Paragon Backup & Recovery 17, kostenl. Version

Diskutiere Paragon Backup & Recovery 17, kostenl. Version im Windows 10 Allgemeines Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hallo, nachdem ich mein defektes Win 10 wieder händisch neu installiert habe, wollte ich das Ganze mit Paragon sichern. Die kostenlose Version...
H

HorstiII

Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
28.06.2015
Beiträge
83
Ort
Nürnberg/Bayern
Version
acer Notebook ASPIRE V3-771G
System
intel Core i7-3610,
Hallo,
nachdem ich mein defektes Win 10 wieder händisch neu installiert habe, wollte ich das Ganze mit Paragon sichern. Die kostenlose Version habe ich mit google gefunden.
Ich habe sichern gestartet, Sicherungsziel: externe Festplatte Seagate. Es sollte nur die Part C gesichert werden, und so habe auch nur C angeklickt. Tatsächlich wurden aber automatisch 3 Partitionen gesichert. Auch Part. D, auf der etliche Paragon-Sicherungen vom Notebook Win 7 gespeichert sind. Kurz und gut: der ganze Sicherungsvorgang dauerte über dreieinhalb Stunden! Ich denke, da mus was falsch gelaufen sein. Ist es nicht möglich, mit diesem Programm nur eine Partition zu sichern?

HorstiII
 
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Sabine

Sabine

Super-Moderator
Mitglied seit
14.08.2015
Beiträge
2.425
Ort
Münster (Westf)
Version
Windows 10 Pro
Zum einen kann man bei Paragon BackUp & Recovery auswählen, was man sichern möchte:

- ganze Festplatte
- einzelne Partition

Wenn man eine einzelne Partition sichert, werden die versteckten Systempartitionen mitgesichert. Macht ja auch Sinn - und das Programm zeigt das auch an. Warum D:\ bei Dir mitgesichert wurde, kann ich nicht beurteilen. Vielleicht hast Du "ganze Festplatte sichern" ausgewählt.

Ich sichere immer nur die Systempartion C:\ samt der "System-reservierten" und der "Wiederherstellungspartition". (Ist kein UEFI-System!)

Hast Du Dir denn jetzt einen Boot-Datenträger zur Rücksicherung ohne laufendes Windows erstellt?

Wenn nicht: Mach das!

Liebe Grüße

Sabine
 
MSFreak

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.06.2015
Beiträge
3.342
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version 1903 Release
System
Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD
Du musst schon die korrekte Auswahl treffen

screenshot.2.jpeg

screenshot.3.jpeg

screenshot.4.jpeg
 
H

HorstiII

Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
28.06.2015
Beiträge
83
Ort
Nürnberg/Bayern
Version
acer Notebook ASPIRE V3-771G
System
intel Core i7-3610,
Hallo,
ich habe jetzt eine Partitions-Sicherung C:\ auf eine leere ext. FP erstellt; hat gut funktioniert.
Anschliessend war das Rettungsmedium dran. hat auch geklappt, die Dateien wurden allerdings nicht auf der ext. FP, sondern auf C:\ installiert. Scheinbar habe ich das abschliessende "ADK" nicht installiert. Da waren verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl, ich konnte mich nicht entrscheiden. Ich bitte um Hilfestellung!

HorstiII
 
MSFreak

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.06.2015
Beiträge
3.342
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version 1903 Release
System
Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD
Ich habe ein Rettungsmedium ohne ADK erstellt, allerdings noch keinen Restore damit gemacht. Denn Paragon Backup & Recovery habe ich nur als Zweitprogramm um auf Nummer sicher zu gehen.
Mein primäres Programm (m.M.n. besser) ist AOMEI Backupper mit dem ich regelmäßig Systemimages und Backups erstelle.
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
5.653
Version
.............1903 Pro 64 bit Build 18362.175
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
Hallo @Horstill, Du musst nicht ADK installieren. Dort ist eine Auswahl. Wenn Du das Feld öffnest, kannst Du alternativ Win PE auswählen. Habe ich auch so gemacht. Geht schnell und ist so einfacher. Außerdem erspart man sich den Speicher für ADK, was doch ziemlich umfangreich ist.

Erstelle das Rettungsmedium einfach nochmal mit Win PE. Das geht dann auch problemlos auf dem Stick. Denn den brauchst Du ja zum Booten, sonst kannst Du Deine Sicherungen nicht zurückspielen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Big Eddie Calzone

Big Eddie Calzone

Benutzer
Mitglied seit
14.02.2019
Beiträge
44
Version
siehe Signatur
System
Omertà hin oder her, es bleibt ja in der Familie, steht alles in der Signatur.
Hallo @Horstill,
mach es genau so wie @runit oben schreibt auf einen Stick. Sind nur ca. 550 MB, trotzdem ist die Benutzeroberfläche gut brauchbar.
Bei mir war eine Rücksicherung mit dieser Version erfolgreich. Ich mache übrigens auch die Sicherungsläufe vom Stick aus.
 
H

HorstiII

Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
28.06.2015
Beiträge
83
Ort
Nürnberg/Bayern
Version
acer Notebook ASPIRE V3-771G
System
intel Core i7-3610,
Hallo zusasmmen,
verstehe ich das richtig? die Sicherung die ich mit Paragon 17 gemacht habe, kann ich nur mit separatem USB.Stick wiederherstellen?
Also ich habe Paragon 2011 und 2012 ( bei Win 7) seit xp-Zeiten 'drauf. Und damit oft die Part. C:/ ohne Probleme zu einem früheren Termin zurück gesetzt. Hat immer prima geklappt.
Was würde denn passieren, wenn ich jetzt Paragon 17 starte und auf "Wiederherstellen" ohne separatem USB-Stick klicke? Das versuche ich jetzt erstmal lieber nicht!

HorstiII
 
MSFreak

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.06.2015
Beiträge
3.342
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version 1903 Release
System
Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD
verstehe ich das richtig? die Sicherung die ich mit Paragon 17 gemacht habe, kann ich nur mit separatem USB.Stick wiederherstellen?
... wie willst du denn sonst den Restore starten wenn z.B. dein System nicht mehr läuft ? Dafür ist das Rettungsmedium ja da.
Und du redest von einer Sicherung, was willst du eigentlich sichern ?
Eigene Dateien ? Diese kannst du mit Paragon unter Windows wieder zurück spielen.
Das System ? Ein Systemimage ist dafür da um in einem Notfall mit einem Notfallmedium das System wieder herzustellen (z.B. auf eine neue HDD / SSD).

Und damit oft die Part. C:/ ohne Probleme zu einem früheren Termin zurück gesetzt.
... ist für mich nicht nachvollziehbar.
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
5.653
Version
.............1903 Pro 64 bit Build 18362.175
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
verstehe ich das richtig? die Sicherung die ich mit Paragon 17 gemacht habe, kann ich nur mit separatem USB.Stick wiederherstellen? Was würde denn passieren, wenn ich jetzt Paragon 17 starte und auf "Wiederherstellen" ohne separatem USB-Stick klicke? Das versuche ich jetzt erstmal lieber nicht!
Zeige mir mal bitte, wo Du im Programm auf "Wiederherstellen" klicken willst. In meiner Paragon Backup & Recovery 17 Free gibt es diese Option nicht. In meinem Tool kann man Dateien nur über das gestartete Rettungsmedium wiederherstellen. Ich muss vlt. dazu sagen, dass ich nur Laufwerke bzw. Partitionen gesichert habe.

Das sieht dann so bei mir aus:

para 01.jpg

Ich schlage vor, Du liest mal ein bisschen im Anwenderhandbuch des Programmes.
https://dl.paragon-software.com/doc/Paragon_Backup_and_Recovery_17_PRO.pdf
 
Zuletzt bearbeitet:
Sabine

Sabine

Super-Moderator
Mitglied seit
14.08.2015
Beiträge
2.425
Ort
Münster (Westf)
Version
Windows 10 Pro
Kleine Info am Rande ;)

Frühere Paragon BackUp & Recovery-Versionen wurden in Windows installiert und mit denen konnte man aus dem Programm heraus eine Sicherung zurückschreiben, auch der Systempartition! Paragon B&R startete dann den PC in ein temporäres Linux und stellte z.B. die Systempartition wieder her.

Die Wiederherstellungsdatenträger konnte man damals nur als ISO-Datei erstellen und musste die auf CD brennen. Bis B&R 12 war der Installationsdatenträger gleichzeitig ein (Linux-)Wiederherstellungsdatenträger. Und das mit WinPE gibt's aus meiner Erinnerung heraus erst mit B&R 14. Für B&R 14 und 15 konnten man sowohl WinPE- als auch Linux-Wiederherstellungsdatenträger erstellen. (Habe hier mehrere Sticks und CD's für die verschiedenen Versionen "rumliegen".)

Ich persönlich habe das immer so gehalten, dass ich Paragon B&R nur kurz in Windows installiert habe, den Wiederherstellungsdatenträger erstellt habe und dann mit dem BackUps erstelle und zurückspiele.

Also ganz falsch liegt @Horstill nicht mit seiner Frage. Aber da hat sich inzwischen die Vorgehensweise geändert.

Liebe Grüße

Sabine
 
MSFreak

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.06.2015
Beiträge
3.342
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version 1903 Release
System
Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD
@ Sabine,

vielen Dank für die Info.
 
H

HorstiII

Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
28.06.2015
Beiträge
83
Ort
Nürnberg/Bayern
Version
acer Notebook ASPIRE V3-771G
System
intel Core i7-3610,
Hallo zusammen,
ich muss sagen, ich bin verwöhnt durch die Verwendung von Paragon 2011 und 2012 über viele Jahre. Damit konnte man z.B. die Partition C:\ sichern, und dann ohne anderes zutun von der externen FP wieder herstellen. Na ja, mit den neuen Programm geht das nicht mehr, schade!
Runit, danke für den Link, werde mich damit vertraut machen.
Ich muss sagen, dass ich mit den "alten" Paragon-Programmen sehr grosszügig mit Sichern und Wiederherstellen umgegangen bin. Auch bei Kleinigkeiten habe ich Win xp und dann auch Win 7 zurückgesetzt.
Danke für die ausführlichen Informationen!

HorstiII
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
5.653
Version
.............1903 Pro 64 bit Build 18362.175
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
Die Funktionen sind ja genauso. Du kannst nach wie vor C sichern und zurückspielen oder bei jeder Kleinigkeit Sonstiges. Du musst es halt nur über das Rettungsmedium machen jetzt. Der Begriff ist vlt. etwas irreführend. Es enthält das Programm mit der erweiterten Recovery-Funnktion. Inplace ist eben nur die Sicherungsfunktion enthalten.

Du kannst System wählen, dann werden Dir automatisch alle Systempartitionen angezeigt. Du kannst aber wählen, ob Du alle oder eben nur C sichern willst. Ist jedoch kein Umstand, wenn Du das System immer komplett sicherst und beim Zurückspielen dann nur C auswählst. Einmal die Sicherung erstellt, ist es beim nächsten Mal nur ein Klick um die Sicherung upzudaten, wenn Du es so einstellst von der Strategie her, wie in meinem Screen zu sehen. ob Du 3 differenzielle Versionen haben möchtest, das kannst Du natürlich nach gusto machen. Die Methode Kette 1 x Voll + X differenziell meine ich dabei generell.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

HorstiII

Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
28.06.2015
Beiträge
83
Ort
Nürnberg/Bayern
Version
acer Notebook ASPIRE V3-771G
System
intel Core i7-3610,
Hallo runit,
USB-Stick ist bereits vorhanden, und ich werde das notwendige Programm installieren.
Danke für die ausführliche Erleuterung!

HorstiII
 
Thema:

Paragon Backup & Recovery 17, kostenl. Version

Paragon Backup & Recovery 17, kostenl. Version - Ähnliche Themen

  • Paragon Backup&Recovery

    Paragon Backup&Recovery: Hallo zusammen, ich habe Win 10 zerschossen und nun Neu-Installiert. Auf ext. FP ist eine Paragon-sicherung vorhanden. Ich will nun Paragon wieder...
  • Nach CreatorsUpdate funktioniert Paragon B&R 14 Free Sicherung nicht mehr

    Nach CreatorsUpdate funktioniert Paragon B&R 14 Free Sicherung nicht mehr: Hallo Ich habe gerade das CreatorsUpdate erfolgreich durchgeführt und wollt gleich danach eine Imagesicherung mit Paragon Backup&Recovery 14 Free...
  • Windows 10 u. Paragon Backup and Recovery 16

    Windows 10 u. Paragon Backup and Recovery 16: Hallo, nach den warmen Empfehlungen hier im Forum habe ich Paragon auf meinem Laptop Toshiba Qosmio X500 mit win 10 installiert. Das Gerät...
  • Win 10 Version 1511, wiederhergestellt nach Aniversery Gau mit Paragon Partition Manager, Update läu

    Win 10 Version 1511, wiederhergestellt nach Aniversery Gau mit Paragon Partition Manager, Update läu: Hallo zusammen, so langsam aber sicher gehen mir die fehlerhaften Microsoft Updates auf die Nerven! Nachdem ich von version 1511 meinen Rechner...
  • Bildschirmauflösung bei Paragon Part.manager15

    Bildschirmauflösung bei Paragon Part.manager15: Hallo, wie bereits bei Win xp und Win 7 habe ich die Bildschirmauflösung bei Win 10 auf 800x600 eingestellt. Das hat immer funktioniert. Zur...
  • Ähnliche Themen

    Oben