Mainboard supported 4GB RAM, erkennt nur 3GB und Win 64-Bit sieht 4GB, nutzt nur 3GB

Diskutiere Mainboard supported 4GB RAM, erkennt nur 3GB und Win 64-Bit sieht 4GB, nutzt nur 3GB im PC Fragen / Probleme Forum im Bereich Sonstiges; Das Mainboard meines PC supportet laut Hersteller ASROCK 4x 1024 MB. Diese werden laut BIOS auch erkannt. Leider zählt das Start-BIOS nur 3072 MB...
F

funkmechaniker

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
10.09.2015
Beiträge
9
Version
Windows 10 pro Built 10240
System
Asrock 939A785GMH, 4GB, Nvidia on Board
Das Mainboard meines PC supportet laut Hersteller ASROCK 4x 1024 MB. Diese werden laut BIOS auch erkannt.
Leider zählt das Start-BIOS nur 3072 MB hoch.
Windows erkennt, dass 4 GB gesteckt sind und schreibt, dass nur 3 nutzbar sind.
In einem baugleichen PC - nur eben 2400 MHz und DDR400-RAM läuft Windows 64 bit - Dasselbe Bild!!!

Wie kann man dem abhelfen?

BIOS-RAM.jpg

Screen-1.jpg

64-BIT-RAM-Fehler.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
25.917
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Bitte genaue Angaben zum Speicher, sind es baugleiche Module? Wenn nicht, dann sind sie vielleicht falsch gesteckt. Bei Asrock-Boards sind die Paare immer in A1+B1 und A2+B2 einzusetzen. Mischbestückungen sind immer zu vermeiden. Ausserdem kann natürlich auch ein defekter Riegel das Problem sein. Deshalb alle Riegel einzeln mit Memtest durchtesten.
 
dau0815

dau0815

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11.08.2015
Beiträge
2.656
Ist doch ganz einfach: Du hast gar nicht die 64Bit-Version von W10 installiert, sondern "nur" die 32Bit-Version. Du benötigst die 64Bit-Version von W10.
 
F

funkmechaniker

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
10.09.2015
Beiträge
9
Version
Windows 10 pro Built 10240
System
Asrock 939A785GMH, 4GB, Nvidia on Board
Solch Quatsch! PC1 hat Win10pro 32 Bit und PC2 hat Win7pro 64 Bit! Soviel zu "Ist doch ganz einfach!"
 
dau0815

dau0815

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11.08.2015
Beiträge
2.656
Ok, Dein Problem liegt also beim 64Bit-W7. Verstanden.
Aber dies ist ein W10-Forum. Daher kam ich nicht auf die Idee, dass Du zu W7 eine Frage hast. ;)

Ok, dann So: Beim 32Bit-W10 ist das klar. Beim W7 eher nicht. Dort liegt wohl das Problem woanders.

Teste mal das RAM mit --> MEMTEST <--
 
F

funkmechaniker

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
10.09.2015
Beiträge
9
Version
Windows 10 pro Built 10240
System
Asrock 939A785GMH, 4GB, Nvidia on Board
Ein Binsenweisheit! Ist für den 64/128-Bit Zugriff notwendig, wenn man z.B. auch ein 64-Bit-Linux hat.
Alle Module im Win10-PC sind von ein und derselben Type, Charge und Hersteller !

Beim Vergleichstest habe ich auch mal in Bank0 1024 + 512 und Bank 1 1024 + 512 MB gesteckt - also beide
auf identische Adressenlage in gleicher Hierarchie gesetzt! BIOS zählt brav 3072 MB hoch!
So wirklich kritisch ist das also nicht. Man müsste sich anschauen, ob der andere Asrock die RAM nach Hersteller auch geschachtelt
gesteckt bekommen sollte oder nicht, denn trotz 2 unterschiedlicher Hersteller stecken sie bankweise typenerein.
Ich glaube nicht, dass das Phänomen damit zusammen hängt.
Und 1 GB mehr bringt kein Plus von 1GB !


Der Win7-PC hat in Bank 0 vom selbigen Hersteller und Bank 1 von einem anderen Hersteller typgleich kompatibel!

Also nichts durcheinander! Und Memtest von Linux einwandfrei! Keine Fehler!

Kleiner Unterschied:
ASROCK
939A785GMH
939A785GMH/128M

MEMTEST war doch alles schon! Tadellos! Nächster Schritt?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
dau0815

dau0815

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11.08.2015
Beiträge
2.656
Mainboard supported 4GB RAM, erkennt nur 3GB und Win 64-Bit sieht 4GB, nutzt nur 3G

Benutzt Du die Onboard-Grafik oder eine dedizierte GraKa?

Auf jeden Fall "knabbert" die Onboard-Grafik am RAM. Ib BIOS ist i.d.R. einstellbar, wieviel RAM der Grafik zugeschustert wird. Hast Du da mal nachgesehen?
Wenn Du eine dedizierte GraKa verwendest, so musst Du im BIOS schauen, ob Du die Onboard-Grafik komplett abschalten kannst. Wenn nicht, so reduziere den Garfik-Speicher zumindest auf das mögliche Minimum.
 
F

funkmechaniker

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
10.09.2015
Beiträge
9
Version
Windows 10 pro Built 10240
System
Asrock 939A785GMH, 4GB, Nvidia on Board
Mainboard supported 4GB RAM, erkennt nur 3GB und Win 64-Bit sieht 4GB, nutzt nur 3G

Der Witz ist der: Im Windows 10 - PC wurde eine Nvidia Geforce 8600 mit eigenem RAM gesteckt und on board kann nur als sekundär geschaltet werden aber nicht deaktiviert.
Im 64-Bit System wird die originale On Board-Grafik genutzt und hat eigenen Grafikspeicher (Zusatz /128 bezieht sich darauf. Das BIOS ist übereinstimmend eingestellt.
Auch diese Kausalität wurde an anderer Stelle im Win7-Vor-Forum beschrieben, trifft aber auf die Architektur des ASROCK 939A785GMH nicht zu.
 
dau0815

dau0815

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11.08.2015
Beiträge
2.656
Mainboard supported 4GB RAM, erkennt nur 3GB und Win 64-Bit sieht 4GB, nutzt nur 3G

Im 64-Bit System wird die originale On Board-Grafik genutzt und hat eigenen Grafikspeicher (Zusatz /128 bezieht sich darauf. Das BIOS ist übereinstimmend eingestellt.
Aber auch bei diesem Board gibt es laut technischer Daten "Shared Memory". Wenn Du schreibst "BIOS ist übereinstimmend eingestellt", so hast Du auch "shared Memory" eingestellt. Kann man das bei diesem Board auf "0" stellen? Wenn ja, dann tu das mal.
 
F

funkmechaniker

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
10.09.2015
Beiträge
9
Version
Windows 10 pro Built 10240
System
Asrock 939A785GMH, 4GB, Nvidia on Board
Mainboard supported 4GB RAM, erkennt nur 3GB und Win 64-Bit sieht 4GB, nutzt nur 3G

Wie schon vorher zu lesen gibt es " auto/32/64/18/256/512 MB" shared Memory! Kein "Disabled".
UMA ist auch aus.
 
DaTaRebell

DaTaRebell

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13.09.2014
Beiträge
1.566
Ort
Gronau / Westfalen
Version
Windows 10 Enterprise WinToGo
System
Samsung RF711, Intel i5, Intel HD 3000 & nVidea 540M
Mainboard supported 4GB RAM, erkennt nur 3GB und Win 64-Bit sieht 4GB, nutzt nur 3G

Wurde auf BIOS-Update geprüft?
Wurden alle möglichen RAM Steckplatz Kombinationen getestet?
 
Crota

Crota

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
03.10.2015
Beiträge
200
Ort
Fürth im Odenwald
Version
Windows 10 Home
System
Pavilion 15ak- 031ng
Mainboard supported 4GB RAM, erkennt nur 3GB und Win 64-Bit sieht 4GB, nutzt nur 3G

ruf mal msconfig auf und gucke ob wie bei meinem Bild der Haken "Maximaler Speicher" raus ist bzw. dort was eingetragen ist.
ggggg.PNG
 
F

funkmechaniker

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
10.09.2015
Beiträge
9
Version
Windows 10 pro Built 10240
System
Asrock 939A785GMH, 4GB, Nvidia on Board
Endlich die Lösung!

Man muss im BIOS laut Hersteller "Memory Hole" einschalten! Danach sind alle 4GB nutzbar!

Wie soll man darauf kommen? Was genau hat das damit zu tun? Seit den alten 486er-Mainboards ist mir im BIOS immer wieder
"Memory Hole" begegnet und wen man auch fragte im iT-Bereich PC, wozu ist das da? - niemand hat es gewußt !

Und selbst manches angeblich umfangreiches BIOS-Kompendium behandelt es nicht und wenn,
dann ganz und gar nicht in Verbindung mit diesem Problem!

(davon abgesehen wurden BIOS-Programme in der vergessenen Programmiersprache Cobol geschrieben, wo später Unkundige
nur sekundär Änderungen vornahmen, aber ein BIOS nicht neu schreiben konnten. Da musste man seinerzeit, als man das bemerkte
bereits in Rente gegangene Programmierer noch man in den Dienst versetzen, um das Rad nicht neu erfinden zu müssen)

Man muss doch begrifflich schon denken: "hole" = Loch, Auslassung ... Da muss man ja denken, wenn man das einschaltet, reserviert
man Speicher, setzt ein Loch, aber füer was denn dann? Und dann assoziiert man doch das damit, dass man mit shared Memory zu tun hatte.
Da denkt man doch eher, dass "memory hole" das bewirkt, was "shared memory" bedeutet!

Das sieht bei meinem PC genauso aus! Aber die Lösung kam nun von ASROCK.

Memory Hole einschalten !

ruf mal msconfig auf und gucke ob wie bei meinem Bild der Haken "Maximaler Speicher" raus ist bzw. dort was eingetragen ist.
Anhang anzeigen 3682
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
K

kerberos

Mainboard supported 4GB RAM, erkennt nur 3GB und Win 64-Bit sieht 4GB, nutzt nur 3G

Ganz nebenbei:

Dieses Thema wurde schon des Öfteren im Windows 8 Forum beschrieben, auch die Lösung aufgezeigt. Weiterhin hättest du hierzu auch das Ergebnis über eine Suchmaschine gefunden :)
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
25.917
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Mainboard supported 4GB RAM, erkennt nur 3GB und Win 64-Bit sieht 4GB, nutzt nur 3G

Die Einstellung "Memory Hole" galt ohnehin nur für Os2. Heute muss man "Memory Remapping" berücksichtigen - damit man da in kein Loch fällt. Allerdings ist das auf jedem ordentlichen Mainboard ohnehin deaktiviert und sollte keine Rolle mehr spielen.

Asrock hat diese Option sogar schon lange in keinem aktuellen BIOS/UEFI per se schon aktiv.
 
Thema:

Mainboard supported 4GB RAM, erkennt nur 3GB und Win 64-Bit sieht 4GB, nutzt nur 3GB

Sucheingaben

motherboard win 10 erkennt immer nur bis zu 3 gb an

,

win 10 erkennt 4gb ram nicht

,

PC erkennt nur 3 Stat 4 GB ram auch bios

,
asus f3f erkennt nur 3 gb
, laut BIOS 4gb Windows Meldet nur 3gb, wieviel Arbeitsspeicher geht mit bios A05 101305, bios zeigt nur 3 4 gb Ram an, pc erkennt nur 3 von 4 gb ram, bios 3g 4gb, mainboard ms-7091, windows 10 erkennt nur 3gb ram, ms 7091 erkennt nur 3gb Arbeitsspeicher , windows 10 erkennt nur 3 gb ram, bios zeigt 4gb an win 10 nur 3 gb, win10 mainboard erkennt keinen 4gb ram

Mainboard supported 4GB RAM, erkennt nur 3GB und Win 64-Bit sieht 4GB, nutzt nur 3GB - Ähnliche Themen

  • Reaktivierung von Windows nach austausch von Mainboard + CPU

    Reaktivierung von Windows nach austausch von Mainboard + CPU: Vor 2 Wochen ist leider mein altes Mainboard kaputt gegangen, welches ein bundelkauf mit CPU + RAM war. Nicht schlimm, noch garantie drauf...
  • Mainboard kaputt -> neues Mainboard -> Win 10 lässt sich nicht aktivieren

    Mainboard kaputt -> neues Mainboard -> Win 10 lässt sich nicht aktivieren: Hallo Mein Mainboard ist kaputt gegangen nun musste ich ein neues Mainboard kaufen und bis auf die Win 10 Aktivierung hat alles gut geklappt...
  • Kein Ton / Sound vom Mainboard

    Kein Ton / Sound vom Mainboard: Hallo Leute, habe ein Problem welches ich nicht selbst lösen kann. Habe einen PC geschenkt bekommen ( ja ist schon ein älteres Baujahr. Mit einem...
  • Nach Wechsel von SSD, Mainboard, CPU und Speicher keine Aktivierung möglich.

    Nach Wechsel von SSD, Mainboard, CPU und Speicher keine Aktivierung möglich.: Guten Abend, wie oben beschrieben habe ich mir ein Rechnerupdate gegönnt. Neue SSD, Mainboard,CPU und RAM eingebaut, Windows auf die neue SSD...
  • Windows Aktivierung nicht möglich, weil neues Mainboard!

    Windows Aktivierung nicht möglich, weil neues Mainboard!: Guten Tag, ich musste mein Mainboard auswechseln (weil kaputt) darauf ist die Lizenz gespeichert von dem kostenlosen Upgrade von Win 8.1 auf Win...
  • Ähnliche Themen

    Oben