Klage wegen Zwangsupdate auf Windows 10 kostet Microsoft 10.000$ Schadensersatz

Diskutiere Klage wegen Zwangsupdate auf Windows 10 kostet Microsoft 10.000$ Schadensersatz im Windows 10 News Forum im Bereich Windows 10 Foren; Natürlich sind wir in einem Windows 10 Forum, trotzdem wird so mancher über die Art wie penetrant Microsoft Windows 10 installieren will nicht...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Zeiram

Zeiram

Administrator
Threadstarter
Dabei seit
30.07.2015
Beiträge
1.479
Natürlich sind wir in einem Windows 10 Forum, trotzdem wird so mancher über die Art wie penetrant Microsoft Windows 10 installieren will nicht erfreut gewesen sein, selbst wenn man es dann letztendlich installiert hat. Eine Nutzerin in den USA war von einem Zwangsupdate so geschädigt, dass sie auf Schadensersatz klagte und von Microsoft 10.000 Dollar bekam.


Berichte über Anwender, die ein Zwangsupdate gegen ihren Willen erhalten haben gab es ja schon einige. Microsoft spielt hier scheinbar gern den Paten der Technikwelt und macht Nutzern von Windows 7 und Windows 8 quasi ganz im Stil von Don Vito Corleone ein Angebot, dass sie nicht ablehnen können. Dieses Angebot ging sogar so weit, dass das Schließen eines entsprechenden Fensters schon eine Zustimmung der Installation bedeutete.

Laut den Kollegen von Areamobile, die sich dabei auf einen Bericht der Seattle Times berufen, hat nun eine Betreiberin eines Reisebüros in Kalifornien gegen Microsoft geklagt. Nicht genug, dass sie das Update gar nicht wollte, es lief auch nicht glatt durch und legte dadurch den Betrieb ihres Reisebüros lahm. Der Rechner verweigerte den Dienst, und der Support von Microsoft konnte auch keine direkte Lösung anbieten.

Die Reisebürobetreiberin klagte daraufhin auf einen neuen PC und auch auf Ausgleich für den wirtschaftlichen Schaden der ihr durch den Ausfall entstanden sein. Microsoft lenkte ein und zahlte 10.000 Dollar. Laut eigener Aussage aber nicht weil sie einen Fehler in dem Ganzen sehen, sondern nur um die Gerichtskosten nicht weiter in die Höhe zu treiben.

Bis Ende Juli ist Windows 10 noch kostenfrei, und bis dahin wird es sicher auch noch die eine oder andere nervige Aufforderung zum Update geben. Auch wenn man angeblich keine Fehler machte soll Microsoft die Updates die beim Schließen des Fensters ausgelöst wurden bereits abgestellt haben.

Meinung des Autors: So hat sich Microsoft sich das Ganze sicher nicht vorgestellt. In Deutschland wären solche Urteile sicher undenkbar, aber vielleicht hat es ja in den USA nun eine Welle losgetreten? Warten wir es ab… Was meint Ihr?
 
Zuletzt bearbeitet:
E

EynSirMarc

Ach USA die Leute dort nützen das sowieso gerne aus dieses extreme Klagerecht.
Und Wieso ein neuer PC, gleich noch ein neuer PC dazu weil der alte zu alt war oder wie????
Ausnutzen tun sie gerne.

Als MS würde ich jetzt sagen, im web gibt es genug Anleitungen wie man die Werbung unterbindet.
 
C

chakkman

Ach USA die Leute dort nützen das sowieso gerne aus dieses extreme Klagerecht.
Jau. Und unter dem Aspekt muss man diese Sache auch sehen. Soll jetzt der Sender mit den Wetter-News, bei dem ein Windows 10-Update-Fenster eingeblendet wurde, auch auf Schadensersatz klagen? :p
 
maniacu22

maniacu22

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.05.2014
Beiträge
2.314
Ort
Leipzig
Version
Windows 10 Pro 64 Bit - Build 1709
System
Intel Core i5-3570K, 32 GB RAM, 500 GB Crucial MX200, HIS Radeon HD 5750 Passiv
Jau. Und unter dem Aspekt muss man diese Sache auch sehen. Soll jetzt der Sender mit den Wetter-News, bei dem ein Windows 10-Update-Fenster eingeblendet wurde, auch auf Schadensersatz klagen? :p
Bring die nicht noch auf dumme Ideen xD

Gn8 @ all
 
hkdd

hkdd

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
22.11.2014
Beiträge
1.152
Ort
Dresden
Version
windows 10 Pro 64-bit
System
Ryzen 7 1800X, 16 GB 2400, GeForce GTX 1050 Ti
Warum macht MS das eigentlich ? Neue Windows-Versionen gab es doch immer schon. Vor 16 Jahren gab es sogar gleichzeitig mehrere: Windows ME, Windows 2000, Windows NT und ein Jahr später Windows XP. Weiterhin auch noch Windows 95 und 98 und 98SE und 3.1. Man sollte es den Kunden überlassen, wann er und ob er auf eines der neuen System wechselt.
 
E

EynSirMarc

Die wollen Eine Basis schaffen, nicht mehr immer auf ältere win versionen schauen, und Kompromisse eingehen beim programmieren.
 
Dr.Virus

Dr.Virus

Benutzer
Dabei seit
13.04.2016
Beiträge
50
Version
Windows 10 Home - 64-Bit
System
Intel i3, 4 GB Ram, Nividia Geforce GT
Wenn ich einige Threads hier lese, dann weis ich auch warum amerikanische Kunden je Einzelfall 5100 $ bekommen von VW , auch von Microsoft fürs Zwangs-Upgrade und bei uns gibt es nichts, noch nicht einmal die Nachbesserung hat begonnen, es gibt also VW Kunden 1ter und 2 ter Klasse, toll, genau so ist es auch bei Microsoft, aber wir nehmen das wie Schafe hin, natürlich gibt es im Net Infos wie man das unterbinden kann, das ändert aber nichts daran , dass der Kunde unterschiedlich behandelt wird, die Gesetzgebung in den USA kenne ich, dadurch ist kein Konzern gezwungen seine Kunden unterschiedlich zu behandeln, das was die machen ist ganz schlechter Stil, die schauen nur auf Ihren Geldbeutel, ein Amerikaner nimmt das nicht so ohne weiteres hin wie der Deutsche.
 
C

chakkman

Hallo Dr. Virus,

erstens liegt diese Abgas-Skandal-Geschichte an den völlig überzogenen EU-Normen, und weil die unbedingt Elektroautos, die sich nicht so verkaufen, wie sich das einige vorstellen, pushen wollen, und zweitens, wo würden wir denn da hinkommen, wenn jeder wegen sowas eine Schadensersatzklage, wahrscheinlich noch in Millionenhöhe, anstrengen könnte. Bitte keine amerikanischen Verhältnisse, dort kann man den Hersteller eines Hammers verklagen, wenn man sich auf den Finger gehauen hat. Außerdem, nochmals zum Abgasskandal, bitte nicht nur auf VW schauen, das machen alle. Selbst die Messung des Verbrauchs auf dem Rollenprüfstand ist doch der Witz schlechthin. Allerdings will der Konsument doch verarscht werden. Wer glaubt denn wirklich, dass er mit seinem Porsche 8-9 Liter realisieren könnte?

Und nun bekomme ich wahrscheinlich wieder einen drauf, weil ich offtopic auf einen Offtopic-Post geantwortet habe. 'tschuldigung, aber manches kann man so nicht unkommentiert stehen lassen.
 
O

Olli

Also zurück zum thema
Es wurde ja nun mal langsam zeit, dass sich jemand wehrt und dass diese bevormundung durch ms endlich mal richterlich festgestellt wurde. Offenbar hat es nicht gereicht, dass sich ms über jede richtlinie hinweg gesetzt hat und das rote kreuz als ''zustimmung'' interpretierte. Da war es nur eine frage der zeit, bis sich jemand zur wehr setzt.
Und endlich werden auch mal alle besserwisser hier im forum eines besseren belehrt, die immer behauptet haben, dass es so etwas gar nicht gäbe und jede kritik im keim ersticken wollten.
Man kann zu w10 stehen wie man will, eines geht mit keinem system: zwangsamassnahmen um dseine marktstellung zu festigen. Damit macht man sich mehr feinde als freunde und unzufriedene nutzer sind immer ein image-schaden
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
27.965
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Es wurde gar nichts "richterlich" festgestellt, denn MS hat mit der Klägerin einen Vergleich geschlossen, der einem Urteil zuvor gekommen ist!

Tatsache ist aber, dass niemand beurteilen kann, ob die Klägerin nicht doch das Upgrade reserviert hatte. Genauso kann niemand beurteilen, ob das Upgrade bei der Klägerin vielleicht nur deshalb nicht funktionierte, weil der Rechner ungepflegt und mit allerlei Tools überfrachtet war, die das Upgrade in die Sackgasse laufen liessen. Und es kann niemand beurteilen, ob dieser Rechner nicht ohnehin schon Probleme hatte, die über kurz oder lang dazu geführt hätten dass er sich mit Fehlermeldungen zu Wort meldet.

Denn darüber gibt es keine Informationen. Mehr noch, offenbar wurde der betroffene Rechner sogar komplett ersetzt.

Mit anderen Worten, der berühmte Sack Reis in China!
 
Zuletzt bearbeitet:
hkdd

hkdd

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
22.11.2014
Beiträge
1.152
Ort
Dresden
Version
windows 10 Pro 64-bit
System
Ryzen 7 1800X, 16 GB 2400, GeForce GTX 1050 Ti
Es müsste genau so sein, wie bei der Vergewaltigung: NEIN HEISST NEIN.
Oder noch besser: Nur wenn man ausdrücklich JA sagt, bedeutet das JA.
Ich habe zum wiederholten male die KBs deaktivieren müssen. MS ignoriert einfach diese Deaktivierungen.
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
27.965
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Zuletzt bearbeitet:
C

chakkman

Ich denke, da braucht man nicht drüber zu diskutieren, ms war da schon sehr aggressiv, was das Platzieren von Windows 10 angeht. Deswegen allerdings jetzt Schadensersatzansprüche anzumelden halte ich für sehr überzogen. Was kommt als nächstes? Schadensersatzansprüche wegen Bugs im System?

Mobiler Beitrag
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
27.965
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Darüber muss man auch nicht mehr diskutieren!

Aber der vorliegende Fall ist eben bei Weitem gar nicht so klar und eindeutig, wie er sich darstellt. Zumal es keine weiter gehenden Informationen gibt.
 
E

EynSirMarc

Hmm also Wiindows 10 ist den wie bei der Vergewaltigung, auf ein Nein hört der Vergewaltiger ja auch nicht. ;-)
Wie gesagt man kommt nie in die zukunft wenn man immer noch auf die Leute schauen muss die jetzt nicht Upgrade.
Man muss Leider immer noch auf die XP/Vista/win 7 User Schauen beim Programmieren und so tonnenweise Code wo gar nicht mehr nötig wäre.
oki bei spiele ist man endlich so weit, nur noch 64 Bit und ab win 8.1.

Ich hätte bei Windows 10 sogar auf 32 Bit Version verzichtet wie bei der Server Version.

Das mag ich bei Apple, es darf nur 64bit Programmiert werden, nach 2-3 System Updates muss man BS wechseln weil sonst die aktuellen Anwendungen nicht mehr laufen. Hardware kann man nur das anhängen wo noch unterstützt wird, alte Schnittstellen sind weg, ist nicht wie beim PC wo man noch eine 20 Jahre alte Hardware anbauen kann, nur weil man meistens nur zu geizig ist´.
Wenn ich so Firmen sehen wo Mercedes SLK/AMG´s gefahren werden aber 10 Jahre alte Computer Hardware herumstehen.

@chakkman
Man bekommt ja von MS Geld Wenn man der erste ist der ein Bug meldet. ^^
Wenn der Bug was zerstört hat kann man sicher klagen(wenn beweise hast), nun aber was bringt dir 10000 Euro wenn alle Daten weg sind?
 
Zuletzt bearbeitet:
R

RoWi

Es wurde gar nichts "richterlich" festgestellt, denn MS hat mit der Klägerin einen Vergleich geschlossen, der einem Urteil zuvor gekommen ist!
so weit ich das erkennen kann schon:
Code:
"Die Richter verurteilten Microsoft zu einer Zahlung von 10.000 Dollar Schadensersatz, umgerechnet rund 9035 Euro. Die zunächst eingelegte Berufung zog Microsoft zurück, das Unternehmen bestreitet jedoch jegliches Fehlverhalten"
Quelle: Microsoft Windows 10: Schadensersatz für unerwünschtes Upgrade

Tatsache ist aber, dass niemand beurteilen kann...
Was wirklich passiert ist, weiß nur die Klägerin, aber:
Tatsache ist, dass sich MS das Recht heraus nimmt, ohne Zustimmung des Nutzers Updates/Upgrates zu installieren und sich dazu über gängige Praktiken hinweg setzt.
Quelle: Windows 10: Microsoft nimmt üblen Upgrade-Trick zurück

Was soll das Schönreden jetzt noch? Solche Praktiken hat ein Marktführer einfach nicht nötig und damit macht er sich angreifbar.

Manchmal solltest Du Dir selber einfach mal zuhören, vielleicht fällt Dir dann was auf.
Auf der einen Seite warnst Du vor Eingriffen in die Registry, auf der anderen schlägst Du es einem unbedarften Nutze als Lösung vor. Ich stell mir gerade vor, wie jemand, der sich mit der Materie nicht so gut auskennt, versucht die Ratschläge umzusetzen. Das macht doch alles nicht viel Sinn.
Wenn ich mich ins Auto setze erwarte ich, dass es nach links fährt, wenn ich nach links lenke und nicht die Frage "wollen Sie nach links?" und dann fährt es trotzdem geradeaus weiter. Man könnte das ja abstellen, wenn man den Boardcomputer anschließt und hier und da was eingibt. Geht doch gaaanz einfach - Hallo?!!

Hier kommen Nutzer, die Hilfe suchen, keine schlauen Sprüche, was sie vorher hätten machen sollen...
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
27.965
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Genauer lesen hilft oft!

Zitat:
...Nachdem sie sich an den Support von Microsoft wandte und dieser ihr nach eigener Aussage aber keine Lösung angeboten hat, ging sie gerichtlich gegen das Unternehmen vor und forderte Schadensersatz für den entstandenen wirtschaftlichen Schaden sowie die Kostenerstattung für einen neuen Computer. Und das mit Erfolg, sie erhielt von Microsoft eine Ausgleichszahlung in Höhe von 10.000 US-Dollar. Einen faden Beigeschmack hat die Sache trotzdem, denn einen Fehler eingestehen wollte sich das Unternehmen nicht. Stattdessen zahlte Microsoft laut Aussage einer Konzernvertreterin nur, um die Gerichtskosten nicht noch weiter ansteigen zu lassen...

Quelle: Windows 10 Zwangsupdate: Microsoft zahlt Frau 10.000 Dollar Schadensersatz
Wo steht denn hier, dass ein Urteil gefällt wurde, das MS zu dieser Zahlung verurteilt hätte? Ich interpretiere das als aussergerichtlichen Vergleich, mit dem diese Auseindersetzung durch eine gütliche Einigung beigelegt wurde. Vielleicht einfach mal eine Quelle benennen, wenn Du zitierst!

Und wo lege ich einem unbedarften Nutzer eine Registry Änderung nahe?

@hkdd Schraubt ständig an seinen vielen Installationen, da kann man schon mal eine genau benannten Änderung empfehlen, die ihn davon enthebt ständig irgendwelche Updates deinstallieren zu müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Michael

Michael

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
19.10.2014
Beiträge
3.102
@RoWi
Im Endeffekt könnte sich MS auch auf seine Lizenzbedingungen berufen,
denn du erwirbst ja nicht Eigentum an der Software, sondern nur das Nutzungsrecht,
dem Eigentümer wirst du dann wohl Updates einräumen müssen.
Vergleichbar mit Vermieter und Mieter, Modernisierung rechtzeitig ankündigen und in der Regel
muß man es hinnehmen.
 
R

RoWi

Genauer lesen hilft oft!
richig!

Vielleict einfach mal eine Quelle benennen, wenn Du zitierst!
hab ich doch. http://www.t-online.de/computer/sof...hadensersatz-fuer-unerwuenschtes-upgrade.html

Und wo lege ich einem unbedarften Nutzer eine Registry Änderung nahe?
genau hier: http://www.win-10-forum.de/windows-...rosoft-10-000-schadensersatz-2.html#post68283
 
Zuletzt bearbeitet:
hkdd

hkdd

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
22.11.2014
Beiträge
1.152
Ort
Dresden
Version
windows 10 Pro 64-bit
System
Ryzen 7 1800X, 16 GB 2400, GeForce GTX 1050 Ti
Alex, diese Einstellung habe ich in Win7-Pro-64 schon lange vorgenommen, bei Win8.1 finde ich diese Möglichkeit nicht.
10Upgrade7-64.jpg10Upgrade81-64.jpg
Trotz dieser Einstellung unter Win7 und obwohl ich immer wieder alle KBs aus meiner liste ausblende, werden die von MS wieder und wieder angeboten, z.B. heute die markierten
10Upgrade7-64u.jpg
Und das finde ich doch ziemlich aufdringlich.
Die meisten "normalen" User beherrschen weder RegEdit noch können sie mit den KB-Nummern etwas anfangen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Klage wegen Zwangsupdate auf Windows 10 kostet Microsoft 10.000$ Schadensersatz

Klage wegen Zwangsupdate auf Windows 10 kostet Microsoft 10.000$ Schadensersatz - Ähnliche Themen

  • Mein Surface Pro 4 schaltet sich nicht mehr ein- keine Erstattung - klagen?

    Mein Surface Pro 4 schaltet sich nicht mehr ein- keine Erstattung - klagen?: Guten Morgen, Ich habe folgendes Problem und hoffe sehr, dass mir jemand helfen kann. Ich habe mir im August 2017 das Surface Pro 4 im...
  • BGH weist Klage von Springer ab - Werbeblocker sind zulässig

    BGH weist Klage von Springer ab - Werbeblocker sind zulässig: Gutes Urteil, wie ich finde :) https://www.zdf.de/nachrichten/heute/werbeblocker-zulaessig-springer-unterliegt-vor-dem-bgh-100.html
  • #DeleteFacebook, 50 Millionen bestohlene FB Nutzer und Klagen – Der Facebook Super-GAU!

    #DeleteFacebook, 50 Millionen bestohlene FB Nutzer und Klagen – Der Facebook Super-GAU!: Mark Zuckerberg scheint abgetaucht zu sein als die aktuellen Probleme aufgetaucht sind. Durch einen sogenannten Whistleblower wurde der Missbrauch...
  • Windows 10 Mai Update (Version 2004) kann nicht runtergeladen werden, wegen alter fehlgeschlagener Windows Defender Updates

    Windows 10 Mai Update (Version 2004) kann nicht runtergeladen werden, wegen alter fehlgeschlagener Windows Defender Updates: Hallo. Ich kann das Update nicht installieren, da es noch nicht mein Gerät "zur Verfügung steht". Ich hatte mich also gefragt woran dies liegen...
  • Ähnliche Themen
  • Mein Surface Pro 4 schaltet sich nicht mehr ein- keine Erstattung - klagen?

    Mein Surface Pro 4 schaltet sich nicht mehr ein- keine Erstattung - klagen?: Guten Morgen, Ich habe folgendes Problem und hoffe sehr, dass mir jemand helfen kann. Ich habe mir im August 2017 das Surface Pro 4 im...
  • BGH weist Klage von Springer ab - Werbeblocker sind zulässig

    BGH weist Klage von Springer ab - Werbeblocker sind zulässig: Gutes Urteil, wie ich finde :) https://www.zdf.de/nachrichten/heute/werbeblocker-zulaessig-springer-unterliegt-vor-dem-bgh-100.html
  • #DeleteFacebook, 50 Millionen bestohlene FB Nutzer und Klagen – Der Facebook Super-GAU!

    #DeleteFacebook, 50 Millionen bestohlene FB Nutzer und Klagen – Der Facebook Super-GAU!: Mark Zuckerberg scheint abgetaucht zu sein als die aktuellen Probleme aufgetaucht sind. Durch einen sogenannten Whistleblower wurde der Missbrauch...
  • Windows 10 Mai Update (Version 2004) kann nicht runtergeladen werden, wegen alter fehlgeschlagener Windows Defender Updates

    Windows 10 Mai Update (Version 2004) kann nicht runtergeladen werden, wegen alter fehlgeschlagener Windows Defender Updates: Hallo. Ich kann das Update nicht installieren, da es noch nicht mein Gerät "zur Verfügung steht". Ich hatte mich also gefragt woran dies liegen...
  • Oben