Probleme nach Windows Update

Diskutiere Probleme nach Windows Update im Windows 10 Installation & Upgrade Forum im Bereich Windows 10 Foren; Ich verwende Windows 10 10.0.18363 Build 18363. Wenn ich das Funktions-Update KB4566782 einspiele, hängt sich Windows nach dem Start innerhalb...
S

SystemZ9

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
07.04.2019
Beiträge
37
Version
Windows 10 1809
System
Precision 7820
Ich verwende Windows 10 10.0.18363 Build 18363. Wenn ich das Funktions-Update KB4566782 einspiele, hängt sich Windows nach dem Start innerhalb weniger Minuten auf bzw. friert ein. Die Analyse des Minidumps ergibt jedes mal PFN_LIST_CORRUPT.
Selbst für eine Deinstallation des Updates war nicht genügend Zeit vor de Einfrieren, weswegen Ich jetzt wieder ein Backup einspielen musste auf Version 10 10.0.18363 Build 18363.

Diese Version läuft bei mir sehr stabil, ich hatte noch nie einen Bluescreen oder ein Einfrieren des Systems.

Wie kann ich hier weiter vorgehen, das Problem zu lösen? Schließlich wird diese version nicht ewig supported.

03-10-_2020_15-29-21.jpg
 
areiland

areiland

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.670
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Stell uns mal die Speicherdumps zur Verfügung, denn Du wertest sie mit unpassenden Tools aus und siehst deshalb nicht den wahren Auslöser. Der Debugger wird uns wesentlich mehr zum Auslöser verraten können.
 
S

SystemZ9

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
07.04.2019
Beiträge
37
Version
Windows 10 1809
System
Precision 7820
Das Memory Dump ist 1,3 GB groß. Soll ich das wirklich hochladen?
Anbei das, was Windbg dazu sagt:
Windebug.jpg
 
areiland

areiland

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.670
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Da tritt wohl ein Speicherproblem auf, takte ihn mal eine Stufe runter.
 
S

SystemZ9

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
07.04.2019
Beiträge
37
Version
Windows 10 1809
System
Precision 7820
hmm. Bevor ich das Update jetz nochmal mache. Könnte ich nicht den Speicher irgendwie prüfen? Abgesehen davon habe ich diese Probleme in der aktuellen Windows Version nicht und auch noch nie gehabt. Noch keinen einzigen Bluescreen oder Freeze über Jahre. Wenn der Speicher defekt wäre, müsste das Problem doch auch in der 18363 auftreten?
 
areiland

areiland

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.670
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Von defekt hatte ich nun gar nichts geschrieben. Klar ist, da tritt entweder ein Treiber- oder ein Speicher-Problem auf. Da der Speicherdump keinen Treiber direkt nennt, aber der Multiprozessorkern involviert ist, könnte Windows nach dem Update über etwas zu agressive Speichertimings stolpern.
 
Thomas62

Thomas62

Gesperrt
Dabei seit
30.07.2015
Beiträge
4.045
Ort
Wunderschönen Berlin
Version
DESKTOP Win 10 Pro 64 bit Build aktuell
System
ASUS Prime A320M-K RYZEN 5 3600 6C/12TR x 3.60GHz +32 GB Ram PALIT 1660 STORMx 6GB Ram Win 10 Pro
Evtl. hilft es auch im BIOS die " agressive Speichertimings " auf default zu setzen.

Fall sie nicht schon auf Default stehen.

Da kann man ja soviel Sachen in Bezug auf Speicher einstellen ! Bestimmt ?

wie @areiland ja angemerkt hat .
" Da tritt wohl ein Speicherproblem auf, takte ihn mal eine Stufe runter. "
lg
 
S

SystemZ9

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
07.04.2019
Beiträge
37
Version
Windows 10 1809
System
Precision 7820
Vielen Dank. Werde das ausprobieren.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

So. RAM Heruntergetaktet läuft das System seit mehreren Stunden ohne Freeze. Ich begebe mich nun langsam auf die Suche nach neuem Ram. Dieses mal werde ich mich an die Qualified Vendor List halten.

Dazu habe ich ein paar Fragen.

In der QVL werden ganz an erster Stelle zwei Kombinationen von "HyperX" als geprüft angegeben. Siehe Screenshot. Einmal als 16 GB Variante und dann als 32GB Variante. Die 16GB bestehen aus zwei Modulen, die 32 GB Variante aus 4 Modulen. Bei der 32GB Variante hätte ich jetzt erwartet, dass diese maximal das Doppelte der 16GB Variante kostet. Ist aber nicht so. Kostet wesentlich mehr. Frage: Kann ich dann einfach zwei mal die 16GB Variante kaufen? Oder wo ist da der Haken?
 

Anhänge

  • 04-10-_2020_00-53-43.jpg
    04-10-_2020_00-53-43.jpg
    74 KB · Aufrufe: 118
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Probleme nach Windows Update

Probleme nach Windows Update - Ähnliche Themen

Update auf Windows 10 2004 - schwarzer Bildschirm: Ich musste heute ein Backup einspielen, da nach dem Upgrade von 18363 auf Version 2004 mein Bildschirm schwarz blieb. Ist dieses Problem bekannt...
Keine Vorschau von PDF-Dateien im Windows 10 Explorer: Hallo in die Runde, ich habe seit heute keine Vorschau der PDF-Dateien mehr, obwohl weder Windows 10.0.18363 Build 18363 noch meine PDF-Software...
Ständige Warntöne von Windows 10: Hallo Ich habe relativ neu aufgesetztes Windows 10 Pro (10.0.18363 Build 18363) , seit ein paar Tagen ist mir aufgefallen, dass Windows ständig...
Windows-Update-Seite ist leer: Hallo, seit einiger Zeit ist bei meinem Windows 10 die Update-Seite leer. Die Version ist 2004 Build 19041.1052 Da ich den Notebook nicht so...
Fehler bei USB-Controller USB-xHCI-kompatibler Hostcontroller: Das Gerät kann nicht gestartet werden. (Code 10): Hallo Community, ich habe aufgrund eines Problems mit einem USB-Gerät alle Geräte, die im Geräte-Manager unter der Node USB-Controller angezeigt...
Oben