im Windows 10 Installation & Upgrade Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hallo, ich habe auf meinem Notebook Windows 8.1 installiert, anschließend das Windows 10 upgrade gemacht. Parallel dazu Linux Mini installliert...

sunshineh

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
10.10.2015
Beiträge
20
Hallo,

ich habe auf meinem Notebook Windows 8.1 installiert, anschließend das Windows 10 upgrade gemacht. Parallel dazu Linux Mini installliert und den Grub2 Bootmanager.
Nach etlichen Fehlermeldungen ist Linux Mint nicht mehr gestartet und ich habe die ex4 Partition gelöscht und ntfs formatiert.

Nun habe ich ein ziemliches Chaos an Partitionen.

2018-01-02 15_25_15-Easeus Partition Master Free Version.png

Ich wollte nun einen kompletten Clean-Install durchführen, doch leider kann ich nicht von meinem Boot Medium booten. Im Boot-Menü kann ich entweder Windows, Ubuntu oder disable auswählen. Aber ich kann weder die MicroSD, USB, oder Bootable Medium auswählen.

Ich dachte dann, dass ich EasyBCD installiere, doch so wie ich es sehe, kann ich damit den Grub2 Bootmanager ja auch nicht komplett löschen.

Wie kann ich nun den Rechner wieder bereinigen oder den Clean-Install durchführen?
 

sunshineh

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
10.10.2015
Beiträge
20
Ich habe ja eine MicroSD-Card mit dem Media Creation Tool erstellt und dieses über den USB-Kartenleser angesteckt oder auch direkt versucht.

Ich kann nur im Samsung Bios von meinem Notebook nirgends auswählen, dass er vom USB-Stick booten soll.

Wie gesagt, ich sehe nur die Bootoptionen "Windows - Ubuntu oder disable" zur Auswahl. Wenn ich auf disable gehe, dann wird mir nur angezeigt, dass ich nun die Samsung recovery aufspielen kann.
 

Thomas62

Gesperrt
Dabei seit
30.07.2015
Beiträge
4.045
Ort
Wunderschönen Berlin
Version
DESKTOP Win 10 Pro 64 bit Build aktuell
System
ASUS Prime A320M-K RYZEN 5 3600 6C/12TR x 3.60GHz +32 GB Ram PALIT 1660 STORMx 6GB Ram Win 10 Pro
Irgendwie habe ich manchmal den Eindruck

A: Es gibt keine Handbücher !
B: Man ist .......... ........ bei Google zu suchen. Behaupte mal 90% sind es !
C: Einfach bei YT mal schauen oder den Support von Laptop / Notebook zu Kontakten !
 

Ulrich

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
2.652
Ort
Ascheberg
Version
Professional x64 Version 20H2
System
MSI Z270Pro Carb.,i7 7700K,32GB Corsair V.,MSI GTX1080,.960 Evo,M2, 850Evo1TB, 860 Evo 2TB
Hallo,

das Media Creation Tool bietet zwei Speichermöglichkeiten an, die auf einem USB Stick und einer ISO Datei , die dann als DVD gebrannt werden kann. Eine SD Card wird da nicht angeboten. Der USB Stick wird vom Tool ja sofort bootfähig formatiert. Ich könnte mir vorstellen, daß das bei einer Micro SD Card nicht geschieht, sondern diese vorab manuell bootfähig gemacht werden muss. Ist das geschehen ?

Grüsse von Ulrich
 

RedFlag

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.07.2017
Beiträge
949
Version
14393
System
I7, 3,5GHz @4,2GHz ,16GBRAM, EVGA NVIDIA1070, EVGAX99Classified, Creative SoundBlaster Zx
Die Frage: WARUM SD CARD???
Wenn ich das richtig in Erinnerung habe fragt das Tool nach einem Stick, wozu also kompliziert machen und das über eine SD testen wollen....
Wenn ich für jedes Problem bei dem sich der User selber im Weg steht einen Euro bekomme, dann arbeite ich ab sofort Hauptberuflich hier im Forum......
 

Ulrich

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
2.652
Ort
Ascheberg
Version
Professional x64 Version 20H2
System
MSI Z270Pro Carb.,i7 7700K,32GB Corsair V.,MSI GTX1080,.960 Evo,M2, 850Evo1TB, 860 Evo 2TB
Ich interpretiere das so, daß er glaubt, die Bootreihenfolge nicht auf USB Stick umstellen zu können und er deshalb eine SD Card nimmt.
Sobald bei mir z.Bsp. ein bootfähiger Stick eingesteckt ist, kann ich beim Hochfahren F11 drücken und bekomme ihn dann in der Boot Auswahl angezeigt. Vielleicht kann er das nur direkt im Bios so einstellen. Aber da wir keine Hardware Infos bekommen, kann man da auch nur vermuten. Nichts Genaues weis man nicht......

Grüsse von Ulrich
 

sunshineh

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
10.10.2015
Beiträge
20
Hallo,

danke für eure Info's. Ja ich habe die ISO-Datei mit Rufus bootfähig auf der SD-Karte aufgespielt. Ich habe aktuell keinen passenden USB-Stick für die Installation zur Hand.
Den Trick mit dem Fast Boot Mode disablen kannte ich nicht, werde ich morgen probieren.

Ist mir meine Samsung Recovery Partition trotzdem sicher, wenn ich die Neuinstallation durchführe?

Tut mir leid, ich bin nunmal kein PC-Profi und darum bin ich wirklich froh und dankbar, dass es User mit hilfreichen Tipps gibt!! Gerade, da ich doch etwas nervös und ängstlich bin, weil ich angst habe, mir meinen Rechner zu zerstören...
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.112
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Wenn Du sichergehen willst, dass Du die richtigen Tipps zu einzelnen Partitionen bekommst, dann stelle uns die Informationen dazu als Screenshots der Datenträgerverwaltung von Windows zur Verfügung. Denn die zeigt immer die Situation, die auch das Setup von Windows darstellen wird. So wird das ganze übersichtlicher und kann von Aussenstehenden viel leichter beurteilt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Rechner reinigen - Bootmanager entfernen - Easeus Partition Master

Sucheingaben

windows 7 usb3 treiber integrieren

,

easus master boot mofe beenden

,

windows dual boot entfernen easus

,
easeus Partition master bleibt hängen
, easeus partion master boot mode immer wieder, partition master bootmodus abbrechen
Oben