PC Upgrade, Win 10 Neuinstallation zwingend nötig?

Diskutiere PC Upgrade, Win 10 Neuinstallation zwingend nötig? im Windows 10 Allgemeines Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hi miteinander! Ich habe bei meinem PC eine "Verjüngungskur" sprich ein Upgrade durchgeführt. Es wurde das Mainboard, Prozessor, Speicher und...
Lemmi1de

Lemmi1de

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
09.03.2015
Beiträge
169
Version
Windows 10 Pro, 64 Bit
Hi miteinander!

Ich habe bei meinem PC eine "Verjüngungskur" sprich ein Upgrade durchgeführt.

Es wurde das Mainboard, Prozessor, Speicher und Grafikkarte ausgetauscht. Das laufende Windows 10 blieb auf der SSD die weiterhin als C Laufwerk läuft. Die anderen Daten auf neue Laufwerke kopiert, so dass weiterhin wie vorher 3 Laufwerke vorhanden sind.

An fremden Treibern war vorher nur der Grafikkarten und Druckertreiber installiert worden. Der Rest ist von Windows 10.

Es verlief bisher alles relativ problemlos und der PC scheint sauber zu laufen. Beim ersten Start kam nur eine Meldung das er sich neu konfiguriert (sinngemäß). Als das durch war lief der PC wunderbar.

Kann ich das so lassen oder sollte ich zwingend eine komplette Neuinstallation machen oder kann ich es so laufen lassen. Weil eigentlich sollte Windows 10 ja alles finden und anpassen.

Was meint ihr? Nochmal ein intensive komplette Neuinstallation oder das System so laufen lassen. Wie gesagt bisher scheint es zufriedenstellend zu laufen.

Neuaktivierung meiner Lizenz von Windows 10, zu der ich dabei aufgefordert wurde hat übrigens geklappt. Ist aktiviert und läuft.

Gruss Lemmi.
 
Zuletzt bearbeitet:
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
MaxMeier666

MaxMeier666

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
06.10.2015
Beiträge
2.695
Wenn Windows aktiviert ist und alles prima funktioniert, ist alles gut.
Wenn nicht alles gut ist, würde ich mal die Treiber vom Hersteller des neuen Motherboards(Chipsatztreiber zuerst!) installieren, denn die Windows-Standardtreiber sind selten optimal. Eine saubere Neuinstallation wäre aber sicher auch nicht zu verachten...
 
Ulrich

Ulrich

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.08.2015
Beiträge
1.506
Ort
Ascheberg
Version
Professional x64 Version 1903, lfd.
System
MSI Z270Pro Carb.,i7 7700K,32GB Corsair V.,MSI GTX1080,.960 Evo,M2, 850Evo1TB, 840 Evo 250GB
Die Aktivierung der Lizenz ist das Entscheidende. Windows hat nun Kenntnis vom Hashwert der neuen Hardware und kann normalerweise so weiter betrieben werden.

Grüsse von Ulrich
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
25.300
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Wenn alles läuft, dann wird eine Neuinstallation erst mal nicht dringlich sein. Es wäre halt mit den Altlasten der durch die geänderte Hardware nun nicht mehr benötigten OEM Treiber aufzuräumen. Dafür gibts das Kommandozeilentool pnputil.exe, mit dem man die Treiber identifizieren und auch löschen lassen kann.

Ausserdem gibts noch einen anderen Befehl der auch mit den nun unbenötigten Treibern aufräumen sollte: rundll32.exe pnpclean.dll,RunDLL_PnpClean /drivers /maxclean, den in einer Eingabeaufforderung mit Adminrechten ausgeführt, sollte alles nicht mehr benötigte an Pnptreibern bereinigen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Lemmi1de

Lemmi1de

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
09.03.2015
Beiträge
169
Version
Windows 10 Pro, 64 Bit
Das einzige was ich jetzt ab und an feststelle ist, dass beim Surfen mit Chrome ab und an der Browser einfriert. Dabei kann ich aber die Maus bewegen, aber nichts anderes starten oder beenden.

Scheinbar hat sich doch irgendwas gefressen und ich muss mich doch an eine Neuinstallation machen. Wobei seit eben auch die letzten Treiberkonflikte in der Gerätesteuerung weg sind.
 
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.11.2015
Beiträge
7.095
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
1903 Pro 64 bit Build 18362.295
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Hallo Lemmi1,
wenn es wieder hängt schaue bitte zeitnah mal ob der Zuverlässigkeitsverlauf etwas hergibt.
Ich installiere immer Clean, aber vielleicht richtet sich dein System auch noch ein.
Etwas Geduld vielleicht.
 
MaxMeier666

MaxMeier666

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
06.10.2015
Beiträge
2.695
Und wenn du dann mal Lust hast, auf den Google-Browser zu verzichten, nimm den Edge Chromium, der erscheint mir sofort brauchbar zu sein.
 
Lemmi1de

Lemmi1de

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
09.03.2015
Beiträge
169
Version
Windows 10 Pro, 64 Bit
Der Zuverlässigkeitsverlauf? Den kenn ich noch gar nicht. Wo finde ich den?

Clean werde ich dann mal suchen gehen. Ist das ein spezielles Programm?

Danke dir, weil wenn es nicht nötig ist würde ich gerne auf eine Neuinstallation verzichten.

Chrome machte übrigens schon auf meinem alten System Zicken. Da brach es bei der sicheren Verbindung ab und an mal ab und lud die Seite nicht gleich. Dachte es liegt an Kaspersky, aber nun taucht es mit dem Defender auch auf. Auch wenn es da weniger ist.

Aber das sind nicht die Probleme die ich meinte. Edge Chromium werde ich aber ausprobieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.11.2015
Beiträge
7.095
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
1903 Pro 64 bit Build 18362.295
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Hallo,
den Zuverlässigkeitsverlauf einfach in die Windows-Suche schreiben.
Chrome könntest du mal zurücksetzen.
Da reicht es schon wenn Kasper mal installiert war um zu mucken oder MaxMeiers Tipp probieren.
 
Lemmi1de

Lemmi1de

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
09.03.2015
Beiträge
169
Version
Windows 10 Pro, 64 Bit
Ok habs gefunden. Aber da stand nichts wesentliches aktuell. Muss ich mal beobachten.

Zurücksetzen von Chrome hab ich schon mehrfach gemacht. Sogar ein neues Profil hab ich mal gemacht. Aber irgendwie will er nicht so, wie ich wohl will. Liegt aber nicht an der Installation von Win10. Hab da im Netz was gefunden. Bin da nicht allein mit dem Problem. Aber da beschäftige ich mich, wenn der Rest fertig ist. Hab erstmal den PC Upgegradet ;)
 
Big Eddie Calzone

Big Eddie Calzone

Benutzer
Mitglied seit
14.02.2019
Beiträge
95
Version
Win 10 Pro x64 - 1903 Build: 18362.239
Upgrade ist immer gut, die reinste Frischzellenkur.
Ich find's phantastisch, daß sich Dein Windows so gut an die neue Hardware angepasst hat. War sehr lehrreich für mich, hier mitzulesen.
 
Thema:

PC Upgrade, Win 10 Neuinstallation zwingend nötig?

PC Upgrade, Win 10 Neuinstallation zwingend nötig? - Ähnliche Themen

  • Upgrade von Win 7 Prof nach Win10 Prof mit Media Creation Tool

    Upgrade von Win 7 Prof nach Win10 Prof mit Media Creation Tool: Etwas seltsames habe ich bemerkt, als ich einen Nachbarn beim Umstieg helfen wollte. Win 7 befand sich auf einer 500 GB SSD, alle Treiber und...
  • Windows 10 Upgrade von älterer Lizenz (Win 7, 8, 8.1) legal?

    Windows 10 Upgrade von älterer Lizenz (Win 7, 8, 8.1) legal?: Hallo zusammen, mir stellt sich folgende Frage die kontrovers diskutiert wird. Im Internet findet man zahlreiche Informationen dass man, trotz...
  • Win 10 upgrade von 32-Bit auf 64-Bit Prozessor

    Win 10 upgrade von 32-Bit auf 64-Bit Prozessor: Ein Bekannter von mir hat mir aufgezeigt, dass mein Laptop einen 64-Bit Prozessor besitzt, das Betriebssystem (Windows 10) aber im 32-Bit Modus...
  • Neuinstallation von Win 10 ohne ein Upgrade von Win 7

    Neuinstallation von Win 10 ohne ein Upgrade von Win 7: Hallo Forum, möchte auf einem fremden Desktop PC Windows 10 installieren. Da ich aber noch von meiner Upgrade Geschichte von Windows 8.0 auf...
  • Windows 10 Upgrade nach Neuinstallation von Win 7 auf neuer SSD

    Windows 10 Upgrade nach Neuinstallation von Win 7 auf neuer SSD: Hallo, Ich hatte auf meinem PC mit Windows 7 Home Premium 64-Bit Windows 10 reserviert! Es kam auch immer ein blaues Fenster über der Taskleiste...
  • Ähnliche Themen

    Oben