Protest auf dem Roten Platz vor dem Kreml

Diskutiere Protest auf dem Roten Platz vor dem Kreml im Smalltalk Forum im Bereich Community; Heute ist der Stichtag für diese Aktion gewesen. Die Parade Russlands ist vorbei. Dieser Parade sollte ja das Bild des Protestes entgegengestellt...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
10.080
Version
.............Win 11 Pro 64 bit Build 22000.778
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Heute ist der Stichtag für diese Aktion gewesen. Die Parade Russlands ist vorbei. Dieser Parade sollte ja das Bild des Protestes entgegengestellt werden.

So wirklich erfolgreich war der Aufruf von Memorial nicht, weltweit eine Anzahl von 1 Mio Protestlern zu bewegen, mitzumachen.

Stand 09.05.22 - 18:50
0000 aaaa Treiberupdates deaktivieren.jpg


Diese Aktion ist offenbar medial nicht gut verbreitet worden, denn ich bin mir sicher, auf der Welt gibt es weit mehr als 1 Mio. Menschen, die hier gerne mitgemacht hätten.

Die Seite ist noch online. Solange das noch so ist, betrachte ich das Thema noch nicht als abgeschlossen. Vielleicht ergibt sich noch etwas dazu, worüber man hier noch schreiben könnte.

Ich danke allen Nutzern, die sich bisher am Thema on topic beteiligt haben und dem Aufruf von Memorial gefolgt sind.
 
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
6.941
Version
Verschiedene WIN 10 und WIN 11
Jetzt gerade sind noch etwa 150 Leute mehr anwesend.
Leider war die Aktion nicht gut angekündigt.
Schade.
 
JochenPankow

JochenPankow

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.04.2017
Beiträge
520
Ort
Berlin-Pankow
Version
Windows 11 Home & Ubuntu GNOME - stets aktuell
System
Intel Core i7-8700K & Intel UHD Graphics 630/G Skill F4-3000C16-8GISB; 2 x 8 GB/ASUS PRIME Z370-A
Etwas spät dran:

Red Square Protest.png
 
D

DonFoxo

Neuer Benutzer
Dabei seit
07.03.2022
Beiträge
9
Wäre ich nicht in diesem Forum unterwegs. Ich hätte nichts mitbekommen. Scheint wirklich schlecht kommuniziert worden zu sein.
 
crumb1

crumb1

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.01.2020
Beiträge
724
Ort
Elsteraue
Version
Win10 Home 21H2 aktuell;-)
System
I5-SSD250, 16GB, Win10 (Win7), DellServer Linux Mint 20, HP 8 -255 Ryzen5 8G Win10
67551
ALS PROTEST WIRD DIE Aktion allemal wahrgenommen
 
Lene2000

Lene2000

Neuer Benutzer
Dabei seit
14.05.2022
Beiträge
9
Im Donbass herrscht seit 2014 Krieg, leben die Menschen in Kellern, werden auch Kinder von Scharfschützen abgeknallt und keinen interessiert es.

Hier wird mal wieder das alte Motto vom Russen als Feind bedient und keiner merkt, dass es nur, wie fast immer, um US-Interessen geht.

Wem nützt es wohl, wenn wir Waffen in Kriegsgebiete liefern und Sanktionen gegen den "bösen" Russen verhängen?

Ich weiß schon mal, wem es nicht nützt. Dem ukrainischen Volk, uns, allen Völkern! Wir werden verarscht und machen brav mit!
 
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2015
Beiträge
11.104
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
Version 21H2 ( Build 22000.739) Pro 64 + Div. Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Hier wird mal wieder das alte Motto vom Russen als Feind bedient und keiner merkt,

Der Russe ist doch kein Feind,
der führt nur im Rahmen der Völkerverständigung eine " Militärische Spezialoperation" durch. :aha

Ausdrücklich heiße ich damit die Amerikanische Expansionspolitik nicht gut,
aber die Kirche sollte man schon im Dorf lassen, gell?
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
10.080
Version
.............Win 11 Pro 64 bit Build 22000.778
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
IHier wird mal wieder das alte Motto vom Russen als Feind bedient und keiner merkt, dass es nur, wie fast immer, um US-Interessen geht.

Wem nützt es wohl, wenn wir Waffen in Kriegsgebiete liefern und Sanktionen gegen den "bösen" Russen verhängen?

Ich weiß schon mal, wem es nicht nützt. Dem ukrainischen Volk, uns, allen Völkern! Wir werden verarscht und machen brav mit!
Das argumentiert in der heutigen Zeit nicht mal mehr Die Linke (mit Ausnahme von Frau Wagenknecht und einigen Anderen derer marxistisch/leninistischen Hardcore-Mitgliedern), deren mantra-artige Standardsichtweise das mal war, da die objektiven Geschehnisse das nicht mehr richtig erscheinen lassen. Du darfst diese Meinung haben. Sie ist so schön geradezu klischeehaft einfach und bedient ein anderes Feindbild, wie ich sie auch sachlich vollkommen für unzutreffend halte.

Mein Anliegen in diesem Thema ist es aber nicht, darüber mit Dir oder auch über die Sichtweise von @hkdd zu diskutieren.

Hier geht es um das Ausdrücken von Protest im Rahmen des Aufrufes von Memorial, einer - wohlgemerkt - russischen Menschenrechtsorganiation. Wer sich dem nicht anschließen möchte, weil er/sie eine ganz andere Sichtweise auf die Dinge hat und den Protest politisch für unsinnig hält, schließt sich dem nicht an.

Die Seite ist weiter online und man kann, wenn man will, sich dem Protest noch anschließen.

Join the protest on the red square!

0000 aaaa Treiberupdates deaktivieren.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
ungarnjoker

ungarnjoker

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.01.2015
Beiträge
3.393
Ort
In Ungarn am Balaton, vorher im schönen Hamburg
Version
21H2 (Build 19044.1766)
System
MSI GL72 6QFi781FD 16GB RAM 1TB SSD+250GB SATA + ca. 20TB extern üb. div. USB-2,3&C, nVIDIA GTX960M
Dem ukrainischen Volk hilft in erster Linie ein sofortiger, ultimativer Abzug aller russischen Truppen. Anschließend können die Zerstörungen auf Kosten Russlands im Zuge von Reparationszahlungen beseitigt und Hinterbliebene adäquat entschädigt werden. Zahlungen für russische Rohstoff- und Lebensmittellieferungen sollten direkt an die Ukraine, statt an Russland geleistet werden.
 
W

Win4life

Neuer Benutzer
Dabei seit
16.05.2022
Beiträge
14
Ich finde Politik nicht gut. Alle sollen einfach in Frieden leben.
 
Lene2000

Lene2000

Neuer Benutzer
Dabei seit
14.05.2022
Beiträge
9
Mein Anliegen in diesem Thema ist es aber nicht, darüber mit Dir oder auch über die Sichtweise von @hkdd zu diskutieren.
OK, das heißt dann wohl, dass andere Meinung nicht geduldet wird, weil deine Meinung die einzig Richtige ist?

Man ruft zum Protest auf gegen mangelnde Meinungsfreiheit in RU und gegen den Krieg in der UKR und gleichzeitig unterstützt/fordert man schwere Waffen, die ganz bestimmt nicht zum raschen Ende dessen beitragen, was man hier fordert. Finde den Fehler!

Ausdrücklich heiße ich damit die Amerikanische Expansionspolitik nicht gut, aber die Kirche sollte man schon im Dorf lassen, gell?
Schon mal was von amerikanischer Biowaffenforschung in UKR gehört? Woher hat der Schauspieler-Präsident seine mehreren hundert Millionen Dollar?

Die Geschichte lernt die Menschen, daß die Geschichte die Menschen nichts lernt (Mahatma Gandhi)
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
10.080
Version
.............Win 11 Pro 64 bit Build 22000.778
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
@Lene2000, ich dulde doch Deine Meinung? Ich teile sie nur nicht, was ich zum Ausdruck gebracht habe. Ich finde, dererlei Meinungen gehören nicht zum Thema. Es ist nur ein Aufruf, den man unterstützen kann oder eben nicht.

Finde den Fehler!
gebe ich gerne nachhaltig an Dich zurück.


Schon mal was von amerikanischer Biowaffenforschung in UKR gehört?
... gehört ja - im Rahmen der russischen Propaganda. Belege gibt es nicht dazu. Veröffentliche Dokumente der Russen zeigen, dass es sich dabei um Krankheitserreger handelt, an denen in vielen Laboren weltweit geforscht wird. In den veröffentlichten Dokumenten geht es um zwei Forschungseinrichtungen in Charkiw und Poltawa, die an Diphtherie-, Salmonellose- und Ruhr-Erregern geforscht haben sollen. Hinweise oder gar Beweise auf die Entwicklung von Biowaffen gibt es substanziell bisher nicht.

Woher hat der Schauspieler-Präsident seine mehreren hundert Millionen Dollar?

Im Zuge der Anschuldigungen hat das Wirtschaftsmagazin Forbes nun errechnet, wie hoch das Vermögen von Wolodymyr Selenskyj tatsächlich sein könnte. Statt über einer Milliarde kommt der Autor Matt Durot dabei „lediglich“ auf 20 bis 30 Millionen Dollar. Dieses Vermögen soll sich aus den genannten Autos und Immobilien sowie Anteilen an der Firma ergeben, die auch für Selenskyjs Comedy-Serie „Diener des Volkes“ verantwortlich war.

Quelle: Ist Selenskyj Milliardär? So groß ist das Vermögen des ukrainischen Präsidenten wirklich

Jetzt fange ich hier schon wie bei den Corona-Leugnern/-Verschwörern an, Falschbehauptungen und Narrative der russischen Propaganda zu widerlegen. Das wird das Weltbild von @Lene2000 vermutlich nicht ändern und ist off topic. Und weil man eine Diskussion auf diesem Niveau endlos ohne Mehrgewinn weiterführen kann, möchte ich sie in diesem Thema nicht führen. Vielleicht kann man das respektieren?
 
Zuletzt bearbeitet:
jsigi

jsigi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.06.2015
Beiträge
1.841
Ort
Mannheim
Version
Windows 10 Pro 64 Bit immer aktuell
System
ASUS Z97-C, i7-4790, Nvidia GTX750 TI, SSD Samsung 850 EVO, Soundblaster Z
Ich finde, dass dieser Thread langsam am Thema vorbeigeht.
Es geht hier doch darum, gegen den Krieg zu protestieren und nicht, ob Waffen in die Ukraine geliefert werden sollen, oder wer Biowaffen entwickelt.

Ich bin dafür, diesen Thread zu schließen, bevor das hier in endlosen Diskussionen ausartet und eskaliert.
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
10.080
Version
.............Win 11 Pro 64 bit Build 22000.778
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Gegen eine Schließung habe ich nichts, wenn weiter am Thema vorbei diskutiert wird. Neues zu der Aktion habe ich nicht in Erfahrung gebracht. Den Link habe ich bekannt gemacht und er kann nach Schließung des Themas weiter genutzt werden.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Protest auf dem Roten Platz vor dem Kreml

Oben