Kumulative Updates KB3200970 (1607) sowie KB3198586 (1511) stehen für Windows 10 zum Download bereit

Diskutiere Kumulative Updates KB3200970 (1607) sowie KB3198586 (1511) stehen für Windows 10 zum Download bereit im Windows 10 Updates & Patches Forum im Bereich Windows 10 Foren; Gestern Abend hat Microsoft seine Windows-10-Versionen im Rahmen des November-Patchdays mit den kumulativen Updates KB3200970 für die...
Gestern Abend hat Microsoft seine Windows-10-Versionen im Rahmen des November-Patchdays mit den kumulativen Updates KB3200970 für die Anniversary-Version sowie KB3198586 für die Version 1511 versehen, die zwar wie üblich keine neuen Features, dafür aber etliche Fehlerbeseitigungen und Verbesserungen enthalten




Bei dem gestrigen, im Rahmen des Patch-Days ausgerollten kumulativen Updates für sämtliche aktuellen Windows-10-Versionen handelt es sich wie üblich um Verbesserungen, welche den Qualitäts- sowie Sicherheitsaspekt betreffen. Auch konnte damit die Sicherheitslücke in Secure Boot geschlossen werden, die Google vor einigen Tagen öffentlich gemacht hatte.

Nutzer des Anniversary Updates (Version 1607) heben ihr System mit dem Update KB3200970 auf die Build 14393.447, welche folgende Neuerungen enthält:


  • Zuverlässigkeit von Multimedia-Audio, Remote Desktop und Internet Explorer 11 wurde verbessert
  • Der Task-Planer arbeitet nun wieder zuverlässig
  • Ein Problem mit der Aktualisierung der „Access Point Name“-Datenbank wurde behoben
  • Die Eingabe japanischer Schriftzeichen funktioniert nun wieder fehlerfrei
  • Das WLAN-Symbol im System-Tray zeigt nun wieder richtig an, ob WLAN aktiviert oder deaktiviert ist
  • Kostenpflichtige WLAN-Verbindungen werden nun nicht mehr getrennt, bevor man deren Bezahlvorgang wirklich abgeschlossen worden ist
  • Weitere Probleme mit Multimedia, Windows Kernel, Packaging Release Management, Authentifizierung, Microsoft Edge, Internet Explorer 11, Remote Desktop, Active Directory, WLAN, Windows Shell, Grafiken, Enterprise Security und Microsoft HoloLens sind behoben worden.


Wer Probleme mit der Installation haben sollte, kann den Download des Updates KB3200970 auch manuell über den Microsoft-Download-Catalog anstoßen.


Nutzer, die noch mit der Windows 10 Version 1511 unterwegs sind, erhalten mit dem Update KB3198586 ebenfalls eine Aktualisierung, welche das System auf die Build 10586.679 anhebt. Zu den oben aufgezählten Verbesserungen, die auch in dieses Update einfließen, kommen noch folgende, exklusive Verbesserungen:

  • Windows-Update-Downloads schlagen nun nicht mehr fehl, wenn die Authentifizierung über einen Proxy läuft
  • Die Verbindung zum Netzwerk kann nun wieder aufgebaut werden, selbst wenn das Update KB3185614 installiert sein sollte
  • Auch wenn der Zugang zum Internet über einen Proxy-Server getätigt wird, hat man wieder Zugang zum Windows Store


Auch bei der KB3198586 gibt es einen manuellen Download, falls die im Windows integrierte Update-Funktion mal nicht so möchte, wie sie eigentlich soll.




Meinung des Autors: Mit dem monatlichen Patch-Day sieht man, dass Microsoft auf die Kundenresonanz hört und festgestellte Fehler schnellstmöglich zu beseitigen versucht.
 
ullibaer

ullibaer

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
11.08.2015
Beiträge
761
Ort
Langenfeld,Rheinland
Version
Windows 10 Home 64-Bit 1909
System
AMD FX 6100, 16 GB DDR 3, Geforce GTX 550 T ISamsung 750 EVO 250 GB SSD
Hat bei mir auf 2 Rechnern alles geklappt.
Es waren bei mir 7 Updates, incl. Flash, Kumulatives Update, Office 2010 und das Windows Tool zum Entfernen bösartiger Software.
Wobei letzteres von Oktober 2016 ist! Hätte das nicht von November 2016 sein müssen?
Nur der Reboot dauerte wieder etwas länger.

Gruß Ulli

Updateverlauf 09.11.2016.jpg

neue Windows 10 Build:

Windows 10 Version 14393.447  09.11.2016.jpg
 
dbpdw

dbpdw

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.12.2015
Beiträge
1.581
Version
10 Pro 64 bit, 14393.222
System
4 GB DDR3 RAM, Intel Celeron J1900, Windows Defender, Vivaldi - immer die Final
Nur manchmal nützt auch der manuelle Download über Windows Update Katalog nichts. So geschehen beim vorherigen Update. Ließ sich einfach nicht installieren.
 
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2015
Beiträge
11.172
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
Version 21H2 ( Build 22000.832) Pro 64 + Div. Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Wobei letzteres von Oktober 2016 ist! Hätte das nicht von November 2016 sein müssen?
Die MS Glaskugel welche Schadprogramme im November im Netz auftauchen werden aktiviert.....;)

Ohh, kaputt....
mz7qavue.jpg
 
C

chakkman

An die Spieler, die es interessiert: Dieses Update behebt die Probleme beim Starten von Oblivion, Fallout 3, und Fallout: New Vegas. Das Problem dabei war wohl, dass sich die Version 2.1 des Windows Driver Models nicht mit den neueren Treibern von Nvidia und AMD vertragen hat, bzw. ein Bug enthalten war, und dadurch einige Spiele, die genannten sind mir bekannt, nicht mehr funktioniert haben. Hat sich dadurch gezeigt, dass die genannten Spiele beim Starten eines neuen Spiels, oder Laden eines Speicherstands abgestürzt sind mit der Meldung "XXX funktioniert nicht mehr.". Nach dem Update funktioniert wieder alles. :)
 
dbpdw

dbpdw

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.12.2015
Beiträge
1.581
Version
10 Pro 64 bit, 14393.222
System
4 GB DDR3 RAM, Intel Celeron J1900, Windows Defender, Vivaldi - immer die Final
@IT-SK

Im Oktober war die Glaskugel aber noch heil.:p
oktober update.png
 
T

Tealc

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
28.11.2015
Beiträge
117
Version
Windows 10 Professional 21H1 19043.1165
System
Asus ROG Strix B550-E Gaming; AMD R9 5900X; 64GB 3200 DDR 4; Gigabyte RTX3070 Eagle OC 8G
Hm, bei mir wurde das Gleiche Update 2 mal installiert, einmal am 12.10 und einmal heute am 09.11, in beides steht Oktober 2016.
Ich denke mal das da eigendlich November stehen sollte, vielleicht C&P Fehler :D
 
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2015
Beiträge
11.172
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
Version 21H2 ( Build 22000.832) Pro 64 + Div. Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Kumulative Updates KB3200970 (1607) sowie KB3198586 (1511) stehen für Windows 10 zum Download bere

@IT-SK
Im Oktober war die Glaskugel aber noch heil.:p
Anhang anzeigen 9939
Erbsenz***** :mad: ;)
Haben die den zufällig dieselbe KB?
Windows-Tool zum Entfernen bösartiger Software für Windows 8, 8.1, 10 und Windows Server 2012, 2012 R2 x64 Edition - Oktober 2016 (KB890830)

Informationen zur Freigabe
Das Tool zum Entfernen bösartiger Software wird am zweiten Dienstag jedes Monats veröffentlicht.

Tealc war schneller.....;-)
 
dbpdw

dbpdw

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.12.2015
Beiträge
1.581
Version
10 Pro 64 bit, 14393.222
System
4 GB DDR3 RAM, Intel Celeron J1900, Windows Defender, Vivaldi - immer die Final
Kumulative Updates KB3200970 (1607) sowie KB3198586 (1511) stehen für Windows 10 zum Download bere

Ja, wie @Tealc schon richtig schrieb. Ergo hat @Ullibaer recht.
 
TortyBerlin

TortyBerlin

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.06.2016
Beiträge
1.282
Ort
Berlin
Version
W11 (aktuellste Version als NICHT-Insider)
System
HP 84D0 , AMD A4-9125 R3, Crucial CT8G48SFS8266 (8GB), AMD Radeon R3 600 MHz, Crucial CT1000M (SSD),
Ich habe kb3200970 bei deskmodder,de als msu-Paket heruntergeladen und offline installiert. AVAST Free Antivirus war dabei NICHT deaktiviert. Danach musste ich "nur" das Problem mit den doppelten Laufwerken im Windows-Explorer beseitigen, welches mit Hilfe des Scriptes von - sofern ich mich richtig erinnere - areiland ohne Nachteile gelöst wurde
 
MaxMeier666

MaxMeier666

Gesperrt
Dabei seit
06.10.2015
Beiträge
2.942
Kumulative Updates KB3200970 (1607) sowie KB3198586 (1511) stehen für Windows 10 zum Download bere

Windows-Tool zum Entfernen bösartiger Software
Lohnt es sich wirklich, darüber zu reden?
Das Teil war doch noch nie zu irgendwas nützlich, oder? Ich blende das schon seit XP-Zeiten immer einfach aus...
 
ullibaer

ullibaer

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
11.08.2015
Beiträge
761
Ort
Langenfeld,Rheinland
Version
Windows 10 Home 64-Bit 1909
System
AMD FX 6100, 16 GB DDR 3, Geforce GTX 550 T ISamsung 750 EVO 250 GB SSD
Die MS Glaskugel welche Schadprogramme im November im Netz auftauchen werden aktiviert.....

Ich habe heute mal das Windows Tool zum Entfernen bösartiger Software gestartet. Im Fenster steht ganz oben November 2016.

Windows Tool zum Entfernen bösartiger Software Nov 2016.jpg

Warum das nicht so bei den Updates von gestern stand, weiß wohl nur Microsoft.

- - - Aktualisiert - - -

Ja, ist bei mir auch so. 1x am 11.10. und 1x heute. Beidesmal (KB890830).
 
H

Heinz

Nur bei den Insidern gibt es kein MRT mehr.Auch in der 14965 die ich eben installiert habe.
Im Screen sieht man die Sept. Ausgabe. Es gab beim öffnen den üblichen Hinweis,es sei eine neuere Ausgabe erhältlich und den Link zum Downloadcenter.
Doch wenn MS das Tool nicht mehr erneuert,wird das schon seinen Grund haben.Ich warte mal ab.
 

Anhänge

  • mrt.JPG
    mrt.JPG
    70,3 KB · Aufrufe: 147
ullibaer

ullibaer

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
11.08.2015
Beiträge
761
Ort
Langenfeld,Rheinland
Version
Windows 10 Home 64-Bit 1909
System
AMD FX 6100, 16 GB DDR 3, Geforce GTX 550 T ISamsung 750 EVO 250 GB SSD
Kumulative Updates KB3200970 (1607) sowie KB3198586 (1511) stehen für Windows 10 zum Download bere

Lohnt es sich wirklich, darüber zu reden?
Das Teil war doch noch nie zu irgendwas nützlich, oder? Ich blende das schon seit XP-Zeiten immer einfach aus..

Das Teil soll ja auch keinen Virenscanner ersetzen.

Microsoft Windows-Tool zum Entfernen bösartiger Software in neuer Version - PC-WELT

- - - Aktualisiert - - -

Hier mal eine Zusammenfassung vom Patchday am 08.11.2016

https://technet.microsoft.com/library/security/ms16-nov?f=255&MSPPError=-2147217396

- - - Aktualisiert - - -

@Heinz,
Auch in der 14965 die ich eben installiert habe.

Was die Insider 14965 betrifft habe ich was für dich, falls du es nicht schon weißt.

http://winfuture.de/news,94869.html
 
MaxMeier666

MaxMeier666

Gesperrt
Dabei seit
06.10.2015
Beiträge
2.942
Kumulative Updates KB3200970 (1607) sowie KB3198586 (1511) stehen für Windows 10 zum Download bere

Das Teil soll ja auch keinen Virenscanner ersetzen.
Kann es auch nicht! Wenn man jedoch einen Virenscanner nutzt(nicht den Defender!), braucht man den Schrott nicht. Warum wird das also immer wieder angeboten? Warum bekommt man nach einer Neuinstallation immer rückwirkend für drei Monate dieses Zeug angeboten? Kennt jemand einen Grund?
 
H

Heinz

Kumulative Updates KB3200970 (1607) sowie KB3198586 (1511) stehen für Windows 10 zum Download bere

Falls ihr noch eine heute etwas aufgearbeitete Historie zu dem letzten wie auch diesem Update-Desaster haben wollt, dann schaut doch mal hier rein:
http://www.win-10-forum.de/windows-10-allgemeines/16975-kb3194798-probleme.html
Gruß, Curly
Oh oh,hab den falschen Forumsbeitrag zitiert. Nicht Curly sondern Max. Sorry.
Hallo MaxMeier666
Ich habe das MRT immer geschätzt,mehr,damals bei früheren Windows Systemen,aber eigentlich auch heute in Win 10.
MS erneuert es ja jeden Monat einmal.
Das heist,man soll es einfach nur einmal nutzen und danach vergessen.Es wird ja nicht upgedated und dies war und ist auch nie so vorgesehen gewesen.
Es erfüllt einfach seinen Zweck darain,dass man einmal pro Monat den gesamten Computer nach den neusten Schadstoffen absuchen kann.Da ist ja wohl nichts unnützes dabei,wenn man das tut,oder? Ein AV Programm soles natürlich nicht ersetzen.Auch das war und ist nie vorgesehen.
Beim MRT handelt es sich einfach um ein Tool dass man zusätzlich einsetzen kann und ergänzend der Sicherheit dient.
Warum man das ablehnen soll und als nutzlos betrachtet,leuchtet mir nicht ein.
Ok,wenn MS nun nicht mehr schicken will,dann akzeptiere ich das und verwende halt mehr die anderen integrierten, betriebseigenen Sicherheitslösungen wie etwa den "Windows Defender Offline Scanner" den ich ein oder zwei mal im Monat starte.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

tonitirola

habe seit 2 wochen jetzt probleme mit einem update und seit gesternist ein zweites dazu gekommen.
bin total genervt von dieser windows scheiße
 
maniacu22

maniacu22

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
05.05.2014
Beiträge
2.314
Ort
Leipzig
Version
Windows 10 Pro 64 Bit - Build 1709
System
Intel Core i5-3570K, 32 GB RAM, 500 GB Crucial MX200, HIS Radeon HD 5750 Passiv
Kumulative Updates KB3200970 (1607) sowie KB3198586 (1511) stehen für Windows 10 zum Download bere

habe seit 2 wochen jetzt probleme mit einem update und seit gesternist ein zweites dazu gekommen.
bin total genervt von dieser windows scheiße

anmelden (oder auch nicht), neuen Thread eröffnen und "da werden sie dann geholfen" ;)
 
C

chakkman

Aber dann bitte mit ein paar Informationen, die zur Behebung des Problems beitragen, "Windows ist scheiße" tut das nicht...
 
Thema:

Kumulative Updates KB3200970 (1607) sowie KB3198586 (1511) stehen für Windows 10 zum Download bereit

Kumulative Updates KB3200970 (1607) sowie KB3198586 (1511) stehen für Windows 10 zum Download bereit - Ähnliche Themen

Kumulatives Update für Windows 10 Version 2004 für x64-basierte Systeme (KB4565503) Installation nicht möglich: Guten Tag, mein PC ist seit dem 24.7. in einer Endlosschleife gefangen, das "Kumulatives Update für Windows 10 Version 2004 für x64-basierte...
Dev Channel Insider Preview 20161.1000 rs_prerelease steht zum Download bereit: Eine neue Build ist heute spät abends eingetrudelt. Es darf nun wieder getestet werden. :D Zusätzlich ist die neueste...
Rechner starten nach Funktionsapdate 1903 nach dem Update 2019-06 Kumulatives Update für Windows 10 Version 1809 für x64-basierte Systeme (KB4501371): Nach der Installation des Updates: „2019-06 Kumulatives Update für Windows 10 Version 1809 für x64-basierte Systeme (KB4501371)“ fahren fünf von...
Windows 10 Insider Preview Version 21343 im Dev Channel: Wieder mal was zum testen Neue Symbole im Datei-Explorer Wir haben letztes Jahr damit begonnen, die Symbole in Windows 10 zu aktualisieren...
Windows 10 Insider Preview Version 21313 im Dev Channel: Das wird auch Zeit. HINWEIS: Build 21313 wird ARM64-Geräten aufgrund eines Kompatibilitätsproblems nicht angeboten. Wir hoffen, mit dem nächsten...
Oben