Interner Datenspeicher ständig reparieren und Datenverlust

Diskutiere Interner Datenspeicher ständig reparieren und Datenverlust im Windows 10 Allgemeines Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hallo, ich war vor sehr langer Zeit bereits einmal mit diesem Problem hier vorstellig. Leider finde ich den Thread nicht mehr. Sorry also das ich...
L

lass_es

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
13.02.2016
Beiträge
17
Version
Windows 10 64 bit
System
Intel Core i7 4790@3.60GHz-16GB Dual DDR3@666MHz-ASRock Z97 Extreme-NvidiaGeForce GTX 980Ti-X34 Acer
Hallo,

ich war vor sehr langer Zeit bereits einmal mit diesem Problem hier vorstellig. Leider finde ich den Thread nicht mehr. Sorry also das ich wieder einen Neuen eröffne.

Ich habe ein Win10 x64 System und betreibe das als Wechselplattensystem. D.h. ich habe für Office, Spiele und Foto_Video je eine Systemplatte.
Im PC befinden sich noch 2 Datenplatten.
Bei meinem letzten Problem - gleicher Art - wurde mir empfohlen Smart Start und Energiesparoptionen abzuschalten - danke, das hat mein Problem bis dato auch beseitigt.
Aber nach den letzten Win10 Updates - Creator und Co - ist das Problem wieder da:
Eine interne Datenplatte - es handelt sich immer um die Gleiche ( wie auch in meinem alten Problem) soll repariert werden - und das ständig - egal welches System ich fahre. und Papierkorb beschädigt.
Dreimal habe ich es durchlaufen lassen, danach die üblichen WIN10 Probleme - alle Zugriffsrechte weg, kein Zugriff. Ok, das kann ich über die Eigenschaften -> Sicherheit -> Jeder hinzufügen lösen.
Dann wird es uncool - ein Abgleich mit der Sicherung ( ja man lernt und legt sich tägliche Sicherungen an) ergibt plötzliche:

Datenplatte 43 Verzeichnisse - Sicherung 67 Verzeichnisse
Datenverzeichnis_Unterordner ( ein Bsp) - 654 Ordner - Datensicherung 830 Ordner
found001, found002, found003,found004 - kein Zugriff - Einräumen von Rechten endet mit:

"Fehler bei der Anwendung vom Sicherheitsformat auf:
G:\found 002\dr_000000001.chk
Fehler beim Aufzählen der Objekte im Container. Zugriff verweigert


Wenn ich eine noch aktive WIN7 BS Platte hochfahre - vola - Null, Null Probleme in der Erkennung, keine Reparatur angefordert. Ok, der Datenverlust ist aber identisch, weil vorher in der unter WIN10 Reparatur bereits geschehen.

Bevor die Blondinen Frage kommt - ja ich habe die FP komplett geprüft - alle Test ( WD Tool für WD Platte) ok.
Und nachdem es bereits die 4. Platte ist - ich dachte ziemlich lange es sei ein HW Problem - glaube ich jetzt da nicht mehr dran.

Kein System vor Win 10 hat mir so klar gemacht das es ohne tägliche Datensicherung gar nicht geht.

Frage nun, was kann das denn sein, das ich ständig diese Fehlermeldung / Reparaturanforderung bekomme?
Kann man den Mist nicht abschalten um den ständigen Datenverlust und Entzug der Zugriffsrechte zu verhindern?
Oder sitzt das Problem mal wieder vor dem PC?

Danke für die Hilfe und dieses mal lege ich mir einen Link von dem Thread an, damit ich ihn auch wieder finde :)
 
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
MSFreak

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.06.2015
Beiträge
3.440
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version 1903 Release
System
Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD
Kann es sein dass du die Betriebssysteme auf den Wechsel-HDDs nicht herunterfährst, sondern den Ruhemodus verwendest ?
Dann hast du ein Problem beim Wechsel, da die Datenplatte noch im vorigen System angemeldet ist und nun vom aktuellen System beschrieben wird.
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
24.768
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3,FX8350,AMD RX560,16GB DDR3 1600,S860Evo256 GB,MK7559GSXP,SH224BB
Der von Dir erstellte Thread ist hier: https://www.win-10-forum.de/windows-10-allgemeines/16936-interne-festplatten-checkdisc.html zu finden.
Dort hatte ich Dir auch dringend empfohlen bei allen eingesetzten Windows Versionen den Ruhezustand zu deaktivieren - denn der kann als Auslöser in Frage kommen. Ausserdem solltest Du mal mit CrystalDiskInfo auf die Platte sehen und uns die SMART Werte der betroffenen Platte(n) zur Verfügung stellen. Denn der Betrieb in einem Wechselrahmen kann sowohl Temperatur- als auch Anschlussprobleme bedeuten und das kann zu solchen Fehlern führen. Dies würde man in den SMART Werten erkennen.
 
L

lass_es

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
13.02.2016
Beiträge
17
Version
Windows 10 64 bit
System
Intel Core i7 4790@3.60GHz-16GB Dual DDR3@666MHz-ASRock Z97 Extreme-NvidiaGeForce GTX 980Ti-X34 Acer
Danke für:
1.Den Link zu meinem ersten Beitrag
2. SMART Daten folgen

Der Ruhemodus ist - laut des ersten Ratschlags - auf allen Systemen aktiviert.
Die betroffene Platte ist fest im System als Datenspeicher und somit als Zugriff für alle Systeme eingebaut.

Habe nochmal das Ganze mit einer Win7 64 Version aufgerufen - in der Tat alles chick inkls. Zugriff auf die Found Ordner. Melde mich, wenn ich meine Aufgaben voll erledigt habe - danke erst Mal.
 
MSFreak

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.06.2015
Beiträge
3.440
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version 1903 Release
System
Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD
Der Ruhemodus ist - laut des ersten Ratschlags - auf allen Systemen aktiviert
... und genau den sollst du in allen Systemen deaktivieren, das hat die Alex auch schon geschrieben.
 
L

lass_es

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
13.02.2016
Beiträge
17
Version
Windows 10 64 bit
System
Intel Core i7 4790@3.60GHz-16GB Dual DDR3@666MHz-ASRock Z97 Extreme-NvidiaGeForce GTX 980Ti-X34 Acer
Hier der SMART Test:

G_NewGorleben_SMART_09062017.png

Ich meine auch Ruhemodus deaktiviert - Ich Troll - sorry.

Aber das war vor den Updates - jetzt ist es kurios, denn ich kann in manchen Windows Oberflächen Tastatureingaben machen , wie .z.B.
re. Maustaste -> Ausführen -> das Fenster nimmt Tatstatureingaben an
re.Maustaste auf Windowssymbol-> Suchen -> nimmt keine Eingaben an
re.Maustaste -> Eingabeaufforderung-> im Fenster keine Eingabe mgl.

Hintergrund - da ich den zu deaktivierende Ruhemodus nicht mehr unter den Energieeinstellungen finden konnte, wollte ich den Deakt-Befehl per Console eingeben - was nun leider auch nicht funktioniert.

Gehe ich auf die Energieoptionen, habe ich auch nach Aktivierung weiterer Einstellungen kein Ruhemodus mehr im Angebot:
Energieoptionen.png

Langsam aber sicher verfluche ich den Tag an dem ich mich für Win 10 entschieden habe!
 
Zuletzt bearbeitet:
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
5.760
Version
.............1903 Pro 64 bit Build 18362.239
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
Starte mal mit shutdown -g -t 0 (null) komplett neu. Wenn die Probleme danach so weiter auftreten, deinstalliere ein möglich vorhandenes Fremd-Antivir mit dem richtigen Hersteller-Removal-Tool und mache ein Inplace-Upgrade.

Sollten danach immer noch solche Störungen auftreten, überprüfe Deine Treiber. Vlt. hat Windows vorhandene Treiber ersetzt, die nicht richtig auf Deinem Gerät funktionieren. Gehe dazu auf die Herstellerseite Deines Gerätes und vergleiche die dort zuletzt angebotenen Treiber mit den derzeit installierten.
 
L

lass_es

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
13.02.2016
Beiträge
17
Version
Windows 10 64 bit
System
Intel Core i7 4790@3.60GHz-16GB Dual DDR3@666MHz-ASRock Z97 Extreme-NvidiaGeForce GTX 980Ti-X34 Acer
Lieben Dank @runit - ja so langsam glaube ich, das Microsoft mit WIN 10 die Job Situation bei den selbständigen PC Service Unternehmen ganz massiv ankurbeln will. Das ist ja nicht mehr ganz normal was das System gegenüber seinen Vorgängern alles verschlimmbessert hat.

Meine Win7 Systeme laufen stabil - Win10 instabil zu meinen oben beschriebenen Problemen - die ich mit allen Lösungsvorschlägen angehen werde - kommen noch permanente Soundprobleme mit Soundblaster hinzu - ständig deaktiviert da Win10 irgendwas und die festgelegten Standart Soundausgaben werden einfach ignoriert.
Oder Maustreiben a la Logitec - beim Spielen werden ständig die Profile verloren, mal ganz zu schweigen, das diese beim Start nur manuel aktiviert werden können, weil Win 10 sich weigert, diese zu erkennen.
Ein wirklicher Laie verzweifelt da echt und ich gebe wirklich langsam auf nachdem ich 24 Jahre wirklich geduldig jedes System in den Griff bekommen habe. Aber WIN 10 ist eine riesige experimentierende Software, deren Augenmerk zu stark auf das abgreifen von Daten ausgerichtet ist, aber im täglichen Gebrauch mangelhaft. So, aber Ihr hier am Bord könnt ja nichts dafür und die Hilfe ist wirklich erstklassig! Vielen Dank.

... und ich habe tatsächlich in einem System, bei dem ich noch Zugriff auf die Einstellung "Ruhemodus" bekommen habe gesehen, das es wieder aktiviert war. Prüfen jetzt, ob der Fehler von dort gekommen ist. Zur Sicherheit formatiere ich auch den Datenspeicher und stellen alles von einer Sicherung wieder her. Plus natürlich die Ratschläge.
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
24.768
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3,FX8350,AMD RX560,16GB DDR3 1600,S860Evo256 GB,MK7559GSXP,SH224BB
Also ich betreibe etliche Systeme mit Windows 10 (alle von 1507 auf 1703 gebracht, teilweise sogar von Windows 7 und 8.1) aber bei keinem hatte ich jemals solche Probleme erlebt. Und die Rechner könnten unterschiedlicher nicht sein. Da muss was reinspielen, das Du bisher nicht berücksichtigt hast und uns aus Deinen Informationen auch nicht ersichtlich wurde.

Je mehr Information zu Hard- und Software, umso eher können wir das Problem lokalisieren.
 
L

lass_es

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
13.02.2016
Beiträge
17
Version
Windows 10 64 bit
System
Intel Core i7 4790@3.60GHz-16GB Dual DDR3@666MHz-ASRock Z97 Extreme-NvidiaGeForce GTX 980Ti-X34 Acer
Danke das Ihr mich alte Bruddeltasche trotzdem weiterhin freundlich unterstützt.
Ich werde morgen alles an Infos zusammenstellen, was Systemrelevant sein könnte. Ich vermute auch, das ich sehr viel deaktiviert habe in Win10 - also kein Microsoft Konto, keine Fehlerberichte, keine Unterstützung usw. Hoffe das ich auch das finden kann. Mit Euch werden wir den Fehler schon auftreiben - und am Ende sitzt der mal wieder vor dem PC. Danke aber schon vorab.
 
MSFreak

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.06.2015
Beiträge
3.440
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version 1903 Release
System
Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD
Ich habe diverse VMs die auch auf eine externe / interne HDD (lLaufwerk D:\) zugreifen (wegen portabler Programme) und nach allgemeiner Deaktivierung des Ruhemodus keinerlei Probleme mit Datenverlusten und Datenträgerüberprüfung haben.
 
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.11.2015
Beiträge
6.824
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
1903 Pro 64 bit Build 18362.239
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Moin lass_es,
noch eine Blondinefrage (wie Du so schön geschrieben hast, wobei wir blonden Männer....) :o :
Die Treiber hast Du alle von der AsRock Seite, falls nur welche für Windows 7/8.1 angeboten im Kompatibilitätsmodus drauf?
ASRock > Z97 Extreme4


Achtung falls Extreme6 bitte dort danach suchen!
 
L

lass_es

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
13.02.2016
Beiträge
17
Version
Windows 10 64 bit
System
Intel Core i7 4790@3.60GHz-16GB Dual DDR3@666MHz-ASRock Z97 Extreme-NvidiaGeForce GTX 980Ti-X34 Acer
Hi,

also ich vermute mal, das es so viele Ursachen für das Problem gibt, geben könnte oder eventuell unter Umständen auch noch ....
Ich habe jetzt den Datenspeicher wieder hergestellt von einer Sicherung. Und mal 2 von 8 S Festplatten geprüft, ob der Ruhemodus deaktiviert ist. In den Einstellungen einer Platte konnte ich den Punkt "Ruhemodus" und "Schnellstart" finden und DEAKTIVIEREN - auf der zweiten nicht. Einzig dieses Fenster kann ich öffnen - muss ich da bei FP Ausschalten den Wert ändern - z.B. auf "Null" setzen?

Erweiterte Energieeinstellungen.png

Und die Frage ist - wie komme ich an diese Einstellungen in Windows, wenn ich diese nicht angezeigt bekomme?
Ich werde wohl - pauschal - alle BS die ich habe auf den Wechselplatten mit dieser CMD Eingabe impfen:

powercfg /hibernate off oder
powercfg /H off

Oder sollte ich andere Befehle verwenden? Eine Rückmeldung bekomme ich ja nicht im Eingabe oder?
powercfg_hibernate off.png

Was jetzt die Treiber und Asrock betrifft - hier gebe ich ganz offen zu, das ich Treiber häufig von der Herstellerseite und nicht von Asrock hole. Hintergrund - einschlägige Medien wie Chip, PC Hardware ect - weisen immer darauf hin, das die Treiber auf Herstellerseiten meist veraltet sind.
Vielleicht dann doch nicht der rcihtige Weg - aber wie soll man auch als Laie da durch steigen, wenn mal wieder ein USB-, Sound- oder Netzwerktreiber Probleme macht. Software, die automatisch Treiberupdates anbietet ist ja immer in der Kritik.

Fazit - ich glaube das ich meine PC Problem auch selbst mit gewissen Aktionen provoziere.
So habe ich alles abgeschaltet, wie:
Position
Spracherkennung
Diagnos
Individuelle Nutzerinformationen
Relevante Werbeanzeigen
Cortana

Deinstall:
Feedback Hub
Ondrive
Kamera
Kalender
Mail
Kontakte
Begleiter Telefon
Groove Musik
Microsoft W Lan
Windows DVD
Office Holen
Sway
Lyric
OneNote

... und Autostart auch sehr ausgedünnt

Autostart.png

Ich weiß das ich noch angekündigt habe, hier relevante Einstellungen /programme ect. zu posten um die Fehleranalyse zu unterstützen.
Aber nachdem Ich SiSandra geöffnet habe - ab da wußte ich nicht mehr was noch relevant ist bei der Flut an Informationen.
Jetzt schaue ich mal, ob mit der Befehlseingabe und wiederholten deaktivierung des Ruhemodus und des Schnellstartes ( Beides hatte ich definitiv schon auf allen BS gemacht - nur irgendwas hat das wohl wieder ausgehebelt) das Problem mit dem Datenspeicher in den Griff bekomme.

Danke an ALLE für die großartige, geduldige und sehr wertschätzende Hilfe!

EDIT: Heute habe ich eine weitere FP mit WIN10 Betriebssytem aktaulisiert. Sofort die Energieeinstellungen geprüft ---> der Schnellstart wurde durch das Update wieder aktiviert!! Das wird dann wohl auch die Ursache für die "Ruhestörung" gewesen sein.
Auch wenn ich noch immer nicht weiß, wie ich das in den BS WIN10 auf einigen anderen Wechselplatten korregieren soll, nachdem ich dort die Punkte "Schnellstart" und "Ruhezustand" nicht aufgeführt habe ....
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Interner Datenspeicher ständig reparieren und Datenverlust

Sucheingaben

Fehler beim aufzählen der objekte im container. Zugriff verweigert

Interner Datenspeicher ständig reparieren und Datenverlust - Ähnliche Themen

  • Interne Hdd wird nicht erkannt.

    Interne Hdd wird nicht erkannt.: Hallo, ich habe einen Pc gekauft mit (intern) 1Tb Hdd und (intern) 120Gb Ssd. Jedoch kann ich nicht auf meine Hdd zugreifen, deshalb habe ich nur...
  • Windows interne mscoree.dll fehlt?

    Windows interne mscoree.dll fehlt?: Systemangaben (klickbar; Word Online) Hallo, ich habe ein Problem. Bei mir läuft die Powershell nicht mehr, außerdem auch alles andere nicht...
  • Interner und externer Zugriff auf Exchange-Server

    Interner und externer Zugriff auf Exchange-Server: Ich benutze mein MacBook innerhalb und außerhalb des Firmennetzwerkes. Innerhalb des Firmennetznetzwerkes verbinde ich mich mittels privater...
  • Meine interne Kamera funktioniert nicht! (Windows 10) Fehlercode: 0xa00f4244

    Meine interne Kamera funktioniert nicht! (Windows 10) Fehlercode: 0xa00f4244: Meine interne Kamera funktioniert nicht weder auf Omegle, Skype, Zoom oder andere Anbieter/Apps wo die Kamera nötig ist funktioniert es einfach...
  • "Deaktivieren Sie das interne Zeigegerät, wenn ein externes USB-Zeigegerät angeschlossen ist" funkti

    "Deaktivieren Sie das interne Zeigegerät, wenn ein externes USB-Zeigegerät angeschlossen ist" funkti: "Deaktivieren Sie das interne Zeigegerät, wenn ein externes USB-Zeigegerät angeschlossen ist" funkti Guten Tag, dieser Windows-10 Bug existiert...
  • Ähnliche Themen

    Oben