Max. RAM

Diskutiere Max. RAM im Windows 10 Treiber & Hardware Forum im Bereich Windows 10 Foren; Schönen Mittag ! :) Hat es einen Sinn mein mainboard auf 64GB RAM aufzurüsten ? Oder ist Windows 10 Ultimate 64bit mit den derzeitigen 16GB-RAM...
MOS

MOS

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
16.06.2019
Beiträge
144
Schönen Mittag ! :)

Hat es einen Sinn mein mainboard auf 64GB RAM aufzurüsten ? Oder ist Windows 10 Ultimate 64bit mit den derzeitigen 16GB-RAM ausreichend bestückt ?
 
#
schau mal hier: Max. RAM. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Wolf.J

Wolf.J

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
5.360
Version
Verschiedene WIN 10
Windows 10 Ultimate
Um das optimal ausnutzen zu können brauchst Du 4 Prozessoren und 6 TB RAM.
Wenn im Taskmanager Deine 16 GB nicht permanent zu 100 % ausgelastet angezeigt werden, reichen die natürlich vollauf.
 
MOS

MOS

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
16.06.2019
Beiträge
144
Derzeit (ohne Spiele, Video, CAD, ...) stehen 12GB zur Verfügung. Hast Du Erfahrung ob es etwas bringen würde den Ryzen 5 gegen einen Ryzen 7 zu tauschen ?
 
Wolf.J

Wolf.J

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
5.360
Version
Verschiedene WIN 10
Es gibt weder den Ryzen 5 noch den Ryzen 7.
Von jeder Reihe gibt es unterschiedliche Ausführungen und deren Leistungsdaten muss man vergleichen.
In meinem Laptop habe ich einen Ryzen 5 in der H-Version, der ist effektiv schnell als ein 7 in der U-Version.
Du hast vermutlich einen Desktop-Prozessor, da musst Du eben die Datenblätter zur Hilfe ziehen.
Ob Du allerdings subjektiv einen Unterschied feststellen kannst?
 
MOS

MOS

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
16.06.2019
Beiträge
144
Ich arbeite mit Videoschnitt und CAD und habe gedachtet es würde sich (merkbar) auszahlen aufzurüsten. Leider konnte ich die support-Datenblätter nicht herunterladen, die MSI-homep. spinnt im Augenblick total. Werde es aber weiter probieren.
 
Wolf.J

Wolf.J

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
5.360
Version
Verschiedene WIN 10
Dann such mal auf Google mit Ryzen 5xxx vs Ryzen 7xxx, also Dein Prozessor und den, der als Austausch in Frage kommt.
Es gibt da reichlich Benchmark-Seiten, die genau die technischen Daten ausgeben.
Sei kreativ!
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
9.266
Version
.............21H1 Pro 64 bit Build 19043.1237
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Warum erwägst Du gleich den Sprung von 12 GB auf 64 GB? Dazwischen liegen ja noch 32 GB. Die könnten bei Deinem Anwendungsprofil eventuell sinnvoll sein, abhängig von übrig vorhandener Hardware und genutzten Programmen. 64 GB halte ich für Dein genanntes Anwendungsprofil für absolut unnötig und oversized.

Ohne Spiele, ohne Videobearbeitung und teilweise auch mit Videobearbeitung, ohne spezielle Photobearbeitungsprogramme und eventuell auch mit und ohne CAD-Programm sollten 16 GB in der Regel ausreichen.

Wie sehr Deine 12 GB zur Zeit ausgelastet werden, kannst Du ja im Monitoring beobachten.

Ich würde mir bei Dir und Deiner Angabe, Du hättest derzeit 12 GB, jedoch zuerst die Frage stellen und prüfen, ob die im Multi Channel oder gänzlich im Single Channel betrieben werden. Das ist Mainboard-abhängig. Normal verwendet man für Dual Channel 8/16/32/64 GB, wenn nicht besondere Speichertypen verwendet werden, die auch unterstützt werden.
Single-und Mehrkanal-Speichermodi

Ich schätze, eine Aufrüstung und Bestückung von 12 GB auf 16 GB im Dual-Channel wären für Dich derzeit ausreichend.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wolf.J

Wolf.J

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
5.360
Version
Verschiedene WIN 10
Hat es einen Sinn mein mainboard auf 64GB RAM aufzurüsten ? Oder ist Windows 10 Ultimate 64bit mit den derzeitigen 16GB-RAM ausreichend bestückt ?
Auf meine Frage, was der Taskmanager als nicht benutzten Speicher anzeigt, kam die Aussage 12 GB.
Derzeit (ohne Spiele, Video, CAD, ...) stehen 12GB zur Verfügung.
Also, erst mal lesen......
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
9.266
Version
.............21H1 Pro 64 bit Build 19043.1237
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Ach so, dann sind 16 GB vebaut? Davon werden 12 GB gar nicht genutzt? Dann verstehe ich die ganze Aufrüstungsfrage gar nicht, denn dann würden ja schon 8 GB ausreichend sein.

Was jetzt die Aufrüstung Ryzen 5er Serie auf ein Ryzen 7er Serie damit zu tun hat, verstehe ich eben so wenig. Das ist eine Frage, die ich nach anderen Kriterien betrachten würde.
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
9.266
Version
.............21H1 Pro 64 bit Build 19043.1237
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Ich hatte dies gelesen und mich daran orientiert
Derzeit (ohne Spiele, Video, CAD, ...) stehen 12GB zur Verfügung

Wenn dies gemeint ist

00 00 01.jpg


... dann reicht der eingesetzte Speicher mehr als benötigt aus.

Was dann gemeint ist mit
Derzeit (ohne Spiele, Video, CAD, ...)
.. ist vielleicht erklärungsbedürftig. Soll das alles künftig genutzt werden wollen? - Oder wird das bereits genutzt und läuft nur derzeit in keinem Prozess? Dann würde ich das installieren und/oder anwenden und schauen, wie die Speicherauslastung dann aussieht.

Und wenn man solche Anwendungen nutzt, stellt sich die Performance-Frage und die Frage nach einer geeigneten CPU. Die Programm-Hersteller geben hierfür Empfehlungen aus. Außerdem merkt man ja, ob die Programme flott laufen oder etwas laggen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Argor

Argor

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.04.2019
Beiträge
1.023
Ort
Saarland
Version
Win 10 x 64 Pro 21H1
System
Strix X570-F, R9 3900X, 32 GB, RTX 3080 Strix OC, PG348Q
Der alte Spruch "RAM ist nur noch durch mehr RAM zu ersetzen" gilt nach wie vor aber wiederum nur begrenzt.

Wie bei allen Themen rund um eine Maschine ist entscheidend, wofür man sie eisetzen will.

Grundsätzlich gilt, wie schon bemerkt, dass der RAM ausreicht, wenn er nie zu 100% genutzt wird.
Dazu gilt es zu beachten, dass man bspw. zum Spielen gern härtere Timings verwendet und diese aber nur bei weniger RAM einstellbar sind.
Daraus ist als Fazit ziehen:

1. weniger RAM = schneller
2. weniger als 100% Last = ausreichend

Interessant wird die Sache bei verschiedenen Anwendungen und Kernen. Hier liegt die Crux oftmals bei der Software begraben, da viele Anwendungen nicht optimiert werden, aus Zeit- und Kostengründen.
Daher gibt es manchmal, also bei guten Herstellen, Angaben zur Parametrisierung und RAM-Optimierung. Dazu zählen Prozesse wie Caching oder Garbageing.

Aus eigenen Erfahrungen kann ich sagen, dass für Spieler (bis auf Ausnahmen:bspw. MS FS 2020) 16 GB RAM mit harten Timings das Optimum sind/waren.
Für Leute, die mit Audio- oder Videoschnitt, CAD oder Grafikdesign unterwegs sind, halte ich derzeit 32-64 GB RAM für sinnvoll (vorbehaltlich eben genannter Softwareeignung).
Wenn ich über einen richtig leistungsstarken Prozessor verfüge und mehrere Instanzen von Anwendungen oder sogar Virtualizierungsumgebungen laufen habe, dann sind hier schon 32 GB RAM arg knapp. Hier wäre dann m.E. ab 64 GB aufwärts zu bestücken. Allerdings geht das dann sinnvollerweise auch schon in Richtung Serverhardware nebst entsprechendem OS.
 
MOS

MOS

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
16.06.2019
Beiträge
144
Danke für die Infos. :)

Ich spiele Battlefield 4, Star Wars, FS HAWX 1&2 und schneide semiprofessinel Videos. Diese werden anschließend gerendert.
Hier die Werte ich ich mit dem Taskmanager und CPUZ von MSI gemessen habe.
Ich möchte mein System schneller machen aber es muß natürlich nicht eine größere CPU (Ryzen 7) oder mehr RAM sein. In zwei slots stecken je 8GB. Wenn ein einzelner Riegel mit hoher Qualität im Dualmode mehr bringt (1x16GB oder 1x32GB) dann passt das schon. Win 10 befindet sich auf einer SSD. Gäbe es noch eine andere Möglichkeit/Einstellungen schneller/leistungsfähiger zu werden ?
Kann man das BIOS von Win aus öffnen um von den Memory-Einstellungen einen screenshot zu machen ?

LG und danke, Markus

DDR4.jpg
 
M

Mediamann

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.05.2015
Beiträge
1.307
Ort
Umgebung Ulm
Version
Windows 10 Pro 21H1
System
2 Desktop - 1 Tablet
Beim Rendern von Videos ist die CPU und vor allem die GPU entscheidend. Ich weiß natürlich nicht ob dein Semiprofessionelles Videoschnittprogramm die Cuda Cores deiner Grafikkarte nutzen kann. Denke jedoch das du mit 2x 16GB gut bedient bist.
 
Argor

Argor

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.04.2019
Beiträge
1.023
Ort
Saarland
Version
Win 10 x 64 Pro 21H1
System
Strix X570-F, R9 3900X, 32 GB, RTX 3080 Strix OC, PG348Q
Ich möchte mein System schneller machen aber es muß natürlich nicht eine größere CPU (Ryzen 7) oder mehr RAM sein.

Nun, dann würde ich persönlich beten und auf ein Wunder hoffen.
 
Wolf.J

Wolf.J

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
5.360
Version
Verschiedene WIN 10
Verwechse!st Du dual mode mit dual channel?
Letzteres funktioniert nur mit zwei RAM-Modulen, dual mode ist nur eine Bauweise.
Das Bios (UEFI) kannst Du natürlich nicht vom laufenden Windows öffnen.
Screenshots macht man da auf einen USB-Stick mit einer Funktionstaste, normalerweise F12.
Da wirst Du dann gefragt, wo der Screenshot gespeichert werden soll.
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
9.266
Version
.............21H1 Pro 64 bit Build 19043.1237
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Für die Spiele gibt der Hersteller empfohlenen Ram an. Da ich die genannten Spiele nicht spiele, kenne ich die empfohlene Systemleistung nicht. Ich würde meinen, bei semiprofessionellem Videoschnitt wären 32 GB Ram schon vorteilhaft und empfehlenswert, was dann auch gut zu den Spielen passen würde.

Wenn Du "normalen" Ram hast, taktet der immer so schnell oder so langsam, wie die langsamste Einheit, wenn die Leistung unterschiedlich ist. Du würdest von Dual Channel auf Single Channel zurückfallen. Optimalerweise sollte der Ram im Dual Channel in absolut gleichem Takt laufen. Deshalb gibt es ja auch die Kits, weil diese eine möglichst synchrone Taktung gewährleisten. Ich würde dann auch schauen, welchen Speichertyp das Mainboard unterstützt, und hier die beste Lösung wählen, die auch von der CPU gleichermaßen unterstützt wird.

Was die CPU angeht, interpretiere die Antwort von @Argor. Es gibt im Netz diverse Fachmagazine, die sich mit Tests und Empfehlungen von CPUs für Spiele beschäftigen. Grob orientieren kannst Du Dich und lesen kannst Du u.A. hier, wo ich Dir mal was rausziehe und zitiere

1. Der Achtkerner für das Volk​

Lange und auch heute noch gilt ein Ryzen 7 3700X als einer der beliebtesten Achtkern-CPUs. Die Top 10 der meistgesuchten Achtkern-Prozessoren von AMD führt inzwischen jedoch ein Ryzen 7 5800X an. Mit einer TDP von 105 Watt, bis zu 4,70 GHz Turbotakt, einer offiziellen Unterstützung für DDR4-3200 und PCI-E 4.0 sowie insgesamt 16 Threads, ist diese CPU jeder Aufgabe gewachsen. Zuletzt ist der fesche Octa unter 370 Euro gefallen, wir können die CPU bedenkenlos empfehlen, wenn Sie hohe Ansprüche an die Leistung haben. Sorgen Sie allerdings für eine gute Kühlung, die CPU kann sehr heiß werden, das ist aber vollkommen normal.

2. Die höchste Performance in Spielen und Anwendungen​

Wer lieber einmal richtig einkauft und dann Jahre Ruhe haben möchte, findet seine CPU in Form des AMD Ryzen 9 5900X. Mit 12 Kernen, die per SMT bis zu 24 Threads bereitstellen, einem Turbotakt von 4,8 GHz und einem Energiebudget von 105 Watt hievt sich dieser Prozessor spielend auf das Leistungsniveau aktueller High-End-CPUs. Im PCGH-CPU-Index erreicht der Ryzen 9 5900X die zweithöchste Leistung aller AMD-CPUs in Spielen und ist mit seinen 24 Threads in Anwendungen im Bereich ehemaliger HEDT-Prozessoren. Klare Empfehlung für alle, die hohe Ansprüche an die CPU-Leistung stellen und einen Allrounder suchen, der keine Unsummen kostet. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist die CPU für die von AMD angegebene UVP von 529 Euro erhältlich.

Quelle: CPU-Kaufberatung 2021: AMD- und Intel-Prozessoren im Test-Vergleich [August]

Die Graka sollte mit ihrer Leistung und eigenem Ram dann auch dazu passen.

Zusammen bilden CPU, GPU und Ram die Kernkomponenten des PC, die möglichst in ihrer Leistung miteinander harmonieren sollten, damit die bestmögliche Performance im System mit den Anwendungen erzeugt werden kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Ronald BW

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.01.2016
Beiträge
852
Version
W10Pro+Home, Mageia 8
System
I7 950 3,07 GHz, 12 GB DDR3, GTX 470,
Wenn von 4 RAM Plätzen nur 2 Belegt sind würde es Sinn machen die 2 anderen auch zu belegen
natürlich mit absolut gleicher Ware.
Was Laune macht sind Boards mit 6 oder 8 RAM Plätzen das kombiniert mit einem Achtkerner bringt dann Geschwindigkeit
Den RAM voll belegen würde ich dann immer bevorzugen damit voll im Multichannel gefahren wird,
wenn das Board das kann, Ich meine bis 4 Plätze ist das immer nur maximal Dual.
Und dann muss noch das Betriebssystem und das Programm damit umgehen können.
Die hinken dann meistens hinterher.
 
Argor

Argor

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.04.2019
Beiträge
1.023
Ort
Saarland
Version
Win 10 x 64 Pro 21H1
System
Strix X570-F, R9 3900X, 32 GB, RTX 3080 Strix OC, PG348Q
Mal langsam @Ronald BW
Der TE hat ja schon durchgucken lassen, dass er nicht über die finanziellen Mittel oder den Willen verfügt, seine Möhre entsprechend zu puschen.
Und wenn wir über den Bereich Quadchannel diskutieren, dann sind wir aber schon ganz weit rausgeschwommen ;-)

Da wir allerdings auch keine festen Angaben zur Hardware haben, ausser den Screenshot, können wir hier auch nur Vermutungen anstellen udn entsprechend reagieren.
Und was mir wirklich auffällt, das ist 2133 Mhz beim DDR4 RAM. Entweder ist der nicht richtig eingestellt oder aber hier besteht eine echte Möglichkeit zur Leistungssteigerung. Ram mit 3200 Mhz ist schon finanzierbar und gibt doch gerade bei Battlefield einen guten Schub.
 
Thema:

Max. RAM

Max. RAM - Ähnliche Themen

RAM erweitern - muss es die gleiche Taktrate sein ?: Hallo zusammen, ich möchte meinen RAM erweitern. Aktuell habe ich 16GB - 2x 8GB 2133MHz. Intel schreibt auf der Website, für meinen Prozessor...
Wie RAM einstellen?: Hallo, wie stelle ich meinen RAM richtig im Bios ein? Hintergrund ist: Ich habe div. Spiele, die am ruckeln und hackeln sind, nachdem ich mir ein...
Windows10 (samt GPU) gelegentlich in VM bzw. anderer Hardware starten?: Hallo liebes Forum, dies ist mein erster Beitrag ich habe einen Ryzen 5600X auf B550 Board mit 16GB RAM, 512erSSD und einer alten AMD-RX580 GPU...
Wie Ram sicher und optimal einstellen ?: hallo es geht um folgenden Ram: Corsair Vengeance LPX 16GB Kit, DDR4-3200 MHz (2x8GB), 1.35V Spezifikation: PC4-25600, 3200 MHz, 288-Pin CL16...
Die Hälfte vom RAM: Hey Kurze Frage und zwar benutze ich 16 GB von Corsair vengeance 3000Mhz. Im BIOS steht auch 16GB aber im Windows steht nur das ich 8 Gigabyte...
Oben