Immer wieder: Temporäres Benutzerkonto

Diskutiere Immer wieder: Temporäres Benutzerkonto im Windows 10 Allgemeines Forum im Bereich Windows 10 Foren; Ich habe den sonderbaren Effekt, das ich nach dem Anmelden mit PIN (Windows 10 Pro 64bit ) immer wieder mal nur mit einem temporären Benutzerkonto...

Yeats

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
13.03.2016
Beiträge
10
Version
Windows 10 Pro 64bit
System
Intel Xeon E3-1231 v3 / 16GB RAM / Board: ASRock Z97 Anniversary / MSI NVIDIA GeForce GTX 970
Ich habe den sonderbaren Effekt, das ich nach dem Anmelden mit PIN (Windows 10 Pro 64bit ) immer wieder mal nur mit einem temporären Benutzerkonto angemeldet werden kann. Es ist nicht reproduzierbar, wann oder wodurch das passiert, mal nach einem Neustart zwischendurch, mal beim ersten Hochfahren des Tages.
Das einzige, was dann hilft, ist der bekannte Eingriff in die Registry, also das temporäre Benutzerprofil in der ProfileList löschen und das gleiche mit .bak-Endung wieder aktivieren (also die .bak-Endung löschen und den State-Wert auf Null setzen). Danach startet mein Windows wieder normal und alles ist wie vorher.
Die Frage lautet nur: Was ist die Ursache ? Das nicht lesbare Profil ? Wenn dem so wäre, warum passiert das dann nicht immer. Und vor allem, warum wird es unlesbar? Habe nach langem Googeln nichts neues gefunden, nur das es dieses Problem auch schon bei früheren Windows-Versionen gab, ich hab seit Win 3.11 fast alle mitgemacht, aber dieses Problemchen ist für mich neu.
Mein System ist ein Clean-Install per Media-Creation-Tool auf nagelneuer Desktop-Hardware, auf der noch nie ein Betriebssystem war, also kein Upgrade über Win 7 oder 8.1. Falls jemand eine neue Idee hat, woran das liegt oder wie man das abstellen kann, wäre ich dankbar!
Ein ansonsten zufriedener Win10-User
Da dies mein (fast) erster Post ist, Grüße an euch alle da draussen !
Yeats
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
28.478
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Dann gib uns mal ein Paar Informationen zur installierten Software. Geschieht der Shutdown sauber, oder stürzt Windows vielleicht beim Shutdown ab? Denn das könnte eine mögliche Erklärung für dieses Verhalten sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Yeats

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
13.03.2016
Beiträge
10
Version
Windows 10 Pro 64bit
System
Intel Xeon E3-1231 v3 / 16GB RAM / Board: ASRock Z97 Anniversary / MSI NVIDIA GeForce GTX 970
Erstmal danke für die turboschnelle Reaktion, also Shutdown verläuft völlig normal, hatte da noch nie Auffälligkeiten. Installierte Software ist schon ne Menge, ich schreib sie mal untereinander:
Windows 10 Pro 64bit Version 1511 Build 10586.164
MS Office Professional Plus 2013
Mozilla Firefox 45.0
Mozilla Thunderbird 38.6.0
Avira Antivirus (aktuell)
Malwarebytes Antimalware (aktuell)
Malwarebytes Anti-Ransomware beta (die Profil-Probleme bestanden zeitlich lange VOR der Installation dieser beta-version)
Druckertreiber für Canon MP800
NVIDIA Geforce Experience 2.10.2.40
NVIDIA Treiber 364.51
Paint.NET
Paragon Festplattenmanager 15 Suite
WinRAR 5
es sind noch ein paar Programme mehr, aber die o.g. benutze ich dauernd bzw. die laufen dauernd.

Sonst fällt mir jede Menge ein, aber was ist relevant? Meine Hardware steht ja links im Profil, ich benutzte fürs System eine Samsung SSD....

vielleicht genügt das fürs erste, auf jeden Fall vielen Dank !
Grüße
Yeats
 

MaxMeier666

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.10.2015
Beiträge
2.914
Schmeiß' mal probehalber Avira runter; dazu unbedingt das Tool des Herstellers benutzen!
 

Yeats

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
13.03.2016
Beiträge
10
Version
Windows 10 Pro 64bit
System
Intel Xeon E3-1231 v3 / 16GB RAM / Board: ASRock Z97 Anniversary / MSI NVIDIA GeForce GTX 970
Hab ich mal so gemacht, Avira ist runter. Seit dem 3 Neustarts ohne Probleme, aber das muss noch nichts bedeuten. Das sollte dann mal 2 Wochen oder länger ohne Fehler durchlaufen. Ich werde dann berichten. Die Frage, die sich mir jetzt stellt, ist folgende:
Früher gab man nicht sehr viel auf die Leistung Windows-eigener Mittel gegen Schädlinge. Der Defender hatte mal im Vergleich zu externen Schutzprogrammen eine schlechte Erkennungsrate (75% oder so), die besten externen Tools kamen auf deutlich über 90%. Tut sich da nicht eine Sicherheitslücke auf ? Ich benutze ja außerdem noch Malwarebytes Antimalware Premium (also die Bezahlversion), aber die ist ja nicht primär gegen Viren/Trojaner da.... Sollte ich also Avira gegen eine andere Antivirensoftware tauschen, oder reicht tatsächlich die Kombination Win Defender + Antimalware ?
Danke für Eure Meinungen !
 

Robbie

Co-Admin
Dabei seit
16.08.2015
Beiträge
1.759
Das ist eine Frage wie eine Auskunft zu einer Diagnose. Frage 3 Ärzte danach und Du bekommst 5 Meinungen. 😉
 

Yeats

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
13.03.2016
Beiträge
10
Version
Windows 10 Pro 64bit
System
Intel Xeon E3-1231 v3 / 16GB RAM / Board: ASRock Z97 Anniversary / MSI NVIDIA GeForce GTX 970
aber genau die würde ich gerne hören!
Danke
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
28.478
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Zumindest bis klar wird, ob die Probleme mit dem Nutzerkonto durch Avira entstanden sind, solltest Du es mit dem Defender versuchen. Wenn das trotzdem wieder auftritt, dann ist die Ursache wohl woanders zu suchen. Aber, immer eines nach dem anderen, damit Du hinterher auch nachvollziehbare Ergebnisse hast.
 

Yeats

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
13.03.2016
Beiträge
10
Version
Windows 10 Pro 64bit
System
Intel Xeon E3-1231 v3 / 16GB RAM / Board: ASRock Z97 Anniversary / MSI NVIDIA GeForce GTX 970
Genau so mache ich das, zuviel auf einmal ändern bringt keine Erkenntnisse, ich melde mich dann demnächst zurück, oder heute abend, falls der Fehler doch wieder auftritt. Aber erstmal positiv denken. Erstmal Dankeschön für die Tipps!
bis denn
Yeats
 

Yeats

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
13.03.2016
Beiträge
10
Version
Windows 10 Pro 64bit
System
Intel Xeon E3-1231 v3 / 16GB RAM / Board: ASRock Z97 Anniversary / MSI NVIDIA GeForce GTX 970
So, ich melde mich mal zurück. Nachdem nun eine Woche mit vielem Windows-Booten und Neustarts vergangen ist, kann ich nur sagen: kein einziger Fehlstart mehr ! Also ist die Wahrscheinlichkeit wohl sehr hoch, das Avira der Schuldige war...... Erst mal vielen Dank an MaxMeier666 für den richtigen Tipp!
Da ich jetzt nur noch den Windows Defender neben der Antimalware einsetze, meint ihr, das reicht aus? Oder doch besser ein anderer externer Virenscanner ?
Wie macht ihr das ? Danke für Eure Meinungen !
Grüße vom Niederrhein
Yeats
 

dbpdw

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.12.2015
Beiträge
1.581
Version
10 Pro 64 bit, 14393.222
System
4 GB DDR3 RAM, Intel Celeron J1900, Windows Defender, Vivaldi - immer die Final
Zuletzt bearbeitet:

Yeats

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
13.03.2016
Beiträge
10
Version
Windows 10 Pro 64bit
System
Intel Xeon E3-1231 v3 / 16GB RAM / Board: ASRock Z97 Anniversary / MSI NVIDIA GeForce GTX 970
und ich glaube, das solche Antworten schlicht überflüssig sind, oder sollte ich jetzt lachen ? Wenn du glaubst, mehr zu wissen, dann teile es doch bitte mit, damit alle was lernen können.
Danke !
 

Robbie

Co-Admin
Dabei seit
16.08.2015
Beiträge
1.759
Was ich davon halte, hatte ich ja oben schon geschrieben. Es ist halt eine Glaubensfrage, ob jemand unter W10 noch ein externes AV Programm einsetzt oder er dem Defender vertraut.

Deswegen kann Dir ein jeder höchstens seine ureigene Meinung sagen. Was hättest Du also von diesen Antworten? Wem willst Du dann glauben? Wonach würdest Du das auswählen wöllen, welcher der User Dir eine Antwort gegeben hat pro externes AV Programm oder Pro Defender?

Aber damit Du eine Antwort hast, ich nutze Eset NOD32 als reines AV Programm, keine Suite oder sowas. Und dieses Programm nutze ich halt schon seit wer weiß wie viel Jahren. Und da ich nie Probleme mit dem Programm selber und auch nie einen Virenbefall hatte, bleibe ich dabei. Also wohl eher eine Gewohnheitssache.
 

Yeats

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
13.03.2016
Beiträge
10
Version
Windows 10 Pro 64bit
System
Intel Xeon E3-1231 v3 / 16GB RAM / Board: ASRock Z97 Anniversary / MSI NVIDIA GeForce GTX 970
Glaubensfrage..... naja, ich war bisher der Meinung, es wäre eine technische Betrachung über Effektivität von AV-Software. Da wird es doch objektive Daten geben, ob und wie wirksam sowas sein kann. Wie ich schon eingangs schrieb, schnitt der Windows Defender im Vergleich zu Nicht-MS-Tools früher eher schlecht ab. Aber kann ja sein, das sich da was grundsätzlich geändert hat bei Windows 10? Aber danke für deine Antwort.

- - - Aktualisiert - - -

Ja, Daaaanke, hab verstanden :o ohmann <----- ist für dbptw, ich kann das noch nicht richtig, verzeihung
 

Robbie

Co-Admin
Dabei seit
16.08.2015
Beiträge
1.759
Da wird es doch objektive Daten geben, ob und wie wirksam sowas sein kann.

Die Frage ist doch, wer oder was testet solches objektiv? Zeitschriften? Wohl kaum, denn bei denen schneidet immer derjenige am besten ab, der die meisten Werbegelder generiert. Irgendwelche Institutionen? Die machen es auch nicht kostenlos, sondern müssen bezahlt werden. Aber da stellt sich dann die Frage, woher kommen diese Gelder? Wer hat diese Testreihen dann bezahlt?

Ich persönlich bin mir da heutzutage einfach nicht mehr sicher. Möglich, das dies in früheren Jahren mal anders war.
 

dbpdw

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.12.2015
Beiträge
1.581
Version
10 Pro 64 bit, 14393.222
System
4 GB DDR3 RAM, Intel Celeron J1900, Windows Defender, Vivaldi - immer die Final
Ja, Daaaanke, hab verstanden :o ohmann <----- ist für dbptw, ich kann das noch nicht richtig, verzeihung
Kann ja mal vorkommen.:) Genau das, was Robbie geschrieben hat, hab ich damit nämlich gemeint. Das du meinen User-Namen falsch geschrieben hast, verzeihe ich aber nicht so leicht.:p
 

Robbie

Co-Admin
Dabei seit
16.08.2015
Beiträge
1.759
Wie kann man sich auch nur so einen Usernamen geben [emoji14]
 

dbpdw

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.12.2015
Beiträge
1.581
Version
10 Pro 64 bit, 14393.222
System
4 GB DDR3 RAM, Intel Celeron J1900, Windows Defender, Vivaldi - immer die Final
Den hab ich mir nicht gegeben. Meine Tochter (als sie noch klein war) hatt mir mal eine Medaille gebastelt und das sind die Anfangsbuchstaben der Wörter des Satzes, der da drauf stand. Und darauf bin ich sehr stolz, wie übrigends auf meine beiden Töchter auch. Also pass auf Freundchen, ich weiß wo dein Haus wohnt.:cool:
 

Robbie

Co-Admin
Dabei seit
16.08.2015
Beiträge
1.759
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
28.478
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
@dbpdw
Kindermund tut Wahres kund, von daher ist der Ursprung des Namens sehr ehrenvoll.

Meine Jungs sagen höchsten mal: "Verschwinde" oder "Was willst Du denn" :-) Sind aber auch nur Stiefkinder, die ich aufgedrückt bekommen hab :-)
 
Thema:

Immer wieder: Temporäres Benutzerkonto

Immer wieder: Temporäres Benutzerkonto - Ähnliche Themen

nur noch temporäres Benutzerkonto: Windows 10: Auf meinem PC sind 4 Benutzerkonten. Vor ein paar Tagen konnte ich plötzlich nicht mehr auf mein Admin-Konto zugreifen. Ich hatte...

Sucheingaben

temporärer account windows 10

,

malwarebytes benutzerprofil

,

temporäres Benutzerkonto

,
benutzer immer temporäres konto
Oben