Netzwerkrechner nur zeitweilig sichtbar

Diskutiere Netzwerkrechner nur zeitweilig sichtbar im Windows 10 Netzwerk & Internet Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hallo! Ich versuche seit längerem 3 PCs in einem Netzwerk unter Win10Home zu betreiben. Einer ist per LAN, einer per WLAN und iner per DLAN mit...

MichaelP

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
22.08.2017
Beiträge
88
Hallo!

Ich versuche seit längerem 3 PCs in einem Netzwerk unter Win10Home zu betreiben. Einer ist per LAN, einer per WLAN und iner per DLAN mit dem Speedport-Router verbunden. Auf allen Rechnern sind die identischen 2 passwortgeschützten Benutzer angelegt. Auf jedem Rechner gibt es wenigstens einen Ordner mit Vollzugriff für "Jeder".

Im Explorer unter "Netzwerk" erscheinen aber nur von Fall zu Fall die beiden jeweils anderen Rechner. Ich erkenne kein System, wann sie sichtbar sind und wann nicht. Noch nie sind an allen 3 Rechnern gleichzeitig alle 3 Rechner zu sehen gewesen. Das aber sollte eigentlich Sinn der Sache sein. Was läuft da falsch?

Der ebenfalls im Netzwerk hängende NAS (LAN) und der Drucker (WLAN) sind stets korrekt ansprechbar.
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.115
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Ändere mal die Namen der Rechner und gib ihnen garantiert unterschiedliche Namen, anschliessend setzt Du den DNS Cache zurück.
 

MaxMeier666

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.10.2015
Beiträge
2.914
Feste Geräte sollten feste IP zugewiesen bekommen und im eigenen Netz kann/sollte man auch einem Laptop eine feste IP gönnen. Vernünftige Router können das; angeblich gibt es auch vernünftige Speedports. Und wenn du gerade Namen änderst, solltest du auch einen eigenen Namen für die Arbeitsgruppe festlegen, die dann auf allen Geräten und dem Router einzutragen ist...
 

ungarnjoker

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.01.2015
Beiträge
3.000
Ort
In Ungarn am Balaton, vorher im schönen Hamburg
Version
20H2 (Build 19042.804)
System
MSI GL72 6QFi781FD 16GB RAM 1TB SSD+250GB SATA + ca. 20TB extern üb. div. USB-2,3&C, nVIDIA GTX960M
Feste Geräte sollten feste IP zugewiesen bekommen und im eigenen Netz kann/sollte man auch einem Laptop eine feste IP gönnen.
Für das eigene, private Netzwerk kann es sehr sinnvoll sein, allen Geräten feste IPs zuzuteilen, statt sie per DHCP zuweisen zu lassen. In meinem Natz mache ich das so und nur Mobiltefone oder Gastrechner verbinden sich per DHCP. Damit gibt es dann praktisch keine Probleme mehr.
Vernünftige Router können das; angeblich gibt es auch vernünftige Speedports.
Jeder mir bekannte Router läßt sich so einrichten. Nur bei einigen exotischen Routern ist der DHCP-Bereich gruppenweise festgelegt und läßt sich nicht flexibel ändern.
Und wenn du gerade Namen änderst, solltest du auch einen eigenen Namen für die Arbeitsgruppe festlegen, die dann auf allen Geräten und dem Router einzutragen ist...
Warum sollte der Name der Arbeitsgruppe überhaupt geändert werden? Standard ist WORKGROUP und eine Änderung ist nur notwendig, wenn man verschiedene IP-Klassen verwendet und diese trennen will. Aber selbst dann lassen sich die einzelnen Rechner noch per IP-Adresse ansprechen, was eigentlich immer auch unabhängig vom Namen der Gruppe funktionieren sollte.

Man sollte noch die datei hosts unter C:\Windows\System32\drivers\etc bearbeiten und dort die Namen der Geräte im Netz den jeweiligen IP-Adressen zuordnen. Bei mir sieht der entsprechende Eintrag so aus:

192.168.1.1 fritz.box fritz.nas fb7270
192.168.1.3 speedport.ip h368n zte
192.168.1.4 msi
192.168.1.5 a56c
192.168.1.40 optiplex
192.168.1.70 fb7570
192.168.1.73 k73br
192.168.1.99 nas
192.168.1.100 dvb-s
192.168.1.111 drucker mfc
192.168.1.120 tv
192.168.1.123 vuplus
# 192.168.1.147 tp-link tl-wr741nd
192.168.1.199 zgemma
192.168.1.222 switch1 at-fs750
192.168.1.223 switch2 tl-sg1024de
192.168.1.240 wf-2409
192.168.1.242 repeater1
192.168.1.243 repeater2
192.168.1.244 repeater3
# 192.168.1.251 server2
# 192.168.1.254 tl-wf2409d repeater

Die Namen hinter den IP-Adressen sind die, unter denen sich die jeweiligen Geräte ansprechen lassen. man könnte dann einen Rechner statt unter \\192.168.1.4 auch unter \\msi erreichen.

Allgemein sollte bei Verbindungsproblemen versucht werden, das nicht angezeigte Gerät per IP-Adresse aufzurufen. Gelingt das, liegt das Problem vermutlich nicht in der IP-Zuordnung und man muß sich Stück für Stück an das Problem herantasten.
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.115
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Feste Geräte sollten feste IP zugewiesen bekommen und im eigenen Netz kann/sollte man auch einem Laptop eine feste IP gönnen. Vernünftige Router können das; angeblich gibt es auch vernünftige Speedports.
Halte ich auch so. Peripherie (Switches und APs) bekommt statische IP Adressen (ausgehend von der Router IP 192.168.2.1 wird dafür der letzte Block hochgezählt) und nur die Endgeräte bekommen ihre IPs per DHCP. Die Speedports sind nicht schlecht, mein W724V managed das seit Jahren einwandfrei, Erkennungsprobleme kenne ich nicht.
 

MichaelP

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
22.08.2017
Beiträge
88
Danke für die raschen Antworten, von denen mich einige jedoch leider verwirren. Ich habe nun die 3 Rechner neu, eindeutig und ohne Bindestrich o.ä. benannt und für alle Benutzer auf allen Rechnern den DNS Cache zurückgesetzt. Dabei fiel mir auf, dass auf einem Rechner ein Benutzer nicht den korrekten Namen hat: Ich hatte ihn mal von USER auf MICHAEL geändert. Die Befehlszeile der Eingabeaufforderung lautet jedoch nach wie vor C:\\Users\user>. Wurde da die Namensänderung etwa nicht in die tiefste Systemtiefe vollzogen? Kann das zu wechselseitigen Anmeldeproblemen führen? Wie komme ich zu einer konsistenten Benennung?

Leider ist nach der Umbenennung und DNS-Löschung das Problem nicht behoben. Einzig das WLAN-Laptop ist auf den beiden anderen Rechnern immer sichtbar, wenn auch nicht immer Zugriff möglich ist. Die beiden PCs tauchen mal auf, mal nicht. Wenn sie sichbar sind, ist nicht immer auch ein Zugriff möglich ("Auf \\NAME konnte nicht zugegriffen werden"). Wenn sie unsichtbar sind, lassen sie sich zuweilen dennoch per \\NAME adressieren. Hat noch jemand eine Idee?

Übrigens ist heißt bei allen Rechnern die Arbeitsgruppe MSHEIMNETZ.

In einem 2. Schritt habe ich auch versucht, die Rechner über IP anzusprechen, was durchwegs gelang. Die Definition fester IPs habe ich ebenfalls vorgenommen. Allerdings entstehen dadurch keine neuen Einträge in der "Host"-Datei?

Es stellt sich inzwischen so dar, dass alle Rechner wechselseitig ansprechbar sind (\\IP oder\\NAME), aber oft nicht automatisch im Explorer unter "Netzwerk" erscheinen. Damit bin ich einen gehörigen Schritt weiter, aber noch nicht ganz am Ziel.
 

ungarnjoker

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.01.2015
Beiträge
3.000
Ort
In Ungarn am Balaton, vorher im schönen Hamburg
Version
20H2 (Build 19042.804)
System
MSI GL72 6QFi781FD 16GB RAM 1TB SSD+250GB SATA + ca. 20TB extern üb. div. USB-2,3&C, nVIDIA GTX960M
In einem 2. Schritt habe ich auch versucht, die Rechner über IP anzusprechen, was durchwegs gelang. Die Definition fester IPs habe ich ebenfalls vorgenommen. Allerdings entstehen dadurch keine neuen Einträge in der "Host"-Datei?
Die hosts-Datei muß händisch selbst bearbeitet werden, Das macht der Rechner nicht von alleine. Dazu öffnet man einen beliebigen Texteditor mit Adminrechten und fügt dann die jeweiligen IPs mit den zugehörigen Gerätenamen dort ein. Gespeichert wird dann ohne Endung.
 

Bildschirmschoner

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.03.2019
Beiträge
558
Ort
Stuttgart
Version
Windows 10 Pro 20H2
System
Intel Core i7-3770, ASUS P8B75-M, 16GB RAM, GeForce GTX 1050 Ti, LG 27UD58-B
Ein möglicher Lösungsansatz steht hier in Beitrag #4. Ein Versuch ist es wert.

Netzwerkanzeige Windows 10 (Pro)

Bei den Diensten muss "Funktionssuche-Ressourcenveröffentlichung" auf "automatisch" stehen.
 

MichaelP

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
22.08.2017
Beiträge
88
Der Dienst "Funktionssuche-Ressourcenveröffentlichung" steht bei allen 3 Rechnern auf "automatisch (verzögerter Start)", eine Empfehlung, die ich aus einem vergleichbaren Thread hier im Forum übernommen hatte. Ändert der Befehl "sc triggerinfo FDResPub delete" daran noch etwas und sollte daher ausgeführt werden?

Ich vermute den Fehler inzwischen aber eher in der Doppelbenennung eines der Benutzerprofile an einem der Rechner: als USER (in der cmd) und als MICHAEL (in der Win-Oberfläche). Denn auch das Anmelden am fraglichen Rechner (von einem anderen aus) klappt nicht mit den üblichen Anmeldedaten MICHAEL+PW, sondern nur mit USER+PW. Wie lässt sich das System davon überzeugen, den neuen Namen zu akzeptieren?

Die Hosts-Datei ist auf allen 3 Rechnern inzwischen mit den gleichlautenden Idetifizierungen der festen IPs ausgestattet.
 

ungarnjoker

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.01.2015
Beiträge
3.000
Ort
In Ungarn am Balaton, vorher im schönen Hamburg
Version
20H2 (Build 19042.804)
System
MSI GL72 6QFi781FD 16GB RAM 1TB SSD+250GB SATA + ca. 20TB extern üb. div. USB-2,3&C, nVIDIA GTX960M
Hat denn der User Michael auch Freigaben erstellt und ist sein Netzwerk privat? Nur dann kann man auf den Rechner zugreifen.
Müsste dann so aufgerufenwerden können:

\\rechnername\freigabe
oder
\\IP-Adresse\freigabe
oder
\\IP-Adresse\c$ um auf Laufwerk c mit Adminrechten zuzugreifen.
 

MichaelP

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
22.08.2017
Beiträge
88
Der Zugriff auf C klappt, bei den freigabe-Aufrufen kommt "konnte nicht zugegriffen werden". Der Nutzer hat - wie eingangs beschrieben - einen Ordner mit Freigabe "jeder" erstellt. Und ja, es ist "privat".
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.115
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Der Benutzername "User" ist ohnehin eine äusserst schlechte Wahl! Denn es gibt eine Benutzergruppe "Benutzer" was auf englisch bekanntlich "User" heisst. Bei solchen Auswahlen sind also Konflikte vorprogrammiert.
 

MichaelP

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
22.08.2017
Beiträge
88
Leider hatte der PC-Verkäufer den Benutzer "user" angelegt (immerhin ein Unterschied zur Benutzergruppe "users"). Als ich nach einigen Monaten den PW-Schutz einrichtete, wechselte ich auch den Namen. Dies geschah aber offenbar nicht in die tiefsten Systemtiefen. Die Neuanlage unter neuem Namen schien mir seinerzeit nicht zielführend, da ich den neuen Benutzer nicht erst soweit bringen wollte "bis alles funktioniert", sondern das funktionierende System weiter nutzen wollte, nur eben unter neuem Namen.
Gibt es eine Strategie, dem Dilemma des offenkundig zweifachen Namens zu entfliehen?
 

Sabine

Super-Moderator
Dabei seit
14.08.2015
Beiträge
4.034
Ort
Münster (Westf)
Version
Windows 10 Pro
Als ich nach einigen Monaten den PW-Schutz einrichtete, wechselte ich auch den Namen. Dies geschah aber offenbar nicht in die tiefsten Systemtiefen.
Das geschieht auch nur oberflächlich. Und komme bitte nicht auf die Idee, den Benutzer-Ordner in C:\Users von "user" auf "Michael" abzuändern. Danach ist das Chaos perfekt, und Du kannst Dich nicht mal mehr anmelden.

Einen neuen, lokalen (!) Benutzer mit dem gewünschten Namen anzulegen, ist die einzige Möglichkeit, das Problem zu lösen. Klar muss danach der Benutzer wieder eingerichtet werden, und das kann dauern.
 

MichaelP

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
22.08.2017
Beiträge
88
Dann fänd' ich es einfacher, wieder auf USER zurückzuändern und an den beiden anderen Rechnern den Benutzer USER zusätzlich einzurichten. Oder wären die zu erwartenden Konflikte, die areiland verheißt, unbeherrschbar?
 

Sabine

Super-Moderator
Dabei seit
14.08.2015
Beiträge
4.034
Ort
Münster (Westf)
Version
Windows 10 Pro
Mmmh, auf allen Rechnern den Benutzer "User" einrichten?

Ich (!) würde es nicht machen. Bin bei sowas immer vorsichtig.
 

Bildschirmschoner

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.03.2019
Beiträge
558
Ort
Stuttgart
Version
Windows 10 Pro 20H2
System
Intel Core i7-3770, ASUS P8B75-M, 16GB RAM, GeForce GTX 1050 Ti, LG 27UD58-B
"Ändert der Befehl "sc triggerinfo FDResPub delete" daran noch etwas und sollte daher ausgeführt werden?"

Ja, er entfernt den verzögerten Start, was bei meinem Netzwerk der entscheidende Punkt war. Seither werden alle Rechner zuverlässig angezeigt.
 

MichaelP

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
22.08.2017
Beiträge
88
Ich kann aber doch auch "von Hand" den Dienst auf "automatisch" ändern, ohne den cmd Befehl ausführen zu müssen?
 

Bildschirmschoner

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.03.2019
Beiträge
558
Ort
Stuttgart
Version
Windows 10 Pro 20H2
System
Intel Core i7-3770, ASUS P8B75-M, 16GB RAM, GeForce GTX 1050 Ti, LG 27UD58-B
Nein, den verzögerten Start kannst du von Hand nicht entfernen, dazu braucht es den cmd-Befehl. Du machst damit nichts kaputt, in dem Beitrag steht auch wie du den Starttyp des Dienstes wieder zurücksetzen kannst.
 
Thema:

Netzwerkrechner nur zeitweilig sichtbar

Netzwerkrechner nur zeitweilig sichtbar - Ähnliche Themen

Win 10 legt WLAN lahm: Liebes Forum, ich habe ein Heimnetzwerk, bei dem standardmäßig 3 Geräte verbunden sind. (Ein NAS, der nur zur Dateiablage genuztzt wird, ein Mac...
Internetverbindung durch Router und angeschlossenen Devolo Netzwerk: Hallo, wir betreiben zu Hause mit dem Speedport Smart unser Internet/WLAN. Unterstützt wird das ganze, durch lange Wege im Haus, mit einem...
Windows 10 | 1803 Netzwerk (LAN/WLAN) funktioniert nicht mehr / nur teilweise.: So bevor ich anfange... Ja ich habe die einschlägigen Tipps in den anderen Foren schon gelesen bzw. ausprobiert und bin jetzt so langsam mit...
Datenübertragung im Home Netzwerk mit FRitzbox zu langsam ca 3 MB/s: Ich habe an meinem Laptop (i7 und SSD) ein Home netzwerk über eine Fritzbox 7360 und einer neuen NAS Western Digital WD EX2 ultra eingerichtet...
Fremde Windows-Prinzipale blockieren wichtige Admin-Funktionen im WLAN: zB: Besitzrechte von fremdem Prinzipal übernehmen. alle Freigabefunktionen Anlegen weiterer Prinzipale Hallo Community, Ich bin reiner...
Oben