Medion Erazer X67015 - Aldi bringt am 4. Dezember einen Gaming-PC mit Intel Hexacore sowie GeForce GTX 1070

Diskutiere Medion Erazer X67015 - Aldi bringt am 4. Dezember einen Gaming-PC mit Intel Hexacore sowie GeForce GTX 1070 im IT-News Forum im Bereich Community; Obwohl Aldi schon diesen Donnerstag mit dem Akoya P56000 einen Preiskracher-PC auf Basis des neuen AMD Ryzen vertreiben wird, bei welchem es sich...
maniacu22

maniacu22

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
05.05.2014
Beiträge
2.314
Ort
Leipzig
Version
Windows 10 Pro 64 Bit - Build 1709
System
Intel Core i5-3570K, 32 GB RAM, 500 GB Crucial MX200, HIS Radeon HD 5750 Passiv
Obwohl Aldi schon diesen Donnerstag mit dem Akoya P56000 einen Preiskracher-PC auf Basis des neuen AMD Ryzen vertreiben wird, bei welchem es sich bewiesener Maßen um keinen Gaming-PC handelt, hat der Discounter für die darauf folgende Woche den Erazer X67015 angekündigt, bei welchem es sich durchaus um einen waschechten Gaming-PC handelt. Dieser beherbergt neben dem neuesten Intel-Sechskerner Core i7-8700, ausreichend Speicherplatz und RAM auch eine hochwertige und durchaus schnelle GeForce GTX 1070. Auch wenn der neue Erazer X67015 mit einem Kaufpreis von 1.299 Euro aus den üblichen Aldi-Spezifikationen herauszufallen scheint, handelt es sich wie schon beim Akoya P56000 um einen Komplettpreis, der selbst im Einzelkauf in dieser Form nicht zu toppen ist





Soll noch in diesem Jahr ein Komplett-PC unter dem Weihnachtsbaum stehen, lohnt sich möglicherweise ein Gang zum Discounter Aldi, welcher diesen Donnerstag dem Medion Akoya P56000 einen gut ausgestatteten Multimedia-PC für günstige 599 Euro anbietet. Abgesehen vom Gaming der modernsten Spiele sollte dieser PC für alle anstehenden Aufgaben mehr als gewappnet sein. Liegt die Priorität allerdings auch auf Gaming, empfiehlt sich vielleicht ein Blick auf den Erazer X67015, welcher kommenden Donnerstag, den 4. Dezember zu einem Preis von 1.299 Euro in den Aldi-Filialen zur Verfügung gestellt wird und auf Wunsch sogar ohne Mehrkosten bis nach Hause geliefert wird.

Ausgestattet ist der neue Erazer X67015 mit Intels neuestem Core i7-8700, einer Sechkern-CPU mit einem Grundtakt von 3,2 Gigahertz. Dank SMT sind wie schon beim Ryzen-PC zwölf Threads gleichzeitig möglich, welche unter Last auf bis zu 4,6 Gigahertz erhöht werden können, insofern die Belastung auf einem Kern liegt. Werden zwei Kerne gleichzeitig belastet, sind noch 4,5 Gigahertz möglich. Werden alle Kerne gleichzeitig belastet, liegt die Taktgenze bei 4,3 Gigahertz.

Unterstützend steht ein 16 Gigabyte großer DDR4-2400-Speicher zur Seite, welcher beide verfügbaren RAM-Slots auf dem Mainboard belegt. Für die Grafikausgabe kommt eine GeForce GTX 1070 zum Einsatz, welche dank ihres 8 GB großen Grafikspeichers unter Full-HD in der Lage ist, jedes Spiel mit maximalen Detaileinstellungen flüssig darstellen zu können. Auch Auflösungen wie WQHD (2.560 x 1.440) oder Ultra-HD (3.840 x 2.160) sind durchaus möglich, insofern die Details je nach Spiel entsprechend heruntergeregelt werden. Für die Verbindung zu einem Bildausgabegerät stehen in diesem Fall drei DisplayPort-1.3-Anschlüsse, ein DVI-Port sowie ein HDMI-Anschluss 2.0b zur Verfügung. Die Stromzufuhr erfolgt über ein 450-Watt- Markennetzteil aus dem Hause FSP Forton/Source, welches über einen 8-Pin PCIe-Stecker für die dedizierte Grafikkarte zur Verfügung stellt.





Das bereits vorinstallierte Windows 10 Home befindet sich auf einer 256 GB großen M.2-SSD, welche von einem 2 TB großem Datengrab unterstützt wird und somit genügend Platz für allerlei Spiele, Anwendungen oder sonstige Dateien bietet. Neben einem DVD-Brenner stehen für externe Verbindungen insgesamt sechs USB-3.0-Ports, zwei USB-2.0-Ports, Gigabit-LAN, WLAN sowie Bluetooth zur Verfügung, welche von einem zusätzlichen Speicherkartenleser sowie einem Hot-Swap-Festplattenrahmen komplettiert werden.





Wie auch beim Akoya P56000 wird auch der neue Erazer X67015 komplett mit Maus und Tastatur, sowie einer 3-jährigen Garantie ausgeliefert.




Meinung des Autors: Wie auch schon beim Akoya P56000 handelt es sich auch beim Erazer X67015 um ein Komplettsystem, welches knallhart kalkuliert wurde und selbst im Eigenbau in dieser Form nicht zu bewerkstelligen wäre. Obwohl man Medion-typisch für sein Geld einen sehr guten Gegenwert erhält, ist ebenso typisch, dass nachstehende Bastelarbeiten/Aufrüstungen aufgrund des Designs und der Ausstattung erschwert werden bzw. nicht möglich sind. Der Medion Erazer ist ein Komplett-System, welchem aktuell wirklich nichts vergleichbares entgegenzusetzen gibt. Allerdings sollte sich der Käufer und in diesem Fall ganz besonders der Gamer der späteren Aufrüst-Problematik bewusst sein. Kaufen, Aufstellen, Loslegen und Spaß haben lautet die Devise. In 2-3 Jahren, also nach Ablauf der Garantie, wird man bei einem Upgrade geneigt sein, diesen PC gegen einen schnelleren austauschen zu wollen, und zwar komplett.
 
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
C

chakkman

Auch laut heise.de vom Preis-/Leistungs-Verhältnis sehr gut. Würde ich in Erwägung ziehen, wenn ich mir heute einen neuen PC zulegen wollte. So wie's ausschaut wird's bei mir dann aber eher Ende nächstes Jahr/Anfang übernächstes. :)
 
RedFlag

RedFlag

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.07.2017
Beiträge
949
Version
14393
System
I7, 3,5GHz @4,2GHz ,16GBRAM, EVGA NVIDIA1070, EVGAX99Classified, Creative SoundBlaster Zx
"Kaufen, Aufstellen, Loslegen und Spaß haben lautet die Devise. In 2-3 Jahren, also nach Ablauf der Garantie, wird man bei einem Upgrade geneigt sein, diesen PC gegen einen schnelleren austauschen zu wollen, und zwar komplett. "

Na, ja, dann aber macht doch so ein Kauf keinen Sinn...
Besser etwas mehr Geld investieren und dann irgendwann Erweitern oder vernünftig Umbauen können.
 
maniacu22

maniacu22

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
05.05.2014
Beiträge
2.314
Ort
Leipzig
Version
Windows 10 Pro 64 Bit - Build 1709
System
Intel Core i5-3570K, 32 GB RAM, 500 GB Crucial MX200, HIS Radeon HD 5750 Passiv
Medion Erazer X67015 - Aldi bringt am 4. Dezember einen Gaming-PC mit Intel Hexacore sowie GeForce

Na, ja, dann aber macht doch so ein Kauf keinen Sinn...
Besser etwas mehr Geld investieren und dann irgendwann Erweitern oder vernünftig Umbauen können.
Für Käufer von Komplett-PCs macht das aber durchaus einen Sinn. 80% oder noch mehr der PC-Nutzer kennen den PC gerade einmal von außen und wollen auch gar nicht in die "Innereien" schauen.....haben somit auch NULL Ahnung vom Aufrüsten oder Umbauen. Genau für solche Leute ist solch ein PC gedacht. Und es gibt auch welche, die wollen keine 2.500 Euro oder mehr für einen Komplett-PC ausgeben, nur weil dann dort statt einer GTX 1070 eine GTX 1080 ihren Dienst verrichtet, weil sie sich damit auch nicht sonderlich auskennen. Das Ding wird angeschlossen und es muss funktionieren....was bei diesem Medion-PC durchaus problemlos möglich sein dürfte.

Schau dir die ganzen Apple-Nutzer an, dort sieht es noch viel schlimmer mit den Hardware-Kenntnissen aus. Denkst du, dort tauscht jemand mal eine Grafikkarte, eine CPU oder auch nur eine Festplatte? Nope...wenn etwas nicht mehr ausreichend ist, wird einfach neu gekauft....so ist das nunmal in der heutigen Gesellschaft.

Das heißt nicht, dass ich das so handhabe, weswegen ich auch geschrieben habe, dass die "Devise" so lautet.
 
Zuletzt bearbeitet:
RedFlag

RedFlag

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.07.2017
Beiträge
949
Version
14393
System
I7, 3,5GHz @4,2GHz ,16GBRAM, EVGA NVIDIA1070, EVGAX99Classified, Creative SoundBlaster Zx
Medion Erazer X67015 - Aldi bringt am 4. Dezember einen Gaming-PC mit Intel Hexacore sowie GeForce

OK, so habe ich es nicht betrachtet - stimmt natürlich ;-)
 
Thema:

Medion Erazer X67015 - Aldi bringt am 4. Dezember einen Gaming-PC mit Intel Hexacore sowie GeForce GTX 1070

Medion Erazer X67015 - Aldi bringt am 4. Dezember einen Gaming-PC mit Intel Hexacore sowie GeForce GTX 1070 - Ähnliche Themen

  • Medion-Notebook und Surface-Geräte beeinflussen sich gegenseitig

    Medion-Notebook und Surface-Geräte beeinflussen sich gegenseitig: Seitdem ich auf meinem Notebook ein Upgrade von Windows 7 auf Windows 10 durchgeführt habe, geschehen seltsame Phänomene ohne mein Zutun. *1 Auf...
  • Mein Medion Akoya Laptop lässt sich nicht mehr einschalten

    Mein Medion Akoya Laptop lässt sich nicht mehr einschalten: Gestern Abend hab ich den PC ganz normal benutzt und dann heruntergefahren. Heute Morgen: Keine Reaktion beim Drücken - egal ob lang oder kurz -...
  • Medion Monitor MD 32119

    Medion Monitor MD 32119: Guten Tag, seit dem letzten Windows 10 - Update funktioniert der am PC angeschlossene Lautsprecher des Medion-Monitors MD 32119 PR nicht mehr im...
  • Medion Monitor zeigt an kein Signal

    Medion Monitor zeigt an kein Signal: Hallo liebe community seit heute morgen Fahre ich meinen Pc hoch und Auf meinem Monitor kommt nur die Nachricht : "kein Signal" können sie mir...
  • Medion Erazer X7833 mit WIN 10 schaltet ohne Netzbetrieb von selbst ab

    Medion Erazer X7833 mit WIN 10 schaltet ohne Netzbetrieb von selbst ab: Hi, Ich hab mir einen neuen Akku für meinen Medion Erazer X7833 geholt weil der alte kaputt war. Er läd auch ohne Probleme auf und heizt sich...
  • Ähnliche Themen

    Oben