".old" löschen

Diskutiere ".old" löschen im Windows 10 Insider Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hallo, "Windows.Old" lässt sich nicht löschen. Auch nicht im abgesicherten Modus. Frage: Wie entfernt man ".old"? L. G. D-H
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Dieter-Hagen

Dieter-Hagen

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
27.05.2019
Beiträge
20
Ort
Köln-Bonn
Version
V: 10.0.17763 Build 17763
System
Main: ASUSTeK CIntel Processor @ 3.70GHz, RAM 8GB, Grafik: Intel UHD Graphics 630, 1 HDD; 4 SSD,
Hallo,

"Windows.Old" lässt sich nicht löschen. Auch nicht im abgesicherten Modus.
Frage: Wie entfernt man ".old"?

L. G.
D-H
 
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
MSFreak

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.06.2015
Beiträge
3.668
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version 1903 Release
System
Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD
Öffne die Eingabeaufforderung mit Adminrechten und gib diesen Befehl (mit Anführungszeichen) ein:
“RD /S /Q %SystemDrive%\windows.old”
Nach einem Neustart ist dann der Ordner weg.
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
25.640
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Oder auch einfach mal die naheliegendste aller Methoden nutzen: Die Datenträgerbereinigung, die man schon seit mehr als zwanzig Jahren in Windows findet und die auch in der Lage ist, den Ordner Windows.old wegzubereinigen. Bei Windows 10 gibts da sogar inzwischen deren zwei Möglichkeiten, denn neben der alten Datenträgerbereinigung gibts auch noch die neue, die man in den Einstellungen unter "System" bei "Speicher" findet. Zu guter Letzt bereinigt Windows den Ordner Windows.old sogar zehn Tage seit dem letzten Funktionsupdate von selbst völlig automatisch weg.
 
U

Upgrader

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26.12.2017
Beiträge
292
Version
Windows 10, x64, Home-Edition
Ist nur der leere Ordner Windows.old übrig geblieben oder inklusive aller Dateien? Oder willst du manuell vor Ablauf der 10-Tage-Frist löschen?

Bei mir wurden die letzten Male zwar jeweils alle Dateien nach 10 Tagen gelöscht; der Ordner Windows.old samt einiger Unterordner blieb jedoch hartnäckig bestehen. Ein spezielles Script erlöste mich dann immer von diesem Relikt. Alle anderen Methoden versagten.
 
Heinz

Heinz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.09.2017
Beiträge
2.883
Ort
Indonesien
Version
Immer die aktuellste Insiderbuild
System
i7-3630QM - 8.00 GB - Toshiba Sat.
Der TE schreibt hier in der Rubrik Insider .Nur noch sehr selten,dauert es 10 Tage,bis zu einer neuen Build und einem neuen "Old"
Wenn er da nicht selbst löscht hat er bald mehrere Old's auf seinem Rechner.
Oder wird ein Old durch das nächste Old überschrieben ? Die Buildversion die angegeben wird stammt vom Februar 19.
 
Dieter-Hagen

Dieter-Hagen

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
27.05.2019
Beiträge
20
Ort
Köln-Bonn
Version
V: 10.0.17763 Build 17763
System
Main: ASUSTeK CIntel Processor @ 3.70GHz, RAM 8GB, Grafik: Intel UHD Graphics 630, 1 HDD; 4 SSD,
Hallo,

zunächst eine Entschuldigung dafür, dass ich ein paar Tage zu spät bin.

Ihr könnt Euch denken, dass die ".old"-Sache systembedingt ist. Möglichst kein langes Gelaber: Das ".old"-Problem hat sich überlebt. Hier aufrichtigen Dank an alle, die mich unterstützen!

"Hat sich überlebt"...: Weil ich mich entschlossen habe, den ´Win 10-Rechner´ "platt" zu machen; Win 10 neu (ohne Anwender-Programme) installieren um ihn dann im jungfräulichen Zustand auf den Platz zu stellen, der bisher mein Win 7-Rechner einnahm.

Was das anbetrifft passt Cäsar: "Alea iacta est", "die Würfel sind gefallen" - : Latein für Wichtigtuer.

Und nun das Problem: Mit Deban den Windows 10 Rechner "putzen".

Das System mit der Dban-CD im Laufwerk gestartet - wird das System normal geladen.

Das System mit der Dban-CD im Laufwerk und "F8" gestartet: Erscheint eine Maske, in der man a) den System-Start von der Dban-CD ausführen kann, b) BIOS aufrufen. Startet man von der Dban-CD, wird das System normal geladen. DEBAN habe ich aus dem Netz; ISO -> CD

Gruß
D-H

Ps.:28804
 
Zuletzt bearbeitet:
Wolf.J

Wolf.J

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28.02.2017
Beiträge
2.266
Version
Verschiedene WIN 10
Warum platt machen mit DEBAN?
Du kannst mit dem Windows-Installationsdatenträger starten, alle Partitionen löschen lassen und in nicht zugeordneten Bereich Windows installieren lassen.
 
Dieter-Hagen

Dieter-Hagen

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
27.05.2019
Beiträge
20
Ort
Köln-Bonn
Version
V: 10.0.17763 Build 17763
System
Main: ASUSTeK CIntel Processor @ 3.70GHz, RAM 8GB, Grafik: Intel UHD Graphics 630, 1 HDD; 4 SSD,
*Hallo,
ich war im DEBAN-Frust, dabei habe ich vergessen mitzuteilen, dass es mir gelang die "Windows.OLD"-Directoty zu löschen. Dies mit einem alten Bekannten, oft Retter in der Not: "unlocker": UNLOCKER 1.9.2 BY CEDRICK 'NITCH' COLLOMB!
Eine Anwendung von mickrigen 1.054 KB macht ein ganzes Windows "runter auf Null oder weniger"*
28805


L. G.
D-H
*Mr. Donald Trump President of the United States of America
- - - Aktualisiert () - - -

Jau Wolfgang, Recht hast Du! Nur, ich besitze einen USB-Stick. Inhaltlich Win 10. Den hat man mir beim Kauf des Rechners mitgegeben. Die Installations-Routine auf dem Stick fragt nach nichts Key, Sprache, Speicherplatz. Also nicht die üblichen Fragen, Möglichkeiten, eines "normalen" Installationsdatenträger, CD.

Ein Stick für Leute, die Stecker rein, Stecker raus vom Bügeleisen - oder auch sonst wo her kennen.

grins nicht!

Yo, dann auch danke.

L. G.
D-H
 
Zuletzt bearbeitet:
Sabine

Sabine

Super-Moderator
Mitglied seit
14.08.2015
Beiträge
2.802
Ort
Münster (Westf)
Version
Windows 10 Pro
@Dieter-Hagen

eigentlich "hat sich ja schon alles überlebt", wie Du geschrieben hast.

Dennoch versuche ich Dir noch eine Erklärung zu geben, warum DBAN nicht funktioniert hat. DBAN ist aus einer Zeit, in der es PC's mit UEFI-Firmware und Secure Boot noch nicht gab. Also muss im UEFI zumindest Secure Boot ausgestellt werden. Ob DBAN mit einer GPT-Partitionierung (normal bei PC's mit UEFI) zurecht kommt, weiß ich nicht. Ist die Platte im MBR-Stil partitioniert (und Ausschalten von Secure Boot), klappt auch der Start von DBAN.

DBAN ist aber für eine Neuinstallation ein sehr starkes Kaliber. Braucht man eigentlich nicht, außer man will sicher gehen, dass alle jemals auf der Platte vorhandenen Daten nicht mehr wiederherstellbar sind. Und auf eine SSD sollte man DBAN gar nicht loslassen.

Bei der Installation im Setup von Win 10 alle Partitionen löschen und dann in den entstandenen nicht zugeordeneten Bereich installieren, reicht eigentlich.

Hast Du eigentlich eine Insider-Version auf dem Rechner? Die Angabe "10.0.17763 Build 17763" in den Systeminformationen bedeutet, dass ist Win 10 1809.
 
dau0815

dau0815

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11.08.2015
Beiträge
2.600
Und auf eine SSD sollte man DBAN gar nicht loslassen.
Richtig. Dafür bieten die meisten SSDs eine entsprechende Funtion an, die i.d.R. mit "Secure Erase" bezeichnet ist.
Dies ist ein Befehl an die SSD, welche intern alle FLASH-Bausteine komplett in einem Rutsch löscht. Damit ist garantiert nichts mehr vorhanden.

Eine bessere Methode zum "Löschen" eines mechanischen HDD oder für die, die eine SSD verwenden, die kein "Secure Erase" unterstützen, bietet sich eher die Verwendung von "Bitlocker" an. Einfach das komplette Drive verschlüsseln und schon kann niemand mehr was mit dem Datenbrei anfangen.

Aber, wie @Sabine schon schrieb, das ist für eine Neuinstallation von W10, wenn man dieses dann weiter selber verwendet, völlig überzogen und überflüssig.
Allerdings... wenn man eine SSD hat, so kann dies doch sinnvoll sein, weil sie so wieder die volle Performance entwickeln kann. Ist zwar seit flächendeckender Einführung von TRIM nicht mehr ganz so tragisch, kann aber trotzden sinnvoll sein.
Aber dann nur per "Secure Erase", NIEMALS durch den Versuch eines Löschens durch Überschreiben.
 
Dieter-Hagen

Dieter-Hagen

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
27.05.2019
Beiträge
20
Ort
Köln-Bonn
Version
V: 10.0.17763 Build 17763
System
Main: ASUSTeK CIntel Processor @ 3.70GHz, RAM 8GB, Grafik: Intel UHD Graphics 630, 1 HDD; 4 SSD,
Ööö tja,

Eure Ausführungen verstehe ich nur in "Bruchstücken". Ich habe "Secure Eraser" und "Sicher Löschen" gezogen.

Beide Tools sind auf Datenvernichtung ausgelegt, im dem Datenbestände durch sichere Löschung und Vernichtung, in dem Speichermedien x-mal mit Zufallswerten überschrieben werden. Beeindruckend.

Aber wie wirkt sich das auf die (erste) Einrichtung, Installation eines Betriebssystems aus? Dunkel kann ich mich erinnern, dass irgendwann während einer System-Neuinstallation die Meldung "Datenträger neuwertig" angezeigt wird.

Was passiert, wenn ein B-System auf mit Informationen vollgeschriebenen Datenträger SSD installiert wird?
Bevor ich mir hier einen Schildbürgerstreich antue.
 
dau0815

dau0815

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11.08.2015
Beiträge
2.600
Diese "Eraser" meinte ich natürlich nicht. Denn dich machen das, was bei SSDs völlig sinnentleert ist: Sie SCHREIBEN.
Nein, was ich meine, bei SSDs gibt es die Möglichkeit alle Inhate komplett zu LÖSCHEN.
Von welchem Hersteller ist deine SSD? Und: Willst Du das neu aufgesetzte System selber nutzen oder verkaufen/weitergeben?
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
25.640
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
..."Secure Eraser"...
Und der tut eben nicht, was Du annimmst! Denn Secure Eraser sendet der SSD lediglich einen einzigen Befehl, durch den die SSD aufgefordert wird sämtliche Inhalte aller Zellen zu verwerfen. Da wird nicht ein Bit überschrieben, sondern es werden einfach nur sämtliche Inhalte vergessen und die Zellen anschliessend durch den TRIM Befehl auf Null gesetzt. Das ist was ganz anderes als überschreiben und die einzig korrekte Methode um eine SSD zu löschen.

Ansonsten gilt schon seit mehr als zehn Jahren, dass man eine Festplatte nur ein einziges Mal überschreiben (z.B. durch eine komplette Formatierung oder den Befehl Clean all in Diskpart) muss, damit die darauf befindlichen Daten völlig sicher gelöscht sind. Dies ergibt sich aus den Datendichten auf heutigen Festplatten, auf denen die Spuren und Sektoren inzwischen so eng gepackt sind, dass es an den Rändern der Spuren eigentlich keinerlei Interferenzen mehr gibt, die Rückschlüsse auf den ehemaligen Inhalt erlauben würden. Hier: Sicheres Löschen: Einmal überschreiben genügt, ein mehr als zehn Jahre alter Artikel, der das etwas genauer aufschlüsselt.

Es ist also Unsinn, sich irgendwelche "Tools" zu ziehen, mit denen man anschliessend seine Festplatten wieder und wieder überschreibt, denn die bringen kein Mehr an Sicherheit. Und alles was man benötigt, das ist in Windows schon ewig lange enthalten. Denn neben dem Formatbefehl besitzt Windows auch Diskpart, der den Befehl "Clean All" beherrscht, durch den sämtliche Dateibereiche einer Festplatte mit Null überschrieben werden. Zudem besitzt Windows mit Cipher noch ein Kommandozeilenprogramm, mit dessen Hilfe man gezielt den freien Platz auf einer Festplatte mit Zufallswerten überschreiben lassen kann. Das ist hier: Gelöschte Daten durch Überschreiben effektiv löschen von mir auch eingehend beschrieben worden.
 
Dieter-Hagen

Dieter-Hagen

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
27.05.2019
Beiträge
20
Ort
Köln-Bonn
Version
V: 10.0.17763 Build 17763
System
Main: ASUSTeK CIntel Processor @ 3.70GHz, RAM 8GB, Grafik: Intel UHD Graphics 630, 1 HDD; 4 SSD,
@ Sabine: „@Dieter-Hagen eigentlich "hat sich ja schon alles überlebt", wie Du geschrieben hast." verstehe ich nicht. Wenn Du "WAS Du" geschrieben hättest, käme es mir verständlich rüber. Aber es gibt Wichtigeres:
**___

Vermutlich habe ich mehrdeutig formuliert: Ich beabsichtige nicht, den Rechner weiter zu geben, muss also generell keine " Bewegungsdaten" löschen. Ich möchte lediglich W10 auf eine möglichst leere Platte installieren.

@dau0815: Das Betriebs-System, "C", ist derzeit auf einer Apacer AS350 240GB gespeichert.

@areiland: Alles klar.

Allgemein: Die Restriktionen rund um SSD-Laufwerke gehen mir mächtig auf den Zeiger:

Der Schrauber, der damals meine Kiste zusammenbaute schwatzte mir für das System eine SSD auf. Die sei doch sooo viel schneller als HDD.
Heute weiß ich, dass das "soo viel schneller" in Nanosekunden gemessen werden muss.

Google: "Bei Nanosekunden bewegt man sich in Größenordnungen von Gatterlaufzeiten, bei Picosekunden - jenseits von Gut und Böse."

Keine Ahnung mit welcher Zentraleinheit, Hardware-Komponenten solche Werte ermittelt wurden. Mit den Innereien meines Personal Computer in einem "MINI ZYK-6825 Jersey Minitower ZYK-6825" schwarz, jedenfalls nicht.

So, nun sitze ich vor dem Bildschirm meines Personal Computer und kommuniziere mit Euch und bat um Hilfestellung, ursprünglich zum Thema: Wie entfernt man ".old"? Das war vergangenen Montag 10:45.

Wie viele Lebens-Picosekunden habe ich seither vergeudet? Keine. Denn "Fachsimpelei" mit Euch machten Freude schleim

Ich suche keine Brieffreundschaften. Die User an die ich Fragen stellten, brauchen nicht mehr zu antworten.

Denn ich danke Euch allen aufrichtig und bitte den Admin dieses Thema zu schließen.

L. G.
D-H
 
Sabine

Sabine

Super-Moderator
Mitglied seit
14.08.2015
Beiträge
2.802
Ort
Münster (Westf)
Version
Windows 10 Pro
Na dann mache ich hier mal zu!

Du wirst schon wissen, was Du tust.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

".old" löschen

Sucheingaben

win 10 old löschen

".old" löschen - Ähnliche Themen

  • Windows old Ordner löschen?

    Windows old Ordner löschen?: Ich habe schon 3 Windows old.Ordner und möschte sie löschen was mir nicht gelingt.Wie muß ich vorgehen und kann ich sie alle löschen...
  • Windows old Ordner löschen?

    Windows old Ordner löschen?: Ich habe schon 3 Windows old.Ordner und möschte sie löschen was mir nicht gelingt.Wie muß ich vorgehen und kann ich sie alle löschen?
  • Windows old löschen

    Windows old löschen: Hallo, habe versucht, o.g. Ordner mit cleanmgr zu löschen. Geht nicht.
  • Windows Old löschen ? Ja oder Nein

    Windows Old löschen ? Ja oder Nein: Ich habe vor ein paar Tagen das neuste Windows Installiert nun ist da ein Ordner mit Win old, darf ich den nun löschen oder nicht ? lieb frag ?
  • Ordner Windows old löschen?

    Ordner Windows old löschen?: Habe das Upgrade auf die neuste Version von Windows 10 durchgeführt, alles läuft einwandfrei, heute habe ich dann den Windows old Ordner entdeckt...
  • Ähnliche Themen

    • Windows old Ordner löschen?

      Windows old Ordner löschen?: Ich habe schon 3 Windows old.Ordner und möschte sie löschen was mir nicht gelingt.Wie muß ich vorgehen und kann ich sie alle löschen...
    • Windows old Ordner löschen?

      Windows old Ordner löschen?: Ich habe schon 3 Windows old.Ordner und möschte sie löschen was mir nicht gelingt.Wie muß ich vorgehen und kann ich sie alle löschen?
    • Windows old löschen

      Windows old löschen: Hallo, habe versucht, o.g. Ordner mit cleanmgr zu löschen. Geht nicht.
    • Windows Old löschen ? Ja oder Nein

      Windows Old löschen ? Ja oder Nein: Ich habe vor ein paar Tagen das neuste Windows Installiert nun ist da ein Ordner mit Win old, darf ich den nun löschen oder nicht ? lieb frag ?
    • Ordner Windows old löschen?

      Ordner Windows old löschen?: Habe das Upgrade auf die neuste Version von Windows 10 durchgeführt, alles läuft einwandfrei, heute habe ich dann den Windows old Ordner entdeckt...
    Oben