Installierte/n Chipset-Treiber finden und wenn nötig entfernen (wie?)

Diskutiere Installierte/n Chipset-Treiber finden und wenn nötig entfernen (wie?) im Windows 10 Treiber & Hardware Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hallo an alle Forenteilnehmer. Nach langer Zeit habe ich mal wieder ein PC-Problem-(chen). Wegen eines dummen Fehlers musste ich Board und CPU...
P

peteros45

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
24.01.2015
Beiträge
2
Version
10
System
AMD 7 3700, ROG Strix B550-E
Hallo an alle Forenteilnehmer.
Nach langer Zeit habe ich mal wieder ein PC-Problem-(chen).
Wegen eines dummen Fehlers musste ich Board und CPU ersetzen. Neue Konfiguration ist AMD-Board ASUS ROG STRIX B550-E mit CPU AMD 7 3700. Neuestes BIOS ist installiert.
Weil im Gerätemanager mehrere Geräte ohne Treiber und im Audiomixer keine Eingabegeräte waren, habe ich von der ASUS-Seite die Treiber heruntergeladen und installiert - auch den Chipset-Treiber. Erst danach habe ich bei der Anmerkung des Chipset-Treibers gesehen, dass wegen unterschiedlicher Struktur erst der alte (Windows?)-Treiber entfernt werden soll.
Eigentlich funktioniert alles - ich habe allerdings in der Vergangenheit gelesen oder gehört, dass zwei Treiber sich gegenseitig stören können - je nachdem welcher zufällig geladen wird.
Meine Suche im Internet und diesem Forum ergab nur einen Hinweis: Bei den Systemgeräten in einem Intel-basierten Gerätemanager. In meinem AMD-Gerat kann ich jedoch keine Chipset-Treiber finden.

Meine Frage/n ist/sind nun: Wie finde ich den/die Chipset-Treiber und wie entferne ich den überflüssigen alten Treiber? Oder mache ich mir überflüssige Gedanken - Sorgen weil vielleicht der alte Treiber bei der Installation des neuen automatisch entfernt oder deaktiviert wurde?

Vielen Dank für einen Rat ( oder die Beruhigung. dass alles kein Problem ist)
peteros

Natürlich alles unter Windows 10, aktuelle Version
 
Wolf.J

Wolf.J

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
5.190
Version
Verschiedene WIN 10
Läuft der PC?
Gibt es Bluescreens?
Einen Intel-basierten Gerätemanager gibt es nicht. dem GM ist es egal ob AMD oder Intel die CPU oder den Chipsatz hergestellt hat.
Windows ist schon so schlau, keinen Intel-Chipsatztreiber für einen AMD-Chipsatz zu verwenden.
 
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2015
Beiträge
10.221
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
Version 21H2 ( Build 19042.1083) Pro 64 + Div. Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Hallo peteros,
meines Wissens wird der Chipsatztreiber immer überschrieben.
Höchstens einen Kompatibilitätsmodus müsste man beachten,
das trifft aber bei Deinem aktuellen Board nicht zu.
Also alles schick, wie Wolf schon schrieb.
 
jsigi

jsigi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.06.2015
Beiträge
1.443
Ort
Mannheim
Version
Windows 10 Pro 64 Bit immer aktuell
System
ASUS Z97-C, i7-4790, Nvidia GTX750 TI, SSD Samsung 850 EVO, Soundblaster Z
Selbst wenn nicht. Kann man das nicht feststellen, indem man im Gerätemanager die ausgeblendeten Treiber anzeigen lässt?
Dort sollte dann doch der alte Treiber ausgegraut zu sehen sein.
Bei mir, Intel-System auf AHCI, wird z.B. der Ide-Treiber ausgegraut angezeigt.
Das ist für mich aber keine Veranlassung, diesen zu deinstallieren.
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.641
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Da jedes Gerät immer eine eindeutige HardwareID besitzt, kann Windows für ein Gerät keinen Treiber laden, der für ein anderes Gerät gedacht ist. Es ist also nicht möglich, dass Windows die alten Treiber in irgend einer Form weiter nutzt, wenn man einen kompletten Plattformwechsel durchgeführt hatte.

Wenn man sich, wie @jsigi auch schon sagte, im Gerätemanager unter "Ansicht" die ausgeblendeten Geräte anzeigen lässt, kann man alle nicht mehr vorhandenen Geräte sehen und über einen Rechtsklick deinstallieren. Dabei lassen sich dann auch deren Treiber mit entfernen.
 
P

peteros45

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
24.01.2015
Beiträge
2
Version
10
System
AMD 7 3700, ROG Strix B550-E
Erst einmal vielen Dank für die raschen Antworten.

@Wolf.J : Nein, kein Bluescreen, nachdem ich die Treiber von ASUS installiert hatte läuft alles bestens. Meine Sorge rührte nur daher, dass auf der ASUS-Seite eben steht, dass der vorige Chipset-Treiber wegen unterschiedlicher Struktur erst entfernt werden soll.
Die Ansicht meines Gerätemanagers unterscheidet sich allerdings von dem bei meiner Suche in diesem Forum gefundenen Thread "Wo muss ich schauen wegen Chipset Driver im Geräte Manager ?" in der Antwort von Gast 10191: Post # 4 vom 03.11.2017, wo klar unter Systemgeräte: "Intel(R) 7 Series/C216 Chipset Family PCI Express -Treiber" aufgeführt sind. So sieht die Ansicht des Ger-Managers bei mir nicht aus: da taucht der Chipset-Treiber nicht namentlich auf. Vielleicht kann es auch daran liegen, dass der "Gast 10191" 2017 noch ein älteres Windows hatte.

@ IT_SK: Es scheint wirklich so zu sein, dass der Treiber überschrieben wird.

@ jisigi: Nein, in der Einstellung "Ausgeblendete Geräte ist kein ausgegrautes Gerät zu sehen.

@ areiland: Dank der Antworten bin ich nun beruhigt.

Nochmals Danke, jetzt kann ich mich an meinem neuen Gerät beruhigt freuen;
peteros
 
Zuletzt bearbeitet:
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
9.061
Version
.............21H1 Pro 64 bit Build 19043.1151
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Es gibt Hersteller, die packen ihren Chipsatztreiber mit anderen Treibern zusammen. Der Treibersatz heißt dann eben auch anders.

Dein Chipsatztreiber müsste aber in irgendeiner Weise, unter welcher Bezeichnung auch immer, im GM unter "Systemgeräte" zu finden sein.

Mit dem Tool HW Info 64 kannst Du u.A. die genaue Bezeichnung des Chipsatzes auslesen.
Free Download HWiNFO Sofware | Installer & Portable for Windows, DOS
 
Argor

Argor

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.04.2019
Beiträge
904
Ort
Saarland
Version
Win 10 x 64 Pro 21H1
System
X-570, R9 3900X, 32 GB, RTX 3080 STRIX OC, PG348Q
Die Strix-Boards am besten mit dem ARMOURY CRATE UNINSTALLER (neueste Version auf Mainboard Support Site) säubern ;-)
 
august_burg

august_burg

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
08.10.2014
Beiträge
583
Ort
Osnabrück
Version
Windows 10 Pro X64 (19044.1147)
System
Gigabyte Z 270P-D3 / Intel Core i5 - 6600 /16 GB Corsair DDR 4 / Intel HD Graphics 530
Ganz komfortabel geht's auch mit "Driver Store Explorer", akt. Version 0.11.64, Freeware !

 
areiland

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.641
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Geht auch mit Bordmitteln. Entweder über den Gerätemanager, der bei der Deinstallation des letzten Gerätes einer Klasse auch die Entfernung der Treiber anbietet, oder in einer Eingabeaufforderung mit Pnputil oder auch mit Dism. Der Driver Store Explorer dürfte, wie es auch DDU tut, auf eine dieser beiden Möglichkeiten zurückgreifen

Es gibt sogar einen Rundll-Befehl, der den Treiberstore komplett um die Treiberdateien aller nicht mehr genutzten Geräte bereinigen soll. Aber dessen Funktion konnte ich noch nicht überprüfen, weil ich einfach keinen Rechner habe, bei dem ich ausreichend viele Hardwarewechsel durchgeführt hab, nach denen ich die Treiber nicht entfernt hatte.
 
Thema:

Installierte/n Chipset-Treiber finden und wenn nötig entfernen (wie?)

Installierte/n Chipset-Treiber finden und wenn nötig entfernen (wie?) - Ähnliche Themen

AMD RAID Driver (SATA, NVMe RAID) Revision Number 9.2.0.105. Issues | Clean install Windows 10 Pro x: Meine Specs : Asus Rog Strix E-Gaming x399 AMD Threadripper 2950X Kraken Wasserkühlung 2 x Samsung 970 Pro SSD'**** NVME.M2 als Raid 0 64GB...
Von Win 8.1 auf Win 10 Pro | Soundkarte lässt Mikrofon knacksen und manche spiele haben keinen Sound: Hey, ich habe mir letztes Jahr neue Teile für mein Pc gekauft. Mainboard: ROG Asus Strix Z270F RAM: Vengeance LPX 2x 8GB CPU: Intel Core i7 7700K...
AMDs neue Radeon Software Adrenalin Edition 17.12.1 bringt neben vielen Neuerungen auch die ein oder anderen Performance-Vorteile: Zum heutigen 12. Dezember hat AMD wie versprochen den Startschuss zu seiner neuen Radeon Software Adrenalin Edition in der Version 17.12.1...
Fehlercode 43, ohne absehbaren Auslöser: Hallo Community, dies ist mein erster Beitrag. Ich nutze seit etwa einem Jahr Windows 10, und bisher hatte ich keine großen Schwierigkeiten. Doch...
Windows Desktop/Explorer Ruckelt/Langsam: Hallo zusammen, da mein alter Rechner in letzter Zeit nach und nach kaputt gegangen ist, habe ich mir letzte Woche neue Teile für ein Ryzen PC...
Oben