Probleme mit Troubleshooting eines LiveKernelEvent 141

Diskutiere Probleme mit Troubleshooting eines LiveKernelEvent 141 im Windows 10 Forum im Bereich Microsoft Community Fragen; Seit einigen Wochen (etwa seit Dezember) habe ich folgendes Problem: Spiele wie Dark Souls 3 oder Subnautica frieren für ein paar Sekunden ein und...
  • Probleme mit Troubleshooting eines LiveKernelEvent 141 Beitrag #1
M

MSCom

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
20.09.2016
Beiträge
1
Seit einigen Wochen (etwa seit Dezember) habe ich folgendes Problem: Spiele wie Dark Souls 3 oder Subnautica frieren für ein paar Sekunden ein und crashen dann zum Desktop. Passiert manchmal nach 10 Minuten, manchmal nach 5 Stunden. Jedes Mal kriege ich einen "LiveKernelEvent 141" Hardware-Fehler-Eintrag in meinem Zuverlässigkeitsverlauf, jedes Mal mit denselben Details:
Problemereignisame: LiveKernelEvent
Code: 141
Parameter 1: ffffbc8ad6eb04a0
Parameter 2: fffff80d2189bd90
Parameter 3: 0
Parameter 4: 29c
Betriebssystemversion: 10_0_16299
Service Pack: 0_0
Produkt: 256_1
Betriebssystemversion: 10.0.16299.2.0.0.256.48
Gebietsschema-ID: 1031

Weitere Details über die betroffene Komponente sind nicht angegeben. Und den memory dump mit bluescreenview auszulesen bringt nichts, da keine Events geloggt sind (was Sinn ergibt, ich kriege ja keine Blue Screens).
Mein System:
CPU: i7 6700k @ 4.5Ghz und 1.3v, Kühlung durch NZXT Kraken X62
MB: MSI Z170A Gaming Pro
RAM: Kingston HyperX DDR4-2666
GPU: MSI GTX 1080 Ti Gaming X 11G @ 2Ghz core und 5.9Ghz memory, undervolted auf 1.0v, Kühlung durch ein Corsair H110 angebracht mit einer NZXT G12
Sound: Sound Blaster Z
Speicher: Samsung 950 Pro 256GB (Windows und Programme), WD Blue 1TB SSD für Spiele und Video-Aufzeichnungen
PSU: EVGA Supernova G2 750W
Betriebssystem: Windows 10 Pro x64

Ich konnte das Problem zuverlässig reproduzieren für einfacheres Troubleshooting: 3DMark Firestrike Ultra resultiert nahezujedes Mal in einem verfehlten benchmark . In 70% aller Fälle stoppt der Test während dem Physics-Test, 20% stoppt es direkt nach dem Ladebildschirm für graphics test 1, und 10% stoppt es während dem letzten Test. TimeSpy Stress Test stoppt üblicherweise während dem zweiten oder dritten Durchlauf am Ende (wenn der Bildschirm auf den Kopf des Avatars zoomt). Nur das letztere Ereignis führt zu einem Eintrag in den Zuverlässigkeitsmonitor, Firestrike Ultra sagt einfach, es wäre "interrupted by the user" (was nicht der Fall ist).
Was ich bisher an Troubleshooting gemacht habe:

  • CPU overclock entfernt und zurück zu default settings (keine Änderung)
  • GPU overclock/undervolt entfernt und zurück zu default settings (keine Änderung)
  • Bios auf die neueste Version geflasht (keine Änderung)
  • den neuesten Chipsatz-Treiber von MSI installiert (keine Änderung)
  • Windows komplett neu installiert (keine Änderung)
  • sichergestellt, dass alle Windows Updates installiert sind (keine Änderung)
  • sichergestellt, dass alle sonstigen Treiber auf dem aktuellen Stand sind (keine Änderung)
  • Grafikkartentreiber mit DDU im abgesicherten Modus deinstalliert und einen älteren Treiber probiert (keine Änderung)
  • meinen zweiten Monitor entfernt (keine Änderung)
  • Ram-Sticks einzeln rausgenommen und getestet (keine Änderung)
  • Alle Hintergrundprogramme wie MSI Afterburner, RivaTuner und CAM geschlossen (keine Änderung)
  • Temperaturen geprüft: CPU ist bei 55-60 Grad unter Last, GPU bei 50 Grad unter Last; Speicher und VRMs haben keine Sensoren bei meiner Karte, aber der manuelle Test (d. h. meine Hand auf verschiedene Punkte der Backplate legen) zeigt, dass die Karte unter Last warm ist, aber nicht heiß.
Der Verdacht liegt nahe, dass meine GraKa der Schuldige ist, aber Unigine Valley und Heaven laufen ohne Problem über längere Zeiträume (2+ Stunden). Plus, Dark Souls 3 hat das Problem, und in dem Spiel boostet meine GraKa nichtmal über Standardtakt, weil sie sich so langweilt. Außerdem, warum ist es der Physics test von 3DMark (der die CPU belastet, nicht die GraKa), wo der Test stoppt?
Ich weiß, Übertakten macht das Lösen so eines Problems problematisch, aber ich habe diese Settings über Monate hinweg ohne Probleme nutzen können und habe sie damals ausgiebig mit Prime, Kombustor, Valley, Heaven etc. getestet. Erst kürzlich begann aber das geschilderte Problem. Und wie gesagt, das Entfernen der Übertaktung (und undervolting im Falle der GraKa) ändert gar nichts.
Hat irgendjemand eine Idee, wie ich die Sache weiter troubleshooten kann, um rauszufinden, was genau das Problem verursacht? Ich bin nämlich mit meinem Latein am Ende...
 
Thema:

Probleme mit Troubleshooting eines LiveKernelEvent 141

Probleme mit Troubleshooting eines LiveKernelEvent 141 - Ähnliche Themen

Windows 10 Pro freezed spontan im Desktopbetrieb/Ingame; Keine BSOD; Hardwarefehler LiveKernelEvent 187; Kernel Power Fehler ID 41/Kategorie 63: Hi all, ich habe mir erstmals selbst einen PC zusammengebaut. Hier mal im Überblick die Specs - es handelt sich alles um neue Komponenten (...
Artefakte, Bluescreens und Systemabstürze: Guten Tag, Ich habe die Tage meinen PC neu aufgesetzt (Windows 10 Home clean installation) und habe nun die oben gennanten Probleme. Mein...
Spiele stürzen nach bestimmten Aktivitäten beim Spielen ab: Hallo, zuerst mein System: *Ryzen 3 2200g (Treiber aktuell) *ASRock AB 350M HDV R4 (Bios 3.70) *G.Skill Aegis 2x8GB 3000 (2933) GTX1660Super...

Sucheingaben

Spiel friert ein LiveKernelEvent 141

Oben