Nach Installation von Windows 10 hängt Rechner beim Neustart

Diskutiere Nach Installation von Windows 10 hängt Rechner beim Neustart im Windows 10 Installation & Upgrade Forum im Bereich Windows 10 Foren; Einen schönen guten Tag allen. Ich habe an meinem Rechner im Büro ein Problem. Wenn ich Windows 10 Professional installieren möchte, dann...

VinoDolare

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
27.04.2020
Beiträge
8
Einen schönen guten Tag allen.

Ich habe an meinem Rechner im Büro ein Problem.
Wenn ich Windows 10 Professional installieren möchte, dann geschieht, nachdem der Computer das erste Mal heruntergefahren wurde und in den Neustart geht, nichts.
Es erscheint zwar zunächst das Windows 10-Symbol, doch anschließend wirkt es wie eingefroren.

Dazu muss vielleicht noch gesagt werden, dass dies ab und an auch beim Neustart oder dem gesamten Hochfahren von Windows 7 Professional passiert ist und ich 2-3 Versuche brauche, bis der Computer in den ganz normalen Startvorgang geht. Auch hier bietet sich das gleiche Bild: das Windows 7 Symbol wird angezeigt, die animierten, sich drehenden Punkte/Spiralen werden entweder gar nicht angezeigt oder sind "eingefroren".

Nachdem ich das Update dann nicht erfolgreich installiert habe, komme ich (irgendwann) wieder in die Anmeldemaske von Windows 7. Nach Passworteingabe, wird mir mitgeteilt:

"Windows 10 konnte nicht installiert werden.

0xC1900101 - 0x20017

Die Installation war nicht erfolgreich. In der Phase SAFE_OS ist während des Vorgangs BOOT ein Fehler aufgetreten"

Ich habe ein ASRock Mainboard (G31M-S) bei dem das BIOS (Version P1.80), noch nie upgedatet wurde.

Vermute ich richtig, dass es generell mit dem beschriebenen Bootproblem, das auch so unter Windwos 7 ab und an auftritt, zusammenhängt?
Wie lässt sich dieses Problem lösen?

Für hilfreiche Tipps oder gar Lösungen, möchte ich mich vorab bedanken
 

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2015
Beiträge
9.373
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
Version 20H2 ( Build 19042.746) Pro 64 + Div. Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Hallo VinoDolare,
wie genau machst Du das Update?

Ein BIOS Update würdest Du bei ASRock finden.

Mit dem MCT von Microsoft solltest Du einen Datenträger erstellen.
Läuft ein Virenscanner ( welcher)?

Auch diesen per Hersteller Tool deinstallieren.
Außerdem hilft es, alte Partitionen zu entfernen und Windows 10 clean zu installieren.
Überprüfe die Festplatte bitte mit Crystal Disk.

Backup?
 

VinoDolare

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
27.04.2020
Beiträge
8
Hallo ITSK und Sabine:

das Update ist eine Vollversion von, klar, Windows 10. Die habe ich als ISO auf einen USB-Stick gepackt, von dem aus ich dann die Installation vornehmen wollte.
Wie gesagt, die Vorbereitung, der Installationsvorgang etc., das alles läuft perfekt.
Zumindest tauchen keinerlei Fehlermeldungen auf, eben bis zu dem von mir geschilderten Problem mit dem (ersten) Neustart.
Der Rechner ist beim Installationsvorgang vom Netz getrennt und ich habe alles entfernt, was in den anderen USB-Anschlüssen steckt.

Als Virenscanner läuft Avira.

Bei der BIOS-Suche werde ich allerdings bescheuert. Ich finde da auf Anhieb nichts was passen könnte (bin aber auch totaler Laie), bzw weiß ich nicht was ich da installieren sollte, bzw am Besten überhaupt nicht verwenden darf, wenn ich den Rechner lebendig halten möchte ,)
Das ist das was ich für das Motherboard G31M-S finde.
ASRock > G31M-S Dies scheint mir jedoch nichts mit einem Update zu tun zu haben, wenn man sich anschaut, wie alt die Dateien sein. Ausserhalb von ASRock habe ich noch die BIOS-Version 2.1. gefunden (meine ist P 1.80), diese ist jedoch nur 458KB groß, was mir ein bisschen arg klein ersheint.

Ich probieren erst mal aus, was du mir geraten hast.
Ein Backup habe ich selbstverständlich gemacht und zudem alle mir wichtigen Datenbanken (aus Lexware und Access noch einmal extern gesichert, was ich sowieso regelmäßig mache)

Sorry, aber ich bin totaler Laie was so etwas angeht und wage mich daher nur ungern ins BIOS.
 
Zuletzt bearbeitet:

TortyBerlin

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.06.2016
Beiträge
1.062
Ort
Berlin
Version
W10 (aktuellste Version)
System
HP 84D0 , AMD A4-9125 R3, Crucial CT8G48SFS8266 (8GB), AMD Radeon R3 600 MHz, Crucial CT1000M (SSD),
@VinoDolare

Entferne Avira bitte vollständig von Deinem System. Nutze dazu den "Avira Reg Cleaner" im abgesicherten Modus.

Alex (@areiland) hat einen (für mich heute noch gültigen) Artikel dazu verfasst (Link einfach anklicken):

Virenscanner vollständig deinstallieren

Dort findest Du auch den Link zum "Avira Reg Cleaner".

Hier der Link zur Anleitung (Deinstallation von Avira):

Wie deinstalliere ich mein Avira Produkt?

Und hier der Link zum Einsatz des "Avira Reg Cleaner":

Wie führe ich den Avira RegistryCleaner unter Windows aus?
 
Zuletzt bearbeitet:

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2015
Beiträge
9.373
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
Version 20H2 ( Build 19042.746) Pro 64 + Div. Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Hallo VinoDolare,
das Entfernen des Virenscanners mit Tool ist die erste Maßnahme.

Bei Deinen Problemen ( schon mit 7) macht eigentlich nur ein CleanInstall Sinn.
Das bedeutet vom erstellen Datenträger zu booten.

Du scheinst es aus dem laufenden Windows zu versuchen.
Da stören der genannte Virenscanner und auch mögliche Treiber Probleme, Software usw.

Hier eine genaue Beschreibung:
Windows 10 Datenträger für Update oder Neuinstallation von Stick und DVD


Das BIOS scheint keine nennenswerten Aktualisierungen erhalten zu haben, nur Shutdown Probleme unter 8 wurden genannt.

Die restlichen Treiber müssen dann, angefangen mit dem Chipsatz Treiber im Kompatibilitätsmodus zu Windows 7 installiert werden.
Dein Board ist ja aaaaalt, es kam wohl mit XP auf den Markt.;-)

Festplatten Test:
CrystalDiskInfo Portable
 

jhkil9

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.06.2019
Beiträge
231
Ort
Mannheim
Version
Win 10 pro 1909
das Update ist eine Vollversion von, klar, Windows 10. Die habe ich als ISO auf einen USB-Stick gepackt, von dem aus ich dann die Installation vornehmen wollte.

Und woher hast du die Iso?
Normalerweise benutzt man das MediaCreationTool von Microsoft, das dann einen bootbaren Stick erstellt oder eine Iso zum Brennen einer DVD.
 

VinoDolare

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
27.04.2020
Beiträge
8
@jhkil9 Die Datei an sich habe ich von vollversion-kaufen[de]. Den USB-Stick habe ich dann bootfähig gemacht. Wie gesagt, war das auch alles kein Problem, die Installation wird ja gestartet, schließt nur nicht ab.

@IT-SK @Sabine @TortyBerlin usw. Es hilft wohl nichts, werde Windows 10 wohl tatsächlich komplett installieren müssen, statt nur upzugraden. Erst einmal vielen lieben Dank für eure zielgerichteten Antworten und Tipps.
 

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2015
Beiträge
9.373
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
Version 20H2 ( Build 19042.746) Pro 64 + Div. Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Vermutlich bist Du aber danach auch viel glücklicher.
Achte bitte auf die Beschreibung oben.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Die Datei an sich habe ich von vollversion-kaufen[de].
Wie geschrieben, in die Tonne damit und per MCT ( siehe oben) aktuell erstellen.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Windows 10 Update und seine Vorbereitung
 
Zuletzt bearbeitet:

VinoDolare

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
27.04.2020
Beiträge
8
Ich habe es nun doch irgendwie geschafft. Bei der Installationsmaske gab es drei Auswahlmöglichkeiten. Einmal nur das Update, dann Dateien wie Fotos etc. behalten und einmal eine komplette Neuinstallation.
Ich habe gestern die zweite Option gewählt und es hat funktioniert. Treiber für Chipsatz und Grafikkarte aus dem Netz aktualisiert und angefangen die wichtigen Programme (Lexware Steuer, Access etc.) installiert.
Nun habe ich allerdings das Problem, dass sich der Rechner spontan abschaltet. An den Energieoptionen und Bildschirmeinstellungen (Bildschrimschoner etc) liegt es nicht. Mal geht er nach einer halben Stunde, mal nach neunzig Minuten aus, aber der eifrige kleine Kerl hat es auch, ganz am Anfang, nach nur acht Minuten geschafft.
Nun bin ich überfragt.

Wäre es, aufgrund des Alters des Rechners vielleicht nicht doch besser, sich einen neuen Rechner für das Büro zu kaufen? Eigentlich möchte ich es vermeiden, da ich selbstständig bin und aufgrund der momentanen Situation rund um Corona, alle Mehrausgaben möglichst gering halten möchte. Auf der anderen Seite ist mir schon klar, dass der Rechner eben nur über ein recht altes Motherboard und keine SSD-Festplatte verfügt.

Weiß hier jemand, was diese Spontanabschaltungen auslösen könnte und wie man diese beheben kann?
Oder ist es tatsächlich besser sich einen neuen Rechner zu holen, da es sowieso nur eine Frage der Zeit ist, bis dieser Schritt unausweichlich wird?

Ich bedanke mich schon mal vorab über hilfreiche Antworten.
 

BellaK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.01.2019
Beiträge
542
Version
Windows 10
System
Acer Aspire 7 i5-8300H, 8 GB Ram,GTX 1050 (4GB)
Ist zu den Spontanabschaltungen im Zuverlässigkeitverlauf etwas zu finden?
Wenn ja, öffne die Detailansicht von vorhandenen Fehlern und zeige die Einträge, die kann man in Textform rauskopieren.
 

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.236
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.746
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Könnte ein Temperaturproblem sein. Wenn es ein alter Rechner ist, wird der ja auch einen alten Prozessor und ältern Ram-Typ haben. Win 10 64 bit benötigt schon etwas Leistung, sodass die Komponenten, insbesondere das Mainboard infolge der vlt. zu heißen CPU, vlt. heißer werden, als sie sollten. Hier würde dann ein Schutz mit dem Abschalten greifen, um Komponentenbeschädigung zu verhindern.

Die Temperaturen der Schlüsselkomponenten kannst Du messen und auslesen mit einem Tool. So wüsstest Du, ob das eine Ursache sein könnte oder nicht.

Ein anderer Grund kann sein, dass das Netzteil schlapp macht, nicht mehr konstant die erforderliche Leistung liefert. Das Ausschalten kann dann eben auch erfolgen, wenn Komponenten aufgrund von Anwendungen mehr Leistung erbringen müssen und dafür mehr Watt brauchen.
 
Zuletzt bearbeitet:

VinoDolare

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
27.04.2020
Beiträge
8
So weit erst einmal herzlichen Dank euch Beiden. An Überhitzung habe ich auch schon gedacht. Nun, mal sehen. Wenn es daran liegt, dann kaufe ich doch, bevor ich neue Lüfter oder auch ein Netzteil kaufe, lieber gleich einen gesamten Rechner, obwohl ich das am Liebsten vermeiden würde.
Habe die Zuverlässigkeitsprüfung nun vorgenommen. Die Treiberinstallationen waren alle erfolgreich. Allerdings lese ich dann Dinge, die mir Unbehagen bereiten. Bspw. Folgendes:


<Event>
<Time>2020-05-05T19:52:15.551</Time>
<Impact>Kritisch</Impact>
<Source>nvcplui.exe</Source>
<Problem>Nicht mehr funktionsfähig</Problem>

<Event>
<Time>2020-05-05T19:49:04.651</Time>
<Impact>Kritisch</Impact>
<Source>SystemSettings.exe</Source>
<Problem>Reagiert nicht mehr</Problem>

</Event>
<Time>2020-05-05T19:49:04.651</Time>
<Impact>Kritisch</Impact>
<Source>Microsoft.Photos.exe</Source>
<Problem>Reagiert nicht mehr</Problem>

<Event>
<Time>2020-05-05T18:18:33.990</Time>
<Impact>Kritisch</Impact>
<Source>mmc.exe</Source>
<Problem>Reagiert nicht mehr</Problem>

<Event>
<Time>2020-05-05T14:43:43.529</Time>
<Impact>Kritisch</Impact>
<Source>MicrosoftEdge.exe</Source>
<Problem>Reagiert nicht mehr</Problem>
 

BellaK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.01.2019
Beiträge
542
Version
Windows 10
System
Acer Aspire 7 i5-8300H, 8 GB Ram,GTX 1050 (4GB)
Daraus ergibt sich keine Systematik, es stürzen beliebig einzelne Programme ab, bzw. frieren ein.
Das erklärt nicht, dass der Rechner unmotiviert herunterfährt.

Gibt es denn noch weitere Ereignisse, die im zeitlichen Zusammenhang mit dem plötzlichen Runterfahren stehen?
 

VinoDolare

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
27.04.2020
Beiträge
8
Nein, leider nicht. Einmal schaltete er sich ab, als ich gerade Lexware installiert und gleichzeitig die Sicherungen der Access-Datenbanken gesichtet habe, während im Hintergrund der Browser offen war. Dann wiederum, als er schon gute 1.5 Stunden lief und ich nicht einmal am Computer zugange war, sondern Rechnungen sortiert und abgestempelt hab.
Es können also nur Grundfunktionen gelaufen sein. Allerdings wurde auch alles an Diensten etc. was nicht unbedingt benötigt wird, noch nicht deaktiviert.

Allerdings finde ich mich auch langsam mit dem Gedanken ab, doch in einen neuen Bürorechner zu investieren, da der jetzt wirklich schon alt ist und es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis irgend etwas Elementares den Dienst versagt.
 

ungarnjoker

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.01.2015
Beiträge
2.880
Ort
In Ungarn am Balaton, vorher im schönen Hamburg
Version
20H2 (Build 19042.746)
System
MSI GL72 6QFi781FD 16GB RAM 250GB int. SSD + ca. 20TB extern an diversen USB-2,3&C, nVIDIA GTX960M
Teste doch mal den Arbeitsspeicher. Es könnte sein, dass auf defekte Speicherbereiche zugegriffen wird und der Rechner deshalb abschmiert.
 

VinoDolare

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
27.04.2020
Beiträge
8
Ich habe den Rechner nun erst einmal aufgemacht und entstaubt.
Dabei ist mir aufgefallen, dass der Kühler über dem Mainboard überhaupt nicht läuft.
Dann ist natürlich klar, dass er regelmäßig abschmiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

BellaK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.01.2019
Beiträge
542
Version
Windows 10
System
Acer Aspire 7 i5-8300H, 8 GB Ram,GTX 1050 (4GB)
Dann lag @runit ja goldrichtig.
Mit der Diagnose kann man doch arbeiten.
 

VinoDolare

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
27.04.2020
Beiträge
8
Es ist manchmal so naheliegend. Ich könnte mir in den A...h beißen, dass ich nicht sofort danach geschaut habe, zumal ich die Seitenwand sowieso offen hatte, um eine Festplatte auszubauen.

Allen noch einmal vielen Dank für die Antworten und die Hilfsbereitschaft.
 
Thema:

Nach Installation von Windows 10 hängt Rechner beim Neustart

Nach Installation von Windows 10 hängt Rechner beim Neustart - Ähnliche Themen

Installation von Windows 10 Pro (USB-Stick): Hallo! Habe schon 4x versucht das Windows 10 Pro auf meinem Computer zu Installieren hat nicht geklappt. Ein link hat mich auf diese Seite...
Windows 10 Upgrade bricht ab - Fehlercode 0xC1900101 – 0x20017: Hallo, ich versuche das Windows 10 Upgrade von Windows 7 (Professional) aufzuspielen. Die Installation (Windows 10 1909, Offline-Installation)...
Windows 10 - Mai 2019 Update (1903) - Bue-Screen bei Installation: Ich habe versucht, das Windows 10 Mai 2019 Update (1903) zu installieren, nachdem bei "Windows Update" diese Meldung erschienen ist: Windows...
Windows 10 Insider Preview Version 20251 im Dev Channel: Jetzt geht es nur noch um Fehlerbehebungen. Korrekturen Wir haben ein Problem behoben, das dazu führte, dass der Hintergrund einiger Dialoge...
Windows 10 in der VHD installieren: Hallo Ich habe zuerst mal eine Frage zur VHD. Unter Windows 7 64 Bit Version (Hauptrechner und Haupt-Windows) konnte ich immer Windows 7...

Sucheingaben

Windows 10 fährt spontan runter?

Oben