Image Backup unter Windows 10

Diskutiere Image Backup unter Windows 10 im Windows 10 Allgemeines Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hi miteinander! Ich mache so jeden Monat ein Image Backup von meiner Festplatte die aus 3 Partitionen besteht. Dazu nutze ich aktuell die...
Lemmi1de

Lemmi1de

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
09.03.2015
Beiträge
150
Version
Windows 10 Pro, 64 Bit
Hi miteinander!

Ich mache so jeden Monat ein Image Backup von meiner Festplatte die aus 3 Partitionen besteht. Dazu nutze ich aktuell die kostenlose Version vom Aomei Backupper, was bisher zufriedenstellend funktioniert. Nebenher läuft noch eine Dateiverlaufssicherung von Windows 10 auf eine externe Festplatte.

Irgendwo hab ich was gelesen, dass die Image Sicherung von Windows 10 nicht so sehr zu empfehlen ist oder die irgendwann mal verschwinden soll. Aktuell scheint sie ja noch da zu sein.

Will eigentlich von der chinesischen Freeware von Aomei eigentlich weg, weil irgendwie trau ich der Sache nicht. Gab im Smartphone Bereich auch bekannte kostenlose Apps die dann im Hintergrund "ungünstige" Sachen machten. Und irgendwie hab ich die Bedenken aktuell beim PC auch. Ob dem wirklich so ist unklar, aber mein Bauchgefühl stimmt nicht.

Nun überlege ich mir, ob ich dem integrierten Backup Programm von Windows 10 eine Chance geben soll oder auf Acronis umsteige. Weil da hört man eigentlich nur gutes.

Es gibt ja neben der aktuellen 2019er Version von Acronis True Image noch Versionen von WD und Seagate die kostenlos angeboten werden. Weis nur nicht mit welchen Acronis Versionen man die aktuellen vergleichen kann und ob die verlässlich sind. Glaube nur Seagate hat mal aktuallisiert in der letzten Zeit.

Meine letzte Version von Acronis True Image war die 2010er und die wurde dann von Windows 10 nicht mehr unterstützt.

Wie gesagt ich mache meist nur ein komplettes Image meines Systems für alle Fälle, damit ich alles zügig zurücklesen kann, sollte es mal zu einem Problem kommen. Und ich muss mich dann darauf verlassen können.

Was meint ihr dazu?

Gruss Lemmi.
 
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
25.091
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Die WD Version von Acronis beruht auf der 2016, der Seagate Disk Wizard zuletzt noch auf der 2014. Ich würde also eher zur WD Version raten.
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
5.934
Version
.............1903 Pro 64 bit Build 18362.295
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
Habe noch nichts Nachteiliges über Aceonis in letzter Zeit gehört. Habe es zuletzt für Win XP genutzt und da Probleme gehabt, Zurückspielen ging aus irgendeinem Grund nicht. Drum nutze ich das seitdem nicht mehr. Wenn @Alex das schon seit Langem nutzt, scheint es ja zuverlässig seinen Dienst zu tun.

Na ja, das Bauchgefühl der Chinesen wegen kann ich verstehen.^^ Als Alternative zu Acronis kannst Du Dir auch mal das Programm von Paragon ansehen. Ist ne deutsche Firma. Ich nutze derzeit das Backup-Programm von denen und bin bisher sehr zufrieden. Was Paragon abgreift, ist hier erklärt:
https://www.paragon-software.com/de/privacy/
 
Zuletzt bearbeitet:
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
25.091
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Acronis nutze ich schon ewig und es hat immer seinen Dienst getan. Während der Preview Phase von Windows 8 hab ich sogar jeden Monat zum Patchday Windows 8 gesichert, dann Windows 7 wiederhergestellt upgedatet, erneut gesichert und dann Windows 8 wiederhergestellt. Man muss sich halt die Software schon lange vor dem Ernstfall genau ansehen und den Worst Case damit auch einige Male durchspielen, damit man Übung in ihrer Handhabung bekommt.

Während einer solchen Umstellungsphase kann es auch nicht schaden, wenn man zweigleisig fährt, damit man mögliche selbst begangene Fehler ausbügeln kann.
 
Lemmi1de

Lemmi1de

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
09.03.2015
Beiträge
150
Version
Windows 10 Pro, 64 Bit
Acronis ist auch irgendwie meine erste Wahl für einen Umstieg.

War mir nur unsicher, weil es die 2019er Version mit 3 Lizenzen gerade für knapp 30 Euro gibt. Aber für meinen Zweck könnte wirklich die WD Version ausreichen. Mache ja wirklich nur Images vom kompletten System auf Festplatte.

Hab auch die Paragon Backup & Recovery 16 Version da. Die Pro Version gab es mal kostenlos bei Chip. Nur muss ich die ständig neu aktivieren und auf dem Laptop meiner Frau mag sie irgendwie nicht, wie sie soll. Sie hatte damals auch eine kostenlose Version von Chip geholt.

Hab nur paar negative Sachen über diese Version gelesen. Glaub waren Rezessionen bei Amazon darüber. Da klappte die Wiederherstellung nicht zuverlässig.

Aomai Backupper hat mir zwar schonmal den A... gerettet. Da startete das System nicht mehr korrekt und ich konnte schnell ein Backup zurücklesen und alles war wieder gut. Trotzdem hab ich das ungute Bauchgefühl, dass ich genannt hab. Und deswegen will ich wechseln.

Mich wundert es nur weil die Acronis Version von Seagate hat mehrfach bereits ein Update bekommen, während die von WD noch nichts bekommen hat. Aber irgendwie bekomme ich nichts über die genaue Version heraus.

Vielleicht werde ich doch mal beide testweise installieren. Dann seh ich ja was für eine Version es sein könnte.

Ist immer schwierig, weil ich möchte mich drauf verlassen können für den Fall der Fälle.

Gruss Lemmi.
 
Zuletzt bearbeitet:
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
5.934
Version
.............1903 Pro 64 bit Build 18362.295
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
Wie @Alex schon schrieb, gewählte Programme sollte man testweise mit Zurückspielen ausprobieren, wenn keine Not herrscht. So bist Du dann für den Notfall gerüstet.
 
Lemmi1de

Lemmi1de

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
09.03.2015
Beiträge
150
Version
Windows 10 Pro, 64 Bit
Das Problem ist aber, wenn ich es testeweise zurückspiele und es klappt nicht, dann steh ich blank da. Hab nur ein PC System.
Weil dann überschreibt es mir ja meine Daten und die wären dann weg ...

Schwierig, weil ich kann faktisch nur sichern und muss mich drauf verlassen, dass es klappt, wenn mal was wäre.

Testweise zurückspielen ist ein Risiko bei mir.
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
5.934
Version
.............1903 Pro 64 bit Build 18362.295
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
Du brauchst ja nur eine 2. Partition oder Platte mit ausreichender Größe, wohin Du die Sicherung zurückspielst. Das System sollst Du dabei nicht überschreiben. Kannst ja dann, wenns geklappt hat, anschließend wieder löschen. Geht ja nur darum, das mal durchzuprobieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Lemmi1de

Lemmi1de

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
09.03.2015
Beiträge
150
Version
Windows 10 Pro, 64 Bit
Dann weis ich aber noch nicht, ob das System auch bootet, dass ich zurück gelesen hab. Und bräuchte eine 2. Festplatte. Weil eine komplette Systemsicherung/Image ist bei mir locker 600 GB groß.

Mal sehen, wie ich das ausprobieren kann ...
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
5.934
Version
.............1903 Pro 64 bit Build 18362.295
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
Wenn Dein bisheriges System bootet und das soweit einwandfrei ist und Du ziehst davon ein Image, sollte es ja auch anschließend booten, wenn logisch zurückgespielt. Das Probieren bezieht sich hier rein auf das Funktionieren des Programmes auf Deinem PC. Und hier kann man das halt nur soweit testen, ob sauber zurückgespielt wird., sofern man keinen 2. Rechner hat, wo man das System überschreiben könnte und somit auch das Booten testen könnte. Oder Du spielst es auf eine Partition oder Laufwerk zurück, klemmst Dein System-Laufwerk ab und probierst dann das Booten nach dem Zurückspielen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Lemmi1de

Lemmi1de

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
09.03.2015
Beiträge
150
Version
Windows 10 Pro, 64 Bit
Du meinst, ob was auf die eine Festplatte zurückgeschrieben wird? Da hatte ich noch keine Probleme, dass ging eh immer.

Ich glaube das kann ich mir schenken. Weil das wird eh nach dem Backup vom Programm geprüft. Kann man Haken setzen zur Prüfung, ob es klappen wird.
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
5.934
Version
.............1903 Pro 64 bit Build 18362.295
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
Ja, da gibt es eine Prüfroutine in manchen Programmen auf Integrität des Images. Wenn Du die Sicherung und das Zrückspielen logisch richtig machst, klappt es auch zu - na vlt. 90% - aller Fälle. Man sollte sich halt damit vertraut machen, wie das Programm funktioniert und es durchtesten, damit man a) richtig sichert und b) im Notfall auch mit der Kenntnis, wie es gemacht werden muss, zurückspielen kann.

Das Schöne an so einem Image ist, wenn es keinen Fehler enthält, da kann es ruhig mal einen Fehlversuch aus welchem Grunde auch immer geben. Zurückspielen kannst Du ja so oft Du willst oder musst.
 
Sabine

Sabine

Super-Moderator
Mitglied seit
14.08.2015
Beiträge
2.663
Ort
Münster (Westf)
Version
Windows 10 Pro
@Lemmi1

Hab auch die Paragon Backup & Recovery 16 Version da. Die Pro Version gab es mal kostenlos bei Chip. Nur muss ich die ständig neu aktivieren und auf dem Laptop meiner Frau mag sie irgendwie nicht, wie sie soll. Sie hatte damals auch eine kostenlose Version von Chip geholt.
Wieso dass denn? Natürlich kann die Lizenz nur auf einem PC aktiviert werden, auch die geschenkten. Außerdem macht man sich als erstes einen USB-Boot-Stick zum Sichern und Wiederherstellen. Ich sichere mit Paragon BackUp & Recovery 16 niemals aus einem laufendem System, sondern immer mit dem Boot-Stick. Das geht nämlich.

Rückspielen selbstverständlich auch nur vom USB-Stick.

Liebe Grüße

Sabine
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
5.934
Version
.............1903 Pro 64 bit Build 18362.295
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
Da sollte @Lemmi erklären, was er denn da für eine Version hat. Ich habe die Free, und die muss ich logischereise nicht ständig aktivieren.

Paragon Programme lädt man jetzt jetzt warum von Chip? Da geht man doch auf die Herstellerseite und lädt von dort.
 
Lemmi1de

Lemmi1de

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
09.03.2015
Beiträge
150
Version
Windows 10 Pro, 64 Bit
Ich glaube da hat einer was falsch verstanden.

Ich habe eine eigene Lizenz für Paragon und meine Frau hat auch eine. Haben wir beide uns geholt. Also müsste es normal klappen.

Nur muss ich die alle paar Wochen neu eingeben. Und bei meiner Frau wird es ständig zur Testversion, obwohl die Lizenz vorhanden ist.

Und logisch wird es installiert und damit gesichert. Warum sollte ich es von einem Stick benutzen?

Nur hab ich viele schlechte Rezessionen über die Version 16 gelesen. Deswegen vertraue ich dem Programm nicht mehr. Ging zuviel bei anderen schief.

Die kostenlose Version 17 zeigt sich als ganz karg. Da kann man nichts mehr einstellen. Beim ersten Start bietet es nur Imagebackup an und sonst nichts.

Und von Chip hab ich die geladen, weil auf Paragon Website zum Download der freien Version dahin verlinkt wird.
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
5.934
Version
.............1903 Pro 64 bit Build 18362.295
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
Wegen der Lizenz-Probleme wende Dich mal an den Support. Normal ist das ja nicht. Was Du zu Paragon 17 Free schreibst, kann ich nicht bestätigen. Ich kann damit sichern, was und wie ich will und auch individuell zurückspielen. Dir kommt das "karg" wahrscheinlich so vor, da Du mehr Umfang von der kostenpflichtigen Version kennst. Klar, bietet die Free Version natürlich nicht.
 
Lemmi1de

Lemmi1de

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
09.03.2015
Beiträge
150
Version
Windows 10 Pro, 64 Bit
Was Du zu Paragon 17 Free schreibst, kann ich nicht bestätigen. Ich kann damit sichern, was und wie ich will und auch individuell zurückspielen. Dir kommt das "karg" wahrscheinlich so vor, da Du mehr Umfang von der kostenpflichtigen Version kennst. Klar, bietet die Free Version natürlich nicht.
Ich kenne halt die Version 16, da konnte man irgendwie mehr sehen. Bei der aktuellen Version 17, die es anscheinend erst seit kurzem gibt, sehe ich beim ersten Start erstmal nur eine Sicherungsmöglichkeit. Weiter wird nichts angezeigt. Sprich ich könnte damit auch nichts zurücklesen, falls ich noch eine Sicherung hätte und das irritiert mich gerade. Gibt dazu keine Auswahl.

Aber ich probiere mal damit eine Sicherung zu machen. Eventuell wird dann mehr angezeigt, wenn die durchgelaufen ist.
 
Sabine

Sabine

Super-Moderator
Mitglied seit
14.08.2015
Beiträge
2.663
Ort
Münster (Westf)
Version
Windows 10 Pro
Wenn man einem Image-Programm nicht vertraut, sollte man es nicht benutzen! Außerdem hast Du anscheinend noch nie ein BackUp zurückgespielt. Sonst wüßtest Du, wofür man einen Boot-USB-Stick braucht. ;) Da fehlt dann die eigene Erfahrung.

Ich persönlich hatte noch nie Probleme mit der Paragon BackUp & Recovery 16, habe aber die Renzensionen teilweise auch gelesen. Das ist dann die eigene Entscheidung. Und: Wer sucht, wird zu JEDEM BackUp-Programm negative Meinungen finden.

in diesem Sinne: Frohe Weihnachten!

Liebe Grüße

Sabine
 
Lemmi1de

Lemmi1de

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
09.03.2015
Beiträge
150
Version
Windows 10 Pro, 64 Bit
Hallo Sabine!

Ich musste schön öfters Systeme zurück lesen. Das ist aber schon eine Weile her, wo ich es gebraucht habe.

Das war damals mit Acronis True Image 2010 als ich beim Laptop meiner Frau eine Systemimage zurücklesen musste, weil Ihr Laptop nicht mehr hochfuhr.
Wir hatten da vor dem Windows 10 Update eine Sicherung mit der alten Acronis Version von ihrem alten System (Windows 7) gemacht und waren froh darüber. Hat prima funktioniert und ihr System lief dann wunderbar wieder.

Auch hatte ich das bei meinem PC vor langer Zeit mit Acronis schon gemacht. Und bei meinem aktuellen System konnte ich ein Problem welches Acronis bei deren Deinstallation verursachte durch eine Sicherung die ich parallel mit Aomei Backupper gemacht hatte, retten. Das hatte ich aber bereits im Eingangspost geschrieben.

Natürlich musste ich bei der Wiederherstellung der Partition C mit einer Start CD des Backup Programmes dabei booten, da es sonst nicht ginge. Aber hier gibt es ein Problem, dass dann USB 3 nicht funktioniert, da ich es nachträglich in den PC eingebaut habe und sich deren Treiber nicht einbinden lassen. Zurücklesen geht dann nur mit USB 2 und entsprechend langsam, leider ...

Deswegen hoffe ich darauf, dass es nie gebraucht wird.

Eine Sicherung mache ich aber grundsätzlich bei laufenden PC, da ich ihn nebenher noch nutzen kann. Wenn ich es mit Start CD oder USB machen würde, dann würden USB 3 nicht funktionieren und mein PC wäre für Stunden nicht nutzbar.

Ich kann das auch nur mit einer Start CD machen, da es im Bios meines PCs keine Einstellung für Booten über USB Stick einstellen lässt. Er hat halt schon knapp 10 Jahre auf dem Buckel, aber er läuft mit Win10 immer noch prima.

Also setze mal ein wenig mehr Erfahrung voraus, als du gerade meinst ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Sabine

Sabine

Super-Moderator
Mitglied seit
14.08.2015
Beiträge
2.663
Ort
Münster (Westf)
Version
Windows 10 Pro
Dann ist ja alles gut! Ich meinte das von mir Geschriebene aus Deinen Wortbeiträgen herauslesen zu können. Dem ist nicht so.

Und damit bin ich hier raus. Der Heilig Abend muss vorbereitet werden. ;)

Liebe Grüße

Sabine
 
Thema:

Image Backup unter Windows 10

Image Backup unter Windows 10 - Ähnliche Themen

  • Wiederherstellung persönlicher Daten auf (D:) via Image Backup - aber wie?

    Wiederherstellung persönlicher Daten auf (D:) via Image Backup - aber wie?: Liebe Community, weil ich meinen PC (Acer Spin 5, Windows 10, SSD und HDD) zur Reparatur einschicken musste, habe ich zuvor ein Systemabbild...
  • Backup Image wird nicht angezeigt

    Backup Image wird nicht angezeigt: Bei der Installation von "Super" habe ich derartig viel Müll eingefangen, dass ich mich genötigt sah, meinen Computer wiederherzustellen. Zunächst...
  • Recover network login stored in windows image backup.

    Recover network login stored in windows image backup.: Hello, we have a NAS running at our client, and multiple pcs doing their image backup on it. Now somebody lost the password. Is there a way to...
  • Updates einzeln aus einem Backup-Image beziehen?

    Updates einzeln aus einem Backup-Image beziehen?: Sehr geehrte Community, eines meiner letzten Updates macht Probleme und ich würde nun gerne mein System über "Sichern und Wiederherstellen...
  • Backup-Image auf einem neuen Rechner mit anderer Hardware wieder herstellen (quasi alles außer den T

    Backup-Image auf einem neuen Rechner mit anderer Hardware wieder herstellen (quasi alles außer den T: Sehr geehrte Community, derzeit erstelle ich wöchentlich ein System-Backup-Image über "Sichern und Wiederherstellen (Windows 7)". Dies ist auch...
  • Ähnliche Themen

    Oben