Neues Notebook für 500-700 €, zu bestellen heute, "Black Friday"?

Diskutiere Neues Notebook für 500-700 €, zu bestellen heute, "Black Friday"? im Kaufberatung Forum im Bereich Sonstiges; Brauche ein neues, allseitig verwendbares (täglicher Bedarf) Notebook für 500-700 €, das heute, am sogenannten Black Friday, bestellt werden...
B

Brax

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
09.05.2017
Beiträge
29
Version
Windows 10 Home, 64bit
Brauche ein neues, allseitig verwendbares (täglicher Bedarf) Notebook für 500-700 €, das heute, am sogenannten Black Friday, bestellt werden sollte, wenn es lohnenswerte Angebote gäbe.

Am besten 16 GB RAM
500 GB SSD
 
Sabine

Sabine

Super-Moderator
Dabei seit
14.08.2015
Beiträge
4.696
Ort
Münster (Westf)
Version
Windows 10 Pro
Hast Du Angebote, die man beurteilen könnte oder soll das Forum suchen?
 
B

Brax

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
09.05.2017
Beiträge
29
Version
Windows 10 Home, 64bit
Nein, habe keine Angebote, habe null Ahnung, kenne auch die regulären / gängigen Preise überhaupt nicht.
 
Ulrich

Ulrich

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
3.482
Ort
Ascheberg
Version
Professional x64 Version 21H2
System
MSI Z270Pro Carb.,i7 7700K,32GB Corsair Venegance,MSI GTX1080,Samsung 960 Evo-250GB, 860 Evo 2TB
@Brax: Du solltest Dir zunächst mal überlegen, was das Notebook alles können sollte.
Sprich: Nutzt Du es beruflich oder rein privat? Schaust Du Filme, bearbeitest Du Fotos, hörst Du - so wie ich - gerne Musik, usw. usw.
Dann hast Du schon mal einen Leistungskatalog.
Dann kann man aus der schier unendlichen Vielfalt schon mal eingrenzen.
Erst dann sollte man sich am Markt gezielt informieren und dann auf den Preis schauen.
Sonst kauft Du am Ende etwas, was Du an sich gar nicht brauchst - nur weil es so schön " billig " war.
Wenn Dir das zu umständlich ist, oder Du - weil ja " Black Friday " ist - unbedingt heute kaufen musst - ja dann....

Grüsse von Ulrich
 
Zuletzt bearbeitet:
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2015
Beiträge
10.716
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
Version 21H2 ( Build 22000.434) Pro 64 + Div. Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Hallo Brax,
Ulrich hat wichtiges schon genannt.
Schreibe am besten eine Liste was Dir wichtig ist.
Soll es unterwegs genutzt werden oder mehr als Stationäres Gerät usw...?

Bedenke bitte, das aktuell Technisches Gerät allgemein relativ teuer ist.

Wegen einer Knappheit der Ressourcen und dem bevorstehenden Weihnachtsfest.
zeigt sich häufig, was aktuell "billig" angeboten wird,
sind oft Auslaufmodelle, oder sie haben Schwierigkeiten mit der Kompatibilität
zu Windows 11.

Gebe uns bitte noch ein Paar Infos, dann können wir bestimmt helfen.
 
MSFreak

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
5.768
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Hostrechner Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 16 GB RAM und SSD
Jason Lee

Jason Lee

Benutzer
Dabei seit
17.09.2019
Beiträge
77
Ort
Bamberg
Version
Windows 10 Pro Version 20H2 --- Build 19042.906
System
Medion Erazer X7829 Gaming Notebook 17" (MSI GT70 Barebone) GTX 870M i7 4710HQ 256GB + 2TB 16 GB Ram
Hallo zusammen,
ich will mir für einen langen KH Aufenthalt folgenden Laptop kaufen

Acer Aspire E17 E5-771G​

GEBRAUCHT; mit folgender Ausstattung:



Notebook Acer mit dem Betriebssystem Windows 11 installiert.
Es ist gebraucht und befindet sich in einem Tipp Top einwandfreiem Zustand.
Das Notebook hat keine Pixelfehler oder sonstige technische Fehler.
Das Betriebssystem Windows 11 wurde am 16.11.2021 neu installiert und aktiviert.
Das Notebook ist sofort betriebsfertig! Wird im Original Karton, Notebook Akku, Netzkabel und zusätzlicher Mouse abgegeben.

Acer E5-771G
  • Intel Core i7-5500U
  • DVD/CD – Super Multi DL Drive
  • Festplatte: 256GB SSD neu 15.11.2021
  • 8 GB Arbeitsspeicher
  • NVIDIA GeForce 840M
  • LAN
  • WLAN 802.11a/c + BT
  • 17,3 Zoll Full HD Acer ComfyView LCD (1920x1080)
  • USB 2.0 und USB 3.0
  • HDMI


Preis 360 €

Daumen nach oben oder down ??

Gruss Jason
 
MSFreak

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
5.768
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Hostrechner Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 16 GB RAM und SSD
Daumen nach oben oder down ??
... wenn du mit Windows 11 liebäugelst dann 👎
Intel Core i7-5500U
Diese CPU wird offiziell nicht unterstützt, erst ab der 8.Generation.
Hier in der Liste ist die nicht gelistet:
Windows processor requirements Windows 11 supported Intel processors
Das Betriebssystem Windows 11 wurde am 16.11.2021 neu installiert und aktiviert.
... jo, ist durchaus möglich, aber kann später bei Upgrades (22H1) von Windows 11 Probleme bereiten.
Hat das Gerät UEFI-Secure-Boot und TPM 2 ?
 
Jason Lee

Jason Lee

Benutzer
Dabei seit
17.09.2019
Beiträge
77
Ort
Bamberg
Version
Windows 10 Pro Version 20H2 --- Build 19042.906
System
Medion Erazer X7829 Gaming Notebook 17" (MSI GT70 Barebone) GTX 870M i7 4710HQ 256GB + 2TB 16 GB Ram
Danke, MSFreak,
das dachte ich mir auch.



Nice Weekend
 
B

Brax

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
09.05.2017
Beiträge
29
Version
Windows 10 Home, 64bit
Ich hätte gedacht, die Preisspanne ließe ohnehin nur Notebooks einer gewissen Leistungsklasse, Ausstattung zu, die für den Alltag / für ein allseitig nutzbares Notebook reichen müßte. Das, was man dafür kriegen kann, wäre auf keinen Fall zu viel Leistung, eher zu wenig.

Sprich: Nutzt Du es beruflich oder rein privat? Schaust Du Filme, bearbeitest Du Fotos, hörst Du - so wie ich - gerne Musik, usw. usw.
Dann hast Du schon mal einen Leistungskatalog.
Ja, das alles, auch privat und beruflich. Aber Musik und Filme abzuspielen sollte eigentlich mit jedem Notbook gehen, hätte ich gedacht.

Sonst kauft Du am Ende etwas, was Du an sich gar nicht brauchst - nur weil es so schön " billig " war.
Ja, guter Gedanke natürich. Aber ich nehme an, das, was man für den genannten Preis kriegen kann, wäre auf keinen Fall zu viel Leistung, eher zu wenig.

Ja, wollte ich eigentlich heute kaufen, weil ich dachte, es müsste lohnenswert billiger sein, aber vielleicht sind es ja auch nur ein paar €, dass es sich gar nicht lohnte.

Hallo IT-SK,

soll auf jeden Fall eher nicht sehr stark mobil genutzt werden, hauptsächlich zu Hause.

Bedenke bitte, das aktuell Technisches Gerät allgemein relativ teuer ist.
Wie kommt das? Ach so, wegen der Seuche vielleicht, obwohl es so auf dem Markt gar nicht danach aussieht, könnte man denken.

Ja, Win 11 sollte man wohl auch unbedingt bedenken, das sollte natürlich auch laufen können. Vielleicht wäre es ja sogar sinnvoll, deshalb noch einige Zeit, vielleicht ein paar Wochen zu warten. Aber offenbar läuft es ja auf vielen Rechnern schon gut.

Ansonsten wüßte ich nichts Außergewöhnlich, beanspruchendes, was ich mit dem Notebook vor hätte. Das Internet besuchen versteht sich wohl von selbst. Schreiben, Textverarbeitung wohl auch.

Habe ich mir vor einem halben Jahr als Zweitgerät zugelegt, bin vollauf damit zufrieden. Allerdings nur 8 GB RAM, aber dafür 17" Display.
Vielen Dank für den Link. Ja, das wäre wohl so ein für allgemeine Anfwendung nutzbares.
 
M

Mediamann

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.05.2015
Beiträge
1.385
Ort
Umgebung Ulm
Version
Windows 10 Pro 21H1
System
2 Desktop - 1 Tablet
Man muss immer bedenken das keiner etwas zu verschenken hat !! Schon vor 20 Jahren hat man bei Rabatt Aktionen einfach den bisherigen Preis deutlich erhöht um z.B. 50% zu geben. Habe ich in einem Jeans Laden mit eigenen Augen gesehen. Nach Ladenschluss wurden viele Waren einfach neu etikettiert !
 
R

Ronald BW

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.01.2016
Beiträge
892
Version
W10Pro+Home, Mageia 8
System
I7 950 3,07 GHz, 12 GB DDR3, GTX 470,
Black Friday ist ein PR-Gag.
Vergleichbar mit allen anderen Festen die den Verkauf ankurbeln sollen.
Günstig ist nur das was ich wirklich brauche und das mir zum richtigen Zeitpunkt begegnet,
entweder beim Händler des Vertrauens oder auch anonym wenn ich genau weiß was ich will.
 
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2015
Beiträge
10.716
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
Version 21H2 ( Build 22000.434) Pro 64 + Div. Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Hallo Brax,
hier eine nicht repräsentative Übersicht einiger Tests von Laptops bis 600€.
(Stiftung Warentest bis 1000€, der Dell für unter 600€ war aber auch gut im Test).

Aktuell sind die Geräte teuer wegen der Chip Knappheit, fehlender Ressourcen für Displays und Produktionsausfällen.

Zusätzlich findet gerade die Umstellung auf Win 11 statt
und natürlich nutzen die Hersteller die Nachfrage und Unsicherheiten was definitiv mit 11 läuft aus.

Etwas abwarten ist bestimmt nicht falsch.
Schaue Dir bitte einmal an, was in den Tests so als Vor oder Nachteile gepunktet wird, vielleicht hilft Dir das bei der Auswahl?
Ich bevorzuge zum Beispiel Matte Displays, was aber wie alles Geschmackssache ist.

Bei Testergebnissen immer mit kritischem Blick dran denken, wer da mitfinanziert hat oder profitiert, trotzdem sind sie für mich ein guter Ansatzpunkt.

Privat nutze ich gerne Green IT, hochwertige junge Gebrauchtgeräte, teilweise noch mit Garantie,
zumindest aber Gewährleistung.
Das gestaltet sich nun erstmals schwierig, weil MS so viele Prozessoren für 11 ausschließt
( teilweise sehr gute Geräte aus 2018!).

Keine Gewichtung der Reihenfolge!

Die besten Notebooks unter 600 Euro


https://www.computerbild.de/bestenlisten/Test-die-besten-laptops-3411593.html



https://www.pc-magazin.de/bestenliste/bestenliste-notebooks-bis-600-euro/



Gutes Testurteil: Vielseitige Laptops für kleines Geld



Laptops, Convertibles, Tablets mit Tastatur: 99 mobile Computer im Test




Alle Notebooks von 400 bis 600 Euro im Test
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Edit: Bei mir ist nur mein Arbeits Gerät voll Windows 11 tauglich,
mit den bekannten Tricks habe ich 11 aber auf allen Geräten installiert.
Was die Zukunft an Zugeständnissen in Sachen Kompatibilität seitens MS bringt, steht in den Sternen!
 
B

Brax

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
09.05.2017
Beiträge
29
Version
Windows 10 Home, 64bit
Hallo IT-SK,

herzlichen Dank für die Links.

Aber das verstehe ich nicht (Gutes Testurteil: Vielseitige Laptops für kleines Geld):
Die untersuchten Notebooks mit Windows 10 als Betriebssystem kosten 500 bis 1.000 Euro. Geprüft wurde vor allem ihre Eignung für Homeoffice, Studium und Freizeit, zum Beispiel um Filme zu gucken und im Internet zu surfen.

"zum Beispiel um Filme zu gucken und im Internet zu surfen." Gibt es denn Notebooks, die das nicht vernünftig machen, dachte, das wäre wirklick das Geringste, was ein Notebook können sollte bzw., was sollte man mit einem Notebook, das nicht einmal das kann?

Werde ich mir gleich noch weiter ansehen das alles.

Ja, ist momentan wohl nicht der optimale Zeitpunkt, ein Notebook zu kaufen, allein schon wegen Win 11 sollte man bestimmt tatsächlich noch warten, da ist ja offenbar noch einiges unklar. Aber wohl auch wegen des Chip-Mangels und der anderen Probleme.

Matte Displays verhinden bestimmt unbewollte Spiegelungen. Habe ich noch nie drauf geachtet, kenne den Unterschied gar nicht. Aber im wohl nicht matten Fernseher spiegelt sich auf jeden Fall ganz schön viel sehr deutlich.

Bei Testergebnissen immer mit kritischem Blick dran denken, wer da mitfinanziert hat oder profitiert
Ja, das immer herauszufinden ist wohl gar nicht so einfach. Aber irgend jemand wird wohl (fast) immer wohl schon sein leider.

Edit: Bei mir ist nur mein Arbeits Gerät voll Windows 11 tauglich,
mit den bekannten Tricks habe ich 11 aber auf allen Geräten installiert.
Was die Zukunft an Zugeständnissen in Sachen Kompatibilität seitens MS bringt, steht in den Sternen!
OK, das sagt mir, dass ich wohl wirklich lieber noch warten sollte mit dem Kauf.
 
Gabriela

Gabriela

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
03.08.2015
Beiträge
993
Version
Windows 10 Pro 64
System
CSL PC Sprint 5703, CPU AMD Ryzen 3 2200 G, MB Asus Prime A320 M-K, RAM 8 GB DDR4, SSD 240 GB, 2 HD
Bei deinen Anforderungen würde ich auch im Bereich 400 ... 500 EUR schauen. Habe ich grad gemacht (16, besser 17 Zoll Monitor - nie kleiner, ab 4 GB RAM, um die 100 GB SSD oder HD, Internet sowieso, Video - gucken, weniger bearbeiten -), aller Bürokram, kein anspruchsvolles Gaming). Da habe ich einiges gefunden.

Wegen Win 11 würde ich auch noch zuwarten.

LG
Gabriela
 
M

Mediamann

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.05.2015
Beiträge
1.385
Ort
Umgebung Ulm
Version
Windows 10 Pro 21H1
System
2 Desktop - 1 Tablet
Die SSD Sandisk Ultra 2TB und Samsung 870 QVO 2TB von Mediamarkt für 138,00 Euro ist jetzt mal ein ordentliches Angebot !

Auch wenn es hier nicht gerade hinpasst !
 
Zuletzt bearbeitet:
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
6.094
Version
Verschiedene WIN 10 und WIN 11
Aber aufpassen, gerade in dem niedrigen Preissegment werden die übrig gebliebenen Low-End-Prozessoren von Intel verbaut, z. B. Kaby Lake, die sind von 2017.
Wenn da also Pentium, Centrino oder so etwas steht, erst mal mit der Prozessor-Nummer googlen um zu sehen, was da wirklich drin ist und wie alt das Teil schon ist.
 
B

Brax

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
09.05.2017
Beiträge
29
Version
Windows 10 Home, 64bit
Bei deinen Anforderungen würde ich auch im Bereich 400 ... 500 EUR schauen. Habe ich grad gemacht (16, besser 17 Zoll Monitor - nie kleiner, ab 4 GB RAM, um die 100 GB SSD oder HD, Internet sowieso, Video - gucken, weniger bearbeiten -), aller Bürokram, kein anspruchsvolles Gaming). Da habe ich einiges gefunden.
Ja, das wäre etwas zu wenig, 16 GB RAM sollten es wohl sein, mein 8 GB sind fast immer voll belegt oder zumindest sehr oft. So wie auch meine Platten immer irgendwie voll sind. 500 SSD wäre schon das Mindeste wohl.

Auch wenn es hier nicht gerade hinpasst !
Nein, nein, gar nicht, hätte ich vielleicht auch intern (mit neuem Notebook, aber das habe ich ja noch nicht) nutzen können, falls das gegangen wäre. Auch sonst sehr interessant, leider ohnehin zu spät. Mal kriege ich eMail-Benachrichtigungen hier, mal nicht (die sind dann auch nicht im Spam).

Aber aufpassen, gerade in dem niedrigen Preissegment werden die übrig gebliebenen Low-End-Prozessoren von Intel verbaut, z. B. Kaby Lake, die sind von 2017.
Danke, da frage ich vor einem Kauf hier lieber noch mal.
 
Thema:

Neues Notebook für 500-700 €, zu bestellen heute, "Black Friday"?

Neues Notebook für 500-700 €, zu bestellen heute, "Black Friday"? - Ähnliche Themen

PC statt Notebooks?: Eigentlich wollte / will ich mir ein neues Notebook kaufen: Neues Notebook für 500-700 €, zu bestellen heute, "Black Friday"? Mir kam aber der...
Anzeige-Probleme (Hänger/schwarzer Bildschirm) unter Windows 10 (32-bit): Hallo! Ich habe Anzeige-Probleme unter Windows 10. Ich benutze meinen PC derzeit hauptsächlich zum Surfen im Internet. Irgendwann urplötzlich...
Exe Datei wird nicht dekomprimiert: Hallo, ich wollte heute die Software für den Brother Drucker DCP-L2560DW installieren. Die Datei "DCP-L2560DW-inst-C1-EU" habe ich heute bei...
Datei zu groß für Word 2019?: Hallo, kurz zur Vorgeschichte: Bis Mitte 2019 schrieb ich an einem Manuskript unter Word 2016. Als das Manuskript 490 Seiten umfaßte kam Word...
Computer geht beim Spielen in einen "Black Screen" mit oder ohne "Brummen": Hallo, ich hab da ein Problem bei dem ich selber nicht weiter komme. Zunächst die Hardware (usw.): AMD Ryzen 7 2700X - nicht übertackted - mit...
Oben