Mainboard einbauen

Diskutiere Mainboard einbauen im PC Fragen / Probleme Forum im Bereich Sonstiges; Anmerkung: Ich habe drei Threads zusammengeführt, denn die 3 Threads führten eher zu Irritationen. Hier ist alles an Informationen zusammen...
N

Nancy

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
30.06.2021
Beiträge
31
Ort
Werdau bei Zwickau
Version
Windows 10 Pro 21H1
System
CPU AMD Ryzen 7+ 64 GB Ram +nvidia Geforce 1050
Anmerkung: Ich habe drei Threads zusammengeführt, denn die 3 Threads führten eher zu Irritationen. Hier ist alles an Informationen zusammen. Sabine
---------------------

Guten Abend,
Gibt es eine Möglichkeit vor dem Kauf dieses Mainboard AsRock B550M PRO4 AMD MATX So.AMA retail
den Support zu kontaktieren.
Ich möchte da gern fragen ob das Mainboard TPM 2.0 fähig ist.
Als CPU kommt Ryzen 5 3600 oder Ryzen 3600X in frage.
Mann ließt ja überall das dieses alles in der CPU vorhanden sein soll.
Ob es dann so ist oder nicht wollte ich fragen.
Bis jetzt habe ich nur das Formular gefunden was man ausfüllen muss um den Technischen Support zu kontaktieren.
Nur da muss man auch Serial Nummer u.s.w angeben.
Das habe ich ja nicht da erst ein Kauf ansteht wenn vom Support bestätigt wird das es Windows 11 tauglich ist.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
#
schau mal hier: Mainboard einbauen. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Elleafar

Elleafar

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.01.2015
Beiträge
592
Version
Windows 10 Pro 64-Bit immer aktuell (21H1)
System
MSI B450M PRO-VDH V2; AMD Ryzen 5 3600X; 32GB 3000Hz; Radeon RX 580 8GB; M.2-SSD 250 GB; 2x SSD 1TB
Ich habe ein MSI B450M PRO-VDH V2 Mainboard mit einem Ryzen 5 3600X. Da konnte ich im BIOS das TPM aktivieren

Wenn mann AsRock nicht fragen kann, dann weiß der Händler bestimmt sowas auch
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
9.380
Version
.............Win 11 Pro 64 bit Build 22000.282
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Ich bin zwar nicht der Support, aber ich habe in der Spezifikation gesehen, dass das Board TPM 2.0 unterstützt. Auch hat der Ryzen 5 3600 ftpm integriert. Ich habe ein Video gesehen, in dem die Funktion auf Basis Ryzen 5 3600 im Bios aktiviert wurde und anschließend Win11-Kompatibilität bestätigt wurde.


Wenn @Elleafar da mit dem MSI-Board gute Erfahrung gemacht hat, bestätigt das zumindest, dass es technisch grundsätzlich machbar sein sollte.

Nun habe ich aber auch Problem-Threads gelesen, wo das nach der Aktivierung in einen Fehler lief. Ob das jetzt mit der CPU und dem ASRock Board einwandfrei funktioniert, müsste ein Anwender mit dieser Hardware bestätigen. Man sollte eigentlich davon ausgehen können, dass es problemfrei funktioniert.

Das Formular kannst Du wahrscheinlich nicht abschicken, da Du einige mit Sternchen gekennzeichnete Felder nicht füllen kannst. So bleibt dann wohl nur der praktische Versuch am Objekt.

Ja, man kann natürlich den Händler fragen. Ob der eine verbindliche qualifizierte Antwort hat? Technisch müsste es gehen. Das wird er sagen können, wie ich auch. Ob es dann wirklich geht, weiß der auch nicht, es sei denn, er hat da konkrete Kundenerfahrungen im Feedback. Das könnte tatsächlich ASRock selbst am besten beantworten. Aber es scheint da ja keinen Weg zu geben, diese Frage zu stellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nitrosamin

Nitrosamin

Benutzer
Dabei seit
19.06.2021
Beiträge
69
Also ich habe gerade das ASUS ROG STRIX Z590-E Gaming WIFI bekommen.
Dort war auch das TPM2.0 nicht aktiviert. Auf der Homepage von ASUS habe ich dann eine Beschreibung gefunden, wie man es aktiviert.

Schau doch einfach auf die HP von AsRock. Vielleicht haben sie dort etwas stehen.
 
N

Nancy

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
30.06.2021
Beiträge
31
Ort
Werdau bei Zwickau
Version
Windows 10 Pro 21H1
System
CPU AMD Ryzen 7+ 64 GB Ram +nvidia Geforce 1050
Guten Tag,
Danke für die Auskunft und den Link.
Würde hier der DDR4 Ram für dieses Board und CPU passen.
DDR4 RAM
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
9.380
Version
.............Win 11 Pro 64 bit Build 22000.282
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
- theoretisch ja, scheint mir aber von den Timings her nicht optimal zu sein.

Du solltest einen aus der Board-Kompatibilitätsliste wählen, der dann auch noch möglichst zur Prozessor-Kompatibilitätsliste passt

https://www.amd.com/de/products/ryzen-compatible-memory

Für das Board kompatibel, Crucial ausgewählt
00 00 01.jpg


Alternativen siehe selbst
ASRock B550M Pro4
 
Argor

Argor

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.04.2019
Beiträge
1.034
Ort
Saarland
Version
Win 10 x 64 Pro 21H1
System
Strix X570-F, R9 3900X, 32 GB, RTX 3080 Strix OC, PG348Q
Ich verbaue seit etlicher Zeit den HyperX Fury in verschiedenen Varianten und bin damit am besten gefahren. Die Crucial RAMS haben bei mir auf den Ryzen Chipsätzen zu oft Schwierigkeiten gemacht.
Die Timings 16-18-18-36 sind absolut i.O. für 3200 Mhz.
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
9.380
Version
.............Win 11 Pro 64 bit Build 22000.282
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Die Timings 16-18-18-36 sind absolut i.O. für 3200 Mhz.
Ja, sind sie. Ich schrieb es, weil lt. Kompa-Listen Rams mit anderen Timings gelistet sind, was ich auf den ersten Blick gesehen habe. Ich habe natürlich nun nicht alle durchgesehen.

Und ausgerechnet der von Nancy gewählte Riegel ist nicht in der ASRock-Kompaliste aufgeführt, wie der gezeigte Ausschnitt zeigt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Argor

Argor

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.04.2019
Beiträge
1.034
Ort
Saarland
Version
Win 10 x 64 Pro 21H1
System
Strix X570-F, R9 3900X, 32 GB, RTX 3080 Strix OC, PG348Q
@runit

Ich persönlich halte nicht viel von diesen Listen, da jeder einzelne Riegel unterschiedlichste Fehlerquellen aufweisen kann. Produziert werden die ohnehin alle in denselben Werken.
Und ich unterstreiche meine Erfahrungen hier nochmals. Crucial Ballistix sind für mich die besten für Intel-Boards, während ich zu Kingston HyperX oder Corsair RAM für AMD Boards neige.
Dabei hat der Kingston RAM i.d.R. noch die besten Temperaturen, weil er von der Spannung her moderat gehalten werden kann. Drr läuft bis 2666 (manchmal sogar auch die 3000er) ohne Autsch und Weh mit 1,2 V.
erst danach muss man langsam hoch. Die bei 3200 Mhz angegebenen 1,35 V habe ich in Realtests nie benötigt. Erst ab den 3600er wird das zum Thema.
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
9.380
Version
.............Win 11 Pro 64 bit Build 22000.282
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Wegen den Temperaturen habe ich mir jetzt einen mit Aluminium-Mantel von Corsair gekauft. ( für intel-CPU) Durch das Aluminium wird die Wärme schneller abgeleitet. Der stand nicht in der Kompa-Liste, läuft aber nach meiner Wahrnehmung 1a. Normal merkt man als Nutzer sowieso keinen Unterschied, ob der Riegel nun mit den oder den Timings läuft. Den Unterschied kann man mit Benchmarks feststellen. Also in der persönlichen Wahrnehmung wohl nicht merkbar. Müsste schon krass unpassend sein, dass man es merkt, dass suboptimale Timings eingestellt sind.

Die Biosse sind da heutzutage auch tolerant, man kann ja verschiedene Timings einstellen. Früher hatte ich mal ein Board, das wollte die Timings der Riegel nicht und hatte immer auf "auto" umgestellt, wenn ich die Timings des Riegels eingestellt hatte. Das waren aber noch DDR3- oder sogar noch DDR2-Riegel.

Ich bin vorsichtig, wenn ich einer anderen Person eine Empfehlung gebe. Funktioniert da was nicht mit dem empfohlenen Ram, wäre mir das sehr unangenehm.

Wenn ich mich an die Kompa-Listen halte, wobei ich mich zuerst an der CPU orientieren würde und danach, welche Timings für das Board empfohlen sind, denke ich, kann ich einen dazu passenden Riegel guten Gewissens empfehlen.

Ansonsten bevorzuge ich keine bestimmte Marke. Ich kaufe nicht so häufig Riegel. Ich mache mich vor dem Kauf immer erst schlau, was da so gerade am Markt ist, wie die Beurteilungen zu den Riegeln sind.
 
N

Nancy

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
30.06.2021
Beiträge
31
Ort
Werdau bei Zwickau
Version
Windows 10 Pro 21H1
System
CPU AMD Ryzen 7+ 64 GB Ram +nvidia Geforce 1050
Hi,
Ich blicke da nicht durch welcher nun der beste DDR4 RAM 2x8 GB ist.
Einmal steht das hier CL16-18-18-36 dann wieder beim anderen was anderes.
Da weiß ich nicht was ich bestellen soll.
Geht den nicht jeder RAM für jedes Mainboard und CPU.
 
Argor

Argor

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.04.2019
Beiträge
1.034
Ort
Saarland
Version
Win 10 x 64 Pro 21H1
System
Strix X570-F, R9 3900X, 32 GB, RTX 3080 Strix OC, PG348Q
Also ich sage mal so, ich hatte noch keinen Fall, wo ich den RAM nicht umgetauscht bekommen hätte, wenn er wirklich nicht zum Board passt.
Und @runit , ich gebe Dir recht mit Empfehlungen. Daher schreibe ich explizit dazu, dass das meinen Erfahrungen entspricht und entspringt. Und eine Empfehlung ist grundsätzlich keine Garantie.

@Nancy vieles ist eine reine Absprache der Boardhersteller mit den RAM-Produzenten. Allerdings wird eine Vielzahl der RAMS auch gar nicht getestet und daher nicht aufgeführt. Gerade bei neueren RAM-Modulen ist das oft der Fall.
Die RAMS mit bis zu 3200 MHz sind i.d.R. auch seltener von irgendwelchen Einschränkungen oder Inkompatibilitäten betroffen.

Du kannst jetzt natürlich in der Liste nachschauen und dann Preisvergleiche anstellen. Aber in den meisten Fällen sollten Kingston, Crucial oder Corsair passen.
Wichtig ist, dass der Dual-Channel-Betrieb unterstützt wird und die Dinger Deinen Geldbeutel nicht auffressen ;-)


HyperX Fury HX432C16FB3AK2/16 Arbeitsspeicher DIMM DDR4 16GB 3200MHz CL16 1Rx8 RGB: Amazon.de: Elektronik & Foto

Läuft bei mir auf B550, B450, X570, Z270
Beitrag automatisch zusammengeführt:

https://www.amazon.de/Corsair-Venge...p/B07D1XCKWW/ref=psdc_430178031_t1_B07WF9M2PK

Der wäre noch günstiger, aber der passt nicht unter meinen Kühler, weil zu hoch
 
Zuletzt bearbeitet:
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
9.380
Version
.............Win 11 Pro 64 bit Build 22000.282
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
@Nancy

Nicht jeder Ram geht. 1. muss der Typ vom Prozessor unterstützt werden, 2. müssen ja die Pin in den Slot des Boards passen. Da gibt es unterschiedliche Anordnungen, was dann auch unterschiedliche Typen darstellt.

Der von Argor verlinkte Hyper Fury ist wohl speziell für den Ryzen 5 3600 gut geeignet. Und wenn Argor sagt, der läuft gut auf einem B550, schließe ich mich dieser Empfehlung an.

Die Links zu den Kompa-Listen habe ich Dir gegeben. Da kannst Du selber nach möglichen Alternativen schauen. Ansonsten kannst Du auch Deine Schwester fragen. Sie hat sich ja kürzlich erst Ram DDR4 3200 für die (fast, sie hat auch ein B550, aber von Asus) gleiche Hardware gekauft, der nach ihrer Aussage gut läuft. Ich weiß nicht, welchen sie sich da ausgesucht hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nancy

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
30.06.2021
Beiträge
31
Ort
Werdau bei Zwickau
Version
Windows 10 Pro 21H1
System
CPU AMD Ryzen 7+ 64 GB Ram +nvidia Geforce 1050
Guten Tag,
Ich habe mir Heute das Mainboard inklusive den hier vorgeschlagenen DDR4 RAM 16 GB im Kaufhaus von Saturn gekauft.
Den Ryzen 5 3600 habe ich auch gekauft aber wo anders da kostet er mir nur 190€ anstatt im Kaufhaus 215€.
Habe alles eingebaut und angeschlossen, startet auch und das Logo von ASROCK erscheint auch.
Muss ich jetzt ins Bios gehen und unter Boot das Laufwerk auswählen mit dem dann die DVD startet.
Wollte USB Stick nehmen und die Windows 11 ISO von Deskmodder nur bringe die nicht auf USB Stick.
Wenn das Betriebssystem dann installiert ist muss sich es ja auch aktivieren.
Da kann ich doch dann unter Aktivierung auf den Link klicken wo ich einen PC aus meinem Microsoft Konto auswählen kann
oder sehe ich das falsch.
Wäre erst einmal zufrieden wenn ein BS wieder drauf wäre.
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
9.380
Version
.............Win 11 Pro 64 bit Build 22000.282
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Du hast 2 Möglichkeiten. Entweder rufst Du das Bios auf und setzt das DVD-Laufwerk in der UEFI-Boot-Reihenfolge an 1. Dann bootet es. Du musst, wenn Du nicht mehr von der DVD starten möchtest, die Reihenfolge aber wieder zurückstellen auf vorzugsweise den Bootmanager auf 1. - oder Du rufst beim Gerätestart das erweiterte Startmenü auf. Dort gibt es ein Bootmenü, wo Du - einmalig nach Bedarf - das DVD-Laufwerk auswählen kannst. Da die Bootreihenfolge des Bios erhalten bleibt, startet beim nächsten Start wieder das System.

Genau, für die Aktivierung kannst Du das Win-Menü nutzen. Aber da wählst Du keinen PC aus Deinem Konto aus. Du musst den Key eingeben. Danach, also wenn der Aktivierungsprozess abgeschlossen wurde, kannst Du den PC mit Deinem Konto verbinden.

00 00 01.jpg


- oder, wenn Du die Lizenz von Deinem Alt-Gerät nutzen möchtest, gehst Du so vor:

Windows aktivieren
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nancy

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
30.06.2021
Beiträge
31
Ort
Werdau bei Zwickau
Version
Windows 10 Pro 21H1
System
CPU AMD Ryzen 7+ 64 GB Ram +nvidia Geforce 1050
Guten Tag,
Super, danke für die Ausführliche Erklärung.
Ja das musste ich auch machen am alten PC wenn ich von DVD gebootet hatte wieder umstellen auf Windows Boot Manager.
Wird mir das beim Start angezeigt das erweiterte Startmenü , dann würde ich das nehmen und brauche nach der Installation nicht wieder umstellen.
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
9.380
Version
.............Win 11 Pro 64 bit Build 22000.282
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Da musst Du eine Funktionstaste drücken. Das musst Du sofort beim Erscheinen des Logos machen, bevor das System booten kann. Bei mir ist es die Esc-Taste, bei Anderen die F2-Taste, bei Anderen noch eine andere. Es sollte im Handbuch stehen, mit welcher Taste man das erweiterte Startmenü aufrufen kann.

In Win gibt es auch eine Funktion, die Dich direkt dahin schickt.

ACHTUNG - wenn Du oben klickst - wird Win sofort beendet und das erweiterte Startmenü aufgerufen. Dort hast Du zunächst eine Auswahloberfläche. Du musst glaube ich "Problembehandlung" wählen, um in das Funktionsauswahlmenü zu kommen. Da musst Du dann für die einzelnen Menüpunkte eine F-Taste drücken. Das steht dabei, welche F-Taste für welche Funktion.

00 00 01.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nancy

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
30.06.2021
Beiträge
31
Ort
Werdau bei Zwickau
Version
Windows 10 Pro 21H1
System
CPU AMD Ryzen 7+ 64 GB Ram +nvidia Geforce 1050
Guten Tag,
Alles klar dann weiß ich bescheid.
Noch was, welcher Kühler ist der richtige.
Denke der von 54x€ oder. Möchte ich auch gleich noch kaufen heute Nachmittag.
 

Anhänge

  • Kühler.PNG
    Kühler.PNG
    90,9 KB · Aufrufe: 18
Thema:

Mainboard einbauen

Mainboard einbauen - Ähnliche Themen

Der ideale Office- Familien- und Multimedia-PC: so sollte dieser im Jahr 2018 aussehen: Wenn man sich einen Familien-PC vorstellen müsste, der für Multimedia- Office und auch mal das eine oder andere Spiel gedacht ist und nicht viel...
Oben