Kaspersky, kann man denen noch vertrauen ??

Diskutiere Kaspersky, kann man denen noch vertrauen ?? im Windows 10 Sicherheit Forum im Bereich Windows 10 Foren; Als privater Mensch habe ich kaum Möglichkeiten, den Aggressor zu sanktionieren. Wenn ich die Produkte des Landes nicht kaufe und verwende, habe...
  • Kaspersky, kann man denen noch vertrauen ?? Beitrag #21
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
10.430
Version
.............Win 11 Pro 64 bit 22H2 - Build 22621.1105
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Als privater Mensch habe ich kaum Möglichkeiten, den Aggressor zu sanktionieren. Wenn ich die Produkte des Landes nicht kaufe und verwende, habe ich vielleicht einen klitzekleinen Beitrag geleistet.

Was Putin mit den Energie-Oligarchen, die außerhalb dieses Krieges nicht gespurt haben, gemacht hat, ist bekannt und nachlesbar. Ich halte es für blauäugig, dass Putin auf Kaspersky, der eine Marktmacht auf seinem Gebiet hat, angesichts der bekannten fast legendären Hacker-Fähigkeiten des Landes, angesichts dieses Krieges und auch außerhalb, keine Direktive ausübt. Das ist halt KGB-Methode des kalten Krieges, von der Putin geschult und geprägt ist. Zumal die hybride Kriegsführung gegen die Ukraine (und den Westen) eine erklärte Strategie ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Kaspersky, kann man denen noch vertrauen ?? Beitrag #22
E

Eric Emig

Benutzer
Dabei seit
28.01.2017
Beiträge
43
Version
Home 1607
System
64-Bit
Die Schweiz soll sich bitte neutral verhalten, nichts weiter. Ein Bekannter hat sich neulich ein neues Notebook zugelegt. Kaspersky war das hartnäckigeste vorinstallierte Programm, das sich nicht so einfach löschen lässt. Ich nutze seit Windows 10 den Defender, der mag keine Konkurrenz neben sich leiden. Als Folge benehmen sich Antivieren-Progamme selbst iw wie Malware.
 
  • Kaspersky, kann man denen noch vertrauen ?? Beitrag #23
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2015
Beiträge
11.386
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
Version 22H2 ( Build 22621.901) Pro 64 + Div. Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Hallo,

Als privater Mensch habe ich kaum Möglichkeiten, den Aggressor zu sanktionieren. Wenn ich die Produkte des Landes nicht kaufe und verwende, habe ich vielleicht einen klitzekleinen Beitrag geleistet.

genau da denke ich eben, es trifft eher ein "Wirtschaftsunternehmen" und tausende Angestellte und deren Familien.
Putin ist so etwas völlig egal (IMHO).

Außerdem beobachten praktisch "Alle" mit Argusaugen Kaspersky, den Quellcode usw.
Als Laie bezweifle ich, das unter diesen Umständen da unbemerkt größeres möglich ist?
Angesichts der vielen Toten natürlich eher unbedeutende "Opfer",
aber vor der Kriegshandlung durch P. vielen eigentlich eher die USA in der Hinsicht (nachgewiesener Maßen) unangenehm auf, oder?
(Natürlich eher Wirtschaftsspionage, Politiker ausspähen usw.)

Insofern ist es in der heutigen Zeit durchaus schwierig bis unmöglich, internetbezogenes schädliches Verhalten "lokal" einzugrenzen.
Trotzdem lasse auch ich Kaspersky Lizenzen auslaufen und installiere Mitbewerber.
 
  • Kaspersky, kann man denen noch vertrauen ?? Beitrag #24
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
10.430
Version
.............Win 11 Pro 64 bit 22H2 - Build 22621.1105
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
aber vor der Kriegshandlung durch P. vielen eigentlich eher die USA in der Hinsicht (nachgewiesener Maßen) unangenehm auf, oder?
(Natürlich eher Wirtschaftsspionage, Politiker ausspähen usw.)
Hacker-Angriffe vor dem Krieg auf westliche Staaten in der Tradition des kalten Krieges und jetzt während des Krieges sind mir vor allem aus Russland bekannt. Für P. war der kalte Krieg nie beendet. Die USA tun das, was sie immer machen. Sie spionieren mehr oder weniger erfolgreich Freund und Feind aus, immer - und immer wieder. Das mag vielleicht "unangenehm" aufffallen, ist aber meinem Eindruck nach doch von ganz anderer Qualität als das, was P. machen lässt, um den "Westen" oder eben jedes Land nach Gusto aktiv zu destabilisieren und zu beeinflussen, indem da eben gezielte Angriffe stattfinden, sei es, um Wahlkämpfe aktiv zu beeinflussen, oder sonstige Interessen zu verfolgen. Wenn die USA solche Ziele verfolgen, geschieht das meiner Kenntnis nach eher weniger über Hacker-Angriffe. Bemerkt werden die Angriffe zumeist mit Zeitverzögerung. Die russischen Hacker sind so gut, dass unbemerkt Größeres die Regel ist. Wenn es bemerkt wird, ist bereits ein beträchtlicher Schaden entstanden.

Was will man da bei Kaspersky mit Argusaugen beobachten, wenn man da nicht wirklich Einblick und Einfluss hat? Die Frage stellte sich bereits für Huawei und TicToc. Die in erster Linie dikatorischen Machthaber nutzen meiner Überzeugung nach eben gerade das Kow How und die Marktpräsenz solcher Firmen ihres Landes, um unentdeckt bleiben zu können. Für so dumm, dass sie es nicht so machen, trotzdem sie es können, halte ich sie einfach nicht. Die Skrupellosigkeit messe ich ihnen allemal zu. ;)

Fallt also nicht aus allen Wolken, wenn eines Tages mit solchem Hintergrund mal wieder von einer "Missetat" (die Bewertung liegt natürlich im Auge des Betrachters) in den Medien berichtet wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Kaspersky, kann man denen noch vertrauen ?? Beitrag #25
G

Gast21441

Die in erster Linie dikatorischen Machthaber nutzen meiner Überzeugung nach eben gerade das Kow How und die Marktpräsenz solcher Firmen ihres Landes, um unentdeckt bleiben zu können.
Genau das ist die Problemstellung meiner Meinung nach, es bleibt den Firmen gezwungener Maßen keine Möglichkeit sich zu wehren. Ob diese Firmen überhaupt noch eigenständige Entscheidungen treffen können bezweifele ich, da sitzt in der Vorstandsetage garantiert einer aus dem Politbüro und der sagt wo es lang geht.

Könnte auch von Kaspersky stammen die Aussage.
Lüge.jpg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Kaspersky, kann man denen noch vertrauen ?? Beitrag #26
N

Nuno

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
20.05.2022
Beiträge
6
ich lebe und wohne in Portugal, vielleicht bin ich deswegen so sorglos mit dem Virenschutz : KSI
Beitrag automatisch zusammengeführt:

sorry, nicht Kaspersky Internet Security KSI sondern KIS !!!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Kaspersky, kann man denen noch vertrauen ?? Beitrag #27
G

Gast21441

Du bist ja nicht sorglos mit deinem Virenschutz, du brauchst nur mittlerweile keinen externen Anbieter mehr.
Ich habe schon unter WIN 7 dem Schutz von Microsoft getraut und Microsoft Security Essentials genutzt.
 
  • Kaspersky, kann man denen noch vertrauen ?? Beitrag #28
N

Nuno

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
20.05.2022
Beiträge
6
Der Grund für die Bearbeitung ist in #29 erklärt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Kaspersky, kann man denen noch vertrauen ?? Beitrag #29
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
7.624
Version
Verschiedene WIN 10 und WIN 11
@Nuno
Es ist nicht in Ordnung, hier den kopierten Text einer Pressemitteilung zu posten, die Quelle nicht zu nennen und das nicht als Zitat zu kennzeichnen.
So erscheint das als Deine eigene Meinung.
Deshalb werde ich diesen Text entfernen, sehe aber davon ab, den Post komplett zu löschen.
Du kannst gerne den passenden Link dort einfügen.
 
Thema:

Kaspersky, kann man denen noch vertrauen ??

Kaspersky, kann man denen noch vertrauen ?? - Ähnliche Themen

Virtualisierung aktiv ! Kaspersky sagt nein ?: Hello Everybody.... Ich habe folgendes Problem mit der Virtualisierung bei Kaspersky Internet Security 2019 . Ich denke mal, dass sich jetzt...
Freezes unter Win 10 bei versch. Anwendungen: Servus Leute Mein Problem: Ich hab bei meinem neuen Rechner immer mal wieder Freezes und kann ihn nur durch den 5-Sekunden-Druck auf den...
W10/2004 Update 8/20 USB-xHCI-kompatibler Hostcontroller: Hi Community & MS Developer, Ihr seid meine letzte Hoffnung, denn ich bin mit meinem IT-Latein am Ende! Das W10-Update 8/2020 hat an meinem HP...
Daten geklaut, Einbruch in meinen Rechner: Ein freundliches Hallo an alle hier…. besonders an alle Hacker und Nerds, ich habe einen Rechner mit folgenden Angaben: Medion PC Modell PC MT14...
Probleme mit BT-Tastatur "BTLE Leyboard with Fingerprint ID": Windows 10 Pro, Version 2004 (Build 19041.508) Hallo zusammen, schon seit geraumer Zeit (Ende August) habe ich Probleme mit dem Bluetooth. Das...
Oben