Nach letzten Updates sind einige Verknüpfungen zu Anwendungen plötzlich defekt bzw. verdreht

Diskutiere Nach letzten Updates sind einige Verknüpfungen zu Anwendungen plötzlich defekt bzw. verdreht im Windows 10 Updates & Patches Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hallo, hatte schon auf Windows-Allgemein gepostet; aber leider ohne Resonanz Da die Fehler auf 2 PC's nach den letzen Udates auftreten, bin ich in...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
K

Klaus-W10

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
10.09.2015
Beiträge
19
Version
Windows 10 Home
System
i875, 16 GB
Hallo, hatte schon auf Windows-Allgemein gepostet; aber leider ohne Resonanz
Da die Fehler auf 2 PC's nach den letzen Udates auftreten, bin ich in diesen Forum-Segment evtl. richtiger.

Die Fehler betreffen Verknüpfungen auf meinem Desktop und und auch Laptop.
Wenn möglich installiere ich Programme nicht auf dem Windows-Laufwerk sondern auf anderen lokalen Laufwerken, wie z.B. F:\ ....

Auf beiden Geräten sind nach den letzten Updates

( Laptop mit W 10
  • 15.10. Q Update 5006670
  • 01.10. Q Update 4023057
  • 23.08. F Update W10 21 H1

Desktop mit W 11
  • 10.11. 5008295 Update W 11
  • 10.11. 5007215 kum. Update )

folgende Fehler aufgetreten:

etwa 7 von 50 Verknüpfungen auf den Desktops sind nicht mehr operativ
Ich finde ein leeres nicht operatives Icon oder es fehlt sogar und liegt im Papierkorb
  • Die neue Eigenschaft der Verknüpfung zeigt auf C:\ .... Desktop.... statt auf F:\Ordner\Anwendung ....
  • Die Anwendung G:\ABC... ist plötzlich auf F:\ABC... verküpft; Die F:\ ... Verknüpfung ist aber seit Jahren nicht mehr aktuell
  • Kürzlich hatte ich eine Sendung auf F:\Spiele\PySol FC Solitaire\PySol.exe neu eingerichtet.
War wohl nötig, weil Windows da rumgegeistert hatte - erinnere mich nicht mehr 100%
Nun finde ich die Anwendung plötzlich auf F:\Spiele\PySol FanClub Solitaire\PySol.exe verlinkt, wo sie kein Programm mehr findet
  • oder eine weitere manipulierte Verknüpfung zeigt auf z.B. F:\Nav\QMapShack; die aktuelle Anwendung liegt aber seit langem auf F:\Navi\QMapShack
  • das Icon für die App Signal Beta ist verschwunden; ich finde die funktionsfähige Verknüpfung im Papierkorb
  • Im Papierkorb sehe ich einen Link mit Namen Veracrypt(3); Die Eigenschaften von Veracrypt(3) besagen aber, dass es die Anwendung IFC-Tool war.
  • Eine fehlende Verknüpfung auf die "Clear.bat" finde ich im Papierkorb unter dem Namen Veracrypt(4)
  • die Verknüpfung auf das Programm Veracrypt war allerding auch kaputt

Nun sehe ich bei einigen betroffenen Programmen auch Verknüpfungen in Onedrive\Desktop.
Was habe die dort zu suchen?
Onedrive hatte ich seit langer langer Zeit nicht wieder aktiviert; aber kürzlich dann doch, weil die Windows Erinnerungen nervten und nervten.
Auf dem Laptop starteten einige Anwendungen nicht; Die Verknüpfungen waren von F:\pipapo auf C:\Desktop geändert.
Als ich dem Laptop dann aber ein Netz spendierte, starteten einige der vorher nicht operablen Verknüpfungen.
Wie warum, wer manipuliert Icons, dass sie nur online funktionieren.
Das Thema hab ich im Moment nicht noch weiter verfolgt.
Mein Desktop - PC mit Windows 11 hat allerdings festes LAN

Nach den letzten 2 Updates vom 10.November auf dem Desktop mit Win 11 stelle ich dort nun die o.a. Sauereien mit kaputten Verknüpfungen fest.

Ich bin mir im Klaren, dass meine Schilderungen seltsam anmuten
Aber dass Windows meine Anwendungen und Verknüpfungen auf zwei PC's anfasst, missfällt mir enorm - abgesehen vom Reparaturaufwand, und der Gefahr es könnte sich wiederholen
 
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
6.115
Version
Verschiedene WIN 10 und WIN 11
Dann erzähle doch erst einmal, welche Tools da das System tunen. verbessern, die Registry optimieren und die Spionage abstellen.
Welche und wie viele Internet Security Suiten sind im Einsatz?
Und das am besten für beide W10 und W11.
Welche Antworten hat es im MS-Forum dazu schon gegeben?
 
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2015
Beiträge
10.733
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
Version 21H2 ( Build 22000.434) Pro 64 + Div. Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Hallo Klaus-W10,

Auf dem Laptop starteten einige Anwendungen nicht; Die Verknüpfungen waren von F:\pipapo auf C:\Desktop geändert.
Als ich dem Laptop dann aber ein Netz spendierte, starteten einige der vorher nicht operablen Verknüpfungen.
Wie warum, wer manipuliert Icons, dass sie nur online funktionieren.

Da Du diverses verschoben bzw. umgelenkt hast,
auch die Systemordner/Bibliotheken von 10/11?
Wenn ja, wie hast Du das gemacht?
Falls eine IS( was läuft als AV Lösung oder IS?) installiert ist, zerstört die bei Build Upgrades gerne solche Verknüpfungen und Pfade.
Beitrag automatisch zusammengeführt:



uuuund?
Du bist doch schon Vierzig Minuten online, nicht an Lösungen interessiert? :confused:
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Klaus-W10

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
10.09.2015
Beiträge
19
Version
Windows 10 Home
System
i875, 16 GB
@ Wolfgang:
Also das System ist neu aufgesetzt; da macht tunen eigentlich wenig Sinn, es ist frisch und noch schnell genug.
Es greifen die Windows internen Abwehrmechanismen.
Glaubst du wirklich ein Hacker würde den Link
"F:\Spiele\PySol FC Solitaire\PySol.exe" ändern auf: F:\Spiele\PySol FanClub Solitaire\PySol.exe?
Oder den Link auf Signal Beta löschen, aber den auf Signal stehen lassen?
Oder einige Desktop - Links auf von C:\User\Desktop auf OneDrive\User\Desktop verschieben?
Weitere Antworten außer von IT-SK habe ich nicht gesehen.
Also ich habe mittlerweile den Verdacht, dass OneDrive daran geschraubt hat, welches ich nach langer Zeit wieder aktiviert habe.
 
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
6.115
Version
Verschiedene WIN 10 und WIN 11
One Drive wäre eine Möglichkeit, wobei ich da nicht beurteilen kann, was da wie synchronisiert wird.
Deshalb setze ich das maximal für Fotos ein.
 
K

Klaus-W10

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
10.09.2015
Beiträge
19
Version
Windows 10 Home
System
i875, 16 GB
@ IT-SK:
Hallöchen
Ich habe mich leider falsch ausgedrückt.
Einige Links sind von Ort C:\Users\name\Desktop auf C:\Users\name\OneDrive\Desktop
verschoben worden.
Z.B. ist der PC Health Check dem Ziel: "%LOCALAPPDATA%\PCHealthCheck\PCHealthCheck.exe"
zugeordnet.
Den Ort unter dem Reiter "Allgemein" kann ich nicht einsehen; es folgt die Meldung, der Pfad würde nicht existieren.
Nun bin ich wohl doch der Ursache auf der Spur:
In C:\Users\kpkt\OneDrive\Desktop finde ich z.B. den Link auf PC Health.
Wenn ich da reinschaue, finde ich den Eintrag: " .... \\ KLS-ASUS \ Users kpkt \ Appdata ....."
KLS-ASUS zeigt aber auf meinen Laptop.
Das macht doch aber überhaupt keinen Sinn, dass OneDrive Desktops und deren Icon-Links von unterschiedlichen Geräten miteinander verwurschtelt.
Ich kann mich nicht entsinnen, dass ich OneDrive zum Synchronisieren von Ions ermuntert hätte
und denke, es ist das beste für mich, wenn ich dieses kreative Tool umgehend deinstalliere bzw. still lege. Ich nutze ohnehin die P-Cloud für den Fernzugang von Bildern bzw. Alben oder Dokumenten.
Fürs Backup nutze ich einen Server.
Was wohl nach der Deaktivierung von OneDrive aus meinen Desktop Icons wird?
Wieder aufs neue aufsetzen?
Hättest du ne Idee, wie ich am besten vorgehe?
Danke und Grüße, Klaus
Beitrag automatisch zusammengeführt:

@ IT-SK
auch wenn ich 40 Minuten online bin, kann ich dennoch an anderes Örtchen besetzen, nebenan einen Kaffee trinken oder schöneren oder entspannenderen Geschäften nachgehen.
Sind wir hier in einem Überwachungsstaat? .... kopfschüttelnd
 
Zuletzt bearbeitet:
Sabine

Sabine

Super-Moderator
Dabei seit
14.08.2015
Beiträge
4.698
Ort
Münster (Westf)
Version
Windows 10 Pro
@Klaus-W10

bitte nicht böse sein, aber ich finde es bemerkenswert, wie Du jetzt OneDrive als Übeltäter ausgemacht hast.

Andererseits entspricht Dein System, so wie ich das bisher verstanden habe, in keinster Weise dem Standard. Eigentlich verstehe ich Dein gesamtes System nicht. Und ich habe den Eindruck, Du traust dem Betriebssystem Windows 10 nicht die Bohne bzw. traust ihm alles zu. Sind auch irgendwelche sog. Spionageblocker installiert? Du hast noch keine Angabe gemacht, WIE Du die Pfade verlegst. Anscheinend ist der Benutzer-Ordner auch dabei. Denn AppData liegt normalerweise im Benutzer-Ordner auf C:\ und sollte nie niemals verlegt werden.

Was soll denn die ganze Verschieberei? Bei einer Neuinstallation musst Du das alles auch neu einrichten. Systempartition groß genug, alle Programme (oder Apps, wie man das jetzt nennt) auf C:\ und die Daten auf D:\. Und fertig ist die Laube.

Ich kann Dir gerne bei Interesse meine Einstellungen von OneDrive mitteilen. Mein OneDrive-Ordner liegt auf D:\ und synchronisiert ausschließlich Dateien (meistens Fotos), die vom Handy in OneDrive geschickt werden. OneDrive auf meinen Rechnern synchronisiert keine Daten von den PC's in OneDrive. Und bringt absolut nichts auf den Rechnern pfadmässig durcheinander.

Mein Rat: Setz Dein System gemäß dem Standard auf, traue dem Betriebssystem - und erfreue Dich an einem fehlerfreien System!
 
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2015
Beiträge
10.733
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
Version 21H2 ( Build 22000.434) Pro 64 + Div. Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
@Klaus-W10
Moin,
eigentlich fällt mir hauptsächlich auf wie Du in ein neues Forum polterst.
Hast Du den Stil auch im MS Forum gepflegt und deshalb evtl. keine Hilfe bekommen oder nicht annehmen wollen?
Meistens ist es eine Frage des guten „Stils“, in den ersten Drei Posts nicht mit Sachen wie

Glaubst du wirklich ein Hacker würde den Link….

Das macht doch aber überhaupt keinen Sinn….

….oder schöneren oder entspannenderen Geschäften nachgehen.

Sind wir hier in einem Überwachungsstaat? .... kopfschüttelnd

um sich zu werfen.

Was ist nun mit den Benutzerordnern und Antworten aus dem MS Forum,
oder kochst Du die ganze Zeit Kaffee und kommst nicht zum Beantworten?
Warum schreibst Du nicht einfach klare Antworten auf gestellte Fragen?

Aber dass Windows meine Anwendungen und Verknüpfungen auf zwei PC's anfasst, missfällt mir enorm…
Da das wiederum kein Windows Standardverhalten ist, dürfte es doch eher ein Layer 8 Problem sein,
um bei Deiner Sprachgebung zu bleiben.

Das ich versuchte Dir vor der Nacht zu helfen, indem ich für die Problematik mögliche Ursachen abfragte,
bitte ich hiermit zu entschuldigen.
Ich gehe jetzt lieber nebenan einen Kaffee trinken…..☕
 
K

Klaus-W10

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
10.09.2015
Beiträge
19
Version
Windows 10 Home
System
i875, 16 GB
Also Sabine, wie kommst du denn auf verschieben?
Ich habe genug mit EDV zu tun gehabt und bin froh, wenn so ein BS einfach läuft; das war bei Linux schon nicht ohne, wenn eine schnelle Grafik benötigt wurde.
Den Teufel tu ich, an Windows herumzuschrauben; wenn und wie meist möglich werden Programme z.B. auf F: installiert; Dokumente liegen auf D:\Daten\Dokumente
Dann kommt dann auch dieses OneDrive nicht an andere Partitions heran, um meine Desktop-Daten mit den Laptop-Daten zu verwürfeln. Und verwürfeln ist echt der Fall, wie ich mittlerweile herausgefunden habe.
Sonst habe ich an Windows wenig auszusetzen.
Und Systemordner und ähnlicher Kram werden von mir nicht verschoben.
Gar keine Ahnung, wo diese Unterstellungen herkommen; ist vermutlich normal bei einigen Windows Experten - grins.
Ich bin mir definitiv sicher, dass Onedrive bei den Desktop-Links meinen PC und den Laptop verquickt hat.
Hab mich ja nicht freiwillig um OneDrive und entsprechendes Knowhow bemüht. MS möchte sein Tool unterjubeln und am besten bei jedem "Funktionsupdate", wo immer der gleiche Schwachsinn beim Anwender ausgekippt wird ... möchtest du auf den Standard Browser umsteigen ... etc.
... OK, nun darfst du Windows genießen.
Also langer Rede, kurzer Sinn: OneDrive hat bei mir Unfug ausgerichtet.
Und nun suche ich ein Tool, um die Synchronisation von OneDrive zwischen meinen unterschiedlichen PC's loszuwerden, und dabei die Onedrive Desktop Verknüpfungen wieder auf den lokalen Desktop zurückzuführen.
Eine Gute Anleitung von Büro-Kaizen hab ich schon gefunden; aber ich hätte es gerne einfach und automatisch - genau wie die OneDrive Aktivierung :-)

Schönen Abend noch, wünscht Klaus
Beitrag automatisch zusammengeführt:

@ IT-SK
also ich denke, ich habe die Probleme klar genug dargelegt:

"Da Du diverses verschoben bzw. umgelenkt hast,
auch die Systemordner/Bibliotheken von 10/11?
Wenn ja, wie hast Du das gemacht?
Falls eine IS( was läuft als AV Lösung oder IS?) installiert ist, zerstört die bei Build Upgrades gerne solche Verknüpfungen und Pfade."

Damit konnte ich ich leider nicht viel anfangen ...
Zum einen hatte ich nichts umgelenkt, zum anderen wusste ich auch keine vernünftige Antwort darauf und wollte auch selbst noch recherchieren - das dauert ja auch.

Ich denke, das Problem und die Ursache sollten mittlerweile klar (aufgeführt) sein.
Und ich habe es nicht beabsichtigt, jemanden auf den Fuß zu treten - sorry
 
Zuletzt bearbeitet:
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
6.115
Version
Verschiedene WIN 10 und WIN 11
OneDrive hat bei mir Unfug ausgerichtet.
Ich bin mir definitiv sicher, dass Onedrive bei den Desktop-Links meinen PC und den Laptop verquickt hat.
Dazu gehört aber ein vorheriges aktives Eingreifen Deinerseits.
Etwas Hintergrundwissen zu OneDrive:
Hinzufügen und Synchronisieren von geteilten Ordnern auf OneDrive

Wäre das Durcheinanderwürfeln so einfach auszulösen, wie Du es darstellen möchtest, hätte ich auf 4 verschiedenen Rechnern ein ähnliches Chaos.
Das ist aber nicht der Fall.
 
K

Klaus-W10

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
10.09.2015
Beiträge
19
Version
Windows 10 Home
System
i875, 16 GB
Hi Wolfgang,
danke für deine Antwort und den Link:
ich sag aber auch nochmal, dass Onedrive dem User untergebuttert wird.
"Ein vorheriges Eingreifen" hatte ich nicht vorgesehen, weil die Nachwirkungen nicht erwartet wurden.
Windows hatte vorher hervorragend funktioniert; diese Funktionsupdates haben das schon geändert.
Wie lange soll sich ein Anwender bei einem Update mit diesen ... auseinandersetzen müssen?
Und die ungewollten Konsequenzen sind offenbar nicht ganz einfach zu knacken oder zu organisieren
 
Zuletzt bearbeitet:
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
6.115
Version
Verschiedene WIN 10 und WIN 11
C

carlisa

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
15.01.2018
Beiträge
576
Version
10 Home 21H2
System
AsusTek X705UVR, Intel(R) Core(TM) i5-8250U , CPU 1.60GHz, 1800 MHz, NVIDIA GeForce 920MX
Irgendwas musst Du veranlasst haben. Anders kann ich mir das nicht vorstellen. Oder synchronisiert OnDrive standardmäßig? Das wäre natürlich der Hammer und ginge gar nicht.
Als erstes würde ich die Synchronisation stoppen.
Besonders wundern tut es mich nicht, das OneDrive durcheinanderkommt, durch Verknüpfungen mit Dateien auf anderer Platte D oder F, die wiederum mit dem Desktop C verknüpft sind.

Vorsichthalber würde ich meine Daten und Ordner (die auf dem Rechner) auf externe Festplatte Sichern.
Und dann OneDrive deaktivieren und alles löschen oder ganz deinstallieren.

Ich habe OneDrive seinerzeit deinstalliert und nicht mehr wiederbekommen. Funktionsupdate ist aber schon länger her (Mai 2021).
Vorsichthalber schaue ich dann aber unter "Apps und Features" ob da wieder was installiert wurde, was ich bereits entsorgt hatte.

Aber im Ernst mal so nebenbei Manchmal macht Windows komische Sachen einfach so: Gestern tauchte in der Taskleiste rechts urplötzlich das Symbol "jetzt besprechen" auf. Ob das zu Teams gehört, womit ich auch nichts am Hut habe bzw. hatte.??
Ich habe es ausgeblendet bzw. deaktiviert.
 
Zuletzt bearbeitet:
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2015
Beiträge
10.733
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
Version 21H2 ( Build 22000.434) Pro 64 + Div. Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
@carlisa

Hallo carlisa,
nein das ist eine neue Funktion.
Nett wäre, wenn MS so etwas besser kommunizieren würde, bevor es ausgerollt wird.
Das ist aber eben nur eine neue Funktion und meilenweit von den oben beschriebenen Problemen entfernt.
Zumal es ja auf beiden Geräten bei ihm passiert.

Hier eine kurze Info dazu:

Was ist "Jetzt besprechen"?​

Bei "Jetzt besprechen" handelt es sich um ein neues Tool, um vom Desktop aus jederzeit schnell eine Videokonferenz starten oder an einer teilnehmen zu können. Mit der Einführung des Features reagiert Microsoft auf die gesteigerte Nachfrage nach entsprechenden Lösungen im Zuge der Corona-Pandemie und der Tatsache, dass immer mehr Menschen aus dem Home Office arbeiten, lernen und schlicht auch kommunizieren.

Grundsätzlich nutzt "Jetzt besprechen" das Software-Fundament von Skype. Allerdings musst Du Dich für die Nutzung nicht mit einem Skype-Konto anmelden, sondern kannst sofort loslegen. Tatsächlich muss Skype noch nicht mal auf dem PC installiert sein. In diesem Fall öffnet sich nämlich einfach ein Videochat-Fenster im Webbrowser.

Für mich liegt die Problematik eher bei den Pfaden und der Kombination der Nutzung von pcloud und OneDrive.
Ich nutze ohnehin die P-Cloud für den Fernzugang von Bildern bzw. Alben oder Dokumenten.

Interessant wäre da auch, wie OneDrive bisher deaktiviert wurde.
Onedrive hatte ich seit langer langer Zeit nicht wieder aktiviert; aber kürzlich dann doch, weil die Windows Erinnerungen nervten und nervten.

Da ich es auch deaktiviert habe und keine nervigen Meldungen bekomme,
wohl auch ein Problem auf Layer 8 Ebene.
Aber ich enthalte mich jetzt lieber.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Klaus-W10

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
10.09.2015
Beiträge
19
Version
Windows 10 Home
System
i875, 16 GB
Also ich habe erlebt, dass OneDrive nicht die Anwendungspfade bei den synchronisierten Rechnern auseinanderhält und zumindest bei mir verwurschtelt hat.
Ich habe auch kürzlich erlebt, dass eine Verknüpfung zu Programm abc unter dem Namen xyz auftrat.
Alles unter einem neu aufgesetzten Windows nach ca. 4 Wochen. Ich denke, dass OneDrive vermutlich einige Probleme hat. Aber ich brauche OneDrive nicht; war aber zu oberflächlich bei der Aktivierung und dachte, ich erhalte nur einen Speicherplatz.
Klar, hinterher ist man immer etwas schlauer.
Gut auch, wenn OneDrive sauber von Rechner zu Rechner synchronisieren täte.
Der Aufwand zum Einarbeiten ist mir zu hoch und der Nutzen zu gering. Ich möchte zu meinen User Desktop zurück.
Ein brauchbares Tool, um dies zurückzusetzen, wäre willkommen.
Ich danke euch allen und wünsche gute Nacht (auch, wenn mein PC noch online sein sollte)
 
K

Klaus-W10

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
10.09.2015
Beiträge
19
Version
Windows 10 Home
System
i875, 16 GB
Ja ich habe einen weiteren Rechner, um Media auf den Wohnzimmer-PC wiederzugeben.
@ carlisa:
Desktop-Verknüpfungen auf eine "exe" unter F:\Media\Recorder oder auf F:\Graf\Iview oder auf D:\Daten\Ausgaben\Tränen.xls funktionieren doch seit Jahrzehnten.
Wo sich nun OneDrive eingemischt hat, eigentlich auch.
Aber mit Onedrive zusätzlich auf einem anderen PC gibt es anscheinend ein paar ... ich sage mal Cross-Verknüpfungen, die ihre bestes versuchen, aber einiges vergurken.
Das ist meine Meinung.
Vielleicht kann das auch sauber organisiert werden.
Aber sofern der Rechner und der User andere Namen haben, gehört sowas sauber getrennt (per OneDrive).
Ich will auch nicht länger diskutieren über "hätte man eher wissen können und mit einem Backup wäre das alles nicht passiert.
Will nur ein Restore vermeiden und diesen Programm-Bug dann erneut verdauen müssen
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
9.697
Version
.............Win 11 Pro 64 bit Build 22000.438
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
OneDrive gehört standardmäßig zum Betriebssystem. Wenn Du das als Unterbuttern bezeichnest, finde ich das seltsam. Du hast die Möglichkeit, OneDrive zu deinstallieren. Warum machst Du das nicht einfach?

Deine Daten liegen auf D, aber Du hast den Systemordner nicht verschoben? Hm, also meine Daten sind auch auf D. Ich habe dafür den Pfad im Systemordner entsprechend geändert, weil die Daten sonst nicht mehr systemkonform gehandelt werden können.

Programme auf F - na ja, kann man machen. Da würde ich den Pfad auf C ebenfalls ändern. AppData darf nicht auf F sein. Wenn in F Programme installiert werden, müssen die auf C richtig in die Registry, AppData und Data schreiben. Das sollten sie tun, wenn die Pfade richtig umgeleitet wurden.

Irgendwas wirst Du nicht richtig konfiguriert haben, sonst würde sich Win bei Updates nicht verschlucken. Das passiert nur, wenn nicht erwartete Zustände vorgefunden werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Klaus-W10

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
10.09.2015
Beiträge
19
Version
Windows 10 Home
System
i875, 16 GB
Habe ich die Bedeutung von synchronisieren bisher immer so sehr missverstanden?
Keine Ahnung. Was heißt schon synchronisieren?
Habe nur mittlerweile den Eindruck.
Denn ich habe ja auf meinem Desk-Top Rechner einen nicht operablen Link gefunden, der auf dasselbe Programm auf meinem Laptop verweist.
Ich denke, da gibt es einen Bug bezgl. ähnlichen Ordnern und Anwendungen.
Zuerst hatte ich gedacht, Onedrive hätte Sicht auf ehemalige Verknüpfungen - aber wer weiß das schon.
 
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
6.115
Version
Verschiedene WIN 10 und WIN 11
Hier wird definitiv er gebraucht.

1636841872180.png
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Nach letzten Updates sind einige Verknüpfungen zu Anwendungen plötzlich defekt bzw. verdreht

Nach letzten Updates sind einige Verknüpfungen zu Anwendungen plötzlich defekt bzw. verdreht - Ähnliche Themen

Einige Anwendungen wurden manipuliert bzw. starten nicht mehr: Hallo, die Fehler auf meinem Desktop und Laptop betrifft Anwendungen auf lokalen Laufwerken, z.B. F:\ .... Auf beiden Geräten sind nach den...
Win 11: Explorer schließt bei Rechtsklick, Desktop startet neu wenn man am Desktop rechts klickt: Hallo, seit dem Windows 11 Update habe ich folgendes Problem: Wenn ich im Explorer eine Datei mit der rechten Maus anklicke dann schließt sich...
KB5004745 Cumulatives Update für Win11: Hallo Windows-Insider, Wir sind so aufgeregt, dass so viele von euch die erste Vorschau von Windows 11 ausführen, und wir sind damit beschäftigt...
Windows 10 Insider Preview Version 21337 im Dev Channel: Mal wieder etwas Neues zum Probieren. Neuanordnen und Anpassen Ihrer virtuellen Desktops Wir haben Ihr Feedback gehört, in dem Sie um mehr...
Windows 11 Insider Preview Version 22000 im Dev Channel: Es geht los Viel Spaß beim Erkunden und Testen :) Hallo Windows-Insider, wir freuen uns, den ersten Windows 11 Insider Preview-Build für den...
Oben