Nvme SSD klonen.. aber wie ohne Nvme Anschlußmöglichkeit ?

Diskutiere Nvme SSD klonen.. aber wie ohne Nvme Anschlußmöglichkeit ? im Windows 10 Installation & Upgrade Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hallo zusammen, Bin am überlegen eine etwas größere und flottere Systemfestplatte (C:\) für mein W10 Pro anzuschaffen. Die Frage hier bezieht...
T

Teckler

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
02.08.2015
Beiträge
146
Hallo zusammen,

Bin am überlegen eine etwas größere und flottere Systemfestplatte (C:\) für mein W10 Pro anzuschaffen.
Die Frage hier bezieht sich erst mal nur auf den theoritsch optimalen Ablauf.. die Umsetzung folgt später, evtl nach dem Urlaub.
Allerdings ist das Vorhaben (wahrscheinlich?) nicht mehr so einfach da es sich hier um eine Nvme M.2 SSD handelt.
Früher hätte man die andere Festplatte einfach zB. über einen USB Adapter angeschlossen..geklont und fertig.

Geht aber nicht da es meines Wissens noch keinen Nvme (Key M) USB Adapter gibt.
Und auch der Laptop hat keinen freien Nvme Slot mehr.

Im Laptop ist noch eine normale Sata600 SSD die Platz hätte als "Zwischenlager"

Meine Frage: Was ist der einfachste bzw. beste Weg um die vorhandene Nvme SSD durch eine bessere zu ersetzen ?
Der Wunsch ist die vorhandene W10 Pro Installation zu übernehmen.
Wenn aber ein clean install die eindeutig bessere Option ist mache ich das natürlich.

Theoretisch sehe ich bis jetzt 2 Möglichkeiten

1) Daten der alten Nvme auf die Sata600 kopieren, neue Nvme einbauen, booten von einem "Startdatenträger" und die kopierten Daten auf die neue Nvme kopieren
Geht das so einfach und mit welchem Programm ?

2) Mit einem Klonprogramm die Nvme auf die Sata600 überspielen. Alte Nvme raus und die neue rein.
Von der Sata600 booten und mit einem Klonprogramm auf die neue Nvme umziehen.
Hier gibt es aber wahrscheinlich Probleme mit dem Nvme und Ahci Treiber wenn ich richtig informiert bin.

Nicht zu vergessen ist auch noch das neumodische uefi bios... kann mir das irgendwo ein Beinchen stellen ?

Vielleicht hat jemand genau das Gleiche schon gemacht und kann mir Tipps geben.
Bin aber auch für jede weitere Idee zu meinem "Projekt" dankbar

Danke schon mal an Euch und viele Grüße
 
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
25.845
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Ein vollständiges Image der jetzigen Systemplatte ziehen und nach dem Einbau der neuen SSD von einem Bootdatenträger wiederherstellen - Fertig! Diese Art und Weise des Umzugs hat sich bewährt, während es beim clonen recht häufig zu Problemen kommt.
 
T

Teckler

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
02.08.2015
Beiträge
146
Danke Alex !

Das hört sich auch am einfachsten an.
Kann ich das mit den Windows Bordmitteln schaffen oder was für ein Tool würdest mir empfehlen ?

Und sorry, hab noch etwas bei der ersten Beschreibung vergessen.
Es ist ein aktiviertes MS Office 2016 installiert.... könnte das nachher weiterhin funktionieren ?

Danke noch mal
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
25.845
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Prinzipiell eignet sich dafür jede Backup Software, die eine Wiederherstellung von einem eigenen Bootmedium aus anbietet. Das dürften dann praktisch alle Programme zur Abbildsicherung sein, die erhältlich sind. Hier: https://www.win-10-forum.de/windows-10-software/28326-externes-sicherungsprogramm-fuer-win10.html#post109151 hatte ich eine mögliche und kostenfreie Lösung genannt, die ich ebenfalls seit Jahren einsetze und damit auch schon mehrfach Systemdatenträger umgezogen habe. Ansonsten findest Du in diesem Thread noch ein paar weitere Nennungen.
 
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.11.2015
Beiträge
7.257
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
1903 Pro 64 bit Build 18362.418
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Hallo Teckler,
ich gebe zu ein Freund von Clean Install zu sein.
Im Fall von Office würde ich nicht wetten wollen,
das die Aktivierung noch funktioniert.
Hast Du die mit Deinem MS Konto verknüpft?
Dann ist es kein Problem die noch Mal zu aktivieren.
Falls es allerdings eine Office Pro Plus ist, könnte es Schwierigkeiten geben wenn der Key nicht mehr akzeptiert wird.

https://support.office.com/de-de/article/Aktivieren-von-Office-365-Office-2016-oder-Office-2013-1144e0de-e849-496e-8e33-ed6fb1b34202

https://support.office.com/de-de/article/Ich-habe-den-Benutzernamen-oder-das-Kennwort-für-das-Konto-vergessen-das-ich-mit-Office-verwende-eba0b4a2-c0ae-472c-99f6-bc63ee2425a8?ui=de-DE&rs=de-DE&ad=DE
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Teckler

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
02.08.2015
Beiträge
146
@IT-SK

Danke für Deine Infos und auch an Alex ! ....und ja... es ist eine MS Office Pro Plus Version
Zum Installieren musste ich ein MS Konto angeben
Der Rechner läuft aber im Normalbetrieb ohne das MS Konto.
Wäre ein Grund mehr kein Nvme Update zu machen und alles lassen wie es ist.
 
A

Adeko_4711

Hallo zusammen,

ich habe ca. 2 Tage mit dem Thema verbracht und auch mit externen "angeblichen" PC Profis gesprochen. Resultat keiner weiss wie und nach langem hin und her habe ich die Lösung:

Ausgangssituation:

A) Bestehendes WIN 10 pro OEM preinstalled System mit einer kleinen M.2 SSD mit Key-M.
B) Aufrüstung auf eine Samsung 960 Pro NVMe SSD mit 1 TB

C) Versuche mit Externen Adaptern von Delock (Art. Nr. 62864) und SATA Ansachluss via USB 3.0 an den Notebook.

-> ca. 80 EUR ausgegeben ohne Ergebnis, denn die Samsung 960 Pro war nie sichtbar via USB


Lösung:

1. Auf dem Notebook mit der kleinen eingebauten SSD und WIN 10 pro OEM preinstalled mit Acronis True Image 2017 ein Backup (Wichtig: DISK Backup) erstellen auf eine normale externe HDD.

2. Start Medium über Acronis Menüpunkt "Rescue Media Builder" erstellen. Dabei wird als zweite Option WinPE-basiertes Medium mit Plug-in vorgeschlagen. Ziemlich sicher müsst Ihr nun euer WIN 10 mit den dafür notwendigen Erweiterungen versehen (sind ca. 6 bis 7 GB) zum downloaden. Nun könnt ihr euer Startmedium auf einen USB-Stick durch Acronis erstellen lassen.

Hintergrund dieser Vorgehensweise ist, dass dadurch die notwendigen Treiber später installiert werden können, damit die NVMe SSD erkannt und installiert werden kann unter Windows.

3. Ausbau der alten SSD und einbau der neuen SSD. Starten des Notebooks und booten vom USB-Stick aus.

4. Nun unter Acronis das Recovery von der externe HDD auf die neue eingebaut NVMe SSD durchführen.

5. Nach Neustart wird ein Fehler auftauchen, dass WIN 10 nicht starten kann etc. Nach einem erneuten Start. Wird WIN 10 dir einen Bildschirm anbieten mit einem Menüpunkt:

5.1 Problembehandlung -> auswählen
5.2. Erweiterte Optionen -> auswählen
5.3. Starthilfe -> auswählen

6. Nun beginnt die automatische Reparatur. Bei mir dauerte dies ca. 2 min. Dabei werden die WIN 10 Treiber für die Samsung Pro 960 geladen. Nach einem Restart lässt sich der Rechner nun fehlerfrei starten !! -> HURRA

7. Zur Optimierung solltet ihr unbedingt noch die Software von Samsung installieren namens Samsung Magician. Diese erkennt jetzt auch, dass ihr eine veraltete Firmware und ihr könnt ein Update durchführen auf die aktuellste Version.

8. Nun noch bei Samsung den aktuellsten NVMe Treiber für die SSD herunterladen, bei mir war das die V.2.2. Der Treiber wird mit einem Tool von Samsung bereitgestellt. Hier der Link:

Tool & Software | Download | Samsung V-NAND SSD

Nun noch das Tool installieren und den Treiber aktualisieren lassen.

9. Ihr habt ein neues voll funktionsfähiges Laufwerk !!!

Viel Spass

Adeko_4711 (auch unter Twitter)
 
T

Teckler

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
02.08.2015
Beiträge
146
@Adeko_4711

Herzlichen Dank für Deine ausführliche Beschreibung !
Ich habe die Woche nun doch auch eine Samsung Pro 512GB und Acronis True Image 2017 bestellt damit mir die Kiste möglichst lange gut läuft.

Im Prinzip hatte ich mir die Vorgehensweise wie bei Dir auch zurechtgelegt...... Dank Alex
Habe dazu aber noch eine Frage... war Deine alte SSD noch eine Sata600 oder schon eine Nvme SSD ?
Ich glaube Key-M sind immer Nvme Laufwerke.. bin aber nicht sicher ob ich da richtig liege.
Wenn die alte SSD eine Sata600 war verstehe ich die Problembehandlung beim ersten Neustart.

Ich will eine Toshiba Nvme durch eine Samsung Nvme ersetzen und bin seither davon ausgegangen daß ich deswegen keine Treiberprobleme bekomme.
Daher kommt Dein Post zum optimalen Zeitpunkt :D

Bis zum Wochenende dürften die bestellten Sachen bei mir ankommen, dann will ich es angehen.

Schönen Abend an Alle
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Adeko_4711

@Teckler:

Freut mich, dass mein Post schon so schnell gut ankommt. War extrem viel Zeit und Nerven bis ich das schreiben konnte.

Zu Deiner Frage:

Nein es war kein "alte" SSD sondern bereits eine NVMe SSD mit Key-M. Das Problem liegt jedoch in den unterschiedlichen Treibern die du je nach Herstellermodell benötigst. Insofern dürfe meine Beschreibung und Lösungsansatz so ziemlich für jeden passen.

LG
 
T

Teckler

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
02.08.2015
Beiträge
146
@Adeko_4711

Danke für die wichtige Info !

Mit der Treibergeschichte hätte ich tatsächlich nicht gerechnet... da musst erst mal drauf kommen.
Also Danke nochmal für Deine exakte Beschreibung.

Ich ziehe übrigens nicht über eine externe Festplatte um sondern über eine interne 2,5" SSD, hoffe aber daß die Vorgehensweise gleich ist.

Gebe demnächst Bescheid wie es gelaufen ist.
Interessant wird auch ob mein von Home auf Pro upgedadetes Windows erhalten bleibt (Key ist wohl im Uefi Bios hinterlegt)
Und ob sich das Office 2016 Pro wieder aktiviert.... sehen wir dann

Grüße an Alle
 
T

Teckler

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
02.08.2015
Beiträge
146
Das ging jetzt schnell... die neue Festplatte läuft schon :D

Und das Beste.... mangels Acronis (das immer noch Hermesmäßig umherirrt) konnte ich alles mit Windows Bordmitteln erledigen.

Ausgangssituation:

A) Bestehendes WIN 10 pro System mit einer Original Toshiba Nmve 500GB. (Anschluß M.2 SSD mit Key-M)
B) Umrüstung auf eine Samsung 960 Pro NVMe SSD mit 500GB
C) zweite fest eingebaute SSD im 2,5" Format mit normalen Sata600 Anschluß als Datenlager für den Umzug

Lösung:

1. Einstellungen - Sicherung - zu Sichern und Wiederherstellen (Windows 7 wechseln) - Systemabbild erstellen > auf der 2,5" SSD
2. Gleich im Anschluß wird " Systemreparaturdatenträger erstellen" angeboten > habe ich auf einer DVD gemacht
3. Laptop ausschalten, alte SSD raus und Neue rein
4. In die DVD booten.. ich hab dazu vorher die F12 Taste für die Bootauswahl gedrückt (wäre vielleicht nicht nötig gewesen weil ja kein Boot LW da ist)
5. Sprache Deutsch - Problembehandlung - Systemimage Wiederherstellung - 2,5" SSD auswählen - und keine Wiederherstellungsoptionen auswählen
6. Bestätigen daß Image installiert und die neue SSD dazu formatiert werden muss... und Start
7. nach nicht mal 5min startet PC fehlerfrei von der neuen SSD
8. Info: Windows Pro (upgedatet von home) und MS Office 2016 Pro sind nach dem Umzug weiterhin aktiviert (da hatte ich Bedenken, hat aber geklappt)
9. Samsung Nvme Treiber 2.2 laden und installieren, erst dann legt die SSD los
10. zum Schluß mit dem bereits vorhandenen Samsung Magician (für die 2,5" SSD) die Firmware für die neue 960 Pro installieren
11. Fertig.. das Ganze hat keine halbe Stunde gedauert. Gut gemacht MS und Samsung !

Vielleicht war es gut so daß ich den Acronis noch nicht hab, sonst hätte ich vielleicht auch Treiberprobleme bekommen ?
Meine Original Toshiba hatte keine eigenen Nvme Treiber, sondern den Windows Standardteiber, deswegen hat wohl auch der Umzug so problemlos geklappt.

@Adeko_4711
Hatte Deine alte SSD eigene Nvme Treiber installiert ?
Das würde mich noch interessieren
Wenn das so ist dann ist es verständlich daß die Starthilfe nötig war.
Ich hatte Windows Standardtreiber und erst nach dem Umzug wurde der Samsung 2.2 Treiber installiert.
 
Thema:

Nvme SSD klonen.. aber wie ohne Nvme Anschlußmöglichkeit ?

Sucheingaben

nvme ssd klonen

,

nvme klonen

,

ssd nvme klonen software

,
ssd auf nvme klonen
, nvme ssd spiegeln, nvme clonen, m.2 ssd Festplatte klonen, nvme klonen True Image 2017, m.2 nvme cloner, m.2 ssd clonen, Windows 10 NVMe SSD klonen, v nand ssd klonen, win 10 auf evo plus klonen 2019, nvme treiber für acronis boot image, nvme ssd clonen, v nand ssd mstata klonen, win 10 auf nvme klonen, festplatte ssd klonen ohne adapter, evo 970 pro klonen, samsung nvme klonen usb, samsung evo 970 nvme klonen, clone ssd to nvme in usb, acronis true image m2 nvme klonen, wie kann man nvme festplatten direkt klonen, nvme 2.2 treiber problem

Nvme SSD klonen.. aber wie ohne Nvme Anschlußmöglichkeit ? - Ähnliche Themen

  • Windows 10 von SATA SSD auf NVMe SSD verschieben

    Windows 10 von SATA SSD auf NVMe SSD verschieben: Hallo, da ich mit meiner 500 GB SATA SSD langsam an meine Grenzen komme will ich mir eine 1 TB NVMe SSD kaufen und auf diese Windows...
  • V-Nand SSD 970 EVO NVMe M.2 von SAMSUNG wird nicht erkannt/funktioniert nicht!

    V-Nand SSD 970 EVO NVMe M.2 von SAMSUNG wird nicht erkannt/funktioniert nicht!: Ich habe zu Weihanchten eine V-Nand SSD 970 EVO NVMe M.2(500GB) von Samsung geschenkt bekommen und wollte sie in meinen ASUS ROG(ASUSTeK COMPUTER...
  • Installation Windows 10 64bit Professional auf SSD M.2 NVMe Samsung 970 EVO schlägt fehl

    Installation Windows 10 64bit Professional auf SSD M.2 NVMe Samsung 970 EVO schlägt fehl: Geschätztes Forum, geschätzte Experten, hatte bereits versucht per SuFu eine Lösung für das (schon öfter beschriebene) Problem zu finden ...
  • W10 Boot Problem, EVO 970 NVMe SSD auf PCe x4 Adapter (Clone von EVO 850 SSD SATA AHCI 6GB7sec.)

    W10 Boot Problem, EVO 970 NVMe SSD auf PCe x4 Adapter (Clone von EVO 850 SSD SATA AHCI 6GB7sec.): Hallo zusammen, kann mir jemand eine fachlich kompetente Hilfestellung geben, bei folgendem Problem. (Kurzbeschreibung in Englisch, weil parallel...
  • NVMe-System-SSD wird als Wechseldatenträger erkannt

    NVMe-System-SSD wird als Wechseldatenträger erkannt: Hallo! Ich habe ein merkwürdiges Problem, das bei einer Google-Suche sonst nur mit SATA-Laufwerken bekannt ist: Windows 10 1803 x64 erkennt...
  • Ähnliche Themen

    Oben