M.2 NVME klonen auf SATA-SSD ?

Diskutiere M.2 NVME klonen auf SATA-SSD ? im Windows 10 Installation & Upgrade Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hallo zusammen, mein Rechner hat nur einen M.2-Steckplatz. Will der Sicherheit halber einen Klon im Anschlag haben. Kann das mit einer SATA3- SSD...
D

Danson

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
11.09.2020
Beiträge
4
Hallo zusammen,

mein Rechner hat nur einen M.2-Steckplatz. Will der Sicherheit halber einen Klon im Anschlag haben.
Kann das mit einer SATA3- SSD funktionieren und wenn ja, wie ?
Danke schonmal.

Grüße
Danson
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
28.254
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Was habt ihr immer nur mit eurer Klonerei? Da nimmt man sich ein gescheites Backupprogramm und zieht sich in regelmässigen Abständen Abbilder des Systemdatenträgers, damit auch das Abbild immer auf dem aktuellsten Stand bleibt. Die Abbilder kann man auf fast beliebigen externen Datenträgern vorhalten. Und die lassen sich dann per Bootdatenträger in wenigen Minuten wieder herstellen.
 
Ulrich

Ulrich

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
2.291
Ort
Ascheberg
Version
Professional x64 Version 2004, lfd.
System
MSI Z270Pro Carb.,i7 7700K,32GB Corsair V.,MSI GTX1080,.960 Evo,M2, 850Evo1TB, 840 Evo 250GB
Wahrscheinlich ist das Wort " Klonen " viel interessanter als " Sicherung " oder " Systemabbild ".:)
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
7.712
Version
.............2004 Pro 64 bit Build 19041.508
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
@Danson
Und die lassen sich dann per Bootdatenträger in wenigen Minuten wieder herstellen.
... und damit ist auch gemeint, ein Abbild (Image) kannst Du problemlos auf JEDEM GEWÜNSCHTEN Datenträger (ausreichende Größe natürlich vorausgesetzt) wiederherstellen, da hier nur die System-Dateien und sonstige gesicherte Dateien enthalten sind und - im Gegensatz zu einem Klon - keinerlei Platteninformationen enthalten, die u.U. auf einem anderen Datenträger nach dem Wiederherstellen oder u.U. auch schon beim Wiederherstellen, zu Problemen führen könnten.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Danson

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
11.09.2020
Beiträge
4
Was habt ihr mit dem Klonen ? Jeder nach seinem Bedürfnis würd ich sagen. Ich will halt die Gewissheit, dass wenn was ist, direkt weiter gearbeitet werden kann, ohne groß rumkopieren, wiederherstellen usw. . Ist das so abwegig ?
Hab gelesen, dass die Software von O&O mittlerweile in gewissen Grenzen einen Klon auf geändertem Hardwareumfeld laufen lassen kann.
Aber zurück zu meiner Frage, hat jemand ne Antwort ?
 
Thomas62

Thomas62

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.07.2015
Beiträge
3.333
Ort
Wunderschönen Berlin
Version
DESKTOP Win 10 Pro 64 bit Build aktuell
System
ASUS Prime A320M-K RYZEN 5 3600 12x 3.60GHz +32 GB Ram PALIT 1660 STORMx 6GB Ram Win 10
steht alles bei Google musst nur suchen.

Mister nicht belehrbar.
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
28.254
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Gerade dann, wenn sich die Hardware oder die Schnittstelle des Systemdatenträgers ändern kann, ist ein Klon unsinnig. Denn man spricht nicht aus Jux und Dollerei von einem Klon. Windows behält dabei nämlich die kompletten Verwaltungsinformationen des Systemdatenträgers bei. Es könnte den Start verweigern, wenn man versucht den Klon einer M.2 an einem SATA Port zu starten und es könnte die Kapazität eines grösseren Datenträgers nicht bereitstellen. Denn Windows speichert auf den Datenträger eine eindeutige und einmalige UUID, anhand der es den Datenträger identifiziert und seinen Hardwareinformationen zuordnet. Klone haben schon oft nur deshalb zu Problemen geführt.

Ein Abbild besitzt diese Probleme nicht, ist genauso schnell erstellt und seine Wiederherstellung geht genauso schnell, wie man benötigt um den Datenträger mit dem Klon einzusetzen und den Rechner startbereit zu bekommen.

Denn was nutzt es Dir, wenn Du einen Klon erstellst, der direkt beim Start in einen Bluescreen und ein nicht startendes System rennt, wenn Du dieses System tatsächlich benötigst?
 
Zuletzt bearbeitet:
Sabine

Sabine

Super-Moderator
Dabei seit
14.08.2015
Beiträge
3.715
Ort
Münster (Westf)
Version
Windows 10 Pro
@Danson

Kann das mit einer SATA3- SSD funktionieren und wenn ja, wie ?
Die Frage ist doch beantwortet. Nicht klonen, sondern ein BackUp (oder Abbild) ziehen, denn in einem Abbild sind keine Informationen zum Ausgangsdatenträger gespeichert. Und da Du anscheinend unterschiedliche Datenträger-Hardware einsetzen willst, ist das der "richtige" Weg.

Und wenn Du schon dabei bist, kannst Du das Ganze auch ausprobieren, in dem Du nach dem Erstellen der SSD diese anstelle der M2.SSD einsetzt. Dann weißt Du, ob es im Ernstfall klappt.
 
Thomas62

Thomas62

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.07.2015
Beiträge
3.333
Ort
Wunderschönen Berlin
Version
DESKTOP Win 10 Pro 64 bit Build aktuell
System
ASUS Prime A320M-K RYZEN 5 3600 12x 3.60GHz +32 GB Ram PALIT 1660 STORMx 6GB Ram Win 10
habe den Eindruck das er eure Antworten nicht so richtig für vollnimmt.

Dabei ist ja ausführlich erklärt ! Er rennt mit seinem klonen zu 99% ins offene Messer.

schönes Wochende
 
Thomas62

Thomas62

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.07.2015
Beiträge
3.333
Ort
Wunderschönen Berlin
Version
DESKTOP Win 10 Pro 64 bit Build aktuell
System
ASUS Prime A320M-K RYZEN 5 3600 12x 3.60GHz +32 GB Ram PALIT 1660 STORMx 6GB Ram Win 10
Also, dann mal vielen Dank Euch !
Post automatically merged:



das ist nicht richtig !
Wenn ich das lese

Was habt ihr mit dem Klonen ? Jeder nach seinem Bedürfnis würd ich sagen. Ich will halt die Gewissheit, dass wenn was ist, direkt weiter gearbeitet werden kann, ohne groß rumkopieren, wiederherstellen usw. . Ist das so abwegig ?

ist das nicht die Antwort die du evtl. erwartet hast !!
 
D

Danson

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
11.09.2020
Beiträge
4
Wenn ich das lese

Was habt ihr mit dem Klonen ? Jeder nach seinem Bedürfnis würd ich sagen. Ich will halt die Gewissheit, dass wenn was ist, direkt weiter gearbeitet werden kann, ohne groß rumkopieren, wiederherstellen usw. . Ist das so abwegig ?

ist das nicht die Antwort die du evtl. erwartet hast !!
Hm, den von runit hatte ich erst nach meiner Antwort gesehen, und seither gab es von areiland und Sabine für mich nützliche Kommentare, und ich lasse mich gerne belehren, somit stimmt das entgegen des allgemeinen oder vielleicht auch nur deinen Eindrucks nicht.
In der 3. Person über mich zu reden oder anhand eines einzigen Kommentars mich irgendwie zu betiteln... naja, kann man machen, muss man aber nicht und berührt mich übrigens auch nicht.
Bei allen anderen bedanke ich mich hiermit jedenfalls für das Engagement, mir meine Frage zu beantworten bzw mich auf konstruktive Weise eines besseren zu belehren.
 
Thema:

M.2 NVME klonen auf SATA-SSD ?

M.2 NVME klonen auf SATA-SSD ? - Ähnliche Themen

  • Nvme SSD klonen.. aber wie ohne Nvme Anschlußmöglichkeit ?

    Nvme SSD klonen.. aber wie ohne Nvme Anschlußmöglichkeit ?: Hallo zusammen, Bin am überlegen eine etwas größere und flottere Systemfestplatte (C:\) für mein W10 Pro anzuschaffen. Die Frage hier bezieht...
  • SSD NVMe 970 Evo Plus (M.2) wird nicht richtig erkannt

    SSD NVMe 970 Evo Plus (M.2) wird nicht richtig erkannt: Hallo Leute. <<< zu erst meine Hardware: >>> - Intel i7 9700k - Asus MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC - 16GB RAM - RTX 2070super - 750 Watt...
  • Windows 10 von SATA SSD auf NVMe SSD verschieben

    Windows 10 von SATA SSD auf NVMe SSD verschieben: Hallo, da ich mit meiner 500 GB SATA SSD langsam an meine Grenzen komme will ich mir eine 1 TB NVMe SSD kaufen und auf diese Windows...
  • NVME TReiber soll falsch sein - Raid installation unter Asus x299-a

    NVME TReiber soll falsch sein - Raid installation unter Asus x299-a: Hallo liebe Community, ich schreibe nun schon seit Tagen mit dem Samsung und dem Asus support hinsichtlich meinem Problem. M.2 NVME...
  • Ähnliche Themen
  • Nvme SSD klonen.. aber wie ohne Nvme Anschlußmöglichkeit ?

    Nvme SSD klonen.. aber wie ohne Nvme Anschlußmöglichkeit ?: Hallo zusammen, Bin am überlegen eine etwas größere und flottere Systemfestplatte (C:\) für mein W10 Pro anzuschaffen. Die Frage hier bezieht...
  • SSD NVMe 970 Evo Plus (M.2) wird nicht richtig erkannt

    SSD NVMe 970 Evo Plus (M.2) wird nicht richtig erkannt: Hallo Leute. <<< zu erst meine Hardware: >>> - Intel i7 9700k - Asus MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC - 16GB RAM - RTX 2070super - 750 Watt...
  • Windows 10 von SATA SSD auf NVMe SSD verschieben

    Windows 10 von SATA SSD auf NVMe SSD verschieben: Hallo, da ich mit meiner 500 GB SATA SSD langsam an meine Grenzen komme will ich mir eine 1 TB NVMe SSD kaufen und auf diese Windows...
  • NVME TReiber soll falsch sein - Raid installation unter Asus x299-a

    NVME TReiber soll falsch sein - Raid installation unter Asus x299-a: Hallo liebe Community, ich schreibe nun schon seit Tagen mit dem Samsung und dem Asus support hinsichtlich meinem Problem. M.2 NVME...
  • Oben