PC plötzlich extrem langsam

Diskutiere PC plötzlich extrem langsam im Windows 10 Treiber & Hardware Forum im Bereich Windows 10 Foren; Habe hinterm Schreibtisch mal Ordnung bei den Kabeln gemacht. (nichts weltbewegendes, nur hier und da mit Kabelbindern etwas zusammen gebunden) um...

Basti89

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
18.02.2016
Beiträge
65
Habe hinterm Schreibtisch mal Ordnung bei den Kabeln gemacht. (nichts weltbewegendes, nur hier und da mit Kabelbindern etwas zusammen gebunden) um ein wenig Ordnung reinzubekommen.

Seit dem ist der PC extrem langsam geworden.
Das fängt beim Starten an: Der Willkommensbildschirm, der vorher vielleicht nur für 2-3 Sekunden zu sehen war, ist jetzt mehr als eine Minute zu sehen (mit rotierendem Ladekreis).

Mache ich anschließend einen Rechtsklick auf den Desktop, kommt ein Ladekreis am Cursor und es dauert ca. 10 Sekunden, bis sich das Menü öffnet.
Ein Klick auf das Windows Startsymbol dauert noch viel länger, von einem Programmstart brauchen wir gar nicht erst reden.

Kurz: So ist der PC natürlich unbrauchbar.

Da er direkt nach dem Kabelzusammenfassen so war, hätte ich jetzt einen Softwarefehler ausgeschlossen.

Ich hatte mal testweise alles abgesteckt außer Bildschirm und Maus, aber das änderte nichts. Auch eine andere Maus brachte keinen Erfolg.

Kann die CPU oder Grafikkarte einen Schaden bekommen haben?
Kann ich selbst noch etwas testen oder bleibt tatsächlich nur noch ein Fachmann? :(

Vielleicht hat ja jemand eine Idee.
 

Thomas62

Gesperrt
Dabei seit
30.07.2015
Beiträge
4.045
Ort
Wunderschönen Berlin
Version
DESKTOP Win 10 Pro 64 bit Build aktuell
System
ASUS Prime A320M-K RYZEN 5 3600 6C/12TR x 3.60GHz +32 GB Ram PALIT 1660 STORMx 6GB Ram Win 10 Pro
du hast die kabelbinder zu straff zugezogen .
Behindert den Durchfluss der Daten.

ha ha :hihi :hihi :hihi
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.421
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Eben nachprüfen wo ein wenig zu straff angezogen wurde.
 

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2015
Beiträge
9.912
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
Version 20H2 ( Build 19042.964) Pro 64 + Div. Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Hallo basti,
Du könntest mal alles stromlos schalten
und dann den Sitz der Karten im Slot kontrollieren.

Evtl. ist Grafik, Soundkarte.... etwas verrutscht?
Oder USB Anschlüsse haben zuviel " Zug", sitzen nicht mehr sauber.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Areiland war schneller....

Edit:
Thomas war noch schneller!
Fleißbinchen verteilt, ach ja......
 
Zuletzt bearbeitet:

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
5.359
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD
Habe hinterm Schreibtisch mal Ordnung bei den Kabeln gemacht. (nichts weltbewegendes, nur hier und da mit Kabelbindern etwas zusammen gebunden) um ein wenig Ordnung reinzubekommen.
... und den PC bewegt ? Siehe Beitrag von @IT-SK
 

Thomas62

Gesperrt
Dabei seit
30.07.2015
Beiträge
4.045
Ort
Wunderschönen Berlin
Version
DESKTOP Win 10 Pro 64 bit Build aktuell
System
ASUS Prime A320M-K RYZEN 5 3600 6C/12TR x 3.60GHz +32 GB Ram PALIT 1660 STORMx 6GB Ram Win 10 Pro
Hallo basti,
Du könntest mal alles stromlos schalten
und dann den Sitz der Karten im Slot kontrollieren.

Evtl. ist Grafik, Soundkarte.... etwas verrutscht?
Oder USB Anschlüsse haben zuviel " Zug", sitzen nicht mehr sauber.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Areiland war schneller....
nöö ich
 

Basti89

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
18.02.2016
Beiträge
65
Vielen Dank für eure Antworten.
Also zu krass festgezurrt habe ich die Kabel jetzt nicht. Nur hier und da eben ein wenig zusammengebunden umd ein bisschen Ordnung reinzubringen.
Dabei habe ich in der Tat auch den PC verrückt und das HDMI Kabel vom Monitor war dabei kurzzeitig sehr stramm (es war nach dem zusammenbinden etwas zu kurz).
Daher fand ich den Ratschlag, dass sich vielleicht die Grafikkarte gelockert haben könnte, gar nicht verkehrt.

Habe alles vom Strom getrennt, PC aufgeschaubt und alles überprüft. Aber es sitzt alles fest, so wie es sein sollte. Zumindest konnte ich bei keinem Bauteil irgendetwas ungewöhnliches erkennen.

Kann man irgendwie überprüfen, ob der Prozessor nicht mehr mit voller Leistung arbeitet oder soetwas? Oder die Grafikkarte?
Oder kann man soetwas nur überprüfen, indem man die Bauteile austauscht?
 

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2015
Beiträge
9.912
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
Version 20H2 ( Build 19042.964) Pro 64 + Div. Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Hallo Basti,
Du kannst mit Strg/Alt/Entf diverses ansehen unter " Details".
Habe in der Klinik nur Androiden, daher keine genauere Bezeichnung.

Wir wissen js gar nichts über Deine Hardware und Software/ Windows 10 Version ( winver in die Suche).
Nicht das Windows 10 gerade dabei ist mit Updates/ Upgrades und deshalb Schleichfahrt macht.

Mit msinfo32 kannst Du die Hardware auslesen.

Falls Du den Strom getrennt hattest, könnte noch eine leere BIOS Batterie im Spiel sein.
Stelle testweise mal auf Standard Default dort.
Der RAM wird komplett erkannt?


Evtl. verzeichnet Windows Fehler im Zuverlässigkeitsverlauf ( in die Suche tippen) .
Das sind jetzt einfach Aufzählung möglicher Ursachen, die mir einfallen.
 

Basti89

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
18.02.2016
Beiträge
65
Also meine Windows Version ist Version 1903 (Build 18362.1016)
Laut der Updatesuche in den Einstellungen ist Windows auf dem neuesten Stand.

Folgende Hardware ist verbaut:
Prozessor: Intel(R) Core(TM) i7-2600K CPU @ 3.40GHz, 3701 MHz, 4 Kern(e), 8 logische(r) Prozessor(en)
Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti
Welche Hardware wäre noch interessant?

Was genau soll ich im BIOS auf Standard Default stellen? Inwiefern hilft das, falls die Batterie leer ist?

Meine 16 GB Arbeitsspeicher werden komplett erkannt, ja. Zumindest wird mir angezeigt, dass 5,3/16 GB in Gebrauch sind.

Interessanterweise funktioniert gerade alles ziemlcih gut. Der PC ist jetzt etwas länger an. (Etwas über eine Stunde)
Das lässt mich hoffen, dass doch keine Hardware defekt ist.

Ich werde den PC gleich mal neustarten.

€dit: Hmm... Nee nach einem Neustart ist es wieder wie gehabt: langsam.
Was noch krass ist: klicke ich auf "neustarten" startet er gar nicht neu, sondern fährt herunter.
Starte ich ihn anschließend über den Startknopf, geht er kurz an, aber direkt wieder aus. Beim zweiten Versuch startet er dann normaler.

Wenn ich über den Befehl "shutdown - r -f - t0" neustarte, geht der Neustart normal. Aber auch dann ist er wieder langsam. :(
 
Zuletzt bearbeitet:

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2015
Beiträge
9.912
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
Version 20H2 ( Build 19042.964) Pro 64 + Div. Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Hallo,
das Mainboard wäre noch interessant.

Bitte einmal den Schnellstart deaktivieren,
sieht es dann besser aus?

Ansonsten zum Startverhalten:
Fehlender bzw. fehlerhafter Chipsatztreiber?
Gehe auf die Homepage Deines Mainboard-Herstellers und lade dort alle Treiber für Dein Board herunter und installiere sie.
Chipsatztreiber zuerst ( wenn älter bitte im Kompatibilitätsmodus).

Gibt es Software für das Energiemanagement dort?
Ungünstige oder fehlerhafte Powermanagement-Einstellungen im UEFI/BIOS?

Default Einstellungen im BIOS sind vorgegeben ( einfach anwenden und bestätigen).
Eine leere Batterie füllt das natürlich nicht, da das System aber am Netzt hängt
käme evtl.die Einstellung zumindest einmalig zum Tragen.
 

Argor

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.04.2019
Beiträge
806
Ort
Saarland
Version
Win 10 x 64 Pro 2004
System
X-570, R9 3900X, 32 GB, RTX 3080 STRIX OC, PG348Q
Ist das Netzteil möglicherweise älter und Du hast beim "Umbau" die Phasen gewechselt ? Ich will nicht den Teufel an die Wand malen, aber Dein beschriebenes Symptom wäre nicht ganz undenkbar bei einem älteren qualitatisch nicht so hochwertigen Netzteil. Ich würde mir einfach mittels HWINFO oder eines aquivalenten Tools mal die Spannungen im System ansehen, ggf. sogar physisch nachmessen.
Ein weiterer typischer Fall für einen plötzlich langsamen PC ist hardwarebedingt oftmals ein lockerer RAM Riegel. Ausbauen, sauber machen einsetzen.

Im übrigen ist es nie schädlich, wenn man schon mal beim Umbauen ist, den PC einer kleinen Druckluftdusche zu unterziehen ;-)
 

BerndLie

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.07.2015
Beiträge
389
Also meine Windows Version ist Version 1903 (Build 18362.1016).... :(

Hallo,
dass das Win auf neuestem Stand ist, ist ja nun eine sehr gewagte Behauptung! Die Version ist älter als ein Jahr, inzwischen sind also schon zwei neue herausgekommen. Schon bei #1 hatte ich den Verdacht, da läuft vlt ein Update im Hintergrund.
Wenn Du den Rechner schon mal aufhast, Batterie mal prüfen oder gleich mal eine neue, kann nie schaden.
Druckluft wirst Du nicht haben - aber wenn schon reinigen, einen Papierstreifen in die Lüfter stecken.
Viel Glück
 

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.661
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.964
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Tja, ich würde ja bei den Kabeln bleiben. An ein Software-Problem mag ich nicht glauben, dass ein solches aufgetreten sein soll, wenn man an den Kabeln rumhantiert. Ich gehe davon aus, Du hast zuvor den PC sauber heruntergefahren und es lief kein Update. Ansonsten geht man ja erst gar nicht an die Kabel. Irre ich mich da bei Dir? Ich kann mir zuerst vorstellen, dass eine Verbindung nicht mehr fest gesteckt ist, sich beim Zerren mit den Kabeln gelockert hat. Ich würde also zuerst Alles abstecken und nacheinander neu verbinden. Hierbei würde ich zuerst die notwendigsten Verbindungen herstellen, damit der PC hochfahren kann. Hier würde ich darauf achten, dass die Verbindungen richtig und fest gesteckt sind. Die Kabelbinder würde ich in der Phase noch nicht wieder verwenden. So würde ich prüfen, ob der PC unanbhängig von den Kabeln ein Problem bekommen haben könnte. Wenn der PC in dieser Phase problemlos hochfährt, würde ich davon ausgehen, dass sich zuvor irgendwo was gelockert oder gelöst hatte. Wenn das Problem auch in der ersten Probephase weiter besteht, würde ich die Stromkreise prüfen. Hast Du Stecker an den Steckdosen umgesteckt? Wenn es eine Steckdosenleiste ist, sind die Geräte jetzt darauf anders gesteckt? Wie schon erwähnt, kannst Du die Spannungen mit HW Info 64 auslesen. Wenn die in Ordnung sind, kann es an der Stromversorgung eigentlich nicht liegen.

Ich weiß leider nicht, wie das mit der Abschirmung einzelner Kabel aussieht, ob man bestimmte Kabel nicht zu eng nebeneinander führen sollte. Vielleich hast Du auch einfach nur ein Kabel beschädigt beim Zusammenklemmen. Das würdest Du ja herausfinden, wenn der PC zuerst mit den minimalen Anschlüssen normal laufen würde und Du nacheinander weiter verbindest und in Schritten weiter prüfst.
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.421
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Mit CrystalDiskInfo die SMART Werte der Datenträger auslesen und posten! Da muss nämlich nur ein SATA Kabel beschädigt sein, schon kann das extreme Auswirkungen auf die Systemgeschwindigkeit haben. Selbst wenn der Datenträger nur Daten enthält. CrystalDiskInfo würde sowas direkt sichtbar machen, denn das bildet sich in den SMART Werten ab.
 

Thomas62

Gesperrt
Dabei seit
30.07.2015
Beiträge
4.045
Ort
Wunderschönen Berlin
Version
DESKTOP Win 10 Pro 64 bit Build aktuell
System
ASUS Prime A320M-K RYZEN 5 3600 6C/12TR x 3.60GHz +32 GB Ram PALIT 1660 STORMx 6GB Ram Win 10 Pro
mag schön sein das Crystal Disk Info .

Aber wie werde die werte interpretiert in eine für Laien verständliche form ?
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.421
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Indem der Laie die Werte postet, damit man sie sich ansehen kann. Ich hatte doch genau darum gebeten. Auch ein Laie sollte erkennen können, wenn in einem Fenster Zeilen und Spalten verborgen sind und zunächst dessen Grösse so anpassen, dass sämtliche Zeilen und Spalten sichtbar werden. In CDI reicht es übrigens aus, einfach STRG+C zu drücken, um komplett alle Werte in die Zwischenablage zu kopieren, damit man sie als Text in einen Post einfügen kann.
 

Basti89

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
18.02.2016
Beiträge
65
Also dass es eine über 1 Jahr alte Version ist, schockiert mich dann jetzt schon etwas. Warum wird mir denn dann angezeigt, ich sei auf dem neuesten Stand (auch nach manueller Suche nach Updates)?
Das Netzteil wurde im letzten Jahr ausgetauscht, als ich eine neue Grafikkarte bekommen habe.

Grundsätzlich denke ich auch, dass man Softwarefehler eigentlich ausschließen kann. (Oder aber, es ist ein großer Zufall) Um ganz sicher zu gehen (bevor ich den PC abgebe) würde ich aber den PC dann wohl erst einmal neu aufsetzen. Wenn die Probleme dann noch bestehen, muss es ja wohl die Hardware sein.
Was mich etwas irritiert ist die Vermutung, dass im Hintergrund ein Windows-Update geladen wird. Also dass das das System so ausbremsen soll, wäre ja der absolute Wahnsinn!!! Und das hätte ja dann vorher in der Form schon einmal auftreten müssen.

Falls es etwas missverständlich rüberkam: Im Inneren des PCs habe ich keine Kabel zusammengebunden. Nur außerhalb (Sprich: Vom Bildschirm, externen Festplatten, Lautsprechern, Tastaur, Maus...
Und ja, währenddessen war der PC aus, bzw. generell alles vom Strom getrennt. ;)
Dass ich nur mit dem nötigesten den PC gestartet habe, sagte ich ja schon: Nur Bildschirm und Maus waren angeschlossen. Aber auch da gab es ja diese Probleme.

Den Schnellstart habe ich mal deaktiviert. Brachte keinerlei Änderung.

Wie ich schon sagte ist im Inneren alles fest. Auch die RAM Riegel.
Den PC habe ich soweit auch ein wenig entstaubt. Eine Druckluftpumpe habe ich nicht, sodass ich nur grob etwas entstauben konnte.

Im Anhang habe ich den Report aus HWinfo und die Daten aus CrystalDiskInfo.
Vielleicht kann ja jemand damit etwas anfangen?

Vielen Dank noch einmal für die vielen Ideen und Tipps. :)
 

Anhänge

  • info.zip
    22,9 KB · Aufrufe: 129

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.661
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.964
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Zum Einen sagst Du, Dir wird gemeldet, Du wärest auf dem neuesten Stand. Das bezieht sich auf die installierte Version. Für die gibt es dann zur Zeit kein weiteres Update. Zum Anderen aber sagst Du, im Hintergrund würde ein Update geladen. Das widerspricht sich. Ein Funktionsupdate, also eine neuere Version, wird nicht zwingend angeboten. Wenn, wird diese als optionales Update angeboten, welches Du wahlweise manuell anstoßen kannst.

Mit Hilfe des Media Creation Tools kannst Du auf die aktuelle Version und Build upgraden.

Dann setzte mal neu auf, wenn Du das ohnehin tun willst. Dann gucken wir mal, ob der PC danach wieder normal läuft.

Die Platte zeigt Fehler. Mir fallen besonders die Lesefehler auf. Die können so ein beschriebenes Verhalten bewirken. Ob die wirklich kritisch sind, kann @areiland eher sagen, da er die Werte besser und präziser als ich interpretieren kann. Der Zustand spricht "Vorsicht" aus. Worauf sich diese "Warnung" bezieht, könnte @areiland vielleicht dann auch sagen, wenn er alle Werte gesamt interpretiert hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2015
Beiträge
9.912
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
Version 20H2 ( Build 19042.964) Pro 64 + Div. Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Hallo,
wie es scheint, treffen hier wohl mehrere Dinge aufeinander.
Es scheint doch ein Update/Upgrade anzustehen?

Die Platte meldet Fehler, das wird Areiland am besten beurteilen.

Wie sieht es nun mit den Treibern aus?
Was meldet der Zuverlässigkeitsverlauf?

Nochmals frage ich nicht, hier läuft ja alles.
Dein Board kam ja mit Windows 7, einige Treiber gibt es für 10.
Wichtig ist der Chipsatztreiber und der Kompatibilitätsmodus!

Bitte NICHT über den Gerätemanager suchen.
Danke für eine vollständige Rückmeldung.
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.421
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Die Samsung ist völlig in Ordnung, bei der zeigt sich nichts, was dazu geeignet wäre als Bremse beim Start zu wirken. Anders bei der Seagate, hier gibt es 87 wiederhergestellte Sektoren und der Hardware ECC musste massig Lese-/Schreibfehler korrigieren. Dies könnte in der Tat bremsend wirken, weil es auf Probleme im Dateisystem verweisen kann. Auf der Platte würde ich mal Chkdsk /f ausführen, um das Dateisystem zu prüfen. Anschlussprobleme gibt es keine, der zuständige Wert Ultra-DMA-CRC Fehler ist bei beiden Datenträgern sauber.

Aber bitte beachten, alle Werte sind immer über die gesamte Nutzungszeit geloggt und geben nur dann Aufschluss über aktuelle Probleme, wenn sie im Lauf mehrerer Aufzeichnungen weiter ansteigen. Fallen können die meisten Werte nicht, hier gibt es nur wenige Ausnahmen, bei denen sich aber gefallene Werte dann meist in einem anderen Wert verewigen.

Lesefehler sind aber immer völlig normal. Da es sich bei heutigen Platten um sehr hochgezüchtete Datenträger handelt kommt es immer zu Lesefehlern. Dafür besitzen alle Datenträger Korrekturmechanismen, die dann greifen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

PC plötzlich extrem langsam

PC plötzlich extrem langsam - Ähnliche Themen

Office 365 läuft extrem langsam: Hallo! ich habe Win 10 Home komplett neu aufgesetzt (läuft). Das Office Paket habe ich danach installiert. Sowohl WORD / EXCEL / POWERPOINT...
Windows 10 ist sehr langsam / und hängt ständig und die Browser hängen und mehr Probleme: Windows 10 ist sehr langsam / und hängt ständig und die Browser hängen und mehr Probleme So ich fange mal an mit meinen Problemen die ich jetzt...
Oben