OneDrive Nutzung

Diskutiere OneDrive Nutzung im PC Fragen / Probleme Forum im Bereich Sonstiges; Hallo, ich verwende OneDrive auf mehreren Home PC' s. als Speicher Ort für zentrale Dateien, wie Kalender , oder in meinem Fall eine selbst...
W

Wasser

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
19.05.2016
Beiträge
6
Version
Home
System
Genuine Intel, T2400, 2 GTB, 32 Bit,
Hallo, ich verwende OneDrive auf mehreren Home PC' s. als Speicher Ort für zentrale Dateien, wie Kalender ,
oder in meinem Fall eine selbst gestrickte Access Zeitverwaltung . Nur, der Zugriff von meinen PC 's funktioniert zwar,
aber die Daten sind nie aktuelle. Ich habe da zwischen beiden PC' s oder evtl auch geplant Mobile Anwendungen nie den selben Stand.
Den Zugriff auf OneDrive mache ich mit selbiger User MS. Outlook Adresse. Hat jemand da eine Idee? Was da falsch läuft?
MFG. Wasser
 
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
MaxMeier666

MaxMeier666

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
06.10.2015
Beiträge
2.816
eine selbst gestrickte Access Zeitverwaltung
Meine Accesskenntnisse sind nicht mehr besonders frisch(Access2003), aber eine Datenbak kann man nicht mal so nebenbei ins Netz legen. Da muss man ein wenig programmieren. Stichworte: Trennung in Frontend-/Backend-DB.
Mangels konkreter Kenntnisse deiner DB ist es eher schwierig, mehr dazu zu sagen...
 
W

Wasser

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
19.05.2016
Beiträge
6
Version
Home
System
Genuine Intel, T2400, 2 GTB, 32 Bit,
Danke MaxMer666, es geht nicht um die Programmierung .. es geht nur um die Synchronisation . Ich könne das auch mit einer simplen Text Datei beschreiben.
Offensichtlich legt Onedrive mehrere Kopien an. Je nachdem von welchen PC man sich anmeldet. Es ist nie die gleiche Datei...
 
Sabine

Sabine

Super-Moderator
Mitglied seit
14.08.2015
Beiträge
2.863
Ort
Münster (Westf)
Version
Windows 10 Pro
Soweit ich weiß, funktioniert das so:

Auf jedem PC wird ein OneDrive Synchronisationsordner angelegt. Dort liegen die Daten aus OneDrive lokal.

Beim Start des Rechners/Benutzers wird eine Synchronisation zwischen dem lokalen Verzeichnis und dem Netzspeicher durchgeführt. Bearbeitest Du Deine Datenbank, arbeitest Du mit der lokalen Kopie. Wie oft die Datenbank zwischen PC und OneDrive synchronisiert wird, weiß ich nicht. Kannst Du aber manuell mit Rechtsklick auf das OneDrive Icon im SysTray initiieren.

Möchtest Du die Datenbank auf dem anderen PC bearbeiten, mußt Du erst die Synchronisation starten. Dann müßte auch lokal die neueste Version liegen.

Ich schreibe das bewußt ein bißchen wage, da ich so noch nie gearbeitet habe. Es geht sicherlich nicht, von beiden PC's die Access-Datenbank gleichzeitig zu bearbeiten, denn es wird nicht mit der Version in OnedDrive gearbeitet, sondern mit der lokalen Kopie.

Liebe Grüße

Sabine
 
W

Wasser

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
19.05.2016
Beiträge
6
Version
Home
System
Genuine Intel, T2400, 2 GTB, 32 Bit,
Danke Sabine, Deine Antwort ergibt Sinn,
Ich bin davon ausgegangen jeweils die OneDriv (Online) zu bearbeiten! Dass dem so nicht ist hatte ich ja bemerkt. Wie ich das jeweils synchronisiere,
habe ich jetzt zwar nicht verstanden, Du schreibst etwas von rechte Maustaste.. Gut muss ich mal ausprobieren.. Danke für Deine nette Antwort..
 
MaxMeier666

MaxMeier666

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
06.10.2015
Beiträge
2.816
es geht nur um die Synchronisation .
Das habe ich schon verstanden. Normalerweise löst man so etwas folgendermaßen: Man teilt die Datenbank in Frontend(FE) und Backend(BE). Im FE ist im wesentlichen die Benutzeroberfläche(GUI), also irgendwelche Masken mit denen die Daten bearbeitet/eingegeben werden. Im BE liegen die Daten selbst und die komplette Logik(Prüfungen, Berechnungen). D. h. alle Benutzer arbeiten mit denselben Daten, es kann nicht zu Parallelzugriffen kommen und somit sind die Daten immer konsistent.
Wenn du nun einfach die komplette Datenbank ins Onedrive "schmeißt", muss auch immer die komplette Datenbank repliziert werden. Ob, wann und wie das erfolgt, kannst du nicht kontrollieren/beeinflussen. Du wirst deshalb immer die beschriebenen Probleme haben.
(Ich hatte damals eine Datenbank mit deutschlandweiter Nutzung programmiert. BE auf einem Server und die Benutzer hatten jeweils das FE auf ihrem jeweiligen PC. Lief so absolut problemlos)
 
W

Wasser

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
19.05.2016
Beiträge
6
Version
Home
System
Genuine Intel, T2400, 2 GTB, 32 Bit,
Hallo Max Meier666, vielen Dank für die Mühe,
Deine Antwort an mich ist leider für mich zu abstrakt. Ich weiß nicht wie ich eine Accessdatenbank aufteilen kann? Kannst Du dazu noch etwas schreiben??
MfG. Wasser
 
MaxMeier666

MaxMeier666

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
06.10.2015
Beiträge
2.816
Moin,
wie gesagt, das ist schon eine ganze Weile her.
Ich empfehle dir mal als Einstieg einen Artikel von Herrn Minhorst
Der Mann hat diverse Bücher zu MS Access herausgegeben und seine Seite ist auf jeden Fall ein guter Startpunkt; hat mir jedenfalls damals immer sehr geholfen.
 
W

Wasser

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
19.05.2016
Beiträge
6
Version
Home
System
Genuine Intel, T2400, 2 GTB, 32 Bit,
Hallo MaxMeier666, ok, ich schaue mir das mal an. Ich verstehe allerdings das Problem mit dem OneDrive nicht so ganz. Wenn ich eine Datei, dort ablege und später mit einem Anderen Rechner öffne, erwarte ich eigentlich die gleiche Datei mit dem letzten Bearbeitungsstand. Mal ganz unabhängig, ob das nur eine Datenbank ist, oder eine simple Textfile.
Habe mir gerade eine Übersicht über die das PDF Dokument von Minhorst verschafft. Er beschreibt das recht gut und es ist leicht zu verstehen. Es scheint aber mein angesprochenes Problem nicht zu tangieren. In meinem Falle ist das zu simpel. Ich habe mein Access 97 auf zwei Rechnern installiert und die zu bearbeitende Datei einmal auf OneDrive. Das Ergebnis ist aber, dass ich immer unterschiedliche Bearbeitungsstände in OneDrive ablege. Das kann ja nur passieren, wenn die Onedrive Wolke mehrfach angelegt ist. ? Kannst Du dazu noch mal etwas zu schreiben? Das wäre sehr nett! Oder jemand Anderes der das hier ließt.. MfG. Wasser
 
Zuletzt bearbeitet:
MaxMeier666

MaxMeier666

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
06.10.2015
Beiträge
2.816
Wenn ich eine Datei, dort ablege und später mit einem Anderen Rechner öffne, erwarte ich eigentlich die gleiche Datei mit dem letzten Bearbeitungsstand.
Das würde ich auch erwarten. Ich nutze Onedrive nicht wirklich und vermute jetzt einfach mal, dass du die Datei in deinem lokalen Onedrive-Ordner speicherst. Und wann/ob das sofort in die Wolke geht, kann man wohl nicht beeinflussen? Vielleicht gibt es irgendwo einen Parameter, der eine sofortige Synchronisation bei Änderung triggert?
Wenn du auf beiden Geräten dasselbe MS-Konto verbunden hast, sollte es aber keine unterschiedlichen Stände geben.
Generell ist es mit Datenbanken in der Cloud nicht simpel zu realisieren. Kannst du denn Zeiträume nennen, die zwischen dem Speichern auf dem einen Gerät und dem erneuten Öffnen auf dem anderen Gerät typischerweise liegen?
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
25.938
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Eigentlich wäre es total simpel zu lösen! Man löscht auf dem Rechner, der die neue Version der Datenbank ebenfalls erhalten soll, einfach die alte Version aus dem lokalen OneDrive Ordner, bevor man synchronisieren lässt. Dann muss OneDrive die Version aus der Cloud auf den Rechner holen, statt die lokale Kopie in die Cloud zu kopieren. Es steht ja nirgendwo geschrieben, dass OneDrive immer automatisch starten und dann die online Kopie der Datenbank durch die lokal gespeicherte Kopie ersetzen muss.

Oder man fügt OneDrive dem Explorer als Netzlaufwerk zu, arbeitet mit der online Datenbank und verzichtet auf die Synchronisierung. Das ist dann etwas frickeliger, geht aber durchaus.

Um OneDrive als Netzlaufwerk einzubinden, geht man zunächst auf sein OneDrive. Dort kopiert man sich die Adresszeile des Browsers und fügt diese in ein Textdokument ein. Jetzt kappt man diese Zeile, indem man alles einschliesslich des ersten Doppelstriches (=) und alles ab dem ersten kaufmännischen Plus (&) entfernt, auch das kaufmännische Plus muss weg!

Nun setzt man dieser ID den String https://d.docs.live.net/ voran und kopiert die gebildete Zeile in die Zwischenablage. Jetzt geht man im Explorer hin und klickt im Menüband auf "Computer" und dann auf "Netzlaufwerk verbinden". In diesem Dialog wählt man einen passenden Laufwerksbuchstaben aus und setzt als Ordneradresse die selbst gebastelte Adresse ein. Dann noch die Häkchen bei "Verbindung bei Anmeldung wiederherstellen" und "Verbindung mit anderen Anmeldeinformationen herstellen" setzen und speichern. Die Einrichtung fragt noch Benutzerkennung und Passwort ab und speichert sie. Jetzt besitzt der Explorer das erstellte Netzlaufwerk, das direkt in Onedrive führt. Der Name des Netzlaufwerks wird kryptisch sein, aber man kann das Laufwerk über einen Rechtsklick umbenennen und es so benutzerfreundlicher gestalten. Genau mit dieser einen Adresszeile führt man die Einrichtung des Netzlaufwerkes auf allen beteiligten Rechnern durch!

Explorer - OneDrive als Netzlaufwerk.jpg

Nun steht dem direkten Zugriff auf die in der Wolke gespeicherte Kopie nichts mehr im Wege. OneDrive selbst kann man dann abschalten oder zumindest die Datenbank von der automatischen Synchronisation ausnehmen, indem man sie gar nicht mehr im lokalen OneDrive Ordner vorhält sondern manuell auf OneDrive kopiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
MaxMeier666

MaxMeier666

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
06.10.2015
Beiträge
2.816
So dachte ich mir das. (Wusste es natürlich nicht)
 
W

Wasser

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
19.05.2016
Beiträge
6
Version
Home
System
Genuine Intel, T2400, 2 GTB, 32 Bit,
Moi, MaxMaier666, "vermute jetzt einfach mal, dass du die Datei in deinem lokalen Onedrive-Ordner speicherst." Genau das scheint der Punkt zu sein? Ich ging davon aus, dass der Speicherort OneDrive in der Wolke ist.. Ist es aber nicht. Irgenwie mache ich da etwas falsch??
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
25.938
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Machs doch so, wie ich es oben erklärt habe. Dann kannst Du OneDrive wie ein Laufwerk handeln und von allen Rechnern aus die Online Version Deiner Datenbank nutzen. Das dürfte Dein Problemchen doch effektiv lösen.
 
MaxMeier666

MaxMeier666

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
06.10.2015
Beiträge
2.816
Ist jedenfalls einen Versuch wert. Deine Anwendung scheint nicht so kompliziert zu sein, um diese direkt vom Netz zu starten. Falls du wider Erwarten Probleme bekommst, kannst du immer noch über FE-BE-Trennung nachdenken; damals gab es in MS Access einen Assistenten für die Aufteilung...
 
Thema:

OneDrive Nutzung

Sucheingaben

onedrive access datenbank nutzen

OneDrive Nutzung - Ähnliche Themen

  • Windows Update und OneDrive verbinden nicht bei Nutzung im Ausland

    Windows Update und OneDrive verbinden nicht bei Nutzung im Ausland: Hallo liebe Community! Ich bin seit einigen Tagen in Mexiko und werde dort die nächsten Monate verbringen. Leider baut mein PC keine Verbindung...
  • Nutzung von unbegrenztem onedrive-speicher

    Nutzung von unbegrenztem onedrive-speicher: Ich habe ein Konto vor einigen Jahren "unwissend" mit neuem surface pro3 unter neuer email-adresse (@outlook.de) angelegt. Das office-Abo dann...
  • Gemeinsame Nutzung mit OneDrive

    Gemeinsame Nutzung mit OneDrive: Liebe Community-Mitglieder, ich habe Office 365 Personal installiert und meine Frau als Familienmitglied eingebunden. Kann ich mit Office 365...
  • OneDrive für iOS - O365 Account bei fast jeder Nutzung neu anmelden

    OneDrive für iOS - O365 Account bei fast jeder Nutzung neu anmelden: Hallo, bis vor kurzem konnte ich sowohl meine outlook.com als auch meinen Office365 Account problemlos auf meinen iPad nutzen. Inzwischen...
  • OneDrive Nutzung - Vertrag zur Auftragsverarbeitung

    OneDrive Nutzung - Vertrag zur Auftragsverarbeitung: Schönen guten Tag, gibt es die Möglichkeit, für die Nutzung von OneDrive, das mit meinem persönlichen Microsoft-Konto verknüpft ist, einen...
  • Ähnliche Themen

    Oben