Microsoft Cortana - grundlegende Überarbeitung der Sprachassistentin bereits angelaufen

Diskutiere Microsoft Cortana - grundlegende Überarbeitung der Sprachassistentin bereits angelaufen im Windows 10 Multimedia Forum im Bereich Windows 10 Foren; Mit Apple´s Siri, Alexa von Amazon & Co. sieht sich nun die Sprachassistentin Cortana einer starken Konkurrenz gegenüber, weshalb nun auch...
maniacu22

maniacu22

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
05.05.2014
Beiträge
2.309
Ort
Leipzig
Version
Windows 10 Pro 64 Bit - Build 1709
System
Intel Core i5-3570K, 32 GB RAM, 500 GB Crucial MX200, HIS Radeon HD 5750 Passiv
Mit Apple´s Siri, Alexa von Amazon & Co. sieht sich nun die Sprachassistentin Cortana einer starken Konkurrenz gegenüber, weshalb nun auch Microsoft mit einer grundlegenden Überarbeitung begonnen hat, welche die Sprachassistentin gesprächiger und einfacher in der Anwendung machen sollnn Wenn man mal ehrlich ist, war und ist Microsofts Beitrag zu einer digitalen Sprachassistentin nicht so...

Zum Artikel: Microsoft Cortana - grundlegende Überarbeitung der Sprachassistentin bereits angelaufen
 
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
H

Heinz

Meiner Meinung nach,ist Cortana ein Spielzeug,oder aber eine gute Hilfe für Behinderte.Sonst sehe ich keine Verwendung.Zumindest nicht auf einem Notebook.Wie es bei Smartphones ist,kann ich nicht beurteilen,weil ich noch nie eins hatte.
 
G

Gast

Hallo !
Ich habe Cortana bis jetzt nicht genutzt und werde es wohl auch in Zukunft nicht nutzen.
Als Hilfsmittel für "Erleichterte Bedienung" sehe ich die Sprachassistentin als durchaus sinnvoll.
 
C

chakkman

Ich sehe das so wie Heinz. Ein Gimmick, für Leute, die es "irgendwie futuristisch" haben wollen, mehr sind für mich diese Sprachassistenten nicht. Abgesehen davon widerstrebt es mir, mit der Maschine zu reden. Da gebe ich vorerst lieber Tastatur- und Mausbefehle ein. ;) Bin allerdings schon zu lange auf der Welt, um völlig auszuschließen, dass sich das irgendwann ändern sollte. Es gab da sicherlich schon so einige Sachen, mit denen man früher nicht gerechnet hätte, dass man sie irgendwann mal tut.
 
G

goetheanum

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
07.08.2015
Beiträge
264
Version
win 10 pro
System
i7 intel, gtx970 styx 16gb ram
Ich sehe das so wie Heinz. Ein Gimmick, für Leute, die es "irgendwie futuristisch" haben wollen, mehr sind für mich diese Sprachassistenten nicht. Abgesehen davon widerstrebt es mir, mit der Maschine zu reden.
Man, man, Ich verstehe nicht wie man so eine Steinzeit-einstellung haben kann.....

Sprache ist nur eine andere Form der Eingabe oder gibst du noch Rauchzeichen statt mit handy sms zu senden?:)

ich bin 58 und habe keinerlei Probs mit PC,robotern etc zu reden. Sprachsteuerung ist die Zukunft, lange noch mit Maus und Keybord, aber dann ohne:)

Zum Thema: Redmond hat mit der Version 1703 Cortana wiedermal verschlimmbessert. Zahlreiche Verknüpfungen liegen im Startmenu-programmordner und lassen sich nicht mehr mit Cortana öffnen, stattdessen kommt immer Bing:(

@Heinz hat Recht, solange MS sich nicht mal ernsthaft und tief mit Sprachsteuerung auseinandersetzt bleibt es Spielerei. Dafür tun es andere.
Ich nutzte Dragon software und die ist garantiert kein Spielzeug. ....

Man sitzt ja nicht immer vorm PC, so konnte ich bisher aus der Ferne zB. Musik öffnen, ein Film mit Entspannungsmusik, Neustart wenn der Screen freezt, Herunterfahren, mailprogramm, Browser öffnen. Man kann exe dateien anfertigen und in den richtigen Ordner legen.
Natürlich haperts im Detail. Die Maus steuern geht über interne Sprachsteuerung oder Dragonsoftware mittels Raster. Bei einem 55" Moni geht das knapp noch auf 3-5m Distanz um klicks zu machen.
Cortana kann bis heute nicht mal Apps schliessen.

Diese stiefmütterliche Behandlung von Cortana führt genau zu diesen Aeusserungen über Spracheingabe. Statt eine wirklich mächtige Assistentin zu kreiern die der User mannigfaltig konfigurieren kann.

So sorgte MS dafür das Cortana eher eine Lachassistentin wurde statt eine ernstzunehmende Hilfe.
aber wer weiss, vlt fällt mal der Groschen:)
 
H

Heinz

Da faellt mir ja spontan das Goetheanum in Arlesheim ein. Da ich es von meinem Wohnzimmer aus stehts sehen musste,gibt das deiner Aussage "steinzeitlich'' eine besondere Bedeutung.
Klar,wenn du das gerne hast,dann sitze im bequemen Sessel und lass alles durch die Gewalt deiner Stimme erledigen.
Tue ich ja auch - Schatz bring mir doch mal ein Bier aus dem Schrank,ja - :cool:
Das funktioniert ausgezeichnet,obwohl mein Schatz nicht Cortana heisst.
Also ich glaube nicht dass diese ganze Sache eine Zukunft hat. Wie gesagt,prima fuer all Die mit Gebrechen,aber ansonsten in der Rubrik

Dinge,die die Welt nicht braucht.
Ach ja,und ich bin seit 61 jahren Mensch.Ich will es für den Rest meines Lebens bleiben.
Ich habe im Lauf der Jahre viel gelernt.Auch schreiben/lesen/sprechen. Das opfere ich nicht zugunsten eine umenschlichen Programms.
Ich bin in der Lage,alles selbst zu machen,was da technisch angeboten wird.Bin also wirklich nicht darauf angewiesen.
Im Falle eines technologischen Supergaus,der uns tatsächlich in die Steinzeit zurück befördern würde,möchte ich meine menschlichen Kenntnisse und erworbenen Fähigkeiten anwenden können.
Einer der sich jahrelang von solchen Cortanas verwöhnen lässt,vergisst vielleicht wie man schreibt,rechnet und liest oder sogar wie man spricht.
Schöne neue Welt -aber bitte ohne mich!
 
Zuletzt bearbeitet:
C

chakkman

Also mir ist ein Zugabteil mit SMS tippenden Teenies immer noch wesentlich lieber, als wenn die dann auch noch mit ihren Smartphones sabbeln. [emoji14]

Übrigens möchte ich auch nochmal anmerken, dass es Sprachsteuerung in Windows schon sehr, sehr lange gibt. Das, was neu ist, ist die "sprechende Assistentin". Man sieht also, dass sich das so nicht wirklich durchgesetzt hat. Und ganz ehrlich, auf Schmökes wie "Cortana, was läuft heute Abend im Kino?" " Cortana, wo kann ich in Bielefeld parken?" kann ich wirklich verzichten, denn das kann ich auch auf die herkömmliche Art und Weise erfahren. Insbesondere auch, weil die Standorterkennung in Windows wirklich erbärmlich ist, und mich immer 200 km am falschen Ort erkennt, weil die Erkennung über das WLAN-Netz einfach hoffnungslos dem unterlegen ist, was man bei Google gewohnt ist.

Mobiler Beitrag
 
Zuletzt bearbeitet:
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
24.572
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3,FX8350,AMD RX560,16GB DDR3 1600,S860Evo256 GB,MK7559GSXP,SH224BB
Ich habs auch nicht so damit, mit dem Computer zu labern. Wers mag, dem sei es unbenommen, aber ich für meinen Teil spreche nicht mit Maschinen. Nicht mal einen AB würde ich besprechen - da rufe ich lieber so lange an, bis ich nen echten Menschen an der "Strippe" habe - oder schicke erst mal ne E-Mail los.

Es geht mir jetzt schon auf die Nüsse, wenn ich überall auf Menschen treffe, die nichts besseres zu tun haben als in allen öffentlichen Bereichen ihre Smartphones anzubrüllen und sich einen Dreck um ihre Umgebung scheren. Stelle man sich mal vor, jeder würde zusätzlich noch überall Siri, Alexa, Google oder Cortana ankeifen, um ihnen Informationen über die trivialsten Dinge aus den digitalen Rippen zu leiern. Irgendwann ist das einfach nicht mehr auszuhalten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sabine

Sabine

Super-Moderator
Mitglied seit
14.08.2015
Beiträge
2.431
Ort
Münster (Westf)
Version
Windows 10 Pro
Hat noch niemand Star Trek gesehen?

Computer! Einen Tee, Earl Grey, heiß, bitte
Gab's schon in der Originalserie mit Kirk & Co.

Mir hat Cortana im Auto schon eine eingehende SMS vorgelesen. :)

Da ich an meinen PC's keine Mikrofone habe, klappt das dort nicht. Vermissen tue ich es aber auch nicht.

Liebe Grüße

Sabine
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
24.572
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3,FX8350,AMD RX560,16GB DDR3 1600,S860Evo256 GB,MK7559GSXP,SH224BB
@Sabine
Es ist ja kein Problem, wenn es in einem Umfeld geschieht, in dem nicht noch zweihundert andere zwangsweise mithören müssen. Was interessiert es mich, ob beim Teenie neben mir der Haussegen schief hängt, weil er nicht in der Lage war seinen häuslichen Pflichten nachzukommen, oder ob der Single Wohnungen bei Immobilenscout sucht, die 100 qm gross sind und ruhig 20 €/qm kosten dürfen? Mich interessiert genausowenig, ob Grossmütterchen gerade in der Klinik liegt und die ganze Familie ist überaus besorgt darüber.

Alles regt sich über alle möglichen "Smoks" auf - aber keiner merkt, dass der persönliche Sprach-Smok eigentlich inzwischen das grösste Problem darstellt. Jeder meint, er müsste seine gesamte Umgebung in seine persönliche Kommunikation einbeziehen - obs der passt oder nicht.
 
C

chakkman

@areiland: Kann mich deinem vorletzten Post nur anschließen, für mich ist das auch nichts. :)

@Sabine: Star Trek hatte schon so einige Sachen, die dann Jahre, oder Jahrzehnte danach im echten Leben "Standard" waren. Allerdings darf man dabei auch nicht vergessen, dass das, im Gegensatz zu so mancher Hollywoord-Produktion, recht gut recherchierte Serien waren, mit zumindest etwas echtem Know-How dahinter. Beispielsweise gibt es die Idee der Touchbedienung sicher schon seit den 60er Jahren, die technischen Möglichkeiten sind halt erst jetzt da. Und die Falt-Handys und -Tablets scheinen ja jetzt auch bald zu kommen, auch diese Idee ist schon mindestens 10-15 Jahre alt.

Aber, gut, möchte auch gar nicht ausschließen, dass das die "Zukunft" ist. Aber, als 40-jähriger wird man doch wohl schon so konservativ sein dürfen, um zu sagen, "Schuster, bleib deinen Leisten, da bediene ich meinen PC lieber wie ich es immer getan habe". ;) Ich freue mich aber weitaus mehr auf die VR-Brille, die ich mir irgendwann sicher zulegen werde. Das ist noch viel mehr "Zukunft", und das Ding, das vieles im virtuellen, oder Computer-Bereich revolutionieren dürfte. Man stelle sich vor allem auch das Potential beim Shoppen vor, wenn man sich lediglich die VR-Brille aufsetzen muss, um virtuell sein Wohnzimmer bei IKEA einzurichten, und darin herrum zu spazieren. Von Videospielen, und Filmen mal ganz abgesehen. Das wird ein ziemlicher Hype werden, ist es bei Spielen jetzt schon.
 
G

goetheanum

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
07.08.2015
Beiträge
264
Version
win 10 pro
System
i7 intel, gtx970 styx 16gb ram
hi,

@areiland, bzgl. Sprachsmok handy geb ich dir nen Spruch von mir mit:

Quasseln ohne Ende ist gut für Dividende:))

....und wie willst du auf der Suche nach echten Menschen in Zukunft noch feststellen das du es mit einem solchen zutun hast?

Klar nervt öffentliche Sprachkommunikation, lässt sich aber nicht vermeiden, denn bereits rollt die nächste Welle an:

Roboter: Heimroboter, Ladenführungsroboter, Empfangsroboter, Pflegeroboter etc.

Was machst du wenn du am Bahnhof tickets nur mit Spracheingabe bekommst? Oder suchst was in einem grossen Supermarkt und ein Assistent-roboter kommt dir entgegen? Wegen Mangel in der Pflege laufen Versuchsprojekte, Roboter sprechen mit Patienten, bringen Wasser etc.
Bereits wurde eine kostspielige Robbe entwickelt die den fehlenden sozialkontakt ersetzen soll und sehr komplex auf stimm-emotionen reagiert.
Für zuhause rollen die Heimroboter an...

Sprechen mit PC,Robotern etc wird bald das natürlichste auf der Welt sein. Wir älteren kennen das noch anders, künftige Generationen wachsen damit auf als hätte es nie was anderes gegeben. Die digitale Revolution läuft längstens. Schliesslich war die Erfindung des Telefons auch eine Revolution mit Spracheingabe, keine Kuriere,Brieftauben, Morseapparate mehr. Bald wurde öffentliches telefonieren selbstverständlich.
Der Unterschied ist: heute hat jeder Mobiltelefon und kann rund um die Welt sprechen.

Eine Vision die mindestens 100 jahre alt ist: der Erfinder Nikola Tesla, ohne den gäbe es den Wechselstrom nicht(das ist das was aus der Steckdose kommt), sagte voraus das Menschen Apparate so gross wie Wecker haben werden.

Mir, und sicher vielen anderen, macht es Spass jetzt schon Teile dieser Zukunft zu geniessen. Dazu gehört eben auch eine gut funktionierene Sprachassistentin wie Cortana oder andere Software.

Das wichtigste aber ist: DAS sie funktionieren:)
 
Zuletzt bearbeitet:
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
24.572
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3,FX8350,AMD RX560,16GB DDR3 1600,S860Evo256 GB,MK7559GSXP,SH224BB
@goetheanum
Wer mit mir nicht mehr kommunizieren, sondern nur noch über Roboter interagieren möchte, der verdient auch kein Geld an mir. So einfach ist das! Wenn ich am Bahnhof ohne Roboterstimme kein Ticket bekomme, dann gehe ich zu genau dem Anbieter, der mir das Ticket ohne Spracheingabe verkauft - fahre ich eben mit dem Bus. Bekomme ich irgendwo keine Dienstleistung mehr, ohne dass ich mit Robotern kommunizieren muss, meide ich den Anbieter.

Wer mich als Mensch nur noch als Objekt wahrnimmt, der verdient nicht an mir - und Anbieter, die alles nur noch automatisieren, nehmen mich nur als Objekt wahr - von daher verdienen die nicht mehr an mir. Ich gehe zehnmal lieber zum Einzelhandel in der Innenstadt, als dass ich den Onlinehandel in Anspruch nehme. Soo viel spart man im Onlinehandel nämlich auch nicht. Meist sogar gar nichts, aber "Geiz ist eben geil".
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
5.655
Version
.............1903 Pro 64 bit Build 18362.175
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
also ganz allgemein meine Meinung: Bis Cortana irgendwann mal interessant für mich wird, werden wohl mindestens noch 5 Jahre ins Land gehen. Ich wünsche Allen viel Spaß damit, Cortana auf dem Weg zu einer ansprechenden Funktion zu begleiten.
 
G

goetheanum

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
07.08.2015
Beiträge
264
Version
win 10 pro
System
i7 intel, gtx970 styx 16gb ram
hi,


Wer mit mir nicht mehr kommunizieren, sondern nur noch über Roboter interagieren möchte, der verdient auch kein Geld an mir. So einfach ist das! Wenn ich am Bahnhof ohne Roboterstimme kein Ticket bekomme, dann gehe ich zu genau dem Anbieter, der mir das Ticket ohne Spracheingabe verkauft - fahre ich eben mit dem Bus. Bekomme ich irgendwo keine Dienstleistung mehr, ohne dass ich mit Robotern kommunizieren muss, meide ich den Anbieter.
@areiland fährt bus:) mal eben vorgestellt: er steigt ein und....ups, kein chauffeur mehr :) eine Stimme fordert ihn auf das Fahrziel zu nennen :)
er wechselt den Anbieter...ups eine Stimme fordert ihn auf den neuen Anbieter zu nennen. Er steigt um aufs Fahrad das ihn ebenfalls auffordert das Fahrziel zu nennen:) usw.usw:))

keine Angst, habe für dich "frohe" kunde. Dieses für dich worst case Szenario werden Du und ich vlt noch in Ansätzen erleben.....
 
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.11.2015
Beiträge
6.726
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
1903 Pro 64 bit Build 18362.175
System
I5, 8GB, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Wobei ich das Navi im Auto ganz gerne bepöbel......da kommt bei mir manchmal der Neandertaler durch... :o
Wo es Sinn macht finde ich in gewissem Rahmen "Sprachassistenz" ok, habe aber nicht viel für Cortana, Android Steuerung, Amazons Spionin und wie sie auch alle heißen übrig.
 
C

chakkman

also ganz allgemein meine Meinung: Bis Cortana irgendwann mal interessant für mich wird, werden wohl mindestens noch 5 Jahre ins Land gehen. Ich wünsche Allen viel Spaß damit, Cortana auf dem Weg zu einer ansprechenden Funktion zu begleiten.
Ich befürchte, die meisten, die es jetzt bereits nutzen, werden es die "falsche" Richtung lenken. Merkt man ja schon an den Ansprüchen, die da erfüllt werden muss. "Cortana, was kommt heute im Kino?" "Cortana, wo kann man am besten Schuhe kaufen?" "Cortana, was trägt man zum Dinner?". Im Grunde ist das doch reine Bequemlichkeit, und Faulheit, und der Unwillen, auch nur ein ganz klein bisschen den Kopf anzustrengen, was da bedient wird. Und so wird dann auch die Generation von Morgen sein. Noch fauler, noch dämlicher (sorry), und mit noch mehr Unwillen, auch nur einen Finger für irgendetwas krumm zu machen. Ich sehe sowas ein wenig mit Grausen, um ehrlich zu sein. Mag ja sein, dass der Ansatz gut gemeint ist, aber, was daraus wird, das sehe ich jetzt schon kommen.
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
24.572
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3,FX8350,AMD RX560,16GB DDR3 1600,S860Evo256 GB,MK7559GSXP,SH224BB
Noch entscheide ich - wer an mir Geld verdient und wer mich bedient. Wenn beides nicht auf meine Zustimmung trifft, entscheide ich frei ob der Anbieter mein Vertrauen überhaupt verdient.

Noch habe ich kein Problem damit, auf einer Autobahn zu entscheiden ob ich wechsle. Das entsteht erst dann, wenn sich Führung durch Navigation und Unwilligkeit zum selbstständigen Denken zu dem verdichten, was es heute schon ist. Nämlich die Bereitschaft, jeden umzubringen der nicht bei drei aus dem Weg ist. Sieht man allenthalben in jeder zweiten Verkehrsmeldung - auf das Stauende aufgefahren. Wenn Cortana und Co so ausehen, dann will ich damit zweimal nichts zu tun haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

goetheanum

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
07.08.2015
Beiträge
264
Version
win 10 pro
System
i7 intel, gtx970 styx 16gb ram
hi,

Ich befürchte, die meisten, die es jetzt bereits nutzen, werden es die "falsche" Richtung lenken. Merkt man ja schon an den Ansprüchen, die da erfüllt werden muss. "Cortana, was kommt heute im Kino?" "Cortana, wo kann man am besten Schuhe kaufen?" "Cortana, was trägt man zum Dinner?". Im Grunde ist das doch reine Bequemlichkeit, und Faulheit, und der Unwillen, auch nur ein ganz klein bisschen den Kopf anzustrengen, was da bedient wird. Und so wird dann auch die Generation von Morgen sein. Noch fauler, noch dämlicher (sorry), und mit noch mehr Unwillen, auch nur einen Finger für irgendetwas krumm zu machen. Ich sehe sowas ein wenig mit Grausen, um ehrlich zu sein. Mag ja sein, dass der Ansatz gut gemeint ist, aber, was daraus wird, das sehe ich jetzt schon kommen.
@chakkman, genau selbiges seh ich zur Zeit kommen. Wenn ich Suche nutze ich Chrome mit Spracheingabe. Geht super. Ich möchte primär den PC steuern, ebenso Apps auf dem PC. Alles weitere ist für mich sekundär. Leider bedient MS genau deine Befürchtung. So wird Cortana nicht zu einer echten Assistentin sondern nur für pheriphere Interessen. So bleibt mir nur Dragonware zum steuern des PC. Der Trend geht echt momentan in eine für mich falsche Richtung....

Noch entscheide ich - wer an mir Geld verdient und wer mich bedient. Wenn beides nicht auf meine Zustimmung trifft, entscheide ich frei ob der Anbieter mein Vertrauen überhaupt verdient.
@areiland, 110% agree, bei aller Liebe zu modernen Techniken steht für mich als alleroberste Instanz der Mensch. Wer nicht selbst entscheidet wird entschieden.... Ich zb. mache auch nicht alles mit was machbar ist solange ich es nicht brauche. Sozialmedia zB. habe zwar Facebookacc. aber den nutze ich nur weil Anbieter wichtige Infos so weitergeben.
Leider wird aber an der digitalen Zukunft nicht nur positiv gewerkelt. Stell dir vor ein Computer entscheidet nach deiner Krankengeschichte ob Operationen noch notwendig sind. fröhliches Altern.....
Jeder muss selbst entscheiden was nimmt er in Anspruch und was nicht.
 
H

Heinz

Hallo Goetheanum
ich zitiere hier einen Satz von dir,der als frage an Alex gerichtet war.:

-- und wie willst du,auf der Suche nach echten Menschen,in Zukunft noch feststellen,dass du es mit einem Solchen u tun hast ?--

Mir fallen da gleich mehrere düstere Science Fiction und Zombiefilme ein.
Albert Einstein sagte mal,Imagination sei wichtiger als Wissen,denn nur Imagination schliesse die ganze Welt ein,aber Wissen nur einen Teil.
Jedenfalls hoffe ich,dass solche Prophezeiungen nicht selbsterfüllend sind.wie auch schon mal gesagt wurde.
Ich sage mir,wenn die Menschheit mit ihrem Technologie und IT Wahnsinn zu weit gehen,kriegen sie schon einen auf den Deckel,wenns zu viel wird.
Es ist sehr traurig,wenn wir mehr und mehr unserer menschlichen Fähigkeiten,erworben durch 1000 Jahre Entwicklung,nun so leichtsinnig verspielen.
Technologie zieht den Karren auch nicht mehr aus dem Schlamm,in welchen wir ihn bereits gefahren haben.
Heinz
 
Thema:

Microsoft Cortana - grundlegende Überarbeitung der Sprachassistentin bereits angelaufen

Microsoft Cortana - grundlegende Überarbeitung der Sprachassistentin bereits angelaufen - Ähnliche Themen

  • Cortana bei Microsoft Lumia 950 Smartphone, lässt sich nicht aktivieren

    Cortana bei Microsoft Lumia 950 Smartphone, lässt sich nicht aktivieren: Hallo zusammen, habe gerade ein Microsoft Lumia 950 Smartphone neu eingerichtet im Tausch zu einem älteren Modell, bei der Einrichtung habe ich...
  • Android: Cortana / Microsoft Launcher / To-Do App - Ortsabhängige Erinnerung

    Android: Cortana / Microsoft Launcher / To-Do App - Ortsabhängige Erinnerung: Hallo zusammen, ich verwende den Microsoft Launcher bzw. Cortana um Aufgaben in der Microsoft To Do App anzulegen, was sehr gut funktioniert...
  • Windows (Cortana) Suche stellt Icons von Apps aus dem Microsoft Store falsch dar

    Windows (Cortana) Suche stellt Icons von Apps aus dem Microsoft Store falsch dar: Liebe Community, Seit kurzem habe ich folgendes Problem auf meinem Windows 10 System. Wenn ich über die Windowssuche (Cortana-Suche) auf der...
  • Cortana lässt sich nicht aktivieren. Wenn ich mich mit meinem Microsoft-Konto anmelde, dann kennt ma

    Cortana lässt sich nicht aktivieren. Wenn ich mich mit meinem Microsoft-Konto anmelde, dann kennt ma: Obwohl ich beides gerade in meinem Microsoftkonto nochmal geprüft habe. Aber das scheint ja ein verbreitetes Problem zu sein, und Lösungen scheint...
  • Microsoft edge entfernen aus Internet Explorer 10 (auch inkl.Bing , Cortana usw)

    Microsoft edge entfernen aus Internet Explorer 10 (auch inkl.Bing , Cortana usw): Hallo Communitiy, Kann mir Jemand von Euch konkret und in einfachem Deutsch erklären wie ich den Microsoft Edge Browser aus meinem Laptop und...
  • Ähnliche Themen

    Oben