Organisation der globalen Adressliste (GAL) in Exchange Online

Diskutiere Organisation der globalen Adressliste (GAL) in Exchange Online im Office Forum im Bereich Microsoft Community Fragen; Heute werden wir uns verschiedene Methoden anschauen, die globale Adressliste zu organisieren. Bevor wir beginnen: Bitte stellen Sie sicher, dass...
M

MSCom

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
20.09.2016
Beiträge
1
Heute werden wir uns verschiedene Methoden anschauen, die globale Adressliste zu organisieren.​
Bevor wir beginnen:

Bitte stellen Sie sicher, dass der Tenant und Administrator mit dem Sie arbeiten, die erforderlichen Voraussetzungen erfüllen:

Der Tenant sollte aus einen der Enterpreise Pläne sein und sie sollten die AddressList Rolle dem Administrator hinzugefügt haben.
(Beachten Sie: Die AdressList Rolle ist in keine der Verwaltungsrollen vorhanden. Sie können diese entweder zuOrganization Management hinzufügen oder eine neue Rollgruppe über Office 365 Administrator \ Exchange Admin Center \Berechtigungen \Administratorrollen \ „+ Neu“ erstellen.)


Adresslisten
Adresslisten sind eine dynamische Art der Organisation der globalen Adressliste (GAL). Unter dynamisch meinen wir, dass wir die Empfänger filterbasierend sortieren (z.B. alle Empfänger einer Abteilung). In dem Fall, wenn wir einen neuen Benutzer in der Abteilung Verkäufe erstellen, müssen wir ich nicht zusätzlich zu der Adressliste hinzufügen.

Adresslisten sind in OWA (Personen\Verzeichnis) sichtbar,


sowie auch in Outlook (Adressbuch\(Adressbuch).



Falls dem Benutzer keine Adressbuch Richtlinie zugewiesen ist, wird er alle Adresslisten sehen können.




Standard Adresslisten
Das sind die Standard Adresslisten in Exchange Online:
All Contacts ((Alias -ne $null) -and (((ObjectCategory -like 'person') -and (ObjectClass -eq 'contact'))))
All Distribution Lists((Alias -ne $null) -and (ObjectCategory -like 'group'))
All Rooms ((Alias -ne $null) -and (((RecipientDisplayType -eq 'ConferenceRoomMailbox') -or (RecipientDisplayType -eq 'SyncedConferenceRoomMailbox'))))
All Users ((Alias -ne $null) -and (((((((ObjectCategory -like 'person') -and (ObjectClass -eq 'user') -and (-not(Database -ne $null)) -and (-not(ServerLegacyDN -ne $null)))) -or (((ObjectCategory -like 'person') -and (ObjectClass -eq 'user') -and (((Database -ne $null) -or (ServerLegacyDN -ne $null))))))) -and (-not(RecipientTypeDetailsValue -eq 'GroupMailbox')))))
All Groups ((Alias -ne $null) -and (RecipientTypeDetailsValue -eq 'GroupMailbox'))
Public Folders((Alias -ne $null) -and (ObjectCategory -like 'publicFolder'))
Offline Global Address List
((Alias -ne $null) -and (((((((((((ObjectClass -eq 'user') -or (ObjectClass -eq 'contact'))) -or (ObjectClass -eq 'msExchSystemMailbox'))) -or (ObjectClass -eq 'msExchDynamicDistributionList'))) -or (ObjectClass -eq 'group'))) -or (ObjectClass -eq 'publicFolder'))))


Erstellen zusätzlicher Adresslisten
In Exchange Online können wir neue Adresslisten nur mittels PowerShell (in einer lokalen Exchange Umgebung können Adresslisten auch überECP\Organization\Address Lists erstellt werden).

Sie können die Adressliste mit dem folgenden Befehl erstellen:
New-AddressList -Name -RecipientFilter


Hinweis: In der Listewerden nur Benutzer angezeigt, die den Kriterien NACH der Erstellung der Adressliste entsprechen. Das heißt, wenn wir einen Benutzer John Doe haben, der in der Verkaufsabteilung vor dem Erstellen einer zusätzlichen Adressliste mit dem Namen Verkäufe war, wird er nicht darin erscheinen. Stellen Sie in solchen Fällen sicher, dass Sie das Attribut löschen oder ändern (in dem Beispiel die Abteilung), warten Sie ca.15 Minuten und setzen den alten Wert.

Hinweis 2: Es ist eine gute Idee zu überprüfen, welche Empfänger den Bedingungen für die Adressliste entsprechen. Das kann mit dem folgenden Befehl gemacht werden:
Get-Recipient -Filter

Filter
Für die Filterung können wir die Empfängerattribute verwenden. Der übliche Fall ist die Filterung nach Abteilung, Land, Stadt oder Unternehmen. Hier sind die in ihrer grundlegendsten Form:
Company ((Alias -ne $null) -and (Company-like''))
City ((Alias -ne $null) -and (City-like ''))
Country ((Alias -ne $null) -and (CountryOrRegion-like ''))
Department ((Alias -ne $null) -and (Department -like''))

Hinweis: Falls Sie Variablen im Filter verwenden wollen (wie $null), stellen Sie sicher, dass Sie geschweifte Klammern nutzen ({}) anstelle von Anführungszeichen ("") im Empfängerfilter nutzen.
New-AddressList -Name -RecipientFilter ""
oder
New-AddressList -Name -RecipientFilter {}







Es ist nicht empfehlenswert, Änderungen an der Standard Adressliste vorzunehmen, aber Sie können eine separate benutzerdefinierte Adressliste mit dem gewünschten Namen und Empfängerfilter erstellen. Wenn es erforderlich ist, dass Sie die Standard Adressliste neu erstellen, stellen Sie sicher, dass Sie die geschweiften Klammern benutzen wegen (Alias -ne $null).

Hinweis 2: Seien Sie aufmerksam, dass die Bindestriche in den Filtern nicht mit Stricken ersetzt werden und dass Sie gerade Anführungszeichen benutzen und keine geschweiften. Wenn Sie zum Beispieldie Word Anwendung nutzen, werden die geschweiften Anführungszeichen automatisch ersetzt, somit wird der filtrierte und kopierte Text vom Word nicht durchlaufen (außer wenn Sie Word so einstellen, dass diese nicht ersetzt werden).

Filter Vorlagen
Einzelne Attribute, mehrfache Werte.
(CustomAttribute1 -like 'Value1') -or (CustomAttribute1 -like 'value2')
Zwei Attribute
Beide müssen wahr sein:
(Customattribute1 -like 'value1') -and (CustomAttribute2 -like 'value2')
Einer kann wahr sein:
((Customattribute1 -like 'value1') -or (CustomAttribute2 -like 'value2'))
Diese können später in mehr komplizierte Schemas kombiniert werden:

((CustomAttribute1 -like 'Value1') -or (CustomAttribute1 -like 'value2')) -and ((Customattribute1 -like 'value1') -and (CustomAttribute2 -like 'value2'))
Oder
(((CustomAttribute1 -like 'Value1') -or (CustomAttribute1 -like 'value2'))-or((Customattribute1 -like 'value1') -and (CustomAttribute2 -like 'value2')))
Oder
((((Customattribute1 -like 'value1') -and (CustomAttribute2 -like 'value2')))-and ((Alias -ne $null) -and((Customattribute1 -like 'value1') -or (CustomAttribute2 -like 'value2'))))


Hierarchische Adressenliste
Verfügbar in Outlook ( 2010 oder höhere Version)




  1. Sie sollen die Verteilergruppen erstellen, die wir für die Hierarchie nutzen werden.
In unserem Fall sind diese My Organization, Commerce, IT Department, Finance, Sales, Support, Field Engineers, Networking Department
New-DistributionGroup -Name 'My Organization' -Type 'Distribution'
New-DistributionGroup -Name 'Commerce' -Type 'Distribution'


  1. Dann sollen Sie die Verteilergruppen als hierarchisch angeben.

    Set-Group 'My Organization' -IsHierarchicalGroup $true
    Set-Group 'Commerce' -IsHierarchicalGroup $true


  1. Dann sollen Sie das hierarchische Adressbuch aktivieren\Eine von unseren neuen erstellten Gruppen als Stamm(TopLevel)hinzufügen.

    Set-OrganizationConfig -HierarchicalAddressBookRoot 'My Organization'

  2. Dann sollten Sie die Mitglieder zu den Gruppen hinzufügen. So bauen Sie die Hierarchie auf(„Commerce“ ist ein Mitglied in der Gruppe „My Organisation“, „Finanzen“ ist ein von Mitglied des Handels, ein Benutzer ist ein Mitglied der Networking-Abteilung, etc.).

    Add-DistributionGroupMember 'My Organization' -Member 'IT Department'

GAL Segmentation
Bisher haben wir über die Organisation aller Empfänger in verschiedenen Strukturen gesprochen. Jetzt wollen wir darüber sprechen, die Empfänger von einander zuausblenden.

Wir können das erreichen, indem wirverschiedene Adressbuch-Richtlinien konfigurieren.

Eine Adressbuch-Richtlinie besteht ausFolgendes:
- Eine globale Adressliste
- Ein Offlineadressbuch
- Eine Raumliste
- Mehrere Adresslisten (zumindest eine)

Es gibt einen guten TechNet-Artikel, der erklärt, was eine Adressbuch-Richtlinie ist:https://technet.microsoft.com/en-us/library/hh529948(v=exchg.150).aspx

Globale Adressliste (GAL) Die globale Adresslistelistet alle Empfänger auf, die ein Benutzer (oder eine Gruppe von Benutzern) sehenkann.

Wir erstellen diesemit dem folgenden Cmdlet:

New-GlobalAddressList -Name -RecipientFilter {}
(Der Filter befolgt das gleiche Format, wie bei derErstellung von Adressenlisten)
Ein Beispiel:

New-GlobalAddressList -Name Fabrikam -RecipientFilter {(Company -like 'Fabrikam')}

Offline-Adressbuch (OAB)
OAB ist die Offline-Kopie von GAL, die vom Outlook-Client verwendet wird. Es wird ein Mal pro 24 Stunden auf der Server-Ebene aktualisiert. Outlook aktualisiert es auch alle 24 Stunden und so kann es insgesamt bis zu 48 Stunden dauern, bis die Änderungen in der GAL auch auf der lokalen Maschine (in Outlook) sichtbar sind.

Wir erstellen dieses mit dem folgenden CMDLet:
New-OfflineAddressBook -Name -AddressLists

New-OfflineAddressBook -Name FabrikamOAB -AddressLists Fabrikam
Raumliste
Eine Raumliste ist nichts weiter, als eine Adressliste mit Empfängern, die von dem Typ Raumpostfach sind. Beim Erstellen des Filters für dieses, stellen Sie bitte sicher Folgendes zu verwenden (RecipientTypeDetails -eq 'RoomMailbox') ;)

New-AddressList -Name -RecipientFilter {(RecipientTypeDetails -eq 'RoomMailbox') – and ()}

Beispiel:

New-AddressList -Name “Fabrikam Room List” -RecipientFilter {(RecipientTypeDetails -eq 'RoomMailbox') -and (Company -like 'Fabrikam')}


Adressbuchrichtlinie

Nachdem wir die GAL, OAB, Adresslisten und die Raumadressenliste erstellt haben, bleibt nur noch übrig sie in einer Adressbuch-Richtlinie zu organisieren.

New-AddressBookPolicy -Name -GlobalAddressList -OfflineAddressBook -AddressLists , -RoomList

Beispiel:
New-AddressBookPolicy -Name "Fabrikam Adressbuchrichtlinie" -GlobalAddressList Fabrikam -OfflineAddressBook FabrikamOAB -Addresslists "Fabrikam Sales", "Fabrikam IT", "Fabrikam Finance" -RoomList "Fabrikam Raumliste"

Der letzte Schritt ist die Richtlinie den Postfächern zuzuordnen (Dafür benötigen Sie keine PowerShell, aber es hilft sehr gut, wenn Sie viele Benutzer haben).

Weisen Sie die Adressbuchrichtlinie im ECP zu

Melden Sie bei https://portal.office.com an. Gehen Sie auf Administrator \ Exchange \ Empfänger \ Postfächer \ Wählen Sie den entsprechenden Empfänger \ Bearbeiten \ Postfach Eigenschaften.

Im Power Shell:

Get-Recipient -Filter | Set-Mailbox -AddressBookPolicy

So wird beispielsweise die neue Fabrikam-Richtlinie an alle Fabrikam-Mitarbeitern zugewiesen.

Get-Recipient -Filter {(Company -eq 'Fabrikam')} | Set-Mailbox -AddressBookPolicy "Fabrikam Adressbuchrichtlinie"



Fall Sie Fragen haben, bitte stellen Sie diese. Ich werde mich über eine Diskussion sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,
Georgi Taskov
Microsoft Office 365 Support Engineer
 
Thema:

Organisation der globalen Adressliste (GAL) in Exchange Online

Sucheingaben

exchange adressbuchrichtlinie

,

Office 365 Exchange Online ServerLegacyDN

,

gal segmentierung zwei unternehmen eine verteilerliste

,
exchange online adressliste erstellen
Oben